... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Straßensperrung durch Feuerwehr wegen Personenumzug missachtet
Stern2510
Beitrag 24.04.2011, 16:06
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 24.04.2011
Mitglieds-Nr.: 59033



    
 
Hallo alle zusammen,

hab gestern irgendwie mist gebaubt. Und zwar ist mir folgendes passiert:

Bin gestern Abend, kurz vor einer Ortschaft, an eine Straßensperrung durch die Feuerwehr geraten. Ich habe die ganze Situation anfangs gar nicht recht kapiert.

Es standen zwei normale Autos (also keine Feuerwehrautos oder so) dicht hintereinander am Straßenrand. Das eine hatte so ein oranges Warnlicht auf dem Dach. Für mich hat die ganze Situation erst wie ein Unfall ausgesehen.
Zwei Männer mit Warnwesten standen bei den Autos. Ich hab erstmal angehalten, die kamen langsam hergelaufen und haben irgendetwas vor sich hingemurmelt, hab es anfangs nicht ganz verstanden nur so viel, dass einer von den beiden gesagt hat "das dauert noch ein wenig". Ich bin halt davon ausgegangen, dass der eine dem anderen hinten drauf gefahren ist und die nun auf die Polizei warten, was irgendwie auch nicht ganz logisch war, weil wieso hat dann einer von beiden ein oranges Warnlicht auf dem Dach.

Ich hab daraufhin zu den beiden gemeint: "Da muss ich jetzt ja nicht weiter warten" und bin weitergefahren weil die nix darauf gesagt haben. Dann in der Ortschaft wollte ich mich auf den Parkplatz stellen, weil ich mich dort in einer Disco mit Freunden treffen wollte.

Bei dem Parkplatz standen dann erneut Feuerwehrleute. Für mich sah das so aus wie wenn die den Verkehr regeln, weil der ganze Parkplatz schon vollgeparkt war und einige Autos schon an der Straße parken mussten, was eigentlich dort nicht üblich ist, weil in der Disco sonst nie viel los ist. Das kam mir alles schon komisch vor.

Ich bin auf den Parkplatz gefahren und musste erst einmal warten weil ein Auto ausgeparkt hat, derweilen kommt einer der Feuerwerhleute her und mault mich an, ob ich wohl keinen Führerschein mehr brauche und was das hier soll. Ich war erst einmal ganz perplex und dachte was hab ich denn nun angestellt. Dann wollte er wissen ob ich gerade angehalten wurde und ich hab darauf gemeint: Naja ich hab dort von selber angehalten weil ich nicht ganz wusste was da los war. Darauf hat der nur gemeint: Sie können sich schon mal auf "4 Wochen" einstellen (wahrscheinlich hat er damit 4 Wochen Fahrverbot gemeint).

Kurz darauf als ich dann einen Parkplatz hatte ist mir erst klar geworden was das ganze sollte. Und zwar hat ein Personen-Umzug stattgefunden, besser gesagt eine "Mahnwache" (das ist eine katholische Ortschaft gewesen) und die Feuerwehr hat zur Sicherheit die Straße kurzzeitig gesperrt.

So nun mach ich mir schon die ganze Zeit Gedanken was nun auf mich zukommen könnte. Klar hab ich falsch gehandelt, ich hätte diese zwei Leute in den Warnwesten fragen müssen was hier nun wirklich los ist, anstatt einfach weiterzufahren so nach dem Motto "sieht wie ein auffahrunfall aus". Klar ich hab einen Fehler gemacht, aber naja nun kann ich den ja nicht mehr rückgängig machen.

Ich denk nun kommt eventuell ne Anzeige auf mich zu, je nachdem ob der Feuerwehrmann ein Auge zudrückt oder nicht. Aber wirklich 4 Wochen Fahrverbot?! Was ist euere Meinung zu der Situation?

Danke schon mal für euere Antworten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 24.04.2011, 16:11
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Das mit den "4 Wochen" war wohl mehr so ein Spruch. Einfach mal, um dir etwas Angst zu machen. Da wird nix kommen.


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gery41
Beitrag 24.04.2011, 16:11
Beitrag #3


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 512
Beigetreten: 21.08.2010
Wohnort: AT
Mitglieds-Nr.: 55339



Da wollte sich wohl jemand ein wenig wichtiger machen, als er tatsächlich ist. Mach dir keinen Kopf. Da kommt gar nix mehr nach.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ukr
Beitrag 24.04.2011, 16:42
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 13169
Beigetreten: 01.10.2007
Mitglieds-Nr.: 37208



Zitat (Stern2510 @ 24.04.2011, 17:06) *
und die Feuerwehr hat zur Sicherheit die Straße kurzzeitig gesperrt.
Das war dann wohl eher der mißglückte Versuch einer Straßensperrung.
Ansonsten schließe ich mich den bisherigen Meinungen an - da kommt nix.


--------------------


Im Zweifelsfall ergänzen sich beide Seiten gut, weil sie gleichermaßen inkompetent sind, und weil "Otto" die behördlichen Anordnungen mit der gleichen fehlgeleiteten Intuition befolgt, mit der sie die Aufsteller auch "gemeint" haben. (VP-Mitglied Questionaire zur Außenwirkung von Anordnungen / Verkehrszeichen)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Tanna_*
Beitrag 24.04.2011, 18:29
Beitrag #5





Guests






Vielleicht meinte er auch, in 4 Wochen gäbe es eine Auswertungssitzung ("Was lief gut, was sollte besser funktionieren, was ging gar nicht?"), zu der sie dich einladen würden - quasi als sachverständigen Tester der Strassensperre... whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ukr
Beitrag 24.04.2011, 18:48
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 13169
Beigetreten: 01.10.2007
Mitglieds-Nr.: 37208



Dieser Einladung würde ich nachkommen. laugh2.gif


--------------------


Im Zweifelsfall ergänzen sich beide Seiten gut, weil sie gleichermaßen inkompetent sind, und weil "Otto" die behördlichen Anordnungen mit der gleichen fehlgeleiteten Intuition befolgt, mit der sie die Aufsteller auch "gemeint" haben. (VP-Mitglied Questionaire zur Außenwirkung von Anordnungen / Verkehrszeichen)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dopero
Beitrag 24.04.2011, 18:50
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2855
Beigetreten: 16.07.2006
Mitglieds-Nr.: 21252



In welchem Bundesland war das?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jordon
Beitrag 24.04.2011, 18:55
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2546
Beigetreten: 08.08.2009
Mitglieds-Nr.: 49919



Manche Verkehrsteilnehmer interessiert eine Absperrung nicht.
Wir haben als THW die Abszerrung für ein Volksfest übernommen, die Menschen haben die Sperre auf gemacht und sind duch, ich stellte mich drkt davor, dann fingen die Diskusionen an.
Einer meiner Kameraden sagte, das wenn es Probleme gibt, ich an die Polizei verweisen soll.
Promt motz der Polizist, ein Ranghoher mit Goldsternen, warum hier Leute durch kommen, anstatt einmal her zu kommen und zu helfen, quatschen die Beamten lieber.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ukr
Beitrag 24.04.2011, 19:03
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 13169
Beigetreten: 01.10.2007
Mitglieds-Nr.: 37208



Zitat (jordon @ 24.04.2011, 19:55) *
Manche Verkehrsteilnehmer interessiert eine Absperrung nicht.
Das stimmt und liegt in der Regel an der Ignoranz der Verkehrsteilnehmer, gleichfalls aber auch an der oft mangelhaft ausgeführten Absperrung. Und du erwartest doch nicht ernsthaft das ein "Goldener" den Verkehr regelt? laugh2.gif


--------------------


Im Zweifelsfall ergänzen sich beide Seiten gut, weil sie gleichermaßen inkompetent sind, und weil "Otto" die behördlichen Anordnungen mit der gleichen fehlgeleiteten Intuition befolgt, mit der sie die Aufsteller auch "gemeint" haben. (VP-Mitglied Questionaire zur Außenwirkung von Anordnungen / Verkehrszeichen)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jordon
Beitrag 24.04.2011, 19:11
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2546
Beigetreten: 08.08.2009
Mitglieds-Nr.: 49919



Zitat (ukr @ 24.04.2011, 20:03) *
.Und du erwartest doch nicht ernsthaft das ein "Goldener" den Verkehr regelt? laugh2.gif

Ich hätte zumindest erwartet das er mal herkommt und die Sache klärt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cookiedeluxe
Beitrag 24.04.2011, 21:40
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2497
Beigetreten: 03.04.2007
Wohnort: Wo man auch abends noch Moin sagt
Mitglieds-Nr.: 30273



Ich sag´s dann auch nochmal: Da kommt nichts nach. wink.gif

Ausserdem sind sie selbst schuld, wenn sie eine Strasse dermassen schludrig zu sperren versuchen. Korrekt machen, dann gibt´s auch keine Mißverständnisse.


--------------------
Feuerwehr - Wir machen auch Hausbesuche! Kostenlose bundesweite Hotline, 24h am Tag erreichbar!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMurphy
Beitrag 25.04.2011, 07:03
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5160
Beigetreten: 27.11.2004
Mitglieds-Nr.: 6966



Hallo,

Zitat
Korrekt machen, dann gibt´s auch keine Mißverständnisse.


Wer sagt denn, das die Straße in diesem Fall nicht korrekt abgesperrt war? Bislang haben wir doch nur die nicht unabhängigen Angaben von Stern2510.

Mal Abgesehen davon, das die Feuerwehr in solchen Fällen die Straße gar nicht sperrt sind meine langjährigen Erfahrungen ganz andere.

Bei solchen Straßenveranstaltungen beschließen und genehmigen die zuständigen Behörden die gesperrten Abschnitte. Die Sperrschilder (in der Regel Zeichen 250) mit zusätzlicher halbseitiger Straßensperrung werden dann ab dem genehmigten Zeitpunkt von den Straßenverkehrsbehörden aufgestellt.

Die Feuerwehr plaziert dann einige Leute direkt hinter dem Sperrschild, also im abgesperrten Bereich. Allerdings nicht um die Strasse zu sperren (dies geschieht ja bereits durch die Beschilderung), sondern um optisch noch mal verstärkt auf die Sperrung aufmerksam zu machen und als Ansprechpartner für die Leute zu dienen, die durch die Sperrung nicht mehr wissen, wie sie ihr Ziel vielleicht auf anderem Wege erreichen können oder wie lange die Sperrung dauern wird oder .... Die sollen also helfen.

In der Regel werden die Feuerwehrleute vor dem Einsatz noch mal speziell darauf hingewiesen, das sie keine Anhaltebefugnis haben und damit rechnen müssen, das geistig verwirrte und überforderte Fahrer trotzdem die Sperre durchfahren, wie in diesem Fall wohl auch Stern2510.

Der Feuerwehr eine ungenügende Strassensperrung vorzuwerfen halte ich ich ohne weitere neutrale Informationen und aus meiner Erfahrung heraus für albern, zumal die rechtlich für die Sperrung gar nicht zuständig sind.

Sofern die aber weder den Namen von Stern2510 haben noch die Polizei angefordert haben, wird da kaum was nachkommen. Das Fahrer bei einer unvermuteten Strassensperrung immer wieder vollkommen überfordert sind und unangemessen reagieren kommt halt immer wieder vor. Eine Anzeige gibt es in der Regel erst, wenn der überforderte Fahrer Personen gefährdet.

Gruss

MrMurphy
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stern2510
Beitrag 25.04.2011, 09:54
Beitrag #13


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 24.04.2011
Mitglieds-Nr.: 59033



Zitat (dopero @ 24.04.2011, 19:50) *
In welchem Bundesland war das?


Das war in Bayern

Zitat (Tanna @ 24.04.2011, 19:29) *
Vielleicht meinte er auch, in 4 Wochen gäbe es eine Auswertungssitzung ("Was lief gut, was sollte besser funktionieren, was ging gar nicht?"), zu der sie dich einladen würden - quasi als sachverständigen Tester der Strassensperre... whistling.gif


Gute Idee laugh2.gif, aber ich glaube weniger, dass die mich zu ihrer Auswertungssitzung (falls so eine überhaupt stattfinden sollte whistling.gif ) einladen. Die haben ja nicht mal meinen Namen, sondern nur mein Kennzeichen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
udobur
Beitrag 25.04.2011, 09:59
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1154
Beigetreten: 13.02.2008
Mitglieds-Nr.: 40142



Im Bundesland Bayern kann da - im Gegensatz zu anderen Bundesländern - durchaus einiges nachkommen:

Zitat
Art. 7 a ZustG-Verk (Verkehrsregelung) Feuerwehr und Technisches Hilfswerk
Zu der erforderlichen Sicherung von Einsatzstellen und Veranstaltungen können - vorbehaltlich anderer Entscheidungen der Straßenverkehrsbehörden oder der
Polizei - Führungsdienstgrade der Feuerwehr und Führungskräfte des Technischen Hilfswerks oder von ihnen im Einzelfall beauftragte Mannschaftsdienstgrade oder
Helfer die Befugnisse nach § 36 Abs. 1 und § 44 Abs. 2 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), soweit Polizei im Sinn des Art. 1 des Polizeiaufgabengesetzes nicht oder nicht rechtzeitig ausreichend zur Verfügung steht. Für die Sicherung von Veranstaltungen durch die Feuerwehren ist die Zustimmung des zuständigen
Gemeindeorgans erforderlich.”


Zitat
Art. 25 BayFwG (Einsatzstelle) Platzverweisung
Soweit die Polizei nicht zur Verfügung steht, können Führungsdienstgrade der Feuerwehr oder von ihnen im Einzelfall beauftragte Mannschaftsdienstgrade das
Betreten der Schadensstelle und ihrer Umgebung verbieten oder Personen von dort verweisen und die Schadensstelle und den Einsatzraum der Feuerwehr sperren,
wenn sonst der Einsatz behindert würde. Unmittelbarer Zwang durch körperliche Gewalt und deren Hilfsmittel darf entsprechend den Art. 37, 40 Abs. 1, 2 und
3, Art. 43 Abs. 1 Sätze 1 und 2 sowie Abs. 3 Sätze 1 und 3 des Polizeiaufgabengesetzes (PAG) angewendet werden.”


--------------------
Beste Grüße
Udo
---------------------------------------------
Der Anfang einer jeden Katastrophe beginnt mit den Worten:
"Ich dachte ...", "Ich wollte ...", "Ich glaube ...", "Ich kann ...", "... mal eben ..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
superdiesel
Beitrag 25.04.2011, 10:00
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4409
Beigetreten: 20.06.2009
Wohnort: "arm aber sexy"-Town
Mitglieds-Nr.: 49054



Zitat
Das war in Bayern
Tja, wo auch sonst? thread.gif

Auch wenn in Bayern häufiger als anderswo die Freiwillige Feuerwehr als Hilfs-Reserve-Vertretungs-Polizei mißbraucht wird (und sich die FF-Angehörigen offenbar auch gerne für aufgabenfremde Tätigkeiten mißbrauchen lassen), so ist auch dort eine Sperre nur dann eine Sperre, wenn es eine Sperre ist. :-)

Mache dir mal keine Gedanken, ein gelbes Rundumlicht am Straßenrand ist kein amtlicher "Umkehrbefehl" und wenn sich die Hilfswilligen nicht einmal so unmißverständlich artikulieren können, dass du verstehst, was gemeint ist....


--------------------
„Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, dass jeder, der langsamer fährt als Sie, ein Idiot ist
und jeder, der schneller fährt, ein Verrückter?“

Meine Beiträge können auch ohne Kennzeichnung Spuren von Ironie enthalten.
Bei Risiken und Nebenwirkungen fressen sie die Packungsbeilage oder tragen sie ihren Arzt zum Apotheker.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
udobur
Beitrag 25.04.2011, 10:04
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1154
Beigetreten: 13.02.2008
Mitglieds-Nr.: 40142



Zitat (superdiesel @ 25.04.2011, 11:00) *
Mache dir mal keine Gedanken, ein gelbes Rundumlicht am Straßenrand ist kein amtlicher "Umkehrbefehl" und wenn sich die Hilfswilligen nicht einmal so unmißverständlich artikulieren können, dass du verstehst, was gemeint ist....

hmm ... da wäre ich mir in Bayern nicht so sicher ... siehe meine Zitate des bayerischen Rechts ...


--------------------
Beste Grüße
Udo
---------------------------------------------
Der Anfang einer jeden Katastrophe beginnt mit den Worten:
"Ich dachte ...", "Ich wollte ...", "Ich glaube ...", "Ich kann ...", "... mal eben ..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gery41
Beitrag 25.04.2011, 10:09
Beitrag #17


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 512
Beigetreten: 21.08.2010
Wohnort: AT
Mitglieds-Nr.: 55339



Hallo udobur,

dein zweites Zitat mit der Platzverweisung passt schon mal nicht, da es sich nicht um eine Schadensstelle handelte. wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stern2510
Beitrag 25.04.2011, 10:18
Beitrag #18


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 24.04.2011
Mitglieds-Nr.: 59033



Vielen Dank euch allen schon mal für die ganzen Antworten.

Bin echt mal gespannt, ob da noch was auf mich zukommt.
Falls ja, hoffe ich, dass es nicht zu teuer wird.
Personen habe ich in diesem Moment ein Glück nicht gefährdet, da dieser Personenumzug zwecks Mahnwache erst ca. 5 Minuten nachdem ich mein Auto auf dem Parkplatz abgestellt hatte anmaschiert kam.
Der Feuerwehrmann hat auch weder die Polizei gerufen, noch meine Personalien notiert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
udobur
Beitrag 25.04.2011, 10:19
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1154
Beigetreten: 13.02.2008
Mitglieds-Nr.: 40142



Zitat (gery41 @ 25.04.2011, 11:09) *
dein zweites Zitat mit der Platzverweisung passt schon mal nicht, da es sich nicht um eine Schadensstelle handelte.


Schadenstelle = Einsatzstelle = Einsatzraum!? Die Begriffe werden im Text synomym verwendet.


--------------------
Beste Grüße
Udo
---------------------------------------------
Der Anfang einer jeden Katastrophe beginnt mit den Worten:
"Ich dachte ...", "Ich wollte ...", "Ich glaube ...", "Ich kann ...", "... mal eben ..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mitleser
Beitrag 25.04.2011, 10:27
Beitrag #20


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 20363
Beigetreten: 16.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50997



@udobur

Art. 25 BayFwG fällt aus denm von @gery41 genannten Grund raus.

Bleibt Art. 7a ZustGVerk. Demnach ist die Fw unter Umständen befugt, den Verkehr durch Zeichen und Weisungen (§ 36 StVO) ... zu regeln.
Das Ignorieren einer solchen Weisung ist jedoch im ZustGVerk nicht sanktioniert. Eine OWi nach § 49 Abs. 3 Nr. 1 StVO liegt nur beim Verstoß gegen den Wortlaut des § 36 Abs. 1 StVO vor - und dort ist nur von Polizei die Rede.

OT: Was soll eigentlich der Hinweis auf § 36 Abs. 1 StVO in Art. 7a ZustGVerk? Die Fw kann die Befugnis ausüben, die Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten zu befolgen? Irgendwie ergibt das keinen Sinn, zumindest das Gebilde kann Befugnis ausüben ist in Art. 7a ZustGVerk im Zusammenhang mit § 36 Abs. 1 StVO sprachlich falsch. Der § 36 Abs. 1 StVO enthält schließlich auch keine Befugnisse (der Polizei), sondern Auflagen für den normalen VT. thread.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
udobur
Beitrag 25.04.2011, 10:58
Beitrag #21


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1154
Beigetreten: 13.02.2008
Mitglieds-Nr.: 40142



Zitat (Mitleser @ 25.04.2011, 11:27) *
Art. 25 BayFwG fällt aus denm von @gery41 genannten Grund raus. ... Bleibt Art. 7a ZustGVerk. Demnach ist die Fw unter Umständen befugt, den Verkehr durch Zeichen und Weisungen (§ 36 StVO) ... zu regeln.
Das Ignorieren einer solchen Weisung ist jedoch im ZustGVerk nicht sanktioniert. Eine OWi nach § 49 Abs. 3 Nr. 1 StVO liegt nur beim Verstoß gegen den Wortlaut des § 36 Abs. 1 StVO vor - und dort ist nur von Polizei die Rede.

Verstöße gegen die Weisungen von Feuerwehrleuten werden in Bayern tatsächlich als Ordnungswidrigkeit geahndet.
In dem mir persönlich bekannten Fall nach TBNR 136100 "Sie befolgten nicht die Weisung des Polizeibeamten."
In der Begründung wurde dann auf 7a ZustGVerk verwiesen.

Edit: Was Einsatzraum oder Einsatzstelle oder Schadenraum ist, entscheidet der zuständige Einsatzleiter ... kann spannend werden.

Zitat
OT: Was soll eigentlich der Hinweis auf § 36 Abs. 1 StVO in Art. 7a ZustGVerk? Die Fw kann die Befugnis ausüben, die Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten zu befolgen? Irgendwie ergibt das keinen Sinn, zumindest das Gebilde kann Befugnis ausüben ist in Art. 7a ZustGVerk im Zusammenhang mit § 36 Abs. 1 StVO sprachlich falsch. thread.gif
Bayern halt ...


--------------------
Beste Grüße
Udo
---------------------------------------------
Der Anfang einer jeden Katastrophe beginnt mit den Worten:
"Ich dachte ...", "Ich wollte ...", "Ich glaube ...", "Ich kann ...", "... mal eben ..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
gery41
Beitrag 25.04.2011, 11:04
Beitrag #22


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 512
Beigetreten: 21.08.2010
Wohnort: AT
Mitglieds-Nr.: 55339



Zitat (udobur @ 25.04.2011, 11:19) *
Schadenstelle = Einsatzstelle = Einsatzraum!? Die Begriffe werden im Text synomym verwendet.

Da wird nichts synonym verwendet. Der Einsatzraum ist nicht mit der Schadensstelle gleichzusetzen, sondern befindet sich logischerweise sowohl an dieser, als auch um diese herum. Gleichwohl geht es in dieser Vorschrift (Platzverweisung) ausschließlich um einem Schadensfall (originäre Zuständigkeit der Feuerwehr, die im Zuge dessen auch subsidiär zur Platzverweisung befugt ist) und keinesfalls um eine Veranstaltung.
Insofern trifft diese Vorschrift, wie bereits gesagt, auf den Fall des TE nicht zu. wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Achim
Beitrag 26.04.2011, 14:33
Beitrag #23


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 19499
Beigetreten: 14.09.2003
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 18



Zitat (jordon @ 24.04.2011, 19:55) *
Wir haben als THW die Abszerrung für ein Volksfest übernommen, ...

Zum ersten hoffe ich, dass es in Bayern war.
Desweiteren frage ich mich, warum der Steuerzahler für die Absicherung eines Volksfestes blechen muss think.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_charly68_*
Beitrag 26.04.2011, 14:38
Beitrag #24





Guests






Zitat (Achim @ 26.04.2011, 15:33) *
Desweiteren frage ich mich, warum der Steuerzahler für die Absicherung eines Volksfestes blechen muss think.gif


Ich gehe mal davon aus, daß dies in Rechnung gestellt wurde.

z. B. das Rote Kreuz oder die Feuerwher ist bei Dienst auf Veranstaltungen wie z. B. Konzert in einer Halle schon seit Jahren bei uns in der Region zu bezahlen. Dafür gibt es einen festen Stundensatz pro Mann und Stunde.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
highlife78
Beitrag 26.04.2011, 14:45
Beitrag #25


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1185
Beigetreten: 04.12.2008
Mitglieds-Nr.: 45669



Zitat (MrMurphy @ 25.04.2011, 08:03) *
...und damit rechnen müssen, das geistig verwirrte und überforderte Fahrer trotzdem die Sperre durchfahren, wie in diesem Fall wohl auch Stern2510...

wallbash.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dopero
Beitrag 26.04.2011, 20:18
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2855
Beigetreten: 16.07.2006
Mitglieds-Nr.: 21252



Zitat (charly68 @ 26.04.2011, 14:38) *
z. B. das Rote Kreuz oder die Feuerwher ist bei Dienst auf Veranstaltungen wie z. B. Konzert in einer Halle schon seit Jahren bei uns in der Region zu bezahlen. Dafür gibt es einen festen Stundensatz pro Mann und Stunde.

Und wie kann man eine solche bezahlte Tätigkeit mit dem ZustGVerk in Einklang bringen?
Wäre für mich sehr interessant, nächstes Wochenende ist bei uns wieder eine solche Veranstaltung auf der sehr junge Mitglieder der Feuerwehr Dienst tun. Speziell die führen sich auf als wären sie der Verkehrsminister in Person.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haschee
Beitrag 27.04.2011, 11:29
Beitrag #27


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9263
Beigetreten: 14.01.2006
Wohnort: Mitte der Südschiene
Mitglieds-Nr.: 15997



Wenn sie sich auch noch als Platzanweiser erweisen und dich anweisen außerorts zu parken zeig sie einfach an. Und den Veranstalter gleich mit.


--------------------
Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse
trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit
Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird
der Dumme sogar kritisch, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseite geschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen
restlos mit sich selbst zufrieden, ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen.

Quelle: Widerstand und Ergebung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jordon
Beitrag 27.04.2011, 12:53
Beitrag #28


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2546
Beigetreten: 08.08.2009
Mitglieds-Nr.: 49919



Zitat (charly68 @ 26.04.2011, 15:38) *
Zitat (Achim @ 26.04.2011, 15:33) *
Desweiteren frage ich mich, warum der Steuerzahler für die Absicherung eines Volksfestes blechen muss think.gif


Ich gehe mal davon aus, daß dies in Rechnung gestellt wurde.

z. B. das Rote Kreuz oder die Feuerwher ist bei Dienst auf Veranstaltungen wie z. B. Konzert in einer Halle schon seit Jahren bei uns in der Region zu bezahlen. Dafür gibt es einen festen Stundensatz pro Mann und Stunde.

Wir waren auf Anforderung eines anderen OV dort.
Der verantwortliche OV hat auf eine Rechnungsstellung verzichtet, so das der Steuerzahler in diesen Fall dafür aufkam.


Zitat (Achim @ 26.04.2011, 15:33) *
Zitat (jordon @ 24.04.2011, 19:55) *
Wir haben als THW die Abszerrung für ein Volksfest übernommen, ...

Zum ersten hoffe ich, dass es in Bayern war.

Es war nicht im blau weißen Land.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Achim
Beitrag 27.04.2011, 13:24
Beitrag #29


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 19499
Beigetreten: 14.09.2003
Wohnort: Dresden
Mitglieds-Nr.: 18



Zitat (jordon @ 27.04.2011, 13:53) *
Wir waren auf Anforderung eines anderen OV dort.
Der verantwortliche OV hat auf eine Rechnungsstellung verzichtet, so das der Steuerzahler in diesen Fall dafür aufkam.

Ahh, mauschel mauschel. Da sind auch schon mal Köpfe gerollt

Zitat (jordon @ 27.04.2011, 13:53) *
Es war nicht im blau weißen Land.

Es wird immer interessanter. Denn dann durftet ihr das auch nicht. Oder habt ihr dafür eine Rechtsgrundlage think.gif
Was so im heiligen Lande alles getrieben wird whistling.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jordon
Beitrag 27.04.2011, 13:33
Beitrag #30


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2546
Beigetreten: 08.08.2009
Mitglieds-Nr.: 49919



Die Polizei hat uns dazu beauftragt, selber haben die nichts Abgesperrt.
Wir machen dies allerdings nicht mehr, da keiner etwas bezahlen will.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cookiedeluxe
Beitrag 27.04.2011, 14:39
Beitrag #31


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2497
Beigetreten: 03.04.2007
Wohnort: Wo man auch abends noch Moin sagt
Mitglieds-Nr.: 30273



http://img856.imageshack.us/img856/3285/facepalms.jpg

Je schneller dieser Thread in den Tiefen versinkt, desto besser ist es für alle Beteiligten...

Der Beitrag wurde von Mr.T bearbeitet: 03.05.2011, 12:44
Bearbeitungsgrund: Bild aus urheberrechtlichen Gründen verlinkt


--------------------
Feuerwehr - Wir machen auch Hausbesuche! Kostenlose bundesweite Hotline, 24h am Tag erreichbar!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Paralyzer
Beitrag 27.04.2011, 14:57
Beitrag #32


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 661
Beigetreten: 11.12.2010
Wohnort: Düsseldorf
Mitglieds-Nr.: 56729



Zitat (highlife78 @ 26.04.2011, 15:45) *
Zitat (MrMurphy @ 25.04.2011, 08:03) *
...und damit rechnen müssen, das geistig verwirrte und überforderte Fahrer trotzdem die Sperre durchfahren, wie in diesem Fall wohl auch Stern2510...

wallbash.gif

Da capo.. wallbash.gif wallbash.gif ...scheint wohl seine Art zu sein,Neuforisten zu begrüssen... dry.gif


--------------------
Gruss Paralyzer----->
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cookiedeluxe
Beitrag 27.04.2011, 15:28
Beitrag #33


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2497
Beigetreten: 03.04.2007
Wohnort: Wo man auch abends noch Moin sagt
Mitglieds-Nr.: 30273



Naja, Murphy ist hier ja nicht grade als Filigranlinguist bekannt.


--------------------
Feuerwehr - Wir machen auch Hausbesuche! Kostenlose bundesweite Hotline, 24h am Tag erreichbar!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
geckolino
Beitrag 27.04.2011, 18:00
Beitrag #34


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1742
Beigetreten: 15.03.2006
Wohnort: In Sichtweite der Alpen
Mitglieds-Nr.: 17597



Zitat (Cookiedeluxe @ 27.04.2011, 15:28) *
Filigranlinguist


laugh2.gif


--------------------
Der Fahrtrichtungsanzeiger dient der rechtzeitigen Anzeige von Fahrtrichtungsänderungen.
Sonst würde er Abbiegevollzugsmelder heißen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Offroad-Events
Beitrag 27.04.2011, 18:14
Beitrag #35


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2853
Beigetreten: 08.07.2004
Wohnort: 667 One step ahead the evil
Mitglieds-Nr.: 4202



Herr Keks ! Wegen dir hab ich schon wieder Kaffee auf dem Bildschirm !! laugh2.gif laugh2.gif laugh2.gif laugh2.gif


--------------------
Mahlzeit ! und Gruß Karsten
"Fußball ist auch nur ein Spiel, wie Schach ohne Würfel, und da hilft es nicht jetzt den Sand in den Kopf zu stecken"
Peter Zwegat hat Schulden bei Chuck Norris.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Cookiedeluxe
Beitrag 27.04.2011, 21:41
Beitrag #36


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2497
Beigetreten: 03.04.2007
Wohnort: Wo man auch abends noch Moin sagt
Mitglieds-Nr.: 30273





--------------------
Feuerwehr - Wir machen auch Hausbesuche! Kostenlose bundesweite Hotline, 24h am Tag erreichbar!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Tanna_*
Beitrag 27.04.2011, 21:56
Beitrag #37





Guests






[OT]
@Offroad-Events
Hast du immer noch keinen Lappen neben dem Mousepad? Du gehörst hier doch schon zum Inventar? think.gif

Schau, ich lese seit Ende letzten Jahres hier mit, habe mich Anfang Januar angemeldet und da lag der Lappen schon nebendran...

[/OT]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 28.04.2011, 04:26
Beitrag #38


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 29580
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Für an Offroader wär doch sowieso ein Toughbook die beste Wahl think.gif


--------------------
Es gibt zwei Arten an Menschen.
Die einen haben Stil, die anderen keinen T4


Aus Protest die Afd zu wählen weil einem die aktuelle Politik nicht gefällt ist wie
im Wirtshaus aus dem Klo zu saufen weil einem das dortige Bier nicht schmeckt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Offroad-Events
Beitrag 28.04.2011, 06:14
Beitrag #39


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2853
Beigetreten: 08.07.2004
Wohnort: 667 One step ahead the evil
Mitglieds-Nr.: 4202



Gemach gemach, ein CF-18 kommt mir sowieso ins Haus.


--------------------
Mahlzeit ! und Gruß Karsten
"Fußball ist auch nur ein Spiel, wie Schach ohne Würfel, und da hilft es nicht jetzt den Sand in den Kopf zu stecken"
Peter Zwegat hat Schulden bei Chuck Norris.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
oscar_the_grouch
Beitrag 29.04.2011, 01:19
Beitrag #40


bekennender Pfostenumfahrer
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9701
Beigetreten: 15.07.2005
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 11315



Kaffee du Weichei....
Pul mal Salat mit Dressing aus der Tastatur ! DANKE Luxuskeks! plasma.gif
Am besten war aber dieses Zitat : "Wir machen dies allerdings nicht mehr, da keiner etwas bezahlen will."
Es faßt das Thema des Threads schön prägnant zusammen laugh.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 29.05.2013, 09:32
Beitrag #41


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12231
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



...in den schönen Regionen Deutschlands ist ja morgen Fronleichnam (neudeutsch: Happy Kadaver) und damit viele Prozessionen.
Und schon im Vorfeld gibt es "Ärger" mit der Feuerwehr als Absperrpersonal:
Schwäbische Zeitung
Wunderschön, wie hier Landesfeuerwehrgesetz, Versicherungsschutz und StVO miteinander verrührt werden. crybaby.gif

Kann der Bezirksbrandmeister den kommunalen Feuerwehren denn überhaupt irgendwas vorschreiben oder verbieten?
Wenn der Bürgermeister als oberster Dienstherr der Feuerwehr einen Einsatz befiehlt, dann besteht doch erst mal Versicherungsschutz?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mitleser
Beitrag 29.05.2013, 09:45
Beitrag #42


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 20363
Beigetreten: 16.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50997



Das Regierungspräsidium ist Obere Rechtsaufsichtsbehörde der Gemeinden. Daher kann es den Gemeinden auf die Finger schauen.
Es wendet sich also vermutlich nicht der RP-Bezirksbrandmeister an die Ortsfeuerwehr, sondern das RP an die Gemeinde.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haschee
Beitrag 29.05.2013, 10:31
Beitrag #43


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9263
Beigetreten: 14.01.2006
Wohnort: Mitte der Südschiene
Mitglieds-Nr.: 15997



nach meinem Verständnis ist eine Sperrung doch in allen Bundesländern erlaubt?

Nur eine "Lenkung" gibts glaub nur in Bayern.


Sperrung = nix geht mehr
Lenkung = "da vorbei" oder Umleitungen


--------------------
Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse
trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit
Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird
der Dumme sogar kritisch, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseite geschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen
restlos mit sich selbst zufrieden, ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen.

Quelle: Widerstand und Ergebung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 29.05.2013, 10:38
Beitrag #44


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 26749
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (haschee @ 29.05.2013, 11:31) *
nach meinem Verständnis ist eine Sperrung doch in allen Bundesländern erlaubt?


Aber nur mit Verkehrszeichen


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulmi
Beitrag 29.05.2013, 10:43
Beitrag #45


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 472
Beigetreten: 10.12.2012
Mitglieds-Nr.: 66588




Und wozu gehört die Winkerkelle?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mitleser
Beitrag 29.05.2013, 10:43
Beitrag #46


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 20363
Beigetreten: 16.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50997



Ist die Frage ernst gemeint?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 29.05.2013, 10:49
Beitrag #47


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12231
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Ich finde die Frage gut, denn im Verkehrszeichen-Katalog finde ich sie spontan auch nicht... think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
mir
Beitrag 29.05.2013, 10:50
Beitrag #48


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 23308
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: Erlangen
Mitglieds-Nr.: 29238



Eine Winkerkelle ist kein Verkehrszeichen.


--------------------
„Nur wer die Probleme auf die einfachste Formel bringen kann und den Mut hat, sie auch gegen die Einsprüche der Intellektuellen ewig in dieser vereinfachten Form zu wiederholen, der wird auf die Dauer zu grundlegenden Erfolgen in der Beeinflussung der öffentlichen Meinung kommen.“ -- J. Goebbels

Die demokratiefeindliche Rechte praktiziert das erfolgreich. Was machen wir dagegen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 29.05.2013, 13:39
Beitrag #49


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 24093
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, Ulm,

es ist sicher schade, dass die Feuerwehr bei solchen Veranstaltungen nicht mehr verkehrsregelnd teilnehmen darf, aber diese Entscheidung ist verständlich und dient dem Schutz der Feuerwehrleute.

Würde jeder akzeptieren, dass da jemand steht und den Verkehr umleitet, wäre es sicher kein Problem, weiter zu verfahren, wie bisher.

Leider hat es sich, wie wir ja oft genug auch hier in Beiträgen mitbekommen haben, eingebürgert, dass mit den Feuerwehrleuten oder sogar mit der Polizei über den Sinn oder Unsinn der Maßnahme diskutiert wird, dass VT versuchen, diese Absperrungen zu umfahren usw.

Die Polizei hat in solchen Fällen die rechtlichen Möglichkeiten zum Einschreiten, die Feuerwehr nicht.

Bedanken darf man sich also bei diesen ranting.gif , die es immer wieder auf die Spitze treiben.

Viele Grüße,

Nachteule


--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mitleser
Beitrag 29.05.2013, 14:02
Beitrag #50


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 20363
Beigetreten: 16.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50997



Zitat (nachteule @ 29.05.2013, 14:39) *
Die Polizei hat in solchen Fällen die rechtlichen Möglichkeiten zum Einschreiten, die Feuerwehr nicht.
Das ist doch nur einer der vielen Gründe, warum es eben immer stärker unterbunden wird.

Viel klingt in dem Artikel ja schon an.
Es fehlt nicht nur an der straßenverkehrsrechtlichen Grundlage für die Anweisung und es schwebt nicht nur StGB und Co über den übereifrigen Posten. Sondern auch das Feuerwehrgesetz lässt einen derartigen Einsatz nicht zu. Damit stellt sich dann neben der Versicherung auch die Frage, wer für Material, Verpflegung und Kraftstoff aufkommt. Wenn die Umzugsbegleitung/-absicherung eine von der Feuerwehr durchgeführte Veranstaltung ist, kommen noch die dienstrechtlichen Konsequenzen (Dienstpflicht, Gehorsam) und so neumodischer Kram wie Arbeitszeitregelungen und ggf. Ansprüche der Freiwilligen und ihrer Arbeitgeber hinzu.
Selbst wenn all diese Fallstricke nicht von den Betroffenen vorgebracht werden, so sind die Verantwortlichen und die Aufsichtsbehörden dazu verpflichtet, von Amts wegen darauf zu achten. Und wenn man dann offiziell etwas erfährt (egal ob als Beschwerde oder als Absicherungsnachfrage), dann hat man kaum Handlungsspielraum.

Tatsächlich unterbinden kann das Einfahren ein Feuerwehrler (egal ob dienstlich oder in seiner Freizeit) genauso viel oder wenig wie ein Polizist, denn beide können mit ihrem Körper ein durchfahrwilliges Auto nur begrenzt abhalten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30.11.2022 - 14:11