... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> MPU ?
Kettenbremse
Beitrag 20.11.2022, 19:09
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 20.11.2022
Mitglieds-Nr.: 90166



    
 
Hallo Leute,

Ich bin neu hier und hab mal eine Frage an die Experten hier...
Zum Sachverhalt ;

Ich wurde am 10.10.2022 um 14.30Uhr im Rahmen einer Allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten.
Die Polizisten merkten wohl sofort das ich Alkohol getrunken hatte.

Ich bin mit zur Wache - Ergebniss der BAK 1,52 Promille laut meinem Rechtsanwalt.

Nur zur Frage - muss bez ist es wahrscheinlich das ich eine MPU machen muss?
Wie lange beträgt die Sperrfrist etwa ?
Wie hoch ist in etwa die Strafe ?

Zu mir -

Keine Punkte in 25 Jahren Autofahrer
Kein Unfall
Ersttäter im Bereich Alkohol am Steuer
Jedoch hatte ich - glaube ich zumindest - keine oder kaum Ausfallerscheinungen

Vielen lieben dank für eure Antworten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 20.11.2022, 20:38
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12231
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Wegen der Alkoholisierung über 1,6 Promille wird Dir wird Deine Fahrerlaubnis entzogen.
Sie ist weg. Wenn Du Dich nicht um eine Neuerteilung bemühst, für immer.

Du bekommst einen Strafbefehl über voraussichtlich rund 60 Tagessätze, das sind zwei Nettomonatsgehälter.
Dir darf geschätzt innerhalb der nächsten neun Monate keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden.

Falls Du eine neue Fahrerlaubnis haben möchtest, kannst Du sie frühestens sechs Monate vor dem Ende der Sperrfrist beantragen.
Dann wird eine MPU angeordnet. Darauf musst Du Dich intensiv vorbereiten, ggf. dazu Abstinenznachweise für sechs bis zwölf vorlegen.
Wenn Du damals beim Erstantrag für den Führerschein keinen Erste-Hilfe-Kurs mit mindestens neun Unterrichtseinheiten gemacht hast, brauchst Du auch einen neuen Erste-Hilfe-Kurs. Kümmere Dich gleich um einen Termin, denn die Wartezeiten sind zur Zeit sehr hoch, andererseits ist der Kurs endlos gültig.

Für die MPU-Vorbereitung können wir Dir zur Seite stehen:
Verkehrsportal-Kurzfragebogen zur MPU-Vorbereitung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lesley
Beitrag 20.11.2022, 21:03
Beitrag #3


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 619
Beigetreten: 21.08.2006
Wohnort: bei Eberswalde
Mitglieds-Nr.: 22381



Zitat (ulm @ 20.11.2022, 20:38) *
Wegen der Alkoholisierung über 1,6 Promille wird Dir wird Deine Fahrerlaubnis entzogen.


Laut TE sind es aber 1,52 Promille?!


--------------------
"Lesen gefährdet die Dummheit."

== Renault ZOE Z.E. 40 R90 EZ 07/2019 ==
18.08.2020 50.000 km
13.10.2021 100.000 km
05.05.2022 120.000 km
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 20.11.2022, 22:01
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12231
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Ich hasse mein (zu) kleines Laptop-Display und die Altersweitsichtigkeit, mit der man die kleinen Ziffern nicht immer sauber auseinanderhält! ranting.gif
Du hast natürlich recht!
Erst einmal nicht zwingend eine MPU.

@TE:
Welches Bundesland?
Gab es nun dokumentierte Ausfallerscheinungen oder nicht?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 20.11.2022, 22:34
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 25806
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



60 Tagessätze sind auch zu viel. 40-50 sind realistischer. Dafür würde ich von 10-12 Monaten Sperrfrist ausgehen.


--------------------
Grüße

Kai

--- sorry, keine Privatkonsultationen per PN ---
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kettenbremse
Beitrag 21.11.2022, 05:21
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 20.11.2022
Mitglieds-Nr.: 90166



Bundesland : Hessen

Ich habe noch kein Schreiben von irgendeiner Behörde bekommen, also weiß ich noch nicht ob etwas drinsteht wegen Ausfallerscheinungen.
Den BAK Wert von 1,52 Promille hat mein Rechtsanwalt bei der Polizei erfragt.

Mein Rechtsanwalt meinte ich solle mich schonmal auf eine MPU vorbereiten, was ich auch getan habe.
Ich gehe jetzt regelmäßig 1 mal die Woche zur Diakonie in die Gruppenstunde und beim TÜV bin ich auch angemeldet zwecks Abstinenznachweise - Urinscreening.

Wie ermitteln die denn die Tagessätze bei einem Selbstständigen Unternehmer ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 21.11.2022, 05:46
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3874
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



Da wird zunächst ein Schätzwert angenommen. Wenn diese Annahme zu hoch greift, gibt es ja Einkommensnachweise wie z.B. Steuerbescheide. Bist du offizieller Geschäftsführer mit festem Gehalt, gilt halt das.


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lor9
Beitrag 21.11.2022, 10:08
Beitrag #8


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 35
Beigetreten: 06.08.2022
Wohnort: BaWü
Mitglieds-Nr.: 89866



Sich auf eine mögliche MPU vorzubereiten ist auf jeden Fall richtig, da der Vorfall sich Mittags (14:30) abgespielt hat und dies keine normale Zeit für hohen Alkoholkonsum darstellt kann die FSST bei dir ein Alkoholproblem vermuten und eine MPU anordnen. Allerdings sind deine Aufallerscheinungen oder eben fehlende Ausfallerscheinungen wie die Experten schon geschrieben haben von größerer Bedeutung!

Falls du deutliche Ausfallerscheinungen hattest, könntest du Glück haben! Dies müsste in deiner Akte vermerkt sein!

Deine Vorbereitung auf eine MPU is richtig und die Abstinenz (wsl. freiwillig 6 Monate oder) halte ich aufgrund der sich anbahnenden neuen BUK´s auch für richtig. LG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 21.11.2022, 13:24
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3874
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



offtopic.gif
Zitat (ulm @ 20.11.2022, 22:01) *
Ich hasse mein (zu) kleines Laptop-Display und die Altersweitsichtigkeit, mit der man die kleinen Ziffern nicht immer sauber auseinanderhält! ranting.gif

Da gäbe es natürlich Möglichkeiten... Größeren Laptop kaufen oder die post-midlife-crisis-Eitelkeit aufgeben und Lesebrille tragen. whistling.gif
offtopic.gif


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30.11.2022 - 14:50