... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> deutscher staatsbürger in holland kiffen?
williks
Beitrag 27.04.2008, 20:35
Beitrag #1


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 122
Beigetreten: 13.11.2007
Wohnort: neuwied
Mitglieds-Nr.: 38282



    
 
Hallo @all!


Ein kumpel von mir hatte vor kurzem ein Verfahren wegen dem BtmG - > Ausgang :250€ Strafe, 2 drogentests


nun ist es so, dass er immernoch kifft mit der begrüdung,dass wenn was gefunden wird, er sagt,er wäreim coffeshop in holland gewesen und hätte dort geraucht.

kann man ihm dann was?

wie gehen diese drogentest von statten?

urinprobe oder blut- haar probe?

MfG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RA XDiver
Beitrag 27.04.2008, 20:39
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13500
Beigetreten: 10.01.2004
Wohnort: Schwerte
Mitglieds-Nr.: 1265



Korrekt ist, dass es strafrechtlich nicht relevant ist, wenn er in Holland kifft. Das gilt allerdings auch für Deutschland. Der Konsum alleine ist nicht strafbar.

Allerdings ist es der Fahrerlaubnisbehörde egal, ob er in NL, in D oder in Timpuktu kifft. Für diese reicht es allein, dass er kifft. Wenn die Argumentation auf den Erhalt des FS abzielen soll, geht das gründlich in die Hose.

Und auch wenn er in Holland kifft und zugedröhnt nach Hause fährt, bekommt er hier die volle Ladung ab (meines Wissens nach in Holland übrigens auch. Auch da darf man nicht high fahren).


--------------------
Fachanwalt für Strafrecht
Beratungswunsch? Klick hier:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
williks
Beitrag 27.04.2008, 20:45
Beitrag #3


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 122
Beigetreten: 13.11.2007
Wohnort: neuwied
Mitglieds-Nr.: 38282



neee, bei ihm wurden nur auf einem konzert pep gefunden, hat nichts mit verkehr zu tun. also kann er trotz drogentest nichts befürchten?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
magnum88
Beitrag 27.04.2008, 20:54
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7999
Beigetreten: 04.08.2005
Mitglieds-Nr.: 11861



"Pep" ist eine harte Droge.

Wenn der Konsum nachgewiesen wird, so ist seine Fahrerlaubnis, soweit er eine hat, in größter Gefahr, denn der Entzug ist ihm dann sicher!

Vor Neuerteilung müsste er eine positive MPU abgelegt haben...

Zitat
[wie gehen diese drogentest von statten?


Urin-Screenings.

Klick hier

Zitat


mal auf Amphetamine.


--------------------
"Je fester man davon überzeugt ist, im Recht zu sein, desto natürlicher ist der Wunsch, jeden anderen mit allen Mitteln dahin zu bringen, ebenso zu denken." George Orwell
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RA XDiver
Beitrag 27.04.2008, 21:10
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13500
Beigetreten: 10.01.2004
Wohnort: Schwerte
Mitglieds-Nr.: 1265



Zitat
Wenn der Konsum nachgewiesen wird, so ist seine Fahrerlaubnis, soweit er eine hat, in größter Gefahr, denn der Entzug ist ihm dann sicher!


Scheinbar geht es hier "nur" um Besitz. Daher auch die Drogenscreenings. Allerdings kann er sich, sollten die Screenings auf Hasch positiv anschlagen, auf weiteren Ärger einstellen. Wenn er beabsichtigt, seinen FS zu behalten, sollte er die "Hollandgeschichte" vergessen.

So eine Argumentation zu bringen kann doch nicht ernsthaft gemeint sein. Bei angeordneten Screenings evtl. Drogenfunde so zu rechtfertigen, könnte man auch als fahrerlaubnistechnischen Selbstmord bezeichnen (oder grobe Dummheit). blink.gif


--------------------
Fachanwalt für Strafrecht
Beratungswunsch? Klick hier:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
williks
Beitrag 28.04.2008, 12:36
Beitrag #6


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 122
Beigetreten: 13.11.2007
Wohnort: neuwied
Mitglieds-Nr.: 38282



er hat noch keinen,ist grad dabei,einen zu machen!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
corneliusrufus
Beitrag 28.04.2008, 12:56
Beitrag #7


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 12996
Beigetreten: 30.07.2004
Wohnort: Lübeck
Mitglieds-Nr.: 4642



Dann wird er Schwierigkeiten haben, diesen zu erwerben.

Liebe Greet-Ings, Cornelius


--------------------
MPU-Beratung --- Deutsche Fahrerlaubnis kompetent, preisattraktiv, permanent
Da nicht jeder Wunsch im Leben erfüllt wird, sind mehrere Wünsche empfehlenswert. Die Lebenskunst ist nun, ungeachtet unerfüllter Wünsche, zufrieden zu sein. Der Unterschied zwischen Himmel und Hölle liegt darin, in der Hölle wird jeder Wunsch sofort erfüllt - weil dann Wünschen keine Freude mehr bereitet.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
williks
Beitrag 28.04.2008, 13:13
Beitrag #8


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 122
Beigetreten: 13.11.2007
Wohnort: neuwied
Mitglieds-Nr.: 38282



auch wenn er diese nicht genommen hat? amphis meine ich!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 28.04.2008, 13:21
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15834
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Könnte ihm u.U. ein äG drohen. Und bis das Ergebnis feststeht könnte er kein FS-Prüfung machen.


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Perplex
Beitrag 28.04.2008, 16:01
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 4753
Beigetreten: 20.02.2005
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 8466



Wie wäre es eigentlich, wenn ein Niederländer in den Niederlanden ab & zu kifft, aber dann "unbreit" mit dem Auto Deutschland besucht? Ich meine, die Breitness ist ja am nächsten Tag wieder weg, aber die Nachweisbarkeit der Abbauprodukte im Körper noch lange nicht. Werden denn Niederländer bei einer Verkehrsauffälligkeit öfters auf in Deutschland illegale Substanzen getestet? Ich meine, da wird es doch wohl gewisse Vorurteile geben.

Ich sehe doch, Vorurteile gibt es überall. Erst letzte Woche ist Rania Zeriri bei DSDS von Dieter Bohlen verdächtigt worden geraucht zu haben. Er hatte sie dann auf dem Kieker. Und schwupps die wupps konnte sie dann angeblich nicht mehr singen und flog sofort raus.


--------------------
(\_/)
(O.o)
(> <) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 29.04.2008, 08:16
Beitrag #11


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12704
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Zitat (Perplex @ 28.04.2008, 17:01) *
Wie wäre es eigentlich, wenn ein Niederländer in den Niederlanden ab & zu kifft, aber dann "unbreit" mit dem Auto Deutschland besucht?



Perplex,

die "Nichteignung" ist ja nicht abhängig vom Konsum-Ort; sie ist abhängig von der Konsum-Form.

Bist Du ein gelegentlicher Kiffer, der trennen kann, dann ist es egal, ob Du in Deutschland oder in Holland rauchst.

Bist Du ein regelmäßiger Kiffer, dann hast Du nichts hinter dem Steuer zu suchen.

Und Amphetamine? Sind mit dem Fahren absolut unvereinbar.

Grüße,

H.H.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_oskar215_*
Beitrag 29.04.2008, 09:18
Beitrag #12





Guests






Dürfen Holländer eigentlich bekifft in ihrem Land Autofahren?

Der Konsum ist doch legal bei denen...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
magnum88
Beitrag 29.04.2008, 09:21
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7999
Beigetreten: 04.08.2005
Mitglieds-Nr.: 11861



Trunkenheitsfahrten stehen in NL genauso unter Strafe, wie in D.


--------------------
"Je fester man davon überzeugt ist, im Recht zu sein, desto natürlicher ist der Wunsch, jeden anderen mit allen Mitteln dahin zu bringen, ebenso zu denken." George Orwell
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardNL
Beitrag 29.04.2008, 11:06
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4212
Beigetreten: 04.12.2006
Wohnort: Uppsala, Schweden
Mitglieds-Nr.: 26107



Zitat (oskar215 @ 29.04.2008, 10:18) *
Dürfen Holländer eigentlich bekifft in ihrem Land Autofahren?

Nein, dürfen sie nicht. Weder bekifft noch besoffen darf man hier Auto fahren. Und schon gar nicht auf harten Drogen.

Zitat (oskar215 @ 29.04.2008, 10:18) *
Der Konsum ist doch legal bei denen...

Nein, ist er entgegen weit verbreiteten Gerüchten auch nicht!

Offiziell stehen sowohl Besitz als auch Konsum von harten wie weichen Drogen auch in den Niederlanden unter Strafe. Es gibt hier allerdings eine sogenannte "Duldungspolitik" (ist jedenfalls die beste Übersetzung für "Gedoogbeleid"), in deren Rahmen Polizei und Staatsanwaltschaft angewiesen wurden, Konsum, Besitz kleiner Mengen weicher Drogen sowie den Verkauf an Endkunden in bestimmten, lizensierten Geschäften ("Coffeeshop", "Smartshop") nicht zu verfolgen. Welche Drogen darunter fallen, das steht auf einer Liste im niederländischen Betäubungsmittelgesetz, dem sog. "Opiumwet".

MfG
Gerhard


--------------------
Ich bremse nicht für Radarfallen.

Toyota Prius:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MariaW
Beitrag 29.04.2008, 12:05
Beitrag #15


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 53
Beigetreten: 23.11.2007
Mitglieds-Nr.: 38529



Na eigentlich sollte man ja auch in den NL den unglaublich verantwortungslosen Leuten mit THC-Abbauprodukten den Lappen zwicken nach dem vorbildlichen deutschen Muster.

Denn ich finde, die Verkehrsdichte ist in den NL sowieso viel zu hoch;-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Perplex
Beitrag 29.04.2008, 12:30
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 4753
Beigetreten: 20.02.2005
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 8466



@MariaW,
was haben denn THC-Abbauprodukte mit der Verkehrsdichte zu tun?

@Hornblower,
ja nehmen wir mal an ein Niederländer raucht regelmäßig jeden Samstag in den Niederlanden. Dort gibt es auch nie Probleme, wenn er nicht bekifft fährt. Jetzt fährt er am Dienstag nach Deutschland & hat natürlich Abbauproduckte im Körper,
was wäre dann?


--------------------
(\_/)
(O.o)
(> <) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_oskar215_*
Beitrag 29.04.2008, 12:41
Beitrag #17





Guests






Zitat (Perplex @ 29.04.2008, 13:30) *
@Hornblower,
ja nehmen wir mal an ein Niederländer raucht regelmäßig jeden Samstag in den Niederlanden. Dort gibt es auch nie Probleme, wenn er nicht bekifft fährt. Jetzt fährt er am Dienstag nach Deutschland & hat natürlich Abbauproduckte im Körper,
was wäre dann?


Er würde ein Strafverfahren eingeleitet werden und dies an die holländischen Behörden weitergeleitet werden. Er dürfte in Deutschland nicht mehr fahren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MariaW
Beitrag 29.04.2008, 13:49
Beitrag #18


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 53
Beigetreten: 23.11.2007
Mitglieds-Nr.: 38529



... ist natürlich falsch. Es passiert gar nichts!

Nur als Deutscher hast du Pech gehabt und du bekommst Probleme, je nach Konzentration der Abbaustoffe.

Der Beitrag wurde von Mr.T bearbeitet: 30.04.2008, 10:47
Bearbeitungsgrund: Zitat des gesamten Vorposting gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
magnum88
Beitrag 29.04.2008, 13:56
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7999
Beigetreten: 04.08.2005
Mitglieds-Nr.: 11861



@oskar215

Es tut mir ja schon fast irgendwie leid, dass ich dich wieder mal berichtige, aber deinen Beitrag kann man so wirklich nicht stehen lassen. wavey.gif

Warum sollte wegen Abbauprodukten ein Strafverfahren eingeleitet und gar an die holländischen Behörden weitergeleitet werden? Die würden sich schön bedanken..

Um das mal auf die Ebene zu bringen, mit der du dich auskennst, dann müsste in D wohl auch ein Strafverfahren eröffnet werden, gegen denjenigen, der zwar mit Null Promille fährt, aber in dessen Urin Ethylglucuronid (Ethanol-Abbauprodukt) festgestellt wird? blink.gif Sicherlich ein Unding, wie du bestimmt auch bestätigen kannst...


--------------------
"Je fester man davon überzeugt ist, im Recht zu sein, desto natürlicher ist der Wunsch, jeden anderen mit allen Mitteln dahin zu bringen, ebenso zu denken." George Orwell
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Perplex
Beitrag 29.04.2008, 18:44
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 4753
Beigetreten: 20.02.2005
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 8466



Zitat (magnum88 @ 29.04.2008, 14:56) *
Warum sollte wegen Abbauprodukten ein Strafverfahren eingeleitet und gar an die holländischen Behörden weitergeleitet werden? Die würden sich schön bedanken..
Um das mal auf die Ebene zu bringen, mit der du dich auskennst, dann müsste in D wohl auch ein Strafverfahren eröffnet werden, gegen denjenigen, der zwar mit Null Promille fährt, aber in dessen Urin Ethylglucuronid (Ethanol-Abbauprodukt) festgestellt wird? blink.gif Sicherlich ein Unding, wie du bestimmt auch bestätigen kannst...

Na endlich mal ne klasse Antwort mit einem fundierten Beispiel! thumbup.gif

Das Problem ist einfach, das es neben dem Strafrecht noch die Behördenwillkür gibt, der vor allem wie Deutsche ausgeliefert sind. Die EU-Ausländer lachen uns doch nur aus, wenn es um unsere Behörden geht.

Davon abgesehen kiffe ich nicht, weil ich Nichtraucher bin & ich viel zu viel Angst davor habe, dass sie mich mal mit Abbauprodukten am Steuer am A*sch kriegen.


--------------------
(\_/)
(O.o)
(> <) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 30.04.2008, 07:50
Beitrag #21


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12704
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Zitat (Perplex @ 29.04.2008, 13:30) *
ja nehmen wir mal an ein Niederländer raucht regelmäßig jeden Samstag in den Niederlanden. Dort gibt es auch nie Probleme, wenn er nicht bekifft fährt. Jetzt fährt er am Dienstag nach Deutschland & hat natürlich Abbauproduckte im Körper,
was wäre dann?


Er würde nicht berauscht fahren, weil sein THC-Wert wahrscheinlich unter 1 ng läge. Die Abbauprodukte würden auf gelegentlichen konsum hindeuten. Um dies von regelmäßigem Konsum unterscheiden zu können, würde die FEB wohl ein ÄG fordern.

Grüße,

H.H.


Zitat (oskar215 @ 29.04.2008, 13:41) *
Er dürfte in Deutschland nicht mehr fahren.


Hm. Ich denke, gar so schnell schießen die Preußen nicht. think.gif

Zitat (Perplex @ 29.04.2008, 19:44) *
Das Problem ist einfach, das es neben dem Strafrecht noch die Behördenwillkür gibt, der vor allem wie Deutsche ausgeliefert sind. Die EU-Ausländer lachen uns doch nur aus, wenn es um unsere Behörden geht.


Och, Du, ich bin ganz froh darüber, daß unsere Behörden nach bester Willkür und Gelegenheit unsere Straßen ein klein Wenig sicherer machen. unsure.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MariaW
Beitrag 30.04.2008, 10:22
Beitrag #22


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 53
Beigetreten: 23.11.2007
Mitglieds-Nr.: 38529



in NL gibt es keine solche gewschwürartigen behörden wie in D, oder glaubst du, der holländer wird hier ein äg machen müssen? da irrst du (mal wieder).

Der Beitrag wurde von Mr.T bearbeitet: 30.04.2008, 10:45
Bearbeitungsgrund: Zitat des gesamten Vorposting gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.01.2022 - 16:59