... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Frage im Fahrradführerschein 4. Schulklasse
Harm
Beitrag 26.05.2007, 16:30
Beitrag #1


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



    
 
Hallo,

die Tochter unserer Nachbarn hat die Woche ihren Fahrradführerschein in der 4. Klasse gemacht.

Dabei hatte sie eine Aufgabe, die gestern unter uns Erwachsenen eine heftige Diskussion ausgelöst hat shutup.gif whistling.gif

Folgender Sachverhalt:

Eine Rechts-Vor-Links Kreuzung mit 3 Wagen

(vergesst die Punkte, habe es nicht anders hinbekommen)

.....3

1........2

Wagen 1 will links abbiegen
Wagen 2 will rechts abbiegen
Wagen 3 will geradeaus über die Kreuzung

Wer darf zuerst fahren ? crybaby.gif

Bin echt mal gespannt wer recht hatte gestern Abend wink.gif

Sollte es nicht klar sein sagt Bescheid, dann mache ich noch ne richtige Skizze.

Danke im voraus
Go to the top of the page
 
+Quote Post
darkstar
Beitrag 26.05.2007, 16:35
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 10696
Beigetreten: 12.05.2006
Mitglieds-Nr.: 19269



Ich verstehe warum das was du schreibst heftige Diskussionen auslöst weil ich rein garnichts mit der "Zeichnung" anfangen kann. wacko.gif

mfg
darkstar


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 16:36
Beitrag #3


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



War auch noch nicht fertig, mein PC hat gesponnen shutup.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 26.05.2007, 16:47
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



1 hat den Vorrang von 2 zu beachten, 2 und drei können aber nicht fahren, weil sie jemanden von Rechts haben. Also müßte einer der Vorfahrtberechtigen einen Wartepflichtigen durchwinken.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hane
Beitrag 26.05.2007, 16:49
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6409
Beigetreten: 25.07.2005
Wohnort: HH
Mitglieds-Nr.: 11567



Wenn ich es richtig verstanden habe:

1 kommt von links und will nach oben.
2 kommt von rechts und will auch nach oben.
3 kommt von oben und will nach unten.

2 kommt mit 3 nicht in Konflikt und muß als Rechtsabbieger vom Liksabbieger 1 vorgelassen werden. Damit kommt 2 zuerst.
1 ist rechts von 3 und muß deswegen vorgelassen werden. 1 kommt als Zweiter.
3 ist der letzte.

Das war ja noch recht harmlos. Nett wird es erst, wenn 2 geradeaus fahren will.


--------------------
John F. Kennedy: "Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Arthur Dent
Beitrag 26.05.2007, 16:50
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4647
Beigetreten: 20.04.2004
Mitglieds-Nr.: 2885



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:30) *
.....3

1........2

Wagen 1 will links abbiegen
Wagen 2 will rechts abbiegen
Wagen 3 will geradeaus über die Kreuzung

Wer darf zuerst fahren ? crybaby.gif
1 muß als linksabbieger 2 Vorlassen (ergibt sich aus §9 StVO), 2 muß 3 vorlassen, 3 muß 1 vorlassen.
Da 2 rechts abbiegen will, ergibt sich eine leicht veränderte Situation, wenn 2 abbiegen könnte, ohne 3 zu behindern oder zu gefährden (sprich, wenn die Straße aus der 3 kommt breit genug dafür ist). Geht das nicht, weil die Fahrbahn der Straße, aus der 3 kommt z.B. nicht breit genug ist, müssen sich die 3 VT untereinander verständigen. Imho würde sinnvollerweise 3 zuerst fahren, da 1 und 2 aus §9 StVO als Abbieger noch mal eine besondere Pflicht zur Vorsicht haben.


--------------------
10 Gebote des sicheren Radfahrens

"Die oft flächendeckende Überziehung von ganzen Stadtvierteln mit markierten [Rad-] Wegen erscheint unter stadtgestalterischen Aspekten als bedenklich" - Bundesanstalt für den Straßenverkehr in "Verkehrssichere Anlage und Gestaltung von Radwegen"; ISBN 3-89429-384-5
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 16:57
Beitrag #7


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



Danke schon mal die Anworten smile.gif

Die Strassen sind breit genug für 2 Autos nebeneinander, von daher muss keiner warten weil er nicht in die Strasse passt.

Ach ja, eure Lösungen stimmen nicht mit der angeblich whistling.gif richtigen Lösung überein shutup.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Arthur Dent
Beitrag 26.05.2007, 16:59
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4647
Beigetreten: 20.04.2004
Mitglieds-Nr.: 2885



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:57) *
Die Strassen sind breit genug für 2 Autos nebeneinander, von daher muss keiner warten weil er nicht in die Strasse passt.
Gut, dann ist Hanes Reihenfolge (2-1-3) richtig. (Siehe §§ 8 und 9 StVO).

Zitat
Ach ja, eure Lösungen stimmen nicht mit der angeblich whistling.gif richtigen Lösung überein shutup.gif

Was wäre denn nach ansicht der Pädagogen die "richtige" Lösung?


--------------------
10 Gebote des sicheren Radfahrens

"Die oft flächendeckende Überziehung von ganzen Stadtvierteln mit markierten [Rad-] Wegen erscheint unter stadtgestalterischen Aspekten als bedenklich" - Bundesanstalt für den Straßenverkehr in "Verkehrssichere Anlage und Gestaltung von Radwegen"; ISBN 3-89429-384-5
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hane
Beitrag 26.05.2007, 17:00
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6409
Beigetreten: 25.07.2005
Wohnort: HH
Mitglieds-Nr.: 11567



Zitat (Arthur Dent @ 26.05.2007, 17:50) *
Da 2 rechts abbiegen will, ergibt sich eine leicht veränderte Situation, wenn 2 abbiegen könnte, ohne 3 zu behindern oder zu gefährden (sprich, wenn die Straße aus der 3 kommt breit genug dafür ist). Geht das nicht, weil die Fahrbahn der Straße, aus der 3 kommt z.B. nicht breit genug ist, müssen sich die 3 VT untereinander verständigen. Imho würde sinnvollerweise 3 zuerst fahren, da 1 und 2 aus §9 StVO als Abbieger noch mal eine besondere Pflicht zur Vorsicht haben.
Wenn 2 nicht abbiegen kann, weil die obere Straße zu eng ist, dann kann auch 1 nicht abbiegen. § fährt nicht nur sinnvollerweise sonder zwangsläufig zuerst, dann 2 und dann 1.

Moment, es ging um den Fahrradführerschein. Welches Fahrzeug ist das Fahrrad? Fall es 1 ist, kann es sein, daß es zuerst darf. 3 muß 1 vorlassen, kein Zweifel. Wenn jetzt zwar 1 aber nicht 2 neben 3 paßt, dann muß nach
Zitat
Auch wer sonst nach den Verkehrsregeln weiterfahren darf oder anderweitig Vorrang hat, muß darauf verzichten, wenn die Verkehrslage es erfordert; auf einen Verzicht darf der andere nur vertrauen, wenn er sich mit dem Verzichtenden verständigt hat.
, daß 2 zuerst 1, dann 3 durchwinken muß.


Edith sagt: Hane, du hast weider zu langsam getippt. Deine Antworten sind nach Harms Aussage hinfällig.

Der Beitrag wurde von Hane bearbeitet: 26.05.2007, 17:02


--------------------
John F. Kennedy: "Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 17:07
Beitrag #10


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



Es geht um 3 Autos, wobei das eigentlich egal sein sollte, oder think.gif

Ach ja, es sind keine Lösungen von Pädagogen, sondern es war eine theoretische Prüfung mit richtigem Fragebogen und Lösungsmustern (ähnlich theor. Auto-FS Prüfung)

Angeblich richtige Antwort:

1 zuerst
2 und 3 ist dann eigentlich egal, wenn die Strasse breit genug ist (wobei das wohl so nicht in der Lösung steht rofl1.gif )
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hane
Beitrag 26.05.2007, 17:19
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6409
Beigetreten: 25.07.2005
Wohnort: HH
Mitglieds-Nr.: 11567



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:07) *
Es geht um 3 Autos, wobei das eigentlich egal sein sollte, oder think.gif
Naja, es war ja kurz die Frage, ob die obere Straße breit genug ist. Wäre das nicht der Fall, so daß 2 nicht neben 3 gepaßt hätte, 1 als Fahrrad schon, hätte 2 1 durchwinken müssen.

Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:07) *
1 zuerst
2 und 3 ist dann eigentlich egal, wenn die Strasse breit genug ist.
Wäre 2 gefahren, wenn 1 vergessen hätte zu blinken? .... Eben!

Die Rechts-vor-Links-Regel und das Abbiegen kann man ja so zusammenfassen, daß immer der warten muß, der weiß, daß er die Wege der anderen kreuzt. Das ist auch das sinnvolle Vorgehen, weil man ansonsten gegebenfalls warten müßte, obwohl man nicht warten müßte.


--------------------
John F. Kennedy: "Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 17:24
Beitrag #12


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



Ja, wir waren auch alle (jeder hat den FS schon länger) der Meinung, das 2 - 1 - 3 rolleyes.gif

Aber nach Musterlösung darf angeblich 1 zuerst shutup.gif

Im realen Leben dürfte das aber imho zu einigen Unfällen führen ranting.gif

Also es wäre supercool, wenn mir jemand eine kurze und begründete Lösung geben könnte, warum nicht 1 zuerst darf smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Arthur Dent
Beitrag 26.05.2007, 17:38
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4647
Beigetreten: 20.04.2004
Mitglieds-Nr.: 2885



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 19:07) *
Angeblich richtige Antwort:

1 zuerst
2 und 3 ist dann eigentlich egal, wenn die Strasse breit genug ist (wobei das wohl so nicht in der Lösung steht rofl1.gif )
Das ist definitiv falsch. Siehe § 9 StVO
Zitat
(3) Wer abbiegen will, muß entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Radfahrer auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Dies gilt auch gegenüber Linienomnibussen und sonstigen Fahrzeugen, die gekennzeichnete Sonderfahrstreifen benutzen. Auf Fußgänger muß er besondere Rücksicht nehmen; wenn nötig muß er warten.


--------------------
10 Gebote des sicheren Radfahrens

"Die oft flächendeckende Überziehung von ganzen Stadtvierteln mit markierten [Rad-] Wegen erscheint unter stadtgestalterischen Aspekten als bedenklich" - Bundesanstalt für den Straßenverkehr in "Verkehrssichere Anlage und Gestaltung von Radwegen"; ISBN 3-89429-384-5
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hane
Beitrag 26.05.2007, 17:41
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6409
Beigetreten: 25.07.2005
Wohnort: HH
Mitglieds-Nr.: 11567



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:24) *
Also es wäre supercool, wenn mir jemand eine kurze und begründete Lösung geben könnte, warum nicht 1 zuerst darf smile.gif
Zitat (§9(4))
Wer nach links abbiegen will, muß entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen. [...]


--------------------
John F. Kennedy: "Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
oscar_the_grouch
Beitrag 26.05.2007, 20:42
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8726
Beigetreten: 15.07.2005
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 11315



tja da lob ich mir doch unsere simple minded irakkrieger:

wer in den USA zuerst an der kreuzung ankommt fährt zuerst weiter, funktioniert perfekt und
man MUSS sich mit dem anderen per blickkontakt verständigen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 21:15
Beitrag #16


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Auch wenn ich jetzt Hiebe bekomme, aber meine Meinung stimt mit der Musterlösung überein. Bin nämlich der Meinung, dass man in diesem Fall gerade nicht mit §9 kommen kann.

Wagen 2 ist gegenüber Wagen 3 wartepflichtig (er kommt von rechts).
Wagen 3 ist aber wiederum gegenüber Wagen 1 wartepflichtig (kommt von rechts).

Daraus folgt, dass Wagen 1 zuerst fahren darf. Er biegt zwar links ab, aber Wagen 2 darf doch trotzdem nicht losfahren, weil er erst losfahren darf, sobald Wagen 3 weg ist.

Nun ist also Wagen 1 von der Bildfläche verschwunden. Da wagen 2 nun rechts abbiegt muss dieser nicht warten, bis Wagen 3 weg ist.

Fazit: Wagen 1 fährt zuerst, Wagen 2 und 3 können gleichzeitig losfahren.


Und wer jetzt noch nicht verwirrt ist darf stolz auf sich sein laugh2.gif


Zitat (oscar_the_grouch @ 26.05.2007, 22:42) *
tja da lob ich mir doch unsere simple minded irakkrieger:

wer in den USA zuerst an der kreuzung ankommt fährt zuerst weiter, funktioniert perfekt und
man MUSS sich mit dem anderen per blickkontakt verständigen.



Dann hast du wohl noch nie miterlebt was passiert, wenn ein Ami und ein Deutscher sich an einer Rechts-vor-Links-Kreuzung treffen. Zwei Systeme prallen aufeinander und alle haben eine Menge Spaß.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HandyCleo
Beitrag 26.05.2007, 21:57
Beitrag #17


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 145
Beigetreten: 17.05.2005
Mitglieds-Nr.: 9801



@realRMB

Genauso hab ich das in der Fahrschule auch gelernt!
Fahrer 1 darf zuerst fahren, da er nicht rechts vor links beachten muss, er hat ja keinen der von rechts kommt.
Danach gilt für 2 und 3 wieder echts vor links...also wer von rechts kommt, fährt zuerst.
Somit zuerst 3, dann 2.

Ist eigentlich ganz klar und eindeutig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 26.05.2007, 22:03
Beitrag #18


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Nix is klar und eindeutig. Ihr habt wohl noch DDR-Fahrschullehrbücher, da war es so. wink.gif

FAQ: Abbiegen und Vorfahrt im Kreuzungsbereich
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HandyCleo
Beitrag 26.05.2007, 22:05
Beitrag #19


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 145
Beigetreten: 17.05.2005
Mitglieds-Nr.: 9801



Moment Willi...Hier war NIE von einer T-Kreuzung die Rede ! smile.gif

Bei einer T-Kreuzung ist die Sache natürlich anders, aber der TE sprach von einer "Kreuzung" und das heisst nunmal im Allgemeinen 4 mögliche Richtungen...

Im Übrigen: Ich bin sowohl im Westen zur Schule, als auch in die Fahrschule gegegangen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 26.05.2007, 22:11
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Das spielt keine Rolle. Da 3 keinen Gegenverkehr hat, auch nicht wo 3 hinfährt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 22:20
Beitrag #21


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Auf jeden Fall habe ich jetzt eine neue Reihenfolge gelernt: Erst lesen, dann schreiben crybaby.gif
Aber immerhin rosten so meine Finger nicht ein.

Jetzt aber ein neues Gedankenspiel, das bisher noch keiner hatte. Wagen 1 darf zuerst in die Kreuzung einfahren, muss aber als Linksabbieger dort warten. Wagen 2 und 3 können nun gleichzeitig fahren, da sie sich nicht in die Quere kommen. Wagen 1 kann nun als letzter die Kreuzung räumen. Voraussetzung ist natürlich, dass genügend Platz vorhanden ist, um an Wagen 1 vorbeizukommen, der im Kreuzungsbereich wartet.

Somit hat man nun die Reihenfolge 1 (bis Kreuzungsmitte)-2-3-1 bzw. 1 (bis Kreuzungsmitte)-3-2-1

Ich berufe mich auf den Kommentar zur STVO in der FAQ. Einziger Unterschied ist, dass Wagen 2 rechts abbiegen will und nicht gerade aus weiter fährt. Insofern können 2 und 3 gleichzeitig fahren, sonst ist der Ablauf identisch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 26.05.2007, 22:33
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Zitat (realRMB @ 26.05.2007, 23:20) *
Wagen 1 darf zuerst in die Kreuzung einfahren, muss aber als Linksabbieger dort warten. Wagen 2 und 3 können nun gleichzeitig fahren, da sie sich nicht in die Quere kommen. Wagen 1 kann nun als letzter die Kreuzung räumen.
Wenn ich mich richtig erinnere habe ich das auch so in der Fahrschule gelernt. Es wäre wohl die formal richtige Lösung, die aber in der Praxis mangels Platz meistens Blödsinn sein dürfte.

Zitat (realRMB @ 26.05.2007, 23:20) *
1 (bis Kreuzungsmitte)-3-2-1
Da es bei reinem RvL nicht darauf ankommt wohin man fährt, sondern woher man kommt, wäre das die richtige Lösung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 22:37
Beitrag #23


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Zitat (willi @ 27.05.2007, 00:33) *
Zitat (realRMB @ 26.05.2007, 23:20) *
1 (bis Kreuzungsmitte)-3-2-1
Da es bei reinem RvL nicht darauf ankommt wohin man fährt, sondern woher man kommt, wäre das die richtige Lösung.


Dies ist zwar richtig und 3 darf dann eigentlich vor 2 fahren. Aber da Wagen 2 nach rechts abbiegt und Wagen 3 somit nie in die Quere kommen wird können beide doch gleichzeitig fahren.

Aber unabhängig davon finde ich es schön, dass anscheinend falsche Antworten für die Fahrrad-Theoriebögen im Umlauf sind.
Man muss also nicht immer auf die Politiker schimpfen, wenn PISA mal wieder in die Hose geht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lupfi
Beitrag 26.05.2007, 22:41
Beitrag #24


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1707
Beigetreten: 28.09.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 23604



Zitat
Aber nach Musterlösung darf angeblich 1 zuerst


Tolle Musterlösung - vor allem mit so umfangreicher Begründung blink.gif

Es wäre doch ganz interessant zu wissen, warum laut Musterlösung diese Reihenfolge die einzig richtige Reihenfolge sein sollte.

Zitat
es war eine theoretische Prüfung mit richtigem Fragebogen und Lösungsmustern


Von wem sind denn die Fragebögen und Lösungen - offizielles oder privat zusammenkopiertes?


--------------------
"Auch das Parken auf Radwegen werde abends nicht geahndet, weil eine Gefährdung zu der ruhigen Tageszeit nicht mehr zu befürchten ist." (Klasse sowas!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 22:46
Beitrag #25


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Zitat (Lupfi @ 27.05.2007, 00:41) *
[Von wem sind denn die Fragebögen und Lösungen - offizielles oder privat zusammenkopiertes?


Also wenn ich mich recht an die 4. Klasse entsinne (ist auch schon ein paar Jahre zurück) gab es dort offizielle Theoriebögen. Kann sein, dass sie von der Verkehrswacht ausgegeben wurden. Die Praxis wurde auf jeden Fall von der Polizei durchgeführt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 26.05.2007, 22:49
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Zitat (realRMB @ 26.05.2007, 23:37) *
Aber da Wagen 2 nach rechts abbiegt und Wagen 3 somit nie in die Quere kommen wird können beide doch gleichzeitig fahren.
yes.gif

Zitat
Aber unabhängig davon finde ich es schön, dass anscheinend falsche Antworten für die Fahrrad-Theoriebögen im Umlauf sind.
Naja, geht so, mit der Schönheit. Den Kindern wird rechtzeitig Blödsinn beigebracht. crybaby.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 22:56
Beitrag #27


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Ich finde, man sollte diese Theoriefrage noch um eine Antwortmöglichkeit erweitern:

Stehen bleiben und Mutti mit dem Handy anrufen, so dass sie schnell die Situation im Verkehrsportal schildern kann laugh2.gif

Bis dahin dürften auch die anderen Verkehrsteilnehmer bereits über alle sieben Berge sein.
Aber auch von Viertklässlern wird einiges verlangt. Bei der Theoriefrage zu diesem Thema werden auch von Führerscheinanwärtern die meisten Fehler gemacht. Gibt auf der Führerscheinseite eines großen Mineralölkonzerns eine nette Statistik.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 23:20
Beitrag #28


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



So, da bin ich wieder smile.gif

Habe im Moment keine Ahnung, woher, von wem oder so die Bögen stammen; das müsste ich mal nachfragen think.gif

Aber irgendwie haben wir jetzt zwei Fraktionen von Antworten shutup.gif

Und es bleibt die letztendliche Frage:

Wer darf denn nun zuerst? think.gif

Ach ja, eine Anmerkung: Es war nie davon die Rede, das die Kreuzung so gross ist, das 3 hinter 1 vorbeifahren kann, wernn dieser 2 die Vorfahrt gewährt smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 23:28
Beitrag #29


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Zitat (Harm @ 27.05.2007, 01:20) *
Ach ja, eine Anmerkung: Es war nie davon die Rede, das die Kreuzung so gross ist, das 3 hinter 1 vorbeifahren kann, wernn dieser 2 die Vorfahrt gewährt smile.gif


Dann läuft es nur über gegenseitige Verständigung ab, wobei ich hierbei folgende Lösung persönlich am besten ansehe:

Wagen 1 fährt weiterhin bis in die Kreuzungsmitte vor. Er bleibt dort stehen und gibt Wagen 2 Handzeichen, so dass dieser nach rechts abbiegt. Dann verlässt Wagen 1 die Kreuzung und Wagen 3 fährt zuletzt.

Man kann sich natürlich auch anderweitig verständigen, aber so sehe ich es als besonders elegant an und die Gefahr ist besonders gering, dass man sich gegenseitig abschießt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 26.05.2007, 23:33
Beitrag #30


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



Zitat (realRMB @ 27.05.2007, 01:28) *
Dann läuft es nur über gegenseitige Verständigung ab, wobei ich hierbei folgende Lösung persönlich am besten ansehe:


Hmmm, das mag ja alles sein, aber es gab nun mal keine Antwort: Macht mal wilde Handzeichen rofl1.gif

Und wenn so was in einer Prüfung vorkommt sollte es auch eine "juristisch" einwandfreie Lösung dafür geben rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
realRMB
Beitrag 26.05.2007, 23:38
Beitrag #31


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Beigetreten: 07.05.2007
Mitglieds-Nr.: 31404



Zitat (willi @ 27.05.2007, 00:03) *


Lese dir das mal durch, vielleicht wird dann einiges klarer.

In den Theoriebögen für Autofahrer gibt es tatsächlich eine Frage, bei der man als Antwort geben kann: Ich verzichte auf meine Vorfahrt, um nicht die Kreuzung zu verstopfen.

Man muss sich einfach damit abfinden, dass es gewisse Schwachpunkte im Verkehrsrecht geben kann. Stelle dir einfach mal vor, es kommen vier Fahrzeuge gleichzeitig an der Kreuzung an. Ohne Verständigung wünsche ich dir dann viel Spaß crybaby.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 27.05.2007, 06:02
Beitrag #32


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Zitat (realRMB @ 27.05.2007, 00:28) *
Wagen 1 fährt weiterhin bis in die Kreuzungsmitte vor. Er bleibt dort stehen und gibt Wagen 2 Handzeichen, so dass dieser nach rechts abbiegt.
no.gif Das wäre nun gerade falsch. 1 als Wartepflichtiger braucht 2 als Vorfahrtberchtigten nicht vorzulassen, denn 2 darf sowieso vor 1 fahren.

  • 2 könnte 1,
  • 1 könnte 3
  • 2 könnte 3
durchwinken. Wobei mir Punkt 1 am elegantesten erscheint.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Anton Gorodezki
Beitrag 27.05.2007, 07:35
Beitrag #33


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2758
Beigetreten: 09.01.2006
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 15832



was ich gar nicht verstehe: ihr sagt ALLE 1 darf vor 3.
aber 1 ist doch linksabbieger und muss somit dem gegenverkehr (also 3) vorfahrt lassen? HILFE, ich versteh überhaupt nix mehr. blushing.gif crybaby.gif


--------------------
Le coeur a ses raisons que la raison ne connait pas. (Blaise Pascal)

because right is right, to follow right/Were wisdom in the scorn of consequence. (Tennyson)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hane
Beitrag 27.05.2007, 08:15
Beitrag #34


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6409
Beigetreten: 25.07.2005
Wohnort: HH
Mitglieds-Nr.: 11567



Zitat (Anton Gorodezki @ 27.05.2007, 08:35) *
was ich gar nicht verstehe: ihr sagt ALLE 1 darf vor 3.
aber 1 ist doch linksabbieger und muss somit dem gegenverkehr (also 3 2) vorfahrt lassen? HILFE, ich versteh überhaupt nix mehr. blushing.gif crybaby.gif
Ich habe es einmal verbessert wink.gif


--------------------
John F. Kennedy: "Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Goetz
Beitrag 27.05.2007, 08:33
Beitrag #35


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1976
Beigetreten: 13.09.2005
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 12925



Noch eine Frage aus der Fahrradprüfung:

T-Kreuzung:

....."Fußgänger"

<-----------------------------------------------"C"

...."A"-------------------------------------->
...............................I..........I
...............................I...."B".I
...............................I..........I

PKW "A" und "C" wollen jeder geradeaus weiterfahren.
Der Fußgänger möchte die Fahrbahn queren.
Der Radfahrer "B" möchte links abbiegen.
Die korrekte Lösung weiß der Viertkläßler leider nicht mehr, aber ich bekomme sie auch nicht zusammen.Ohne Fußgänger wäre ja "C" - "B" - "A" zutreffend, aber "B" muß ja beim Abbiegen den Fußgänger beachten, der aber nicht loslaufen kann, solange "A" Ihm die Querung blockiert. "A" muß ja auch gar nicht auf den Fußgänger achten think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Anton Gorodezki
Beitrag 27.05.2007, 08:53
Beitrag #36


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2758
Beigetreten: 09.01.2006
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 15832



aber der gegenverkehr ist doch 3???



es hieß doch es ginge um eine 3wege kreuzung. bei dem bild stelle ich mir ein Ypsilon vor.


--------------------
Le coeur a ses raisons que la raison ne connait pas. (Blaise Pascal)

because right is right, to follow right/Were wisdom in the scorn of consequence. (Tennyson)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schindler
Beitrag 27.05.2007, 15:58
Beitrag #37


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 49
Beigetreten: 29.04.2007
Mitglieds-Nr.: 31164



Also imo läst es sich doch ganz einfach... Und die Antwort ist auch korrekt... Denn es gibt zwei Situationen die passerein können:

Situation 1:
Wagen 1 fährt aufgrund von Rechts vor Links über die Kreuzung (2 und 3 sind jeweils Wartepflichtig wegen Rechts vor Links)
Danach fährt Wagen 3 durch
und am ende Wagen 2

Situation 2:
Wagen 1 darf wegen Rechts vor Links zuerst in die Kreuzung einfahren und wartet dann in der MITTE als Linksabbieger.
Wagen 3 Fährt HINTER Wagen 1 über die Kreuzung da er Vorfahrt vor Wagen 2 hat (Rechts vor Links)
Wagen 2 wird von Wagen 1 durchgelassen und fährt rechts
Wagen 1 räumt als letztes die Kreuzung

Beide Situationen sind Praxisnahe wobei Situation 1 wohl so von den Verkehrsregeln vorgesehen wird.

Da die Frage aber nicht war "In welcher Reihenfolge dürfen die Fahrzeuge fahren?" sondern nur "Wer darf zuerst fahren?" ist in beiden Situationen die Antwort "Wagen 1" korrekt... Da er als einziger keinen Rechts von sich hat, darf er auch als erstes Fahres. Was die anderen beiden dann machen war nicht bestandteil der Frage und ist daher auch egal
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Anton Gorodezki
Beitrag 27.05.2007, 17:13
Beitrag #38


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2758
Beigetreten: 09.01.2006
Wohnort: Bielefeld
Mitglieds-Nr.: 15832



aber bei ner y-kreuzung muss wagen 1 als linksabbieger doch dem gegenverkehr (also wagen 3) vorrang lassen?


--------------------
Le coeur a ses raisons que la raison ne connait pas. (Blaise Pascal)

because right is right, to follow right/Were wisdom in the scorn of consequence. (Tennyson)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lupfi
Beitrag 27.05.2007, 19:08
Beitrag #39


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1707
Beigetreten: 28.09.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 23604



Zitat (Schindler @ 27.05.2007, 17:58) *
Situation 1:
Wagen 1 fährt aufgrund von Rechts vor Links über die Kreuzung (2 und 3 sind jeweils Wartepflichtig wegen Rechts vor Links)
Danach fährt Wagen 3 durch
und am ende Wagen 2


Halte ich IMHO für etwas gefährlich, denn wer sagt denn, dass Wagen 3 nicht auf seine Vorfahrt gegenüber Wagen 2 verzichtet und ihm die Vorfahrt gewährt. Dann würde Wagen 1 aber ziemlich dumm aussehen, wenn es sich auf die Regel "Erst Wagen 1" verlässt.


--------------------
"Auch das Parken auf Radwegen werde abends nicht geahndet, weil eine Gefährdung zu der ruhigen Tageszeit nicht mehr zu befürchten ist." (Klasse sowas!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Muffy
Beitrag 27.05.2007, 20:41
Beitrag #40


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Beigetreten: 13.01.2005
Mitglieds-Nr.: 7758



Zitat (Schindler @ 27.05.2007, 17:58) *
Also imo läst es sich doch ganz einfach... Und die Antwort ist auch korrekt... Denn es gibt zwei Situationen die passerein können:

Situation 1:
Wagen 1 fährt aufgrund von Rechts vor Links über die Kreuzung (2 und 3 sind jeweils Wartepflichtig wegen Rechts vor Links)
Danach fährt Wagen 3 durch
und am ende Wagen 2

Zitat
Genau das ist falsch!
Zwischen 2 und 3 entsteht überhaupt keine Vorfahrtsituation, da sich die Fahrlinien nicht kreuzen oder gefährlich nahe kommen. D.h. 2 fährt definitiv als erster


Situation 2:
Wagen 1 darf wegen Rechts vor Links zuerst in die Kreuzung einfahren und wartet dann in der MITTE als Linksabbieger.
Wagen 3 Fährt HINTER Wagen 1 über die Kreuzung da er Vorfahrt vor Wagen 2 hat (Rechts vor Links)
Wagen 2 wird von Wagen 1 durchgelassen und fährt rechts
Wagen 1 räumt als letztes die Kreuzung


Zitat
Das wäre richtig, wenn 2 geradeaus fahren würde.


Beide Situationen sind Praxisnahe wobei Situation 1 wohl so von den Verkehrsregeln vorgesehen wird.

Da die Frage aber nicht war "In welcher Reihenfolge dürfen die Fahrzeuge fahren?" sondern nur "Wer darf zuerst fahren?" ist in beiden Situationen die Antwort "Wagen 1" korrekt... Da er als einziger keinen Rechts von sich hat, darf er auch als erstes Fahres. Was die anderen beiden dann machen war nicht bestandteil der Frage und ist daher auch egal

Zitat
Falsch! 3 hat zwar keinen von rechts, muß aber als Linksabbieger 2 den Vorrang gewähren

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eichbaum
Beitrag 28.05.2007, 00:32
Beitrag #41


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 934
Beigetreten: 12.08.2005
Mitglieds-Nr.: 12064



Nun, selbst wenn FZ 2 geradeaus fahren würde, so wäre es M. E. als erstes fahrberechtigt. Denn Vorrang geht vor Vorfahrt! Bsp : Fußgänger mit Handwagen - diese müssen auch auf einer Vorfahrtsstraße dem einmündenden Verkehr vorfahrt gewähren - vor Abbiegern aber haben sie Vorrang. Selbiges gilt auch für Fußgänger: Überqueren sie an einer Kreuzung die Fahrbahn, so haben sie Vorrang vor abbiegenden FZ- müssen aber bei querenden FZ warten - selbst wenn diese Vorfahrt achten müssen!

Allerdings im beschriebenen Fall ist die offizielle Lösung grottenfalsch, da FZ 2 ja nach rechts abbiegt, somit FZ 3 ja gar nicht groß beachten muss und FZ 1 berührt FZ 2 am wenigsten - siehe Vorrang!
Ich vermute stark, dass es sich bei der Lösungsangabe um einen Dreckfuhler whistling.gif handelt. Ansonsten könnte ich nur sagen - PISA lässt grüßen und unser Nachwuchs darf dann den Mist ausbaden... ranting.gif

Allerdings wäre es doch mal äußerst interessant was die police.gif nebst Justiz so meinen würde, wenn der "Löser" dieses Fragebogens mal selber FZ 1 steuern würde und dem nach rechts abbiegenden FZ 2 als Linksabbieger in die Seite donnert... rofl1.gif

Vor allem dann, wenn wir uns mal FZ 3 wegdenken...


--------------------
Statistik ist: Wenn der Jäger einmal rechts und einmal links am Hasen vorbeischießt, ist der Hase im Durchschnitt tot.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 28.05.2007, 07:11
Beitrag #42


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Zitat (Eichbaum @ 28.05.2007, 01:32) *
Denn Vorrang geht vor Vorfahrt!
no.gif Unsinn
Zitat
Bsp : Fußgänger mit Handwagen - diese müssen auch auf einer Vorfahrtsstraße dem einmündenden Verkehr vorfahrt gewähren - vor Abbiegern aber haben sie Vorrang. Selbiges gilt auch für Fußgänger: Überqueren sie an einer Kreuzung die Fahrbahn, so haben sie Vorrang vor abbiegenden FZ- müssen aber bei querenden FZ warten - selbst wenn diese Vorfahrt achten müssen!
Das ist nicht so, weil Vorrang vor Vorfahrt geht, sondern weil Fußgänger, da sie nicht fahren auch keine Vorfahrt haben können.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HandyCleo
Beitrag 28.05.2007, 07:45
Beitrag #43


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 145
Beigetreten: 17.05.2005
Mitglieds-Nr.: 9801



@Eichbaum:

Ich fürchte, das ist kein Druckfehler!
Wie schon gesagt, auch mir wurde in der Schule im Verkehrsunterricht UND in der Fahrschule das so beigebracht, dass quasi derjenige ohne ein Fahrzeug rechts zuerst fahren darf.

Ich halte sowas für höchstgefährlich...die Frage ist für mich, ob man hier gegen denjenigen der sowas lehrt nicht mal Dienst- oder Strafrechtliche Massnahmen ergreifen sollte.... think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Muffy
Beitrag 28.05.2007, 09:55
Beitrag #44


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Beigetreten: 13.01.2005
Mitglieds-Nr.: 7758



Zitat (Eichbaum @ 28.05.2007, 02:32) *
Nun, selbst wenn FZ 2 geradeaus fahren würde, so wäre es M. E. als erstes fahrberechtigt. Denn Vorrang geht vor Vorfahrt! Bsp : Fußgänger mit Handwagen - diese müssen auch auf einer Vorfahrtsstraße dem einmündenden Verkehr vorfahrt gewähren - vor Abbiegern aber haben sie Vorrang. Selbiges gilt auch für Fußgänger: Überqueren sie an einer Kreuzung die Fahrbahn, so haben sie Vorrang vor abbiegenden FZ- müssen aber bei querenden FZ warten - selbst wenn diese Vorfahrt achten müssen!


Das ist natürlich Quatsch. Hierzu vielleicht mal die FAQ lesen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Harm
Beitrag 28.05.2007, 10:08
Beitrag #45


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 118
Beigetreten: 23.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16211



Zitat (Harm @ 26.05.2007, 18:30) *
Eine Rechts-Vor-Links Kreuzung mit 3 Wagen


Wie schon im 1. Post geschrieben, handelt es sich um eine Kreuzung - sonst könnte Wagen 3 ja auch nicht geradeaus fahren wollen wink.gif

Hmmm, irgendwie sind wir jetzt immer noch bie 50:50 zwischen 1 und 2, oder ? think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Muffy
Beitrag 28.05.2007, 10:19
Beitrag #46


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 78
Beigetreten: 13.01.2005
Mitglieds-Nr.: 7758



Zitat (Harm @ 28.05.2007, 12:08) *
Wie schon im 1. Post geschrieben, handelt es sich um eine Kreuzung - sonst könnte Wagen 3 ja auch nicht geradeaus fahren wollen wink.gif



Das spielt hier keine Rolle.


Zitat (Harm @ 28.05.2007, 12:08) *
Hmmm, irgendwie sind wir jetzt immer noch bie 50:50 zwischen 1 und 2, oder ? think.gif



Nochmal. Fzg 1 kann nie als erstes fahren, weil er als Linksabbieger Fzg 2 Vorrang gewähren muß.
Und wenn die Fahrbahn breit genug ist , entsteht zwischen 2 und 3 keine Vorfahrtsituation.

Also darf Fzg 2 als erster fahren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schindler
Beitrag 28.05.2007, 10:56
Beitrag #47


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 49
Beigetreten: 29.04.2007
Mitglieds-Nr.: 31164



Zitat (Muffy @ 28.05.2007, 12:19) *
Nochmal. Fzg 1 kann nie als erstes fahren, weil er als Linksabbieger Fzg 2 Vorrang gewähren muß.
Und wenn die Fahrbahn breit genug ist , entsteht zwischen 2 und 3 keine Vorfahrtsituation.

Also darf Fzg 2 als erster fahren.


Fahrzeug 2 ist aber immer noch WARTEPFLICHTIG bis Fahrzeug 3 die Kreuzung geräumt hat... Es ist halt für "Rechts vor Links" egal wo jemand hinfahren will... Ob Links, Rechts oder Geradeaus. Alle 3 STEHEN an der Kreuzung und Fahrzeug 2 und Fahrzeug 3 haben jeweils einen der Rechts von ihnen steht und vorfahrt hat. Es ist halt egal ob Fahrzeug 2 beim "Vorfahrt nehmen" Fahrzeug 3 behindert oder nicht. Da Fahrzeug der einzige ist der Rechts kein Fahrzeug hat, kann er auch davon ausgehen dass er als 1. in die Kreuzung einfahren darf.

Vorallem kann man nicht von Fahrer 1 verlangen dass er tatsächlich erstmal guckt wer wohin Blinkt auf dieser Kreuzung um dann zu überlegen ob er seine Vorfahrt in anspruch nehmen darf.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 28.05.2007, 11:02
Beitrag #48


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Eins hat Gegenverkehr, darf also nicht fahren. Wohin der Gegenverkehr will spielt keine Rolle.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schindler
Beitrag 28.05.2007, 11:46
Beitrag #49


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 49
Beigetreten: 29.04.2007
Mitglieds-Nr.: 31164



Eins hat keinen Gegenverkehr, da sein Gegenverkehr gar nicht in die Kreuzung einfahren darf, da er Wagen nummer 2 vorfahrt gewähren muss und nummer 2 muss wagen 1 vorfahrt gewähren...

Es ist doch ne ganz einfach "Rechts vor Links" regel... Jeder lässt seinen rechten Wagen zuerst fahren (Auch wenn er ein Linksabbieger ist)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
willi
Beitrag 28.05.2007, 11:53
Beitrag #50


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6309
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mitglieds-Nr.: 13



Gegenverkehr ist nicht "nicht da", nur weil der Gegenverkehr nicht fahren darf. Mit der Begründung, das der Andere nicht fahren darf, könnte jeder beliebige losfahren.
Fakt ist, das bei der Konstellation niemand fahren darf, weil jeder in irgendeiner Weise wartepflichtig ist Da 2 aber rechts abbiegt kreuzt er den Weg von 3 nicht und könnte zuerst fahren, wenn der Platz auf der Kreuzung das hergibt. Insofern wäre "2 fährt zuerst" eine richtige Lösung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 01.10.2014 - 17:15