... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Außerorts 32km/h zu schnell, Vater Halter, Sohn Fahrer
dk6
Beitrag 25.03.2020, 18:48
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 25.03.2020
Mitglieds-Nr.: 86670



    
 
Hallo,

ich lese schon längere Zeit still mit und bin jetzt wahrscheinlich selbst mit dem absoluten Klassiker dran, dennoch habe ich mit der SuFu nichts exaktes gefunden. Die nachfolgende Geschichte ist natürlich reine Fiktion thread.gif

Sohn wird außerhalb geschlossener Ortschaften geblitzt, das Auto ist noch von damals aus Versicherunsgründen auf den Vater zugelassen. Sohn und Vater sehen sich sehr ähnlich, vergleichsweise kleine Altersdifferenz, werden auch schonmal von Dritten für Brüder gehalten laugh2.gif Es kommt wie es kommen muss, Anhörungsbescheid ("Ihnen wird vorgeworfen..") geht an den Halter (Vater).

Beide sind komplett ohne Voreintragungen / Probezeit / Punkte o.Ä. Wird wenn's sein muss auch bezahlt, auch wenn die Situation (Landstraße, wegen Baustelle 50 angeordnet, Baustelle schon lange wieder weg, von Querstraße eingebogen und noch stehendes Schild vermutl. durch haltenden PKW/Transporter verdeckt) doof gelaufen ist.

Lohnt es sich zu versuchen, den drohenden Punkt mit legalen Mitteln abzuwenden?

Wie ist die beste Taktik? Anhörungsbogen ignorieren, warten bis irgendwann ein Bußgeldbescheid gegen den Vater erlassen wird, am letzten Tag Einspruch erheben mit der Begründung a)Zeugnisverweigerungsrecht oder b)Amnesie (Fahrtenbuch gilt es definitiv zu vermeiden, steht ja in keinem Verhältnis zur eigentlichen "Strafe")?


Gruß
dk6

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 25.03.2020, 19:55
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14220
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Zitat (dk6 @ 25.03.2020, 18:48) *
dennoch habe ich mit der SuFu nichts exaktes gefunden.
Wie kann man mehrere hundert Threads zu genau dieser Fragestellung übersehen...? blink.gif


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 25.03.2020, 20:20
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 26422
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Die SuFu hier im Portal ist wenn dann bestenfalls mittelmäßig. So geht das wavey.gif

(Solltest du wissen, denn ich denke du hast doch mal den Tipp gegeben, daß man über Google die VP-Site durchsucht. Wenn ich mich da täuschen sollte: Sorry wavey.gif )


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 25.03.2020, 21:36
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 26675
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Da mir der Fall so gar nicht fiktiv zu sein scheint...

und außerdem zu dieser Thematik des TE hier im VP nichts gewünscht wird, halte ich mich mal raus.

Ein kurzes (allerdings Kosten verursachendes) Gespräch bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht wird die nötigen Antworten bringen rolleyes.gif


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der_Veranstalter
Beitrag 25.03.2020, 22:15
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3015
Beigetreten: 08.01.2009
Wohnort: Munich County
Mitglieds-Nr.: 46150



Wenn der TE noch eine Rolle Toilettenpapier rumstehen hat, kann er die ja tauschen gegen 10 Stunden Anwaltsarbeit...


--------------------
Wenn die Klugen immer nachgeben, regieren die Deppen die Welt.

"Herr Schrödinger, was Ihre Katze angeht, da habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie."

Wichtig:
a) Vor dem Winter die Radschrauben leicht lockern, sonst frieren sie fest. Und dann kann man einen platten Reifen nicht mehr vor dem Frühjahr wechseln.
b) Jetzt noch die Kühlflüssigkeit absaugen (Strohhalm oder Staubsauger), sonst wird der Motor im Winter viel zu kalt und friert ein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dk6
Beitrag 26.03.2020, 17:21
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 25.03.2020
Mitglieds-Nr.: 86670



Zitat (Q-Treiberin @ 25.03.2020, 19:55) *
Wie kann man mehrere hundert Threads zu genau dieser Fragestellung übersehen...? blink.gif


Genau dieser eben nicht. Teils waren das offensichtliche Konstrukte wie Mama / Sohn, Tochter / Papa, Fälle in denen um was geht wie Probezeitmaßnahmen oder gar Fahren ohne Fahrerlaubnis. In fast allen Fällen kam auch kein Anhörungsbogen sondern direkt ein Zeugenfragebogen und das Thema war oft, ob sich Vater/Mutter wissentlich selbst belasten sollten. Und ohne kräftig die SuFu zu bemühen, hätte ich meinen schönen Thread mit den Spitzwindigkeiten, die mir als Laie vorher gar nicht klar waren (Anhörungsbescheid vs. Fragebogen) gar nicht posten können. Auch, dass die Verjährung bei beginnender Anordnung gegen den tatsächlichen Fahrer unterbrochen wird, musste ich hier nicht mehr extra nachfragen. Es tut mir leid, dass ich meinen leicht abweichenden Fall nochmal individuell behandelt haben wollte. Bitte nicht immer vom Schlimmsten ausgehen wavey.gif


Zitat (rapit @ 25.03.2020, 21:36) *
Da mir der Fall so gar nicht fiktiv zu sein scheint...

und außerdem zu dieser Thematik des TE hier im VP nichts gewünscht wird, halte ich mich mal raus.

Ein kurzes (allerdings Kosten verursachendes) Gespräch bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht wird die nötigen Antworten bringen rolleyes.gif


Freut mich, dass meine Geschichte so gut geschrieben ist, dass man sie für echt hält whistling.gif

Die Kosten für einen Anwalt sind oft gut angelegt, aber ich denke, hier kann man sich bei Betrachtung Best-Case vs. Worst-Case das Geld sparen.


Zitat (Der_Veranstalter @ 25.03.2020, 22:15) *
Wenn der TE noch eine Rolle Toilettenpapier rumstehen hat, kann er die ja tauschen gegen 10 Stunden Anwaltsarbeit...


Was ist mit dem Rückgeld?



Bleibt gesund und Gruß
dk6
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 26.03.2020, 20:28
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6562
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



In einem ähnlich gelagerten Fall hatte ich schon mal die Empfehlung gegeben den Verstoß ohne nähere Begründung einfach nicht zuzugeben. In der Regel dürfte dann ein Bußgeldbescheid kommen. Bis über den Einspruch verhandelt ist dürfte der Verstoß verjährt sein. In der Verhandlung müsste dann der wirkliche Fahrer angegeben werden.

Der Vorteil in Deiner Konstruktion ist dass Der Betroffene nicht nach dem Fahrer befragt wurde. Damit dürfte es auch kein Fahrtenbuch geben.



--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 26.03.2020, 21:54
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14220
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Zitat (Skoddy @ 26.03.2020, 20:28) *
In der Regel dürfte dann ein Bußgeldbescheid kommen.
In der Regel beginnt dann erstmal die Fahrerermittlung...


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 26.03.2020, 23:49
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 26675
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Ihr liegt beide falsch:

Es dürfte ohne Fahrerermittlung eigentlich kein Bußgeldbescheid kommen. Die Praxis sieht aber anders aus.

Daher muss der zweite Satz lauten: In der Regel sollte dann eigentlich erst die Fahrerermittlung beginnen.
In der Praxis erspart man sich das häufig. mad.gif


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GM_
Beitrag 27.03.2020, 01:25
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9817
Beigetreten: 14.12.2004
Mitglieds-Nr.: 7260



Zitat (rapit @ 25.03.2020, 22:36) *
Ein kurzes (allerdings Kosten verursachendes) Gespräch bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht wird die nötigen Antworten bringen rolleyes.gif

Der Anwalt darf doch als Organ der Rechtspflege zu den effizientesten Methoden garnicht raten. whistling.gif


--------------------
"Eines steht schon fest: Es wird seit 30 Jahren kälter. Seit 1940 ist die globale Durchschnittstemperatur um 1,5 Grad gesunken." / "Since the 1940s the mean global temperature has dropped about 2.7° F."
Aussage der Weltklimawissenschaft(*) z.B. in der Wirtschaftswoche vom 28.4.1974, zitiert in der Welt sowie im Time Magazine am 24.6.1974
(*)
Global Atmospheric Research Program (GARP)
, World Meteorological Organization, designated as a specialized agency of the United Nations und International Council of Scientific Unions.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TAK
Beitrag 27.03.2020, 06:50
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2146
Beigetreten: 06.08.2008
Wohnort: Herbrechtingen
Mitglieds-Nr.: 43563



32km/h zu viel sind jetzt keine Kleinigkeit... d.h. hier wird jede Behörde normalerweise vernünftig anfangen zu ermitteln, wenn kein Anhörbogen zurückkommt.. D.h. der erste Schritt könnte sein, dass man sich vom Halter ein Passbild kommen lässt, passt das soweit, wird ein BGB erfolgen... passt es nicht, wird der Vorgang zur örtlichen Polizei geschickt zur Fahrerermittlung - das kann auch schon vor dem Passbild erfolgen... d.h. man kann eigentlich ziemlich sicher davon ausgehen, dass die Polizei bei Dir im Ort den Vorgang erhält... Ob die in der heutigen Zeit dann bei Euch klingeln und die Nachbarn befragen bleibt abzuwarten...

Frage mich eh, warum man ohne Voreintragungen nicht einfach dazu steht, wenn man Scheisse gebaut hat... aber das ist wohl ein aktuelles Gesellschaftsproblem...


--------------------
Bei Baustellen stellt sich nicht die Frage, ob sie schlecht abgesichert sind - sondern nur wie schlecht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 27.03.2020, 07:07
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6562
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Ich würde die Fahrereigenschaft eben gar nicht abstreiten, allerdings auch nicht zugeben. Einfach auf die Frage: Wird der verstoß zugegeben ein Nein ankreuzen und schon ist der.Bußgeldbescheid die wahrscheinlichste Folge.

Das Bild passt zum Halter/Betroffenen. Dieser trägt keine Argumente vor. Also ist er dran. Warum sollte man eine Fahrerermittlung durchführen wenn man bereits Schriftverkehr mit dem Betroffenen führt?


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TAK
Beitrag 27.03.2020, 07:42
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2146
Beigetreten: 06.08.2008
Wohnort: Herbrechtingen
Mitglieds-Nr.: 43563



Was bringt Schriftverkehr wenn der Verstoß nicht zugegeben wird? Ohne zugegebenen Verstoß wird kein vernünftiger Sachbearbeiter einen BGB erlassen - außer er hat eben selbst den Fahrer ermittelt/ermitteln lassen

Und sind wir mal ehrlich... zwischen Vater und Sohn sollten wohl so um die 20 Jahre liegen... - da sollte man eigentlich schon einen Unterschied merken...


--------------------
Bei Baustellen stellt sich nicht die Frage, ob sie schlecht abgesichert sind - sondern nur wie schlecht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 27.03.2020, 07:50
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6562
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (TAK @ 27.03.2020, 07:42) *
Ohne zugegebenen Verstoß wird kein vernünftiger Sachbearbeiter einen BGB erlassen - außer er hat eben selbst den Fahrer ermittelt/ermitteln lassen

Was soll er sonst machen? Das Verfahren einstellen?

Es gibt keinen Anlass für eine Fahrerermittlung. Der Betroffene wird ja schon als verantwortlicher Fahrer geführt smile.gif


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TAK
Beitrag 27.03.2020, 09:23
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2146
Beigetreten: 06.08.2008
Wohnort: Herbrechtingen
Mitglieds-Nr.: 43563



ach skoddy, du hast doch sicher auch schon genügend Anhörbögen erhalten... da steht immer so etwas schönes drin wie "Sollten Sie nicht der Fahrzeugführer gewesen sein bitten wir die Daten des Fahrers mitzuteilen"... und es ist einfach so, dass wenn nach einer gewissen Zeit der Anhörbogen nicht zurückkommt oder der Verstoß nicht zugegeben wird, dass dann der Fahrer in irgendeiner Form ermittelt werden muss... und wenn das nicht gelingt, ja, dann wird das Verfahren eingestellt...


--------------------
Bei Baustellen stellt sich nicht die Frage, ob sie schlecht abgesichert sind - sondern nur wie schlecht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Doc aus Bückeburg
Beitrag 27.03.2020, 10:12
Beitrag #16


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20173
Beigetreten: 07.01.2004
Wohnort: ...ein kleines Dorf bei Bückeburg
Mitglieds-Nr.: 1228



Ich hatte mal tatsächlich VERGESSEN, einen Anhörungsbogen zurückzuschicken.
Einige Tage später standen zwei cop.gif cop.gif vor unserer Tür, hielten mir ein Foto unter die Nase und fragten mich, ob ich zufällig den Fahrer erkennen würde... whistling.gif

Hätte ich ihn NICHT erkannt (oder wäre ich nicht zu Hause gewesen) hätten sie wohl bei den Nachbarn geklingelt...

Doc


--------------------
Es gibt Dinge, die muss man glauben, um sie sehen zu können,
und es gibt Dinge, die muss man sehen, um sie glauben zu können.
Und dann gibt es noch ein paar Dinge, die kann man einfach nicht glauben, obwohl man sie sieht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HaWeThie
Beitrag 27.03.2020, 10:15
Beitrag #17


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6126
Beigetreten: 12.03.2004
Mitglieds-Nr.: 2251



Zitat (rapit @ 26.03.2020, 23:49) *
Ihr liegt beide falsch:

Es dürfte ohne Fahrerermittlung eigentlich kein Bußgeldbescheid kommen. Die Praxis sieht aber anders aus.

Daher muss der zweite Satz lauten: In der Regel sollte dann eigentlich erst die Fahrerermittlung beginnen.
In der Praxis erspart man sich das häufig. mad.gif

wenn der/die SB'in zur Überzeugung gelangt ist, Halter = Fahrer... dann kann er den Bescheid erlassen.

Zitat
Ohne zugegebenen Verstoß wird kein vernünftiger Sachbearbeiter einen BGB erlassen
ach was....
dann wärden die BG-Behörden arbeitslos


--------------------
Alle Angaben ohne MG, Pistole und Gewähr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 27.03.2020, 10:15
Beitrag #18


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6562
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Deshalb sollte man den Anhörungsbogen zurückschicken. Lies einfach meine Beiträge dazu.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
TAK
Beitrag 27.03.2020, 11:00
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2146
Beigetreten: 06.08.2008
Wohnort: Herbrechtingen
Mitglieds-Nr.: 43563



@HaWeThie das zweite Zitat hat in der Form niemand von sich gegegen, du sollst nicht nur Halbsätze Dir rauspicken und damit die Gesamtaussage verfälschen... mad.gif


--------------------
Bei Baustellen stellt sich nicht die Frage, ob sie schlecht abgesichert sind - sondern nur wie schlecht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
durban
Beitrag 27.03.2020, 11:10
Beitrag #20


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 18519
Beigetreten: 17.04.2005
Mitglieds-Nr.: 9339



Zitat (TAK @ 27.03.2020, 10:23) *
ach skoddy, du hast doch sicher auch schon genügend Anhörbögen erhalten... da steht immer so etwas schönes drin wie "Sollten Sie nicht der Fahrzeugführer gewesen sein bitten wir die Daten des Fahrers mitzuteilen"... und es ist einfach so, dass wenn nach einer gewissen Zeit der Anhörbogen nicht zurückkommt oder der Verstoß nicht zugegeben wird, dass dann der Fahrer in irgendeiner Form ermittelt werden muss... und wenn das nicht gelingt, ja, dann wird das Verfahren eingestellt...


Dann handelt es sich bei Deiner um eine sehr redliche Behörde.
Hier in Hamburg kenne ich es so, dass auf einen nicht beantworteten Anhörungsbogen oder ein Verwarngeldangebot stets der Bußgeldbescheid gegen den Halter erfolgt.

Ich habe demnach die gleichen Erfahrungen gemacht wie @rapit.

Ich vermute, dass das von Behörde zu Behörde unterschiedlich gehandhabt wird.


--------------------
Proxima Estación: Esperanza.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Doc aus Bückeburg
Beitrag 27.03.2020, 13:27
Beitrag #21


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20173
Beigetreten: 07.01.2004
Wohnort: ...ein kleines Dorf bei Bückeburg
Mitglieds-Nr.: 1228



Zitat (durban @ 27.03.2020, 11:10) *
... Hier in Hamburg kenne ich es so, dass auf einen nicht beantworteten Anhörungsbogen oder ein Verwarngeldangebot stets der Bußgeldbescheid gegen den Halter erfolgt.

Das sehe ich nun auch nicht soooo kritisch, denn der Halter kann ja immer noch Einspruch einlägen und das Ganze vor Gericht klären kassen-

Doc


--------------------
Es gibt Dinge, die muss man glauben, um sie sehen zu können,
und es gibt Dinge, die muss man sehen, um sie glauben zu können.
Und dann gibt es noch ein paar Dinge, die kann man einfach nicht glauben, obwohl man sie sieht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Lars
Beitrag 27.03.2020, 19:20
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4828
Beigetreten: 15.12.2003
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 977



Zitat (TAK @ 27.03.2020, 07:42) *
Und sind wir mal ehrlich... zwischen Vater und Sohn sollten wohl so um die 20 Jahre liegen... - da sollte man eigentlich schon einen Unterschied merken...
Ich würde mal im Punktebereich geblitzt, hab brav alles zugegeben und bekam dann Besuch der Polizei. Der Fahrer auf dem Foto sähe keinesfalls aus wie Mitte 40 sondern deutlich jünger. Ok, stimmt in meinem Fall ja auch 😎
Sie haben mir dann auch geglaubt, dass nicht mein Sohn gefahren ist.


--------------------
"Wir stehlen heute die Zukunft, verkaufen sie in der Gegenwart und nennen das BIP." Paul Hawken
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HaWeThie
Beitrag 30.03.2020, 13:45
Beitrag #23


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6126
Beigetreten: 12.03.2004
Mitglieds-Nr.: 2251



Zitat
Das sehe ich nun auch nicht soooo kritisch,
falls der Halter ganz offensichtlich nicht Fahrer gewesen sein kann (Geschlecht, Alter...) gibt es Probleme, wenn der SB einen Bescheid ohne weitere Ermittlung erlässt.


--------------------
Alle Angaben ohne MG, Pistole und Gewähr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 30.03.2020, 14:23
Beitrag #24


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 26675
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Zitat (durban @ 27.03.2020, 12:10) *
Hier in Hamburg kenne ich es so, dass auf einen nicht beantworteten Anhörungsbogen oder ein Verwarngeldangebot stets der Bußgeldbescheid gegen den Halter erfolgt.

Ich habe demnach die gleichen Erfahrungen gemacht wie @rapit.

Der böse @rapit hat aber bei Behörden, bei denen das "immer so gehandhabt wird", auch schon mal Strafanzeigen gestellt. Weil das so nicht geht.

Und dann wurde das Verfahren, weil eine Einstellung nach § 170 II StPO nicht in Betracht kam, sondern nur § 153, das Verhalten überdacht... thread.gif


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 07.04.2020 - 03:42