... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Möglicher Ablauf einer Drogen-MPU
dichter Denker
Beitrag 22.09.2010, 19:29
Beitrag #1


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 443
Beigetreten: 24.08.2010
Wohnort: Bergisches Land (NRW)
Mitglieds-Nr.: 55382



    
 
QUELLTEXT
[url="http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=87542"]FAQ: MPU-Fragebogen (Drogen)[/url]
("FAQ-Verlinkung": V.g. Code einfach markieren, kopieren und in jeweiliges Posting einfügen - fertig ist der Link)

Repetitorium

Hier ist eine Ansammlung von 38 möglichen MPU-Fragen, die Beantwortung der Fragen garantiert nicht das Bestehen der MPU und ersetzt keine Aufarbeitung, er hat nur unterstützende Funktion. Er gibt Euren Gedanken einen Rahmen und er hilft uns, um beurteilen zu können, wie weit Ihr schon seid und woran es noch fehlt.
Beantwortet die Fragen erstmal gedanklich, dann mündlich und zu allerletzt dann schriftlich!
Was wir noch befürworten ist, das sich keiner blind auf die Fragen stürzt, die Antworten kommen teilweise erst nach einer gewissen Zeit. Auch solltet Ihr nicht direkt die erste Beantwortung posten, sondern Euch zuerst eine Kopie in das jeweilige Schreibprogramm rüberziehen, das Ihr verwendet. Nach ein bis zwei Wochen nochmal drüberschauen, weitere Erkenntnisse hinzufügen. Meistens fallen einem gravierende Fehler evtl. schon selbst auf!! Das würde die Arbeit für uns ungemein erleichtern. Denn "Schnellschüsse" bringen hier gar nichts!!

In diesem Thread kann über den Fragebogen diskutiert werden,

Zitat
Allgemein

Wie alt sind Sie?

In welchem Bundesland leben Sie?


O. Warum sind Sie heute hier?

1. Was ist passiert? Beschreiben Sie den Anlass Ihrer Auffälligkeit aus eigener Sicht mit Datum und Uhrzeiten.
(Wie ist der Verstoß aufgefallen? Kam es zu einer Fahrt? Was wurde festgestellt/gefunden?)

2. Wie viel und was haben Sie am Tag der Auffälligkeit Konsumiert?
(Genaue Angaben über sämtliche psychoaktive Substanzen, z. B. illegale Drogen, Alkohol, Medikamente; Mengen und Zeiten)

3. Mit welchem Gedanken sind Sie losgefahren (geplante Strecke, tatsächliche Strecke, Besonderheiten wie Ausfallerscheinungen oder Unfall)?

4. Was verstanden Sie unter Trennung von Konsum und Verkehrsteilnahme? Gab es entsprechende Vorsätze? Bzw. wie haben Sie den Konflikt zwischen dem Drogenkonsum und dem Führen eines Kraftfahrzeuges gelöst?

5. Haben Sie die Fahrt vermeiden wollen?

6. Haben Sie bereits früher im Straßenverkehr unter Drogeneinfluss gestanden und sind aufgefallen?

7. Wie oft haben Sie unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen ohne aufzufallen und was folgern Sie daraus?


Exploration

8. Wie sah Ihr Konsummuster aus?
(was und wie viel wurde in welchem Zeitraum auf welche Weise und ggf. in welcher Reihenfolge konsumiert; sämtliche psychoaktive Substanzen, z. B. illegale Drogen, Alkohol, Medikamente)

9. Wann haben Sie das erste Mal konsumiert (Datum)? Wie hat sich Ihr Konsum seitdem entwickelt? (Phasen, Substanzen, Mengen)?

10. Was war Ihnen zu Beginn des Konsums über die Wirkungen, Nebenwirkungen und Folgen des Konsums ihrer Droge bekannt?

11. Wo und mit wem haben Sie überwiegend konsumiert?

12. Warum haben Sie Drogen genommen?
(Innere + äußere Motive: Welche persönlichen Hintergründe gab es für den Drogenkonsum? Welchen Zweck haben die Drogen erfüllt? Welche Auslöser haben Sie zum Konsum veranlasst?)

13. Was ist unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss anders?

14. Warum haben Sie nicht schon früher eine Lösung gesucht?

15. Was wissen Sie heute über Drogen (Wirkung, Auf- und Abbau , Wechselwirkungen mit anderen Drogen, Rechtliche Konsequenzen)?

16. Haben Sie Drogen zusammen mit Alkohol konsumiert?

17. Welche Auswirkungen und Folgen hatte Ihr Drogenkonsum auf Ihr Leben und Ihr Umfeld? Haben Sie bei sich negative Folgen festgestellt und haben Sie trotz negativer Folgen weiter konsumiert?

18. Wie hat sich Ihr Umfeld über Ihren Drogenkonsum geäußert?

19. Gab es Zeiten mit Konsumverzicht (Konsum- und/oder Trinkpausen)? Wenn ja, warum?

20. Wie bewerten Sie Ihren Konsum auf einer Skala von 1-10 (1=Abstinenzler->10=Abhängiger)?
(mit Begründung)

21. Waren Sie gefährdet in eine Drogenabhängigkeit zu geraten?

22. Haben Sie sich an jemand um Hilfe gewandt, um den Drogenkonsum zu beenden? (Warum, wann, wer)? Was haben etwaige Kurse oder MPUs im Vorfeld bei Ihnen bewirkt?


Heute und in Zukunft

23. Was konsumieren Sie seitdem und wie viel (Drogen, Alkohol, Medikamente)?

24. Wann war der letzte Konsum illegaler Drogen?

25. Wieso haben Sie sich für eine Abstinenz entschieden? bzw. Wieso kommt für Sie nur Abstinenz und nicht gelegentlicher Konsum in Betracht? Warum nicht schon eher?

26. Beschreiben Sie den Punkt, an dem Sie sich für ein abstinentes Leben entschieden haben (Knackpunkt)?

27. Welche Veränderungen haben sich in Ihrem Leben dadurch ergeben (persönlich / Umfeld, Freund & Bekannte, Familie, Beruf ...)?

28. Wie haben Sie die Umstellung zur Abstinenz erlebt? Was war schwierig, was war leicht?

29.Welche(s) Beispiel(e) können Sie nennen, dass/die die Richtigkeit des jetzigen Konsums unterstreicht?

30. Wie verhalten Sie sich heute in Situationen, wo Sie früher Drogen konsumiert haben?

31. Wie wirkt sich Ihr geändertes Verhalten auf Sie, Ihr Leben und Ihr Umfeld aus?

32. Haben Sie nach der Auffälligkeit weiterhin Kontakt zu Ihren Drogenbekannten gehabt und haben Sie diese Kontakte noch?

33. Wie ist derzeit der Konsum von Alkohol bei Ihnen? Was wissen Sie über Suchtverlagerung und wie schätzen Sie Ihre eigene Gefährdung der Suchtverlagerung ein?

34. Wie stellen Sie sicher, dass Ihr neues Verhalten dauerhaft stabil bleibt?

35. Was für Pläne haben Sie für die Zukunft? Beruflich, privat, Fortbildungen etc.....

36. Können Sie sich vorstellen, jemals wieder in Ihre alten Gewohnheiten zurück zu fallen?
(Ja/Nein + Begründung)

37. Wie wollen Sie fahren und Konsum künftig trennen? (auch bei Alkohol, ... in Bezug auf BTM nur bei Cannabis und ggf. konkrete Vorstellungen hierzu)?

38. Haben Sie zum Abschluss noch etwas hinzuzufügen?


wavey.gif


Ich bedanke mich bei allen, die mich bei dem Vorhaben unterstützt haben und sich an der Diskussion hierzu beteiligt haben!!
An die Mods: Mr.T, GSX-R und Jens! thumbup.gif !
An die die angeregt die Pro's und Contra's dargelegt haben, bzw. eine konstruktive Kritik angebracht haben, oder die mir mit ihrem reichlichen Wissensfundus stets zur Seite stehen: klaus62, Q-Treiberin, Martiniii, Hornblower, eddie01, Schmetterling49, Fantasy und toni montana! flowers.gif !

Mein besonderer Dank gilt aber Kai R., der dem Bogen erst die Struktur verliehen hat, die er jetzt besitzt und es so gesehen überhaupt erst möglich gemacht hat, einen ernstzunehmenden Bogen zu erstellen!!! clapping.gif

Der Beitrag wurde von Hornblower bearbeitet: 27.09.2014, 13:29
Bearbeitungsgrund: Titel geändert.


--------------------
Grüsse! Nur die besten!!

Nur weil ich dumme Sachen gemacht habe, bin ich noch lange nicht dumm!!
oder
Ich mach keinen Fehler zweimal, ich find immer wieder neue!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.07.2018 - 22:22