... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Wo kann ich Autofahren üben?
kampet
Beitrag 27.03.2006, 00:10
Beitrag #1


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 139
Beigetreten: 24.11.2005
Mitglieds-Nr.: 14875



    
 
hi,
meine frage ist,, wo kann ich einer person die noch kein FS hat das autofahren bei bringen?
also nur so anfahren und schalten..
Go to the top of the page
 
+Quote Post
crnf
Beitrag 27.03.2006, 00:22
Beitrag #2


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 110
Beigetreten: 02.11.2005
Mitglieds-Nr.: 14285



Das geht ganz einfach und legal auf einem Verkehrsübungsplatz, wo der nächste in deiner nähe sit, musst du jedoch selber herausfinden.
Noch allgemein: Verkehrsübungsplätze sind genau dafür um Fahranfängern, dei halt noch keinen Führerschein haben die Fahrzeugbedienung und die wichtigsten Verkehrsregeln beizubringen.

Also mir hats geholfen. smile.gif Noch ein weiterer Tipp: Als Beifahrer unbedingt ruhig bleiben, egal wie dumm sich der Fahrer anstellt, er/sie kann es nicht besser!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blue0711
Beitrag 27.03.2006, 00:23
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 13597
Beigetreten: 08.09.2004
Wohnort: Stuttgart
Mitglieds-Nr.: 5436



Verkehrsübungsplatz oder rein privates, abgesperrtes Gelände.
Alles andere wäre Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Wegen der Orte des nächsten VÜ-Platzes am besten ADAC oä. fragen.

Gruss
kai


--------------------
Gruß Kai
----------------------

"Ich sehe das für richtig an" (Dipl.-Soz. Dobrindt)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kampet
Beitrag 27.03.2006, 00:25
Beitrag #4


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 139
Beigetreten: 24.11.2005
Mitglieds-Nr.: 14875



was passiert, wenn ich im wald übe?
und mich die police.gif anhält?
welche straffe bekomme ich und die person die gefahren ist ohne fs?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MitgliedVerkehrsport...
Beitrag 27.03.2006, 00:37
Beitrag #5


Mitglied
*****

Gruppe: Banned
Beiträge: 256
Beigetreten: 14.02.2006
Mitglieds-Nr.: 16761



der fahrer bekommt eine sperre/entzug, beifahrer so was ähnliches, es drohen also erhebliche Sanktionen...
Bei Jugendlichen kann es noch "leichter" ausgehen, -doch lasst es!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rob
Beitrag 27.03.2006, 01:27
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1904
Beigetreten: 10.01.2006
Wohnort: United States
Mitglieds-Nr.: 15857



Es wäre trotzdem besser, mind. die erste 2 Stunde in Fahrschule zu machen, da man sonst evt. bei Privatuntericht ein Angewohnheit macht, die man nachher schwerer los wird wie z.B. das Schulterblick immer wieder vergessen... In der Fahrschule bekommt man sowas (und viele unscheinbare Kleinigkeiten) gleich von die erste Sekunde "eingeschlagen"!


--------------------
Ein Rob,der sich wundert, daß sein Antrag auf Poweruser aufgrund "Überwiegend sinnlose Beiträge" immer noch abgelehnt wird! Tsss... *kopfschüttel*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Blau-Mann
Beitrag 27.03.2006, 08:50
Beitrag #7


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 355
Beigetreten: 04.07.2005
Mitglieds-Nr.: 10973



Zitat (Rob @ 27.03.2006, 01:27) *
z.B. das Schulterblick immer wieder vergessen... In der Fahrschule bekommt man sowas (und viele unscheinbare Kleinigkeiten) gleich von die erste Sekunde "eingeschlagen"!


Wohl noch nie was von Stufenausbildung gehört? In einer Fahrschule, in der sinnvoll ausgebildet wird, beginnt man in den ersten 2 Stunden mit Sicherheit noch nicht mit der Umsicht beim Abbiegen durch Spiegelbeobachtung und Absicherung des Totenwinkels durch Seitenblicke. Dies ist erst in der Leistungsstufe dran.
Ich gebe dir aber recht, dass sich auf dem Verkehrsübungsplatz häufig Fehler beim Lenken eingeschlichen haben. So wird dann beim Lenken nicht über gegriffen, sondern ständig das Lenkrad nachgeführt. Ebenso wird elends viel Gas zum Anfahren gegeben. Wenn man auf diese 2 Punkte aber gleich von vornherein achtet, so sehe ich die privaten Fahrstunden auf dem Übungsplatz als sinnvoll an.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eddie
Beitrag 27.03.2006, 09:20
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4092
Beigetreten: 20.11.2004
Wohnort: JO31JK
Mitglieds-Nr.: 6817



Eine Liste von Verkehrsübungsplätzen findet ihr hier:

VERKEHRSÜBUNGSPLATZ

Gruß Eddie


--------------------
Wissen ist Macht - nichts wissen, macht auch nichts ...

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rob
Beitrag 27.03.2006, 13:26
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1904
Beigetreten: 10.01.2006
Wohnort: United States
Mitglieds-Nr.: 15857



Zitat (Blau-Mann @ 27.03.2006, 09:50) *
Zitat (Rob @ 27.03.2006, 01:27) *

z.B. das Schulterblick immer wieder vergessen... In der Fahrschule bekommt man sowas (und viele unscheinbare Kleinigkeiten) gleich von die erste Sekunde "eingeschlagen"!


Wohl noch nie was von Stufenausbildung gehört?.

Nöö, schon lange nix von gehört, war zuletzt vor 29 Jahren in Fahrschule... whistling.gif
Zitat
In einer Fahrschule, in der sinnvoll ausgebildet wird, beginnt man in den ersten 2 Stunden mit Sicherheit noch nicht mit der Umsicht beim Abbiegen durch Spiegelbeobachtung und Absicherung des Totenwinkels durch Seitenblicke. Dies ist erst in der Leistungsstufe dranIch gebe dir aber recht, dass sich auf dem Verkehrsübungsplatz häufig Fehler beim Lenken eingeschlichen haben. So wird dann beim Lenken nicht über gegriffen, sondern ständig das Lenkrad nachgeführt. Ebenso wird elends viel Gas zum Anfahren gegeben. Wenn man auf diese 2 Punkte aber gleich von vornherein achtet, so sehe ich die privaten Fahrstunden auf dem Übungsplatz als sinnvoll an.

Daß alles "Schritt für Schritt", ist mir schon klar, wenn aber der Schüler was falsch macht wie in dein Beispiel das richtige Lenken. Ein Fahrlehrer merkt sowas sofort und weist den Schüler drauf hin, während der "Beifahrerlehrer" vielleicht nach ne weile denkt "Da war doch was!"


--------------------
Ein Rob,der sich wundert, daß sein Antrag auf Poweruser aufgrund "Überwiegend sinnlose Beiträge" immer noch abgelehnt wird! Tsss... *kopfschüttel*
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Quinnslicht
Beitrag 27.03.2006, 16:31
Beitrag #10


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 160
Beigetreten: 28.01.2005
Mitglieds-Nr.: 8080



Ich finde ein paar "private" Fahrstunden vor der eigentlichen Fahrstunde durchaus sinnvoll.
Eine Fahrstunde ist recht teuer und Basisdinge wie Schalten und Anfahren auf gerader Strecke kann man schön üben.
Was Fehler angeht: Mein privater Fahrlehrer hat mir beigebracht so schnell wie möglich hoch zu schalten.
Mein richtiger Fahrlehrer hat dann immer rumgemeckert, von wegen: "hier fahren wir aber im 2. Gang nicht im 3."
Also wieder umdisponiert.
Die Nachtfahrten hat eine andere Fahrschule für meinen Fahrlehrer übernommen. Der neue Fahrlehrer hat dann auch gleich wieder gemeckert, von wegen: "hier kannst du ruhig im 3. Gang fahren ..." blink.gif


--------------------
"Kein Breitengrad, der nicht dächte, er wäre Äquator geworden, wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre."
(Mark Twain)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sk8er
Beitrag 27.03.2006, 22:36
Beitrag #11


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 37
Beigetreten: 08.01.2006
Mitglieds-Nr.: 15815



Also ich hab auch auf nem Verkehrsübungsplatz angefangen und das war auch gut so. Achte darauf, dass dein fahrschüler möglichst mit nem diesel fährt, wenn er in der FS später auhc mit nem diesel fährt.
Ich wünsch euch viel erfolg und immer schön die hand auf der handbremse lassen wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kampet
Beitrag 24.04.2006, 22:27
Beitrag #12


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 139
Beigetreten: 24.11.2005
Mitglieds-Nr.: 14875



ich hab mal nach geguckt wegen so ein Fahrübungsplatz in meine nähe und ds Problem ist nur sad.gif

das ich dafür mindestens 21 jahre alt sein muss sad.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
durban
Beitrag 25.04.2006, 00:14
Beitrag #13


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 13479
Beigetreten: 17.04.2005
Mitglieds-Nr.: 9339



Dennoch, das Übern im Wald, oder auf einem leeren Supermarktparkplatz oder dem Hof des Nachbarn ist Fahren ohne Fahrerlaubnis, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen!


--------------------
Proxima Estación: Esperanza.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RobKr
Beitrag 16.03.2008, 11:02
Beitrag #14


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 16.03.2008
Mitglieds-Nr.: 40779



Weis jemand in München einen Verkehrsübungsplatz.
Der in Augsburg ist für uns leider ungünstig, da er anscheinend A)120km weit von uns weg ist, B) nur an drei Tagen in der Woche erst ab 18.30 Uhr geöffnet hat.
Weis jemand noch ein Fahrübungsgelände?
Gibt es hier in München keine Fahrschule, die da mal so eine Art betreutes Wochenend-Rumfahren, mit den Eltern auf einem abgesperrten Parkplatz organisiert?

Immerhin hätte diese Fahrschule dann auch die Möglichkeit, dass sie den Fahrernachwuchs dannach als Fahrschüler bekommt. Weis allerdings nicht, ob das hier auch Fahrlehrer lesen.

Es geht ja nur darum, dass man den Kindern erst mal wenigstens das Anfahren etwas günstiger lernen kann.
Wenn man für seine 3 Kinder den Führerschein zahlt, ist das nämlich mit den Fahrschulgebühren nicht lustig, bzw. mal eben 5 Doppelstunden pro Nase, nur zum Anfahren üben, ist da einfach nicht drin.
Hat jemand eine Idee?

Danke
Rob

Der Beitrag wurde von RobKr bearbeitet: 16.03.2008, 11:11
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 16.03.2008, 11:08
Beitrag #15





Guests






Hier ein Link, bitte nach unten scrollen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens
Beitrag 16.03.2008, 11:11
Beitrag #16


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 27185
Beigetreten: 16.01.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 16036



@klaus62:
Du meinst jetzt aber nicht ernsthaft den Verkehrsübungsplatz Fürstenfeldbruck?
Zitat
Hier können Kinder ab 6 Jahren in echten, umweltfreundlichen, benzinbetrieben Mini-Autos mit
Gas, Bremse, Sicherheitsgurt und Helm den Verkehr spielerisch er-fahren!


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 16.03.2008, 11:17
Beitrag #17





Guests






Nein laugh2.gif
aber da steht, dass in München kein Übungsplatz gibt, deswegen der Link.
Andere Städte stehen dort auch drin
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RobKr
Beitrag 16.03.2008, 11:23
Beitrag #18


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 16.03.2008
Mitglieds-Nr.: 40779



Zitat (klaus62 @ 16.03.2008, 11:08) *


Danke Klaus,
leider sind da eben auch nur zwei Plätze in ganz Bayern aufgeführt.
Kempten ist allerdings noch weiter weg.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 16.03.2008, 11:24
Beitrag #19





Guests






In Neu/Ulm-Ludwigsfeld gibts auch einen, kenne ich selber noch von früher
Go to the top of the page
 
+Quote Post
magnum88
Beitrag 16.03.2008, 11:26
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7999
Beigetreten: 04.08.2005
Mitglieds-Nr.: 11861



Zitat (klaus62 @ 16.03.2008, 11:17) *
Nein laugh2.gif
aber da steht, dass in München kein Übungsplatz gibt, deswegen der Link.
Andere Städte stehen dort auch drin


Das wäre doch eine echte Marktlücke... think.gif


--------------------
"Je fester man davon überzeugt ist, im Recht zu sein, desto natürlicher ist der Wunsch, jeden anderen mit allen Mitteln dahin zu bringen, ebenso zu denken." George Orwell
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RobKr
Beitrag 16.03.2008, 11:30
Beitrag #21


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 16.03.2008
Mitglieds-Nr.: 40779



Bayern ist anscheinden Entwicklungsland, oder versteckt seine Plätze.
Das habe ich noch entdeckt und hier ist auch nichts weiter:
http://www.fahrschule.de/Verkehrsuebungsplaetze.html

Das kann doch nicht sein, dass der Wirtschaftssuperstandort Bayern seine Jugendlichen
zum Übungsschwarzfahren auf die Straße schickt.
Es muss doch da noch weitere Verkehrsübungsplätze geben?

Danke

Der Beitrag wurde von RobKr bearbeitet: 16.03.2008, 11:33
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens
Beitrag 16.03.2008, 11:35
Beitrag #22


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 27185
Beigetreten: 16.01.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 16036



Zitat (RobKr @ 16.03.2008, 11:30) *
Das kann doch nicht sein, dass der Wirtschaftssuperstandort Bayern seine Jugendlichen
zum Übungsschwarzfahren auf die Straße schickt.

Das tut er auch nicht. Der Wirtschaftssuperstandort Bayern kurbelt durch den Mangel an Übungsplätzen die Umsätze der Fahrschulen an. whistling.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RobKr
Beitrag 16.03.2008, 11:43
Beitrag #23


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 16.03.2008
Mitglieds-Nr.: 40779



Zitat (jensl669 @ 16.03.2008, 11:35) *
Zitat (RobKr @ 16.03.2008, 11:30) *
Das kann doch nicht sein, dass der Wirtschaftssuperstandort Bayern seine Jugendlichen
zum Übungsschwarzfahren auf die Straße schickt.

Das tut er auch nicht. Der Wirtschaftssuperstandort Bayern kurbelt durch den Mangel an Übungsplätzen die Umsätze der Fahrschulen an. whistling.gif


Diese Rechnung geht aber nicht auf.
Ich sehe ja immer, wie die anderen Eltern mit den Kindern am Baumarktparkplatz üben.
Vielleicht sollte ich noch den ADAC anschreiben und fragen.

Wie ist es denn in Garching, an der Go-Cart Rennstrecke?
Kann man da auch mal mit dem Auto rumfahren?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 16.03.2008, 15:22
Beitrag #24


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25652
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (RobKr @ 16.03.2008, 11:30) *
Das kann doch nicht sein, dass der Wirtschaftssuperstandort Bayern seine Jugendlichen
zum Übungsschwarzfahren auf die Straße schickt.
Es muss doch da noch weitere Verkehrsübungsplätze geben?


Offensichtlich besteht kein so großer Bedarf an Verkehrsübungsplätzen, sonst wären sicher viel mehr in Betrieb. Es herrscht schließlich freie Marktwirtschaft und es kann jeder einen solchen Platz eröffnen. Der Staat ist auf jeden Fall für solche Sachen nicht verantwortlich bzw. zuständig.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Autoreiter
Beitrag 16.03.2008, 16:10
Beitrag #25


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 27
Beigetreten: 10.03.2008
Wohnort: Liechtenstein
Mitglieds-Nr.: 40644



Wie wäre es mit ein paar Übungen am Fahrsimulator in der Spielhalle.
Ist nur ein kleiner Beitrag fällig und der Lerneffekt beträchtlich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
swift
Beitrag 16.03.2008, 16:36
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6777
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 29218



Zitat (Andreas @ 16.03.2008, 15:22) *
Offensichtlich besteht kein so großer Bedarf an Verkehrsübungsplätzen

Offensichtlich wird immer noch munter auf Parkplätzen und privaten Firmengeländen geübt.
Große Gedanken über die Legalität wird man sich da nicht machen... whistling.gif


--------------------
Falls ich in 5 Minuten nicht zurück sein sollte, warten Sie einfach ein bisschen länger.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kollikutscher
Beitrag 16.03.2008, 17:28
Beitrag #27


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 285
Beigetreten: 04.06.2007
Mitglieds-Nr.: 32487



Mahlzeit

@swift
> privaten Firmengeländen geübt.
>Große Gedanken über die Legalität wird man sich da nicht machen...

ist das verboten ?
Das macht mir ja fast Angst.
Ich habe seinerzeit mit Bekannten auf dem Firmenparkplatz geübt.
Das ganze Areal war komplett eingezäunt und es kam keiner rauf
Wer rauf wollte musste klingeln oder hupen(ich hatte den Schlüssel)
El Cheffe wusste natürlich bescheid, dem wars schnuppe, solange wir
nicht die Werksgebäude anfahren smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
swift
Beitrag 16.03.2008, 17:51
Beitrag #28


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6777
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 29218



Zitat (kollikutscher @ 16.03.2008, 17:28) *
Ich habe seinerzeit mit Bekannten auf dem Firmenparkplatz geübt.
Das ganze Areal war komplett eingezäunt und es kam keiner rauf

Das ist auch nicht verboten.

Aber Parkplätze sind i.d.R. öffentlicher Verkehrsraum - und dort ist es verboten.
Nichts desto trotz sind beide Orte ein beliebter "Übungsplatz".


--------------------
Falls ich in 5 Minuten nicht zurück sein sollte, warten Sie einfach ein bisschen länger.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 16.03.2008, 18:15
Beitrag #29


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6985
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Mir ist auch die schon absurd geringe Zahl an Verkehrsübungsplätzen in Deutschland aufgefallen, in Polen z. B. gibt es sowas in jedem kleinen Städtchen. Kann es vielleicht sein, daß der Staat (böse Zungen könnten jetzt behaupten auf Druck der Fahrschulen) die Auflagen hier so hoch hängt und ein komplettes Verkehrslegoland mit Schildern, Kreuzungen und Ämpelchen fordert, daß es sich für potentielle Betreiber einfach nicht lohnt? Um die motorischen Fähigkeiten zur Autobedienung zu lernen, braucht es doch nur einen möglichst großen, asphaltierten und wegen mir auch umzäunten Platz mit maximal ein paar Pylonen und Stangen zum rangieren- und einparkenüben. So vorbereitet kann man sich dann mit Fahrlehrer wesentlich gelassener in den Straßenverkehr stürzen und Regeln und Vorschriften lernen.


--------------------
"Die Suche nach der menschlichen Seele im Gehirn ist wie das Auseinandernehmen eines Fernsehers auf der Suche nach Ulrich Wickert."
Satz aus einem Leserbrief zum Thema Gehirn und Bewußtsein
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 16.03.2008, 20:00
Beitrag #30


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25652
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (Kühltaxi @ 16.03.2008, 18:15) *
Kann es vielleicht sein, daß der Staat (böse Zungen könnten jetzt behaupten auf Druck der Fahrschulen) die Auflagen hier so hoch hängt und ein komplettes Verkehrslegoland mit Schildern, Kreuzungen und Ämpelchen fordert, daß es sich für potentielle Betreiber einfach nicht lohnt?


Es gibt m. W. keine Bau- und Ausstattungsvorschriften für Verkehrsübungsplätze. Der Platz muß nur eingezäunt sein und es muß eine wirksame Zugangskontrolle bestehen, damit dieser Platz nicht als öffentlicher Verkehrsgrund gilt.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Janus
Beitrag 17.03.2008, 11:12
Beitrag #31


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4530
Beigetreten: 25.04.2004
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 2975



Zitat (Autoreiter @ 16.03.2008, 16:10) *
Wie wäre es mit ein paar Übungen am Fahrsimulator in der Spielhalle.
Ist nur ein kleiner Beitrag fällig und der Lerneffekt beträchtlich.
Genau, "Need For Speed" und "Destruction Derby" sind besonders zu empfehlen... thread.gif


~ Janus


--------------------
Regeln dienen dazu nachzudenken, bevor man sie bricht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Straßenverkehrsbehör...
Beitrag 19.03.2008, 11:12
Beitrag #32


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 763
Beigetreten: 27.06.2006
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 20680



Wird ja schnell wieder in Richtung Spaß gezogen, nach dem Motto "fahr mal wieder Autoscooter"

Für junge Leute gibt es, wie ich auch in einem anderen Thread resümierte, keinen Platz zum Autofahren. Deutschland ist komplett zubetoniert, aber "Auto" findet nur im öffentlichen Straßenverkehr statt.

Lernen, üben, rasen, dafür gibts bei uns nur die Straße..............

aber halt.............der ADAC biete ja für 16 bis 18 jährige Teilnahme an Slaloms an......muss für die wenigen Auserwählten unter den hunderttausend Bewerbern ja echt ein Hauptgewinn sein............

Armes Land.






Der Musiker "Smudo" von den Fantastischen Vier gibt in der Zeitschrift Oldtimer Markt vom Januar bekannt, dass das Rennspiel Grand Prix Legends ihn zum professionellen Motorsport brachte.

Da kaum jemand sonst, und schon gar kein Jugendlicher, diese finanziellen Möglichkeiten hat, bleibt für viele nur die Alternative, welche hier im Forum meist unter der Rubrik "Verwarnungen, Bußgeld, MPU" auftaucht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jens_16syncro
Beitrag 19.03.2008, 12:32
Beitrag #33


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1028
Beigetreten: 14.12.2005
Mitglieds-Nr.: 15369



Beim Bauern auf´m Hof, wenn das Tor zu ist laugh2.gif

Es ist nahezu unmöglich, legal außerhalb des Strassenverkehrs zu üben, wenn man keinen kennt, der großen Grundbesitz hat.
Verkehrsübungsplätze sind ein guter Tipp, leider für die meisten nahezu unerreichbar, da sehr dünn gesäht.

Im Herbst auf dem Stoppelacker geht noch, zumindest wenn man mit dem richtigen Auto üben will. Aber dafür braucht man das Einverständnis des Besitzers, also muss man wieder einen kennen, der einen kennt ...

Gruß
Jens
Go to the top of the page
 
+Quote Post
NinjaBiker
Beitrag 19.03.2008, 12:36
Beitrag #34


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 466
Beigetreten: 07.11.2005
Wohnort: FFM, aber ursprünglich Berlin
Mitglieds-Nr.: 14396



Zählen Tiefgaragen auch als öffentlicher Verkehrsraum? Die Zufahrt ist ja da auch eingeschränkt und mit einer Schranke/Tor gesichert..

Obwohl eine Tiefgarage für einen Fahranfänger vielleicht auch nicht wirklich geeignet wäre... :]


--------------------
- Kawasaki Ninja ZX-10R, Modell 2006, EZ Februar 2008, 998 ccm, 179 PS
- Opel Vectra C GTS, EZ April 2003, 3.2l V6, 211PS
- Fahrrad im Cruiser-Style
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 19.03.2008, 12:56
Beitrag #35


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25652
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (NinjaBiker @ 19.03.2008, 12:36) *
Zählen Tiefgaragen auch als öffentlicher Verkehrsraum?


Ja, zumindest während der allgemeinen Öffnungszeiten

Zitat
Die Zufahrt ist ja da auch eingeschränkt und mit einer Schranke/Tor gesichert..


Es findet aber keine wirksame Zugangskontrolle statt, da jeder der sich einen Parkschein zieht in die Tiefgarge einfahren kann.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
auto.fahren.macht.sp...
Beitrag 24.10.2010, 18:22
Beitrag #36


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 7
Beigetreten: 24.10.2010
Mitglieds-Nr.: 56146



Huhu,

bin aus Zufall auf dieses Forum gestoßen - coole Sache smile.gif

Ich kann euch nur raten, auf jeden Fall einen Verkehrsübungsplatz aufzusuchen, wenn ihr vor der Fahrschule üben wollt. Habe jetzt vor kurzem meinen Führerschein bekommen, bzw. die Prüfung bestanden und war vorher auch auf einem Verkehrsübungsplatz, denke mal, dass ich daruch viele Fahrstunden gespart habe (nur 1300 euro gezahlt). Ich muss aber sagen, dass man total unvorbereitet auf dem Verkehrsübungsplatz auch viel Stress hat und erstmal voll oft abwürgt und nicht versteht, wie man das Auto eigentlich bedienen muss. Mein Freund hatte jetzt erstmal im Internet gesucht und da gibt es sowohl zur Theorie als auch für die Praxis einige Seiten. Zur Praxis gibt es ein paar gute Videos auf youtube und auf www.anfahren-lernen.de gibt es einen Memberbereich auf dem man die Grundlagen lernen kann (war früher etwas billiger?... - haben jetzt noch "Premium Support" oder so). Also am Besten vor der Fahrschule und vor dem Verkehrsübungsplatz mal im Internet über Praxis informieren und Freunde / Eltern fragen, dann lernt man das eigentlich recht schnell!

Gruß


--------------------
Wer früher bremst ist schneller langsam :) "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben" (Walter Röhrl) - online Autofahren üben
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sda2
Beitrag 24.10.2010, 18:27
Beitrag #37


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 85
Beigetreten: 14.04.2010
Mitglieds-Nr.: 53601



Neu angemeldet um Werbung für ein kostenpflichtiges Portal machen? thumbdown.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 24.10.2010, 18:32
Beitrag #38


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9898
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (auto.fahren.macht.spaß @ 24.10.2010, 19:22) *
... gibt es einen Memberbereich ...

... der 31 Euro kostet und die Inhalte rein theoretisch vermittelt. Eine Fahrstunde kostet ungefähr das Gleiche und dürfte mehr Lerneffekt aufweisen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
auto.fahren.macht.sp...
Beitrag 24.10.2010, 19:07
Beitrag #39


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 7
Beigetreten: 24.10.2010
Mitglieds-Nr.: 56146



Hier wird man ja freundlich empfangen... unsure.gif Wenn du was besseres im Internet gefunden hast, wo man was über das Autofahren an sich lernt: gerne her damit! smile.gif War ja nur ein Vorschlag...


--------------------
Wer früher bremst ist schneller langsam :) "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben" (Walter Röhrl) - online Autofahren üben
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 24.10.2010, 19:11
Beitrag #40


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9898
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (auto.fahren.macht.spaß @ 24.10.2010, 20:07) *
Wenn du was besseres im Internet gefunden hast ...

Autofahren lernt man nicht im Internet, sondern im Auto.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
auto.fahren.macht.sp...
Beitrag 24.10.2010, 20:15
Beitrag #41


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 7
Beigetreten: 24.10.2010
Mitglieds-Nr.: 56146



Pauschale Aussage, deren Inhalt ich nicht zustimmen kann. Also die Theorie habe ich komplett im Internet gelernt: Die Lernsysteme sind viel besser als die Papierbögen... billiger / kostenlos, effizienter. Dann gibt es 3D Fahrschul Programme, wo man blinken und die Verkehrsregeln erlernen kann etc. Und wie ein Auto funktioniert, was man alles beachten muss und sollte kann man doch auch im Internet oder auf dem PC offline lernen.


--------------------
Wer früher bremst ist schneller langsam :) "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben" (Walter Röhrl) - online Autofahren üben
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Digo
Beitrag 24.10.2010, 20:45
Beitrag #42


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4796
Beigetreten: 28.03.2006
Mitglieds-Nr.: 17973



Dann lernst du die Verkehrsregeln, nicht das Autofahren.
Du kannst ja auch kein Autofahren, wnen du an der Playstation Rennen gewinnst...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Anderssen
Beitrag 24.10.2010, 20:47
Beitrag #43


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1690
Beigetreten: 04.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33726



Das besagte Programm (ich nehme an, es ist „3D-Fahrschule“ von Sybex) habe ich auch benutzt. Ist gar nicht so schlecht, um eine Idee davon zu bekommen, was man im Straßenverkehr alles beachten muss; und auch, um sich penibel bestimmte Verkehrsregeln und die Verhaltensweisen beim Abbiegen etc. einzuprägen, denn der Fahrlehrer meckert bei jeder Kleinigkeit.
Das Programm nervte mich irgendwann jedoch aus zwei Gründen:
1. Manchmal meckert der Fahrlehrer auch über Fehler, die man gar nicht begangen hat, weswegen einige Stellen des Programms fast unspielbar sind (möglicherweise wurde das in den neuen Versionen behoben; ich hoffe es jedenfalls), und
2. Die Fahrphysik lässt sehr zu wünschen übrig und vermittelt einem ein imho ziemlich falsches Fahrgefühl.

Bezüglich des zweiten Punktes noch eine Anmerkung: Vor meinen Fahrstunden wollte ich mich des öfteren mal am Computer „einfahren“, und die 3D-Fahrschule fand ich aufgrund der schlechten Fahrphysik dabei sogar hinderlich. Hingegen: Es mag verrückt klingen, aber wenn ich vor einer Fahrstunde „GTA Vice City“ gespielt habe, bin ich tatsächlich besser gefahren und war sicherer im Umgang mit dem Fahrzeug. (sic!) whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heinz Wäscher
Beitrag 24.10.2010, 21:46
Beitrag #44


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5911
Beigetreten: 19.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36749



Zitat (jensl669 @ 16.03.2008, 12:35) *
Das tut er auch nicht. Der Wirtschaftssuperstandort Bayern kurbelt durch den Mangel an Übungsplätzen die Umsätze der Fahrschulen an. whistling.gif
Im Königreich ääh ich meine Freistatt Bayern scheint es wohl keine Hersteller von Kupplungen zu geben whistling.gif

Im Vereinigten Königreich von Großbritanien und Nordirland gibt es ja so einen komischen Test zur Erkennung von möglichen Gefahren, so etwas könnte man ja mal in der BRD einführen think.gif


--------------------
Zitat (ukr @ 09.08.2014, 13:10) *
Fassen wir also zusammen:
Der Verkehrsteilnehmer muss alle Verkehrszeichen und verkehrszeichenähnlichen Schilder beachten, egal ob diese ausgeblichen, zugeklebt, für ungültig erklärt oder dilettantisch hergestellt sind. Bei Zweifeln muss der Verkehrsteilnehmer immer die defensivere Verhaltensweise wählen und z.B. bei offensichtlich fehlerhaften Vz-Kombination lieber gar nicht parken.
Dies gilt auch nichtamtlichen Hinweiszeichen aus dem Baumarkt, denn auch dahinter könnte sich eine behördliche Anordnung verstecken. Wie diese umgesetzt wird ist grundsätzlich egal, solange sich der gewünschte Sinngehalt ergibt.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Haberlon
Beitrag 24.10.2010, 22:26
Beitrag #45


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1865
Beigetreten: 31.12.2006
Mitglieds-Nr.: 26930



Zitat (Anderssen @ 24.10.2010, 21:47) *
1. Manchmal meckert der Fahrlehrer auch über Fehler, die man gar nicht begangen hat, weswegen einige Stellen des Programms fast unspielbar sind (möglicherweise wurde das in den neuen Versionen behoben; ich hoffe es jedenfalls)


Ich denke da an die Stopstelle, bei der man trotz grüner Ampel anhalten muß. rolleyes.gif Gut fand ich jedoch immer, daß Leitpfosten umnieten nur 1 Fehlerpunkt gab. thread.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
auto.fahren.macht.sp...
Beitrag 24.10.2010, 22:31
Beitrag #46


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 7
Beigetreten: 24.10.2010
Mitglieds-Nr.: 56146



Zum Thema Fahrphysik und Computer (Spiele) kann ich nur sagen, dass es viele Rennsimulationen gibt, die sehr wohl für ein Gefühl von realistischen physikalischen Verhältnissen sensibilisieren können. Die Rundenzeiten werden nunmal nur besser, wenn man die Kurven von außen nach innen nimmt und nicht während des Lenkens bremst... etc. Also da gibt es wirklich schon SEHR gelungene "Spiele", die der Realität näher kommen, als es ein Konservativer "Fahren lernt man, wenn man ins kalte Wasser springt und es einfach mal hinter dem Steuer probiert", glauben möchte.

Und umso besser die Simulationen werden, um so mehr wird auch die praktische Ausbildung vor Computern oder in Simulatoren stattfinden => einfach weil es unter dem Strich ökonomischer sein wird.


--------------------
Wer früher bremst ist schneller langsam :) "Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben" (Walter Röhrl) - online Autofahren üben
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 24.10.2010, 22:55
Beitrag #47


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9898
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (auto.fahren.macht.spaß @ 24.10.2010, 23:31) *
Zum Thema Fahrphysik und Computer (Spiele) kann ich nur sagen, dass es viele Rennsimulationen gibt, die sehr wohl für ein Gefühl von realistischen physikalischen Verhältnissen sensibilisieren können.

Ich behaupte, dass das nicht der Fall ist. Du bekommst keine Rückmeldung über Quer- oder Längsbeschleunigungskräfte, die Lenkradreaktion ist selbst bei Spielen mit force feedback nicht realistisch, die Abmessungen des Fahrzeugs werden kaum berücksichtigt, Kräfte und Wege an den Pedalen werden nicht korrekt dargestellt u.v.m. Es ist eben nur ein Spiel, nicht die Realität.

Und nicht umsonst kosten echte, realitätsnahe Simulatoren nicht 30 Euro, sondern Hunderttausende oder Millionen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Janus
Beitrag 24.10.2010, 22:59
Beitrag #48


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4530
Beigetreten: 25.04.2004
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 2975



Ich hab mit Gran Turismo gelernt, wie ich ein übersteuerndes Heck wieder einfange. Stand in der Spielanleitung. tongue.gif

Jetzt mal ernsthaft: Natürlich kann das Spielen mit Computersimulationen für die Fahrphysik sensibilisieren - aber viel mehr auch nicht. Man sollte nur nicht denken, nur weil man ein Auto am Rechner kontrollieren kann, man auch die Realität im Griff hat. Schon weil man nicht still vor dem Bildschirm sitzt, sondern unmittelbar eine echte Rückmeldung bekommt, und weil man mit echten drei Pedalen, einem Lenkrad das ein Eigenleben führt und einer Schaltung etwas mehr zu tun hat als virtuell...

Wer das nicht glaubt, soll mal die Nordschleife erst an der Playstation befahren. Ich nehm ihn dann gern mit auf eine echte Runde - aber bitte vorher nichts essen.


~ Janus


--------------------
Regeln dienen dazu nachzudenken, bevor man sie bricht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
columbo
Beitrag 25.10.2010, 09:33
Beitrag #49


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3310
Beigetreten: 15.08.2007
Mitglieds-Nr.: 35375



Autofahren üben?

Ich sehe täglich Dutzende VT, die, oftmals schon seit Jahrzehnten, üben. Ohne Erfolg. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wollf_0708
Beitrag 25.10.2010, 09:36
Beitrag #50


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6362
Beigetreten: 31.07.2008
Mitglieds-Nr.: 43454



Zitat (kampet @ 27.03.2006, 01:10) *
also nur so anfahren und schalten..


Wenn ich so sehe wie die 8 bis 12 jährigen Nachbarjungens mit ihrem "Trecker-Bobbycart" mit Anhänger ! vorwärts und auch rückwärts mit Anhänger ! fahren und einparken, wäre mir diese Fahrzeugkombination das Mittel der ersten Wahl für die ersten Trockenübungen. Fehlende Fahrgeräusche kann man mit der Stimme simulieren cool.gif


Zitat (Janus @ 24.10.2010, 23:59) *
Wer das nicht glaubt, soll mal die Nordschleife erst an der Playstation befahren. Ich nehm ihn dann gern mit auf eine echte Runde - aber bitte vorher nichts essen.

Wäre für mich nur interessant, wenn die Runde im (mit) Gegenverkehr (quasie als Geisterfahrer) absolviert wird. tongue.gif
Eine papierne Ko..-Tüte bringe ich mit falls sich die Fenster nicht öffnen lassen. wink.gif


Nachdem ich schon so drei, vier Fahrstunden hatte, daaaamaaals, fuhr ich mit einem Freund auf einen ACDC-Übungsplatz. Es war eine leichte Umstellung vom 1200erdter Fahrschulkäfer auf den lenkradgeschalteten Drei-Gang (?) Opel. Aber das gewaltige Schiff (Opel-Rekord/Olly ?) nebst Freund waren geduldig, so machte allen Beteiligten der Übungsplatzbesuch, neben dem Lerneffekt, auch noch Spass. (Einparken, Anfahren am Berg, Schulterblick usw.)
Nach elf Fahrschulstunden plus ca. drei Übungsplatzstunden wurde ich TÜV-geprüft in die freie Wildbahn entlassen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.09.2014 - 03:00