... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Park-Regelung unklar?
Liegeratte
Beitrag 10.10.2021, 14:02
Beitrag #1


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



    
 
Hallo,

Zusatzzeichen beziehen sich, wie man weiß, immer auf das Zeichen darüber.



Ist das Parken am rechten Fahrbahnrand für Fahrzeuge in irgendeiner Weise eingeschränkt?


Die StVO ist diesbezüglich wirr formuliert:
"Wer ein Fahrzeug führt, darf auf Gehwegen mit Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 2,8 t nicht parken. Dann darf auch nicht entgegen der angeordneten Aufstellungsart des Zeichens oder entgegen Beschränkungen durch Zusatzzeichen geparkt werden."

Im Umkehrschluss müsste das bedeuten, dass mit Fahrzeugen bis 2,8 t entgegen der angeordneten Aufstellungsart des Zeichens geparkt werden darf.

LG
L.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Night's Watch
Beitrag 10.10.2021, 14:24
Beitrag #2


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 56
Beigetreten: 17.04.2021
Mitglieds-Nr.: 88210



Das Parken am rechten Fahrbahnrand ist nicht zulässig, da das Zeichen 315 das Parken mit einer Fahrzeughälfte auf dem Gehweg vorschreibt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 10.10.2021, 14:42
Beitrag #3


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Hallo,

Zitat (Night's Watch @ 10.10.2021, 15:24) *
Das Parken am rechten Fahrbahnrand ist nicht zulässig, da das Zeichen 315 das Parken mit einer Fahrzeughälfte auf dem Gehweg vorschreibt.


Wo kann man das nachlesen?

In § 12 Halten und Parken steht:
(3) Das Parken ist unzulässig
über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung
(Anlage 2 Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist,

Nicht vorgeschrieben.

Außerdem scheint das Fahrbahnrandparken nur Fahrzeugen mit mehr als 2,8 t verboten zu sein, siehe Eingangspost.

Grüße
Liegeratte
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Night's Watch
Beitrag 10.10.2021, 14:51
Beitrag #4


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 56
Beigetreten: 17.04.2021
Mitglieds-Nr.: 88210



Zitat (Liegeratte @ 10.10.2021, 15:42) *
Wo kann man das nachlesen?

In der Anlage 3 der StVO. Da nicht entgegen der durch Zeichen 315 angeordneten Aufstellungsart geparkt werden darf, ist ein Parken am rechten Fahrbahnrand unzulässig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 10.10.2021, 15:09
Beitrag #5


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Hallo,

Zitat (Night's Watch @ 10.10.2021, 15:51) *
Zitat (Liegeratte @ 10.10.2021, 15:42) *
Wo kann man das nachlesen?

In der Anlage 3 der StVO.

Da steht:
"Wer ein Fahrzeug führt, darf auf Gehwegen mit Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 2,8 t nicht parken. Dann darf auch nicht entgegen der angeordneten Aufstellungsart des Zeichens oder entgegen Beschränkungen durch Zusatzzeichen geparkt werden."

Quelle: https://dejure.org/gesetze/StVO/Anlage_3.html

Was mit "dann" gemeint ist, darf gerätselt werden.

LG
Liegeratte

PS: Ich sehe gerade, die Diskussion gab es schon:
http://www.verkehrsportal.de/board/index.p...howtopic=121402

Im Grunde ist die Sache aufgrund der missglückten Formulierungen in der StVO nicht geklärt.

LG
Liegeratte
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tinu
Beitrag 10.10.2021, 15:58
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5176
Beigetreten: 24.09.2013
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 70026



Zitat (Liegeratte @ 10.10.2021, 16:09) *
Was mit "dann" gemeint ist, darf gerätselt werden.

Finde ich ziemlich eindeutig: Wenn man wegen Übergewicht nicht auf den Gehweg darf, DANN trotzdem nicht anders als die VZ anordnen. Und da explizit von "ANGEORDNETER Aufstellungsart" die Rede ist, dürfen auch andere nicht abweichend parken.

Dass das unnötig ungeschickt formuiliert ist, würde ich aber unterschreiben.


--------------------
nsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richt

Gruß
Martin
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brian Basco
Beitrag 10.10.2021, 16:09
Beitrag #7


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 578
Beigetreten: 21.04.2008
Mitglieds-Nr.: 41560



Trotzdem fehlt auf dem Anwohner ZZ sicher ein "frei", oder?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 10.10.2021, 17:20
Beitrag #8


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Zitat (Brian Basco @ 10.10.2021, 17:09) *
Trotzdem fehlt auf dem Anwohner ZZ sicher ein "frei", oder?


Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 10.10.2021, 17:24
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 28461
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



@Brian Basco
Nicht nur dies

Wir könnten auch hervorragend darüber diskutieren ob mit dem Anwohner ZZ die gesamte Kombi gemeint ist oder nur das VZ direkt darüber.

whistling.gif

@Liegeratte
So wie das Wort aussieht ist es absichtlich nachträglich entfernt worden.
Sieht ja aus wie eine entfernte Fahrbahnmarkierung.


--------------------
Es gibt zwei Arten an Menschen.
Die einen haben Stil, die anderen keinen T4


Aus Protest die Afd zu wählen weil einem die aktuelle Politik nicht gefällt ist wie
im Wirtshaus aus dem Klo zu saufen weil einem das dortige Bier nicht schmeckt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brian Basco
Beitrag 10.10.2021, 17:27
Beitrag #10


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 578
Beigetreten: 21.04.2008
Mitglieds-Nr.: 41560



Hm.. Ob Anwohner mit "frei" von der Pflicht, halb am Gehsteig zu parken befreit wären?
Ohne frei macht es nur Sinn auf die ganze Beschilderung: Also nur Anwohner dürfen parken, wochentags 2 Stunden mit Parkscheibe.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 10.10.2021, 17:29
Beitrag #11


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 28461
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Oder ohne das "frei", daß nur Anwohner halbhüftig auf dem Gehweg zu parken haben. laugh2.gif


--------------------
Es gibt zwei Arten an Menschen.
Die einen haben Stil, die anderen keinen T4


Aus Protest die Afd zu wählen weil einem die aktuelle Politik nicht gefällt ist wie
im Wirtshaus aus dem Klo zu saufen weil einem das dortige Bier nicht schmeckt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Night's Watch
Beitrag 10.10.2021, 18:21
Beitrag #12


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 56
Beigetreten: 17.04.2021
Mitglieds-Nr.: 88210



Zitat (Tinu @ 10.10.2021, 16:58) *
Finde ich ziemlich eindeutig: Wenn man wegen Übergewicht nicht auf den Gehweg darf, DANN trotzdem nicht anders als die VZ anordnen. Und da explizit von "ANGEORDNETER Aufstellungsart" die Rede ist, dürfen auch andere nicht abweichend parken.

Genau so. Damit ist das Parken am rechten Fahrbahnrand unzulässig und die Eingangsfrage (erneut) beantwortet.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 10.10.2021, 18:40
Beitrag #13


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Zitat (Tinu @ 10.10.2021, 16:58) *
Zitat (Liegeratte @ 10.10.2021, 16:09) *
Was mit "dann" gemeint ist, darf gerätselt werden.

Finde ich ziemlich eindeutig: Wenn man wegen Übergewicht nicht auf den Gehweg darf, DANN trotzdem nicht anders als die VZ anordnen.

Und was ist ANSONSTEN?

Grüße
Liegeratte
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 10.10.2021, 19:09
Beitrag #14


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 19652
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Dann gilt der letzte Satz zum Zeichen 315: "Im Zeichen ist bildlich dargestellt, wie die Fahrzeuge aufzustellen sind."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tinu
Beitrag 10.10.2021, 19:20
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5176
Beigetreten: 24.09.2013
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 70026



Was übrigens ein weiteres Beispiel für die umständliche Formulierung ist: Der wichtigste Satz, der die grundlegende Regelung des VZ zum Audruck bringt, wird ganz am Ende in einem Unterpunkt versteckt, statt ihn an den Anfang zu stellen. Warum nicht einfach erst den Normalfall beschreiben und anschließend die Ausnahmen von dieser Regel?


--------------------
nsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richtig stellen - ich muss nicht jeden Unsinn richt

Gruß
Martin
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JaRo123
Beitrag 11.10.2021, 07:30
Beitrag #16


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 26.08.2018
Mitglieds-Nr.: 84057



Zitat (Tinu @ 10.10.2021, 19:20) *
Was übrigens ein weiteres Beispiel für die umständliche Formulierung ist: Der wichtigste Satz, der die grundlegende Regelung des VZ zum Audruck bringt, wird ganz am Ende in einem Unterpunkt versteckt, statt ihn an den Anfang zu stellen. Warum nicht einfach erst den Normalfall beschreiben und anschließend die Ausnahmen von dieser Regel?


Ja sehe ich auch so, dass ist dermaßen komplex alles, warum kann man dies nicht simpel halten? dry.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 11.10.2021, 07:59
Beitrag #17


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Zitat (JaRo123 @ 11.10.2021, 08:30) *
warum kann man dies nicht simpel halten? dry.gif

ABM für die Ordnungsämter.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ks-film
Beitrag 13.10.2021, 20:04
Beitrag #18


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 369
Beigetreten: 25.10.2018
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 84343



Gegen das Parken auf der Fahrbahn würde ich noch sagen:

§ 12 StVO:
(3) Das Parken ist unzulässig [...]
2. wenn es die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert

Die Frage ist, wie man gekennzeichnet definiert und ob die Kennzeichnung mit VZ 315 genügt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Liegeratte
Beitrag 13.10.2021, 21:06
Beitrag #19


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 349
Beigetreten: 03.11.2009
Mitglieds-Nr.: 51286



Zitat (ks-film @ 13.10.2021, 21:04) *
Die Frage ist, wie man gekennzeichnet definiert und ob die Kennzeichnung mit VZ 315 genügt...


Ja. Übrigens sollen laut Verwaltungsvorschriften entweder Parkmarkierung (teilweise oder ganz) auf dem Gehweg angebracht werden oder Zeichen 315. Aber nicht beides zusammen.

LG
L.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.10.2021 - 09:23