... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Bluttest Verkehrskontrolle
Ortakabi
Beitrag 14.09.2023, 06:37
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



    
 
Hallo zusammen,

Ich wurde vor ca. 3,5 Monaten bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einem Urintest (positiv auf THC) und anschließender Blutuntersuchung unterzogen. Im gleichen Zuge wurde der Besitz von 1g Cannabis festgestellt, welcher jedoch schon fallen gelassen wurde. Bzgl. des Bluttests habe ich noch keine Rückmeldung bekommen. Sind 3,5 Monate in diesem Fall noch eine Standard Bearbeitungsdauer? Da ich gerne Klarheit haben würde, würde mich interessieren, ob ich meine Blutwerte erfragen könnte? Oder sollte man das nicht tun nach dem Motto „schlafende Hunde nicht wecken“?

Vielen Dank.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 14.09.2023, 07:16
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4445
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



Wieso "schlafende Hunde"? Entweder du hast die Grenze gerissen oder nicht oder hast du außer THC noch etwas genommen?


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ortakabi
Beitrag 14.09.2023, 07:24
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



Schlafende Hunde im Sinn von evtl wurde vergessen weitere Schritte einzuleiten. Ob ich die Grenze gerissen habe oder nicht weiß ich eben nicht. Mir wurde gesagt, es dauert 4-8 Wochen bis ich Bescheid bekomme. Jetzt sind aber schon ca. 14 Wochen vergangen. Etwas anderes als THC hab ich nicht konsumiert und der Urintest war auch nur THC positiv.

Der Beitrag wurde von ulm bearbeitet: 14.09.2023, 08:35
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorpostings gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens
Beitrag 14.09.2023, 07:30
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 30015
Beigetreten: 16.01.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 16036



Die Verjährungsfrist beträgt (mindestens) ein Jahr. Falls der Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit war, kannst du kaum darauf hoffen, ungestraft davonzukommen.
Dass noch nichts gekommen ist kann entweder bedeuten, dass du unter 1ng THC liegst, also nicht ordnungswidrig warst, oder es gibt einfach eine Verzögerung weil die Owi nicht bearbeitet wurde, solange das Strafverfahren wegen des Besitzes nicht abgeschlossen war.
Sicherheit bekommst du nur, wenn du nachfragst.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 14.09.2023, 08:36
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12919
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Ob da noch etwas kommt, ist doch nur interessant, wenn Du weiter konsumierst oder beabsichtigst, weiter zu konsumieren.
Also mal ehrlich: Wie sieht Dein Konsummuster seit der Kontrolle aus?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ortakabi
Beitrag 14.09.2023, 09:04
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



Ob da noch was kommt ist in dem Sinn interessant, da ja eine MPU angeordnet wird, wenn die Grenze überschritten wurde. Und ich eigentlich zur Sicherheit offizielle Screenings machen wollte, um die Zeit bei einer eventuellen MPU zu verkürzen, was jedoch mit nicht unerheblich Kosten für Screenings einhergeht.

Konsumiert hab ich seit dem Tag nichts mehr. Ich hab sogar vor der Kontrolle schon aufgehört, aber lag wohl nicht genug Zeit dazwischen 😅

Der Beitrag wurde von ulm bearbeitet: 14.09.2023, 09:35
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorpostings gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
perry
Beitrag 14.09.2023, 09:27
Beitrag #7


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 47
Beigetreten: 15.09.2016
Mitglieds-Nr.: 79723



Wahrscheinlich kommt nichts mehr, aber 14 Wochen sind definitiv zu früh um sicher zu sein! Bei der Polizei nach deinen Werten fragen kannst du schon - die Chance, dass dein Wert >1.0ng war und dann die Info an die FS "vergessen" wurde, ist eher gering.

Wann war dein letzter Konsum vor der BE und wie sah dein Konsummuster bis dahin aus?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ortakabi
Beitrag 14.09.2023, 09:57
Beitrag #8


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



Hab so circa 2 Monate lang regelmäßig konsumiert, sprich mehrmals die Woche (Studium abgeschlossen und frei gehabt) dann ca 2-3 Wochen vor der Kontrolle aufgehört. Mein Urintest aus der Apotheke (50er cut off) war auch nach 1-2 Wochen nach der Kontrolle bereits negativ.

Der Beitrag wurde von Jens bearbeitet: 14.09.2023, 10:18
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorpostings gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
perry
Beitrag 14.09.2023, 10:04
Beitrag #9


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 47
Beigetreten: 15.09.2016
Mitglieds-Nr.: 79723



Zitat (Ortakabi @ 14.09.2023, 10:57) *
...ca 2-3 Wochen vor der Kontrolle aufgehört.


Da kommt nix mehr.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ortakabi
Beitrag 14.09.2023, 10:13
Beitrag #10


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



Danke für die Rückmeldungen, dann Hoff ich mal, dass da nichts mehr kommt.
Andere Frage: Kennt sich jmd aus wie das mit dem Besitz aussieht? Verfahren wurde ja fallengelassen also kein BtM Eintrag, soweit ich weiß. Aber ich hab gehört es gibt eine extra Datenbank (Inpol). Ich hab ehrlich gesagt keine Lust bei jeder Verkehrskontrolle einen Urintest machen zu müssen. Besteht da die Möglichkeit eine Löschung zu beantragen, da das Verfahren ja fallen gelassen wurde? (Angenommen es kommt kein Bußgeldbescheid + MPU mehr?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 14.09.2023, 11:02
Beitrag #11


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12919
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Nein.
Die Strafverfolgung wegen Besitz wurde ja nur fallengelassen, weil die Menge so gering war, dass netterweise auf eine Verfolgung verzichtet wird.
Besessen hast Du ja, daher ist der Eintrag zutreffend.
Alleine aufgrund des Eintrages wirst Du aber nicht pinkeln müssen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
perry
Beitrag 15.09.2023, 11:16
Beitrag #12


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 47
Beigetreten: 15.09.2016
Mitglieds-Nr.: 79723



Zitat (ulm @ 14.09.2023, 12:02) *
Alleine aufgrund des Eintrages wirst Du aber nicht pinkeln müssen.


Ja, so SOLLTE das sein. whistling.gif
Aber wir wissen doch alle, dass die Beamten nach einem gefundenen BTM-Eintrag nicht immer 100% unvoreingenommen bleiben. Irgendwie ja auch nachvollziehbar...

@Ortakabi: Stell dich darauf ein, dass du bei zukünftigen Kontrollen häufiger zum Becher gebeten wirst.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 15.09.2023, 16:26
Beitrag #13


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 16808
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Und das Becherchen darf man auch freundlich ablehnen….


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gruenerTeich
Beitrag 15.09.2023, 16:38
Beitrag #14


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 220
Beigetreten: 24.05.2023
Mitglieds-Nr.: 90691



Und je südlicher das Bundesland gelegen, desto wahrscheinlicher darf man bei Ablehnung zum Bluttest.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Scoundrel
Beitrag 15.09.2023, 16:44
Beitrag #15


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 188
Beigetreten: 05.12.2016
Mitglieds-Nr.: 80358



Da muss der Kollege aber einen ausreichenden, begruendenden Verdacht haben. Und den sollte er vor mir auch artikulieren koennen.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
John Dalton
Beitrag 15.09.2023, 23:10
Beitrag #16


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 39
Beigetreten: 16.02.2023
Mitglieds-Nr.: 90413



Entschuldigung @Scoundrel, aber: Dein Ernst? Was man so hört, ist es schon sehr erstaunlich, wie viele Menschen - z.B. mit THC Eintrag - anschließend offenbar 24/7 rote, glasige Augen und einen trockenen Mund haben.

Ich warte und freue mich ja immer noch auf meine erste Kontrolle nach MPU. Bisher war jetzt 1,5 Jahre lang nix. Aber ich bin so gespannt. Das könnte im Zweifel durchaus amüsant werden.

Ihr könnt sicher sein, dass ich berichten werde. Vielleicht täusche ich mich ja auch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ortakabi
Beitrag 21.09.2023, 13:04
Beitrag #17


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 14.09.2023
Mitglieds-Nr.: 91023



Also ich hab jetzt mal angerufen und nach 15 Wochen liegen ihnen noch keine Ergebnisse vor 😅
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jennaro
Beitrag 21.09.2023, 13:42
Beitrag #18


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 19.06.2019
Mitglieds-Nr.: 85417



Zitat (Scoundrel @ 15.09.2023, 17:44) *
Da muss der Kollege aber einen ausreichenden, begruendenden Verdacht haben. Und den sollte er vor mir auch artikulieren koennen.


Es ist genauso theoretisch anzunehmen, dass Menschen nicht unter Einfluss fahren, nur weil es verboten ist.

14 Wochen ist schon relativ ungewöhnlich für die Laboruntersuchung. Nicht das du jetzt doch "schlafende Hunde geweckt" hast ;-)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 01.10.2023 - 03:44