... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> TÜV Nachprüfung - Saison-Kennzeichen - Fahrwerk eintragen
Wave2
Beitrag 13.10.2021, 20:49
Beitrag #1


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 68
Beigetreten: 14.07.2013
Mitglieds-Nr.: 69229



    
 
Hallo,
Ich war letzte Woche mit meinem Oldie, welcher Saisonkennzeichen von April bis Oktober hat, beim TÜV. Leider ist er nicht durchgekommen. Der Termin zur Nachprüfung ist spätestens am 08.11.21. Zu diesem Zeitpunkt ist die Saison aber vorbei da mein Kennzeichen nur bis Ende Oktober gilt. Könnte ich mit dem Wagen auch einfach bis Anfang April (also spätestens 08.04.22) stehen lassen, in dieser Zeit die Mängel beheben und dann erst zur Nachuntersuchung fahren?

Zudem wurden unter anderem das eingebaute Gewindefahrwerk und die Felgen/Reifen Kombination, welche nicht Standart Bereifung entspricht bemängelt, da beides nicht eingetragen ist. Ich möchte nun ein komplett anderes Fahrwerk bzw Dämpfer auf OE (Originalausrüster) einbauen, und zusätzlich Tieferlegungsfedern, welche 30mm Tiefgang haben. Diese beiden Komponenten haben jeweils eine ABE. Muss ich mit dieser ABE dann trotzdem eine Abnahme nach Paragraph 21 machen lassen, oder würde diese nur nach Paragraph 19 von statten gehen können? Von den Felgen habe ich keine ABE, aber ein Teilegutachten.

Die Mängel würde ich definitiv vor Ende Oktober auch beheben können, allerdings würde ich mir ja das halbe Jahr TÜV sparen, wenn ich erst im April nächsten Jahres zur Nachuntersuchung fahren und den Wagen prüfen lasse. Ich hoffe ihr macht mich diesbezüglich etwas schlauer. smile.gif

Danke schonmal, schönen Abend.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 14.10.2021, 13:17
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6151
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Nach meinem Verständnis ändert sich die Nachprüfungsfrist nicht durch das Saisonkennzeichen.

Allerdings kann ich das auch nicht so richtig stichhaltig belegen, sondern bestenfalls darauf hinweisen, dass in Anlage VIII unter Nummer 2.6 nur die Fälligkeit der HU bei Fahrzeugen mit Saisonkennzeichen geregelt ist, bei der Festlegung der Nachprüfungsfrist in Nummer 3.1.4.2-5 jedoch nichts dergleichen zu finden ist.

Selbst wenn die Nachuntersuchung im April möglich wäre würdest du aber kein "halbes Jahr TÜV sparen", weil die neue HU-Fälligkeit sich immer nach dem Datum der Erstuntersuchung bemisst.

Ob du für die Kombination "Federn mit ABE, Räder mit Teilegutachten" eine Änderungsabnahme (§19(3) StVZO) oder eine Einzelabnahme (§19(2) i.V.m. §21 StVO) brauchst kann man so pauschal nicht sagen, dafür müsste man beide Genehmigungen gründlich lesen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.10.2021 - 10:38