... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Maximale Steigungsfähigkeit von normalen Pkw?
aldimilka
Beitrag 31.10.2010, 18:36
Beitrag #1


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 234
Beigetreten: 25.08.2005
Mitglieds-Nr.: 12414



    
 
Hallo!
Ich komm gerade von meiner Urlaubstour zurück. Dabei hatte mich das Navi auch über eine Straße gelotst, die wahrscheinlich eher nicht für den Massenverkehr gedacht ist. Jedenfalls war es meinem vollbeladenen Fiat Panda nicht möglich, die Steigung dieser Straße im 2. Gang zu erklimmen! Also ging's im 1. hoch... Ist bestimmt nicht sonderlich gesund für das Auto, oder?
Leider war bei der besagten Straße keine Steigung angegeben... Mich würde jedoch interessieren, wie viel % Steigung ein normaler (Klein-)Wagen (also nicht Geländewagen) so schafft! Danke!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heinz Wäscher
Beitrag 31.10.2010, 19:01
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 11927
Beigetreten: 19.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36749



Was ist schon normal, bei mir in der Gegend gibt es Sträßchen, da darf man nur 10 km/h talwärts, außerdem gibt es da so einige Tiefgaragenausfahrten, welche auch nur im ersten Gang zu meistern sind whistling.gif
Warum sollte dein Panda schaden nehmen? Bei solchen Sträßchen wie oben erwähnt üben Fahrschulen Anfahren am Berg.

Zum Vergleich: klick (das ist steil !!!)


--------------------
Voltaire: „Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
911
Beitrag 31.10.2010, 20:05
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1124
Beigetreten: 05.11.2009
Wohnort: Argentinien
Mitglieds-Nr.: 51309



Sind heute bei einer privaten Spaßveranstaltung offraod in einem alten Diesel-Polo an einem steilen Hügel gescheitert, im 1. Gang abgesoffen. laugh.gif

@aldimilka: Wenn mit dem Motor soweit alles in Ordnung ist und er nicht kalt ist macht ihm das nichts wenn er mal eine Strecke im 1. getreten werden muss. Muss er abkönnen. wink.gif


--------------------
Saludos desde Argentina :-)
911
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der Bär
Beitrag 31.10.2010, 20:25
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1396
Beigetreten: 05.04.2008
Wohnort: Gaaanz im Süden
Mitglieds-Nr.: 41222



Interessant ist weniger der Motor, sondern die Kupplung. Die Grenze ist erreicht, wenn die Kupplung durch das Gewicht des Fahrzeugs anfängt zu schleifen. Haftung der Reifen dürfte auf befestigten Untergründen auch nicht das Problem sein.


--------------------
Allzeit gute Fahrt!
Der Bär
DIE Vorfahrtsregel: Vorfahrt hat, wer vor fährt!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Offroad-Events
Beitrag 31.10.2010, 21:40
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2853
Beigetreten: 08.07.2004
Wohnort: 667 One step ahead the evil
Mitglieds-Nr.: 4202



Halb Italien bewältigt die steilsten Paßstrassen im Panda, das kann der schon ab.
Normale PKW machen so um die 25 Grad mit, Geländewagen um die 45 Grad.


--------------------
Mahlzeit ! und Gruß Karsten
"Fußball ist auch nur ein Spiel, wie Schach ohne Würfel, und da hilft es nicht jetzt den Sand in den Kopf zu stecken"
Peter Zwegat hat Schulden bei Chuck Norris.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eddie
Beitrag 31.10.2010, 22:37
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4111
Beigetreten: 20.11.2004
Wohnort: JO31JJ
Mitglieds-Nr.: 6817



.......und wenn alle Stricke reissen - rumdrehen und im Rückwärtsgang hoch whistling.gif laugh2.gif

Gruß Eddie


--------------------
Wissen ist Macht - nichts wissen, macht auch nichts ...

Go to the top of the page
 
+Quote Post
aldimilka
Beitrag 31.10.2010, 22:49
Beitrag #7


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 234
Beigetreten: 25.08.2005
Mitglieds-Nr.: 12414



Zitat
Normale PKW machen so um die 25 Grad mit, Geländewagen um die 45 Grad.


Ich finde nach so viel klingt das gar nicht... Naja, zumindest für den normalen Alltag ist's genug. Zumal das Haupteinsatzgebiet bei mir ja auch der flache Norden ist ;-)


Zitat
.......und wenn alle Stricke reissen - rumdrehen und im Rückwärtsgang hoch whistling.gif laugh2.gif


Würde das denn helfen? Der 1. Gang und der Rückwärtsgang sind soweit ich weiß annährend gleich übersetzt?! Oder hat das was mit der Gewichtsverteilung auf die Achsen zu tun?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ichtyos
Beitrag 31.10.2010, 23:19
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8126
Beigetreten: 13.06.2006
Mitglieds-Nr.: 20252



Zitat (aldimilka @ 31.10.2010, 22:49) *
Zitat
Normale PKW machen so um die 25 Grad mit, Geländewagen um die 45 Grad.


Ich finde nach so viel klingt das gar nicht... Naja, zumindest für den normalen Alltag ist's genug. Zumal das Haupteinsatzgebiet bei mir ja auch der flache Norden ist ;-)


Er sprach von "Grad" - nicht von "Prozent" Steigung... whistling.gif

Selbst 25 % habe ich bisher nur sehr selten gesehen. Wird vielleicht daran liegen, dass ich auch ein Nordlicht bin wavey.gif

Zitat (aldimilka @ 31.10.2010, 22:49) *
Zitat
.......und wenn alle Stricke reissen - rumdrehen und im Rückwärtsgang hoch


Würde das denn helfen? Der 1. Gang und der Rückwärtsgang sind soweit ich weiß annährend gleich übersetzt?! Oder hat das was mit der Gewichtsverteilung auf die Achsen zu tun?
In der Regel ist der Rückwärtsgang noch etwas kürzer übersetzt. Und bei einem Fronttriebler lastet rückwärts mehr Gewicht auf der Antriebsachse als vorwärts. yes.gif


--------------------
_/ _/_/_/_/_/_/_/_/_/_/
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sector
Beitrag 01.11.2010, 01:37
Beitrag #9


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 97
Beigetreten: 26.09.2007
Wohnort: Hannover
Mitglieds-Nr.: 37028



Wer mal in Süd-Norwegen unterwegs ist, kann sich ja den Pass "Tronåsen" anschauen ... eine alte Passstraße aus Postkutschenzeiten mit 25% bzw. 33% maximal: Nur für PKW bis 1,9m Breite zu empfehlen, wird auch nur im Sommer als Einbahnstraße für Touris freigegeben. Fahrer(innen), die eher ein unsicheres Verhältnis zum Auto haben, ist diese Strecke eher nicht angeraten wink.gif ...

Mein damaliger Kompaktklassewagen war mit 105 PS nicht untermotorisiert, sodass stellenweise auch mal der zweite Gang drin war ... aber ich habe mich nicht getraut, irgendwo kurz anzuhalten, weil ich Schiss hatte, dass die Kupplung das Anfahren nicht mehr mitmacht biggrin.gif ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haidi
Beitrag 01.11.2010, 04:34
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5124
Beigetreten: 25.08.2008
Wohnort: Wien/Österreich
Mitglieds-Nr.: 43905



Zitat (aldimilka @ 31.10.2010, 19:36) *
Also ging's im 1. hoch... Ist bestimmt nicht sonderlich gesund für das Auto, oder?


Kommt drauf an, wie du rauf gefahren bist. Wenn du mit Vollgas an der Höchstdrehzahl raufgefahren bist, dann freut sich der Motor nicht, wenn du aber mit so ca. 2/3 der Maximalgeschwindigkeit des 1. Ganges rauffährst, dann ists überhaupt kein Problem.

Hannes
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haschee
Beitrag 01.11.2010, 12:48
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9187
Beigetreten: 14.01.2006
Wohnort: Mitte der Südschiene
Mitglieds-Nr.: 15997



Zitat (aldimilka @ 31.10.2010, 23:49) *
Zitat
Normale PKW machen so um die 25 Grad mit, Geländewagen um die 45 Grad.


Ich finde nach so viel klingt das gar nicht... Naja, zumindest für den normalen Alltag ist's genug. Zumal das Haupteinsatzgebiet bei mir ja auch der flache Norden ist ;-)

45° = 100 %

100 % Gefälle/Steigung ist ja nichts anderes als für 1 Meter den man "geradeaus" fahren würde gehts 1 Meter runter/rauf.
Im Skifahren teils ganz normal. thread.gif



Das mit rückwärts bei Vorderradantrieb funktioniert wirklich. Da ist dann mehr Gewicht auf der Antriebsachse. Auch im Schnee an einem Steilhang nicht zu verachten.


--------------------
Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse
trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit
Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird
der Dumme sogar kritisch, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseite geschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen
restlos mit sich selbst zufrieden, ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen.

Quelle: Widerstand und Ergebung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_fusel_*
Beitrag 01.11.2010, 17:59
Beitrag #12





Guests






Zitat (Ichtyos @ 01.11.2010, 00:19) *
Selbst 25 % habe ich bisher nur sehr selten gesehen. Wird vielleicht daran liegen, dass ich auch ein Nordlicht bin wavey.gif

bei Straßen ist das selten, aber manche Planer von Garageneinfahrten sind da völlig schmerzfrei.
3m Höhenunterschied auf 10m Länge, das geht auch im Flachland, und reicht zum Aufsitzen und die Kupplung ruiniern.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haidi
Beitrag 01.11.2010, 22:11
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5124
Beigetreten: 25.08.2008
Wohnort: Wien/Österreich
Mitglieds-Nr.: 43905



Zitat (haschee @ 01.11.2010, 13:48) *
Das mit rückwärts bei Vorderradantrieb funktioniert wirklich. Da ist dann mehr Gewicht auf der Antriebsachse. Auch im Schnee an einem Steilhang nicht zu verachten.


Im Schnee mit Vorderradantrieb hab ich auch gute Erfahrungen mit "Serpentinenfahrt" gemacht. Wenn Platz ist, voll nach der einen Seite einschlagen und dann voll nach der anderen Seite. So den Hang "hinaufwedeln" bis man ausreichend Tempo aufgebaut hat. Durch das SChrägfahren vermindert man die Steigung.

Hannes
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Klatze
Beitrag 01.11.2010, 22:31
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2377
Beigetreten: 24.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23488



Zitat (haschee @ 01.11.2010, 12:48) *
Das mit rückwärts bei Vorderradantrieb funktioniert wirklich. Da ist dann mehr Gewicht auf der Antriebsachse. Auch im Schnee an einem Steilhang nicht zu verachten.

Walter Röhrl: "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."


wavey.gif

Klatze (Allradfahrer aus Überzeugung)


--------------------
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut!

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 08.12.2021 - 23:20