... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Link: Regelstrafen für Ersttäter, Anzahl Tagessätze, Dauer Sperrfrist usw.
Rolf Tjardes
Beitrag 14.12.2003, 17:24
Beitrag #1


Mitglied
*******

Gruppe: Members
Beiträge: 2667
Beigetreten: 12.09.2003
Wohnort: Bundestagswahlkreis 62
Mitglieds-Nr.: 1



    
 
QUELLTEXT
[URL=http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=2208]FAQ: Regelstrafen für Ersttäter; Anzahl Tagessätze, Dauer Sperrfrist usw.[/URL]


P.S. "FAQ-Verlinkung": V.g. Code einfach markieren, kopieren und in jeweiliges Posting einfügen - fertig ist der Link :-)



nicht funktionierenden Link entfernt

Der Beitrag wurde von Tortenjan bearbeitet: 30.08.2010, 12:04
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Uwe W
Beitrag 06.05.2004, 19:48
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20659
Beigetreten: 24.09.2003
Mitglieds-Nr.: 175



weiterer Kommentar zu den Übersichten: beim Fahren ohne Fahrerlaubnis innerhalb einer Sperrfrist bzw. nach vorherigem Entzug der Fahrerlaubnis stehen die angegebenen Regelsperrfristen von 6 Monaten bzw. 9 Monaten nicht im Einklang mit der gesetzlichen Regelung, dass die Mindestdauer einer Sperre 12 Monate beträgt, wenn in den letzten drei Jahren vor der Tat schon mal eine Sperre angeordnet wurde. StGB § 69 a (3)

------------------------------

Und hier noch ein Link zur Strafzumessung bei Alkoholstraftaten ...
  • Strafzumessung Alkohol; Im Zuständigkeitsbereich des für alle Berliner Verkehrsstrafsachen zuständigen Amtsgericht Tiergarten wird folgende grobe "Preisliste" (hängt nirgendwo aus und wird auch niemand offiziell bestätigen) für die Strafzumessung und die Dauer einer Sperre angewendet, Quelle: RA Goetz Grunert, Berlin (strafzettel.de).


Der Beitrag wurde von steveluke bearbeitet: 31.10.2011, 09:18
Bearbeitungsgrund: Toten Link entfernt.


--------------------
"Alle Mitgliedstaaten hätten Grund sich zu beklagen. Skouris betont, dass gerade dies beweise, dass der EuGH seine Arbeit gut mache."
(Interview mit Vassilios Skouris am 20.04.06 im ORF)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Uwe W
Beitrag 20.12.2007, 00:39
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20659
Beigetreten: 24.09.2003
Mitglieds-Nr.: 175



Inhalt gelöscht, da die verlinkte Seite anscheinend nicht mehr existiert.


--------------------
"Alle Mitgliedstaaten hätten Grund sich zu beklagen. Skouris betont, dass gerade dies beweise, dass der EuGH seine Arbeit gut mache."
(Interview mit Vassilios Skouris am 20.04.06 im ORF)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.01.2018 - 02:53