... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Abstinenznachweis bei hohen Werten, 6 oder 12 Monate abstinenznachweis bei Cannabis
Shidhappens
Beitrag 21.05.2023, 20:53
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 21.05.2023
Mitglieds-Nr.: 90684



    
 
Guten Abend liebes forum,

Ich wurde in einer polizei Straßenkontrolle erwischt und mit folgenden blutwerten wurde mir nun eine mpu angeordnet. Ich habe mir die letzten 15 Seiten durchgelesen und leider niemand vergleichbares entdeckt.

Ich möchte in Zukunft noch einen Post erstellen, samt den Kurzfragen und alles, jedoch heute nur bzgl. abstinenznachweis .

10 ng tetrahydrocanna
90 thc carbonsäure

Ich war die Woche vor der Polizeikontrolle in Spanien und habe es bei den social Clubs krachen lassen und am Tag der Kontrolle habe ich zuvor 2 joints auf einer Party geraucht.

Ich war beim verkehrspsychologen für eine einstündige Einschätzung sowie bei zwei MPU Beratern.

Der verkehrspsychologe hat mir eine Abstinenz von 6 Monaten ausgehändigt, ein mpu Berater ebenfalls, jedoch hat mir der zweite mpu Berater empfohlen, aufgrund der hohen Werte, eine 12 monatige abstinenz empfohlen.

Da ich eure Arbeit sehr hilfreich fand, habe ich mich entschlossen hier anzumelden und noch nach eurem Rat zu fragen. Da ich mir weitere Stunden beim verkehrspsychologische, aufgrund von zu hohen Kosten ersparen möchte, und stattdessen zur selbsthilfegruppe gehe, habe ich Angst, dass das den Gutachter nicht reichen könnte.danke für eure Rückmeldung


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 21.05.2023, 20:56
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2248
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Die Dauer der Abstinenz richtet sich nach deiner Problemtiefe....im Rahmen der Aufarbeitung deines Konsumverhaltens wirst du selber erkennen wie lange du Abstinenz nachweisen musst.

Was macht dein Verkehrspsychologe so beruflich? Und der erste MPU-Berater?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Shidhappens
Beitrag 21.05.2023, 21:03
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 21.05.2023
Mitglieds-Nr.: 90684



Beide betreiben eigenständig eine Praxis. Der verkehrspsychologe war 15 Jahre lang tätig als gutachter und beim mpu Berater finde ich keine Auskunft bzgl. Seines Werdegang
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 21.05.2023, 21:22
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 13624
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Deine Werte sind recht hoch.

Damit wir Dich besser einschätzen können, beschreibe doch mal, wie Du zu Drogen gekommen bist, warum Du diese Konsumierst und wie lange und wie oft Du Drogen konsumiert hast. wavey.gif


--------------------
Interessante Links: Alkohol-Abstinenznachweise Cut-Offs Haar-Analyse Cannabis VP-Abbau-Statistik Maastricht-Diagramme Amphetamine Kokain MPU-Beratung
-----------
"Gendern" - dat is, wenn dem Sachsen sein Boot umkippt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Shidhappens
Beitrag 21.05.2023, 21:34
Beitrag #5


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 21.05.2023
Mitglieds-Nr.: 90684



Kurze Version
- Seit 2020
- nachdem corona so ziemlich alle Aktivitäten eingeschränkt hatte, habe ich durch einen Kumpel Kontakt zu cannabis gehabt
- bis 2022 1 mal alle drei Wochen
- Danach habe ich selbst wahrgenommen, dass das nicht so weiter geht
- habe mich entschieden nur in einem spezifischen Zeitraum von 2 Monaten im jahr nur noch zu konsumieren
- wurde dann quasi am Ende des Zeitraums von 2 Monaten erwischt, wodurch diese Momentaufnahme sehr hoch ist
- mentale Probleme mit Familie und corona selbst isolation (Angst vor corona zu bekommen)
- Dadurch dass ich switch 2022 meinen Konsum kritisch hinterfragt habe, waren die Psychologen der meinung, dass 6 monate reichen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 21.05.2023, 21:44
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 13624
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



OK, hört sich ja ganz nett an.

Und jetzt mal die wirkliche Konsum-Geschichte. wink.gif


--------------------
Interessante Links: Alkohol-Abstinenznachweise Cut-Offs Haar-Analyse Cannabis VP-Abbau-Statistik Maastricht-Diagramme Amphetamine Kokain MPU-Beratung
-----------
"Gendern" - dat is, wenn dem Sachsen sein Boot umkippt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Shidhappens
Beitrag 21.05.2023, 21:46
Beitrag #7


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 21.05.2023
Mitglieds-Nr.: 90684



Wie gesagt, wir haben in Spanien sehr konsumiert, was keine Woche her war bis zur blutkontrolle 😂
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 21.05.2023, 21:58
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 13624
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Anlässlich Deiner Meldung: Gelöscht wird bei uns nur in Ausnahmefällen. Deine Postings gehören zu Deiner Geschichte. wink.gif


--------------------
Interessante Links: Alkohol-Abstinenznachweise Cut-Offs Haar-Analyse Cannabis VP-Abbau-Statistik Maastricht-Diagramme Amphetamine Kokain MPU-Beratung
-----------
"Gendern" - dat is, wenn dem Sachsen sein Boot umkippt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.05.2024 - 04:01