... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Bahnübergang mit Schranke, Wie kann es sein, dass Fussgänger regelmässig durch eine Schranke lauf
RickeyHouse
Beitrag 14.02.2020, 22:30
Beitrag #1


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



    
 
Hallo,

ich kenne einen Bahnübergang mit Schranke. Das eigentliche ,,Problem" ist, dass Busse manchmal nicht pünktlich sind. Es gibt einen Halt nach der Schranke und einen Halt davor.
Wenn der Bus es noch schafft, an dem Halt hinter der Bahnschranke zu halten, kann es sein, dass die Zeit zu kurz ist, es als Fussgänger mit Rennen über die Schranke noch zu schaffen, ich renne regelmässig, da mir die Zeitknappheit bekannt ist.
Die betreffende S-Bahn kommt etwa 1-2 Minuten später-
Der Zeittakt der S-Bahn beträgt nur 10 Minuten.
Ich würde aber niemals bei rot durch eine geschlossene Schranke laufen, da mir 350€+Verwaltungsgebühr zu teuer sind.
Regelmässig laufen dort Leute durch, die meinen, den letzten Zug zu verpassen. Neulich hatte ich sogar einen DHL-Boten beobachtet, wie er durch die Schranken lief, dass Dumme war, es stand ein Polizeiauto sichtbar am Strassenrand, die Polizisten ,,versteckten" sich etwas hinter einer Verkleidung im S-Bahnbereich. Sie schüttelten nur mit dem Kopf im Gespräch, der DHL-Bote sagte etwas von 200€ mir später, er weiss noch gar nicht von seinem Glück?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 14.02.2020, 23:57
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 23241
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, RickeyHouse,

Zitat (RickeyHouse @ 14.02.2020, 22:30) *
ich kenne einen Bahnübergang mit Schranke.

spitze, ich kenne sogar mehr als einen. rolleyes.gif laugh2.gif laugh2.gif

Zitat
Das eigentliche ,,Problem" ist, dass Busse manchmal nicht pünktlich sind. Es gibt einen Halt nach der Schranke und einen Halt davor.

Hat schon mal jemand mit der zuständigen Kommune oder dem Busunternehmen gesprochen und nachgefragt, ob es da nicht eine bessere Lösung gibt?

Kann man die Bushaltestellen nicht so umbauen bzw. umsetzen, dass die beiden Busse sich auf einem ggf. auf zwei gegenüberliegenden Bushaltestellen treffen, damit die Fahrgäste ohne Queren der Gleise von einem zum anderen Bus wechseln können?

Viele Grüße,

Nachteule


--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RickeyHouse
Beitrag 15.02.2020, 00:22
Beitrag #3


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



Hallo Nachteule,

es geht ja nicht um das Buswechseln, sondern Umsteigen zur S-Bahn. Es gibt einen Halt vor und nach der Schranke, wenn man Glück hat, hält der Bus davor bei geschlossener Schranke, man muss da aber auch teilweise rennen, bzw. kann es, man wird ja nicht dazu gezwungen. --) Es ist also z.T. Glückssache, dass man den Zug in 2-3 Minuten später vor oder hinter dem Bushalt (vor oder hinter der Schranke) noch schafft, je nach Pünktlichkeit der Busse. In 90% der Fälle klappt es, aber eben nicht immer, so dass manche Leute eben auf die Idee kommen, durch die Schranken durchzuschlüpfen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 15.02.2020, 04:44
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14715
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Aussperren der Fahrgäste vom Zug per Schranke hatten wir doch schon öfters in verschiedenen Themen, jetzt gibt's endlich mal ein eigenes! notworthy.gif clapping.gif yahoo.gif
Ja, ich find's auch ein Unding, und ja, alle Beteiligten sollten Himmel und Hölle in Bewegung setzen daß es nie und nirgendwo stattfindet!


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten."
Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat."
Werner Heisenberg, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

Reverse Engineering Modification: Imitation of "Imitation Of Life"....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skjaldar
Beitrag 15.02.2020, 05:41
Beitrag #5


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 614
Beigetreten: 08.04.2016
Wohnort: Recklinghausen
Mitglieds-Nr.: 78558



Ganz ehrlich, was soll man da machen?

Hier in Recklinghausen Süd bzw am gleichnahmigen BF (Falls jemand den Bahnhof kennt) befindet sich der beschranke Bahnübergang auch direkt vor/hinter (Wie man es sehen will) dem BF. Dies hat zur Folge das die Schranke zum teil unten ist, wenn ein Zug im BF steht, selbst wenn er da mal 4 bis 5 Minuten steht.

Kommt 3 Minuten später ein Güterzug, bleibt die Schranke weiter unten, und falls dann der nächste Personenzug kommt...

Nicht umsonst hat die Schranke den Namen "Glückaufschranke". "Haste Glück, isse auf" wink.gif

Unser Glück an dem BF ist allerdings das beidseitig der Straße eine Unterführung vorhanden ist, durch welche man zu den Bahnsteigen kommt.

Mein Gedanke:

Unterführung oder diese "Metallbrücken" übers Gleis, anders lässt sich euer Problem schlecht lösen, ooooder..Busunternehmen anschreiben und bitten dass der Busfahrplan um wenige Minuten vor verschoben wird.

LG
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Explosiv
Beitrag 15.02.2020, 06:13
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7614
Beigetreten: 23.10.2013
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 70368



Wenn alle 10 Minuten ne Bahn kommt, ist die Verzögerung bei verpasster Bahn doch eher im erträglichen Rahmen.
Wenn man wartet, bis die Schranke auf ist, und dann gemütlich zum Bahnsteig geht, ist die nächste Bahn doch schon fast am kommen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skjaldar
Beitrag 15.02.2020, 20:15
Beitrag #7


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 614
Beigetreten: 08.04.2016
Wohnort: Recklinghausen
Mitglieds-Nr.: 78558



Wenn es darum geht eine Folgeverbindung zu bekommen wäre es schon wichtig die Bahn zu bekommen. Man weiß ja auch nicht in welcher Taktung der Bus fährt. 45 Minuten zu früh am BF zu sein, nur weil an einem von 5 Tagen die Schranke unten ist, fände ich auch sehr ärgerlich.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 16.02.2020, 10:46
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14715
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Was ich in einem anderen Thema schrieb
Zitat
Nur kurz soviel, bei der Eisenbahn bestimmt die Eisenbahn wann wer wo fährt und alle vor- und nachgelagerten Prozesse haben nach ihrer Pfeife zu tanzen.
zeigt sich hier auch mal wieder deutlich.
Einstellen auf die Bedürfnisse anderer? Wir doch nicht! Die sollen gefälligst alle warten und früh genug kommen.

Lösungen gäb's, habe ich in besagten anderen Themen einige angesprochen, z. B. wenn der Durchrutschweg beim Einfahren der Grund für eine Frühschließung ist könnte man kurz zwischenöffnen wenn der Zug steht. Oder Miniübergänge im Gleis mit Minischranke. Oder schon besagte Fußgängerbrücken und Unterführungen. Ist aber alles anscheinend entweder zu teuer oder behindert irgendwie den Betriebsablauf. Die Bahn betrachtet sich in solchen Belangen als Selbstzweck, nicht als Glied in einer Kette.


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten."
Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat."
Werner Heisenberg, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

Reverse Engineering Modification: Imitation of "Imitation Of Life"....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RickeyHouse
Beitrag 16.02.2020, 14:01
Beitrag #9


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



@Kühltaxi, wo hast Du das her?
Immerhin gibt es einen Bushalt vor und hinter der Schranke, so dass man davon ausgehen kann, dass man sich schon Gedanken gemacht hat.
Die Frage ist, ob der Takt, entweder S-Bahn oder Bus verschiebbar wäre.
Ausserdem gibt es noch eine Gegenrichtung, manchmal fährt der Zug der Gegenrichtung zuerst ein, später dann die von mir angesproche Richtung, so dass es passieren kann, dass die Schranke länger untenbleibt.
Und der Bus steuert drei S-Bahnanschlüsse an und hat Umsteigemöglichkeiten zu anderen Bussen, so dass es durchaus schwierig werden könnte, es allen recht zu machen.
Im Prinzip sollte es eine Abstimmung während der Fahrt per Smartphone geben, wo der Busfahrer nun halten möge.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 16.02.2020, 14:23
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6504
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Da ist es nicht verwunderlich dass die Leute mit dem Auto statt mit dem ÖPNV fahren.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 16.02.2020, 14:32
Beitrag #11


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 341
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Was spricht eigentlich dagegen einfach nen Bus eher zu nehmen oder ne s-Bahn später?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ilam
Beitrag 16.02.2020, 14:34
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8814
Beigetreten: 26.11.2008
Mitglieds-Nr.: 45539



Dass damit die Fahrt 10 Minuten länger dauert?

Ja, eigentlich kein Problem, aber wenn man sieht, was Autofahrer alles veranstalten, um nicht ein paar Sekunden zu verlieren, dann offensichtich doch...




Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 16.02.2020, 14:37
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6504
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Was spricht dagegen 10 Minuten später auf der Arbeit zu erscheinen? think.gif


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 16.02.2020, 14:42
Beitrag #14


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 341
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Nichts wenn man Gleitzeit hat...,hat man keine fährt man ebend nen Zug/Bus eher...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thetdk
Beitrag 16.02.2020, 14:48
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1662
Beigetreten: 06.03.2007
Wohnort: Aachen
Mitglieds-Nr.: 29273



Zitat (RickeyHouse @ 16.02.2020, 14:01) *
Im Prinzip sollte es eine Abstimmung während der Fahrt per Smartphone geben, wo der Busfahrer nun halten möge.


Moment, die beiden Halte sind optional, also entweder hält der Bus davor oder dahinter?
Wonach entscheidet sich das? Hat man sich vielleicht sogar gedacht, gut, wenn die Schranke unten ist kann man die Fahrgäste ja vor der Schranke rauslassen, und dabei nicht daran gedacht das diejenigen, die zur Bahn wollen dann rüberlaufen könnten?

So genau verstehe ich das Konstrukt im Moment noch nicht...

es grüßt

thetdk


--------------------
----------------------------------------------------------
Schon weil wir alle in einem Boot sitzen, ist es gut,
das wir nicht alle auf der gleichen Seite stehen
----------------------------------------------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 16.02.2020, 15:01
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6504
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Schranke unten - Bus muss warten, Die Schranke ist aber wegen des Zuges unten den man gerade erreichen möchte. Zum einsteigen muss man über die Gleise. Das geht aber nicht wegen der Schranken. Die gehen erst hoch nachdem der Zug losgefahren ist. So ist es z. B. in meiner näheren Umgebung und so habe ich den Post auch verstanden. Die Taktung der Bahn ist hier länger und nicht synchron mit dem Folgeanschluss. Man kann also viel Zeit verlieren oder auch nicht. Wenn man fixe Termine hat steht man daher irgendwo rum.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 16.02.2020, 20:56
Beitrag #17


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14715
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Zitat (RickeyHouse @ 16.02.2020, 14:01) *
@Kühltaxi, wo hast Du das her?

Aus Themen hier, aus Themen in anderen Foren, aus dem Internet allgemein. Googel mal "Schranke sperrt Fahrgäste vom Zug aus" oder ähnlich. wavey.gif

Zitat (Buchholzer @ 16.02.2020, 14:32) *
Was spricht eigentlich dagegen einfach nen Bus eher zu nehmen oder ne s-Bahn später?

Genau wegen Leuten mit deiner Einstellung wird sich dieser Mist niemals ändern! Und genau deswegen auch das hier:

Zitat (Skoddy @ 16.02.2020, 14:23) *
Da ist es nicht verwunderlich dass die Leute mit dem Auto statt mit dem ÖPNV fahren.

Zeit ist Geld und Lebenszeit ist kostbar, die will keiner auch noch für die Stur- und Blödheit der Bahn verschwenden!


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten."
Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat."
Werner Heisenberg, deutscher Physiker und Nobelpreisträger

Reverse Engineering Modification: Imitation of "Imitation Of Life"....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skjaldar
Beitrag 16.02.2020, 21:58
Beitrag #18


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 614
Beigetreten: 08.04.2016
Wohnort: Recklinghausen
Mitglieds-Nr.: 78558



Also ganz ehrlich, ich kann es schon verstehen, dass man nicht "Mal eben eine bahn eher nimmt".

Als ich in der Ausbildung war musste ich per ÖPNV von Herne nach Witten. Da ich eine Ausbildung zum examinierten Altenpfleger gemacht habe, ebenso an Feiertagen und Sonntagen.

Fußweg zur U-Bahn Schloss Strünkede, Dort per U-Bahn nach Bochum HBF, dort in die S-Bahn bis nach Witten Marienhospital, und dann entweder per Bus oder zu Fuß ca 20 Minuten zu meiner Ausbildungsstätte. Im Idealfall war ich in knapp 2 Stunden da! hätte ich eine Verbindung eher nehmen wollen, wäre ich 3 Stunden unterwegs gewesen.

Sprich solange es nur Einzelverbindungen sind ist es ja kein Problem etwas früher oder Später zu starten, muss man aber eine gewisse Kette an Verbindungen bekommen, dann sind die Möglichkeiten eben begrenzt.

Was nützt es mir wenn ich wie im falle des TE die S-Bahn 10 Minuten eher nehmen will, wenn der Bus dafür nur eine Stunde vorher fährt.

Man muss eben bedenken dass der ÖPNV auch erst ab einer bestimmten Uhrzeit öfter verkehrt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thetdk
Beitrag 17.02.2020, 12:49
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1662
Beigetreten: 06.03.2007
Wohnort: Aachen
Mitglieds-Nr.: 29273



Zitat (Skoddy @ 16.02.2020, 15:01) *
Schranke unten - Bus muss warten, Die Schranke ist aber wegen des Zuges unten den man gerade erreichen möchte. Zum einsteigen muss man über die Gleise. Das geht aber nicht wegen der Schranken. Die gehen erst hoch nachdem der Zug losgefahren ist. So ist es z. B. in meiner näheren Umgebung und so habe ich den Post auch verstanden. Die Taktung der Bahn ist hier länger und nicht synchron mit dem Folgeanschluss. Man kann also viel Zeit verlieren oder auch nicht. Wenn man fixe Termine hat steht man daher irgendwo rum.


Soweit klar - aber wo ist die zweite Haltestelle?
Welchen Grund gäbe es, zum erreichen des Zuges die erste Haltestelle zu nutzen, wenn da dann doch die Schranken dazwischen sind?
Und was gibt es da mit dem Smartphone zu kooordinieren?
Dieser Teil ist mir unklar. Der Rest ist logisch.

es grüßt

thetdk


--------------------
----------------------------------------------------------
Schon weil wir alle in einem Boot sitzen, ist es gut,
das wir nicht alle auf der gleichen Seite stehen
----------------------------------------------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Prince Kassad
Beitrag 17.02.2020, 13:05
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2054
Beigetreten: 07.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73791



Nehmen wir doch mal ein reales Beispiel: Bahnhof Seligenstadt

Würde man einfach im Bus sitzen bleiben kann es sein dass der Bus (von Westen kommend) bereits das Rotlicht des BÜs sieht. Dann bleibt der Bus stehen und der Fahrgast kann zusehen wie ihm der Zug vor der Nase wegfährt. Dann ist es tatsächlich sinnvoller an der Haltestelle davor ("Kreiskrankenhaus") auszusteigen und mit ordentlich Tempo über den BÜ zu rennen damit man viellecht noch seinen Zug bekommt. Eine andere (legale) Möglichkeit zum Bahnsteig zu kommen außer diesem BÜ gibt es nicht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haidi
Beitrag 17.02.2020, 20:43
Beitrag #21


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4808
Beigetreten: 25.08.2008
Wohnort: Wien/Österreich
Mitglieds-Nr.: 43905



Zitat (thetdk @ 17.02.2020, 12:49) *
Soweit klar - aber wo ist die zweite Haltestelle?
Welchen Grund gäbe es, zum erreichen des Zuges die erste Haltestelle zu nutzen, wenn da dann doch die Schranken dazwischen sind?
Und was gibt es da mit dem Smartphone zu kooordinieren?
Dieser Teil ist mir unklar. Der Rest ist logisch.


Ich hab das so verstanden, dass die Haltestelle vor dem BÜ optional ist, falls der Schranken unten ist. Ist der BÜ frei, dann fährt der Bus zur Haltestelle nach dem BÜ. Der Grund, die Haltestelle vor dem BÜ bei freiem BÜ nicht einzuhalten kann sein, um sich nicht unnötig Verspätungen einzuhandeln.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RickeyHouse
Beitrag 18.02.2020, 01:28
Beitrag #22


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



Zitat (thetdk @ 17.02.2020, 12:49) *
...
Soweit klar - aber wo ist die zweite Haltestelle?
Welchen Grund gäbe es, zum erreichen des Zuges die erste Haltestelle zu nutzen, wenn da dann doch die Schranken dazwischen sind?
Und was gibt es da mit dem Smartphone zu kooordinieren?
Dieser Teil ist mir unklar. Der Rest ist logisch.

es grüßt

thetdk

Es gibt einen Halt vor der Schranke und einen Halt danach und es gibt zwei Zugrichtungen. Bei meiner gewählten Richtung wäre der Halt vor der Schranke besser, so dass ich die Bahngleise nicht überqueren müsste. Aber ich kann ja nicht entscheiden, ausserdem gibt es Leute, für die der Halt danach besser wäre, da sie dann die Schranke für die Gegenrichtung des Zuges nicht überqueren müssten,im Gegensatz zu mir. Deshalb wäre eine Abstimmung per Smartphone im Bus als Mehrheitsentscheidung, wo der Bus nun halten soll, interessant.Denn man kann es eben nicht allen recht machen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thetdk
Beitrag 18.02.2020, 09:17
Beitrag #23


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1662
Beigetreten: 06.03.2007
Wohnort: Aachen
Mitglieds-Nr.: 29273



Also hält der Bus tatsächlich nur an einer der beiden Haltepunkte. Das habe ich so noch nie irgendwo gesehen, und stelle mir das für einsteigende Fahrgäste eigentlich irgendwie unmöglich vor. Woher sollen die wissen wo der Bus hält?

Oder sind es normale Haltestellen, und es geht nur darum ob jemand "Wagen Hält" drückt? Das macht ja nur dann einen Unterschied, wenn niemand einsteigen will, worauf man sich ja ohnehin nicht verlassen kann.

es grüßt

thetdk


--------------------
----------------------------------------------------------
Schon weil wir alle in einem Boot sitzen, ist es gut,
das wir nicht alle auf der gleichen Seite stehen
----------------------------------------------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Doc aus Bückeburg
Beitrag 18.02.2020, 11:05
Beitrag #24


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20089
Beigetreten: 07.01.2004
Wohnort: ...ein kleines Dorf bei Bückeburg
Mitglieds-Nr.: 1228



Zitat (Kühltaxi @ 16.02.2020, 10:46) *
Was ich in einem anderen Thema schrieb
Zitat
Nur kurz soviel, bei der Eisenbahn bestimmt die Eisenbahn wann wer wo fährt und alle vor- und nachgelagerten Prozesse haben nach ihrer Pfeife zu tanzen.
zeigt sich hier auch mal wieder deutlich.
Einstellen auf die Bedürfnisse anderer? Wir doch nicht! Die sollen gefälligst alle warten und früh genug kommen.

Wie soll es denn anders funktionieren? think.gif

So ne S-Bahn bedient von der Endstation bis zur Stadtmitte womöglich 20 Zwischenhalte, und am Hauptbahnhof sind die Anschlüsse zu den anderen S-Bahn-Linien zu bedienen.
Und die Fahrgäste erwarten, dass die S-Bahnen auf den Unterwegsbahnhöfen nicht allzu lange dumm herumstehen.
Da kann die Bahn doch nicht auf die Befindlichkeiten der einzelnen Buslinienbetreiber - die womöglich an jeder einzelnen S-Bahn-Station andere Sonderwünsche haben - Rücksicht nehmen.

Und was den Zugang zum Bahnsteig betrifft:
Natürlich wäre es schön, wenn man als Fußgänger jederzeit von der Straße aus ohne Schranken Zugang zum Bahnsteog hätte.
Das wird auch mehr und mehr so gemacht; der Umbau ist allerdings ne Kostenfage.
Einfach mal schnell ne leichte Stahlbrücke mit Treppe zum Bahnsteig hinstellen ist nicht: Da schreien sofort die Behindertenverbände Zeter und Mordio...

Doc


--------------------
Es gibt Dinge, die muss man glauben, um sie sehen zu können,
und es gibt Dinge, die muss man sehen, um sie glauben zu können.
Und dann gibt es noch ein paar Dinge, die kann man einfach nicht glauben, obwohl man sie sieht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mueck
Beitrag 18.02.2020, 20:45
Beitrag #25


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5367
Beigetreten: 30.01.2014
Wohnort: Karlsruhe
Mitglieds-Nr.: 71378



Zitat (Doc aus Bückeburg @ 18.02.2020, 11:05) *
Einfach mal schnell ne leichte Stahlbrücke mit Treppe zum Bahnsteig hinstellen ist nicht: Da schreien sofort die Behindertenverbände Zeter und Mordio...
Dort war noch nix davon zu hören ... thread.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haidi
Beitrag 18.02.2020, 20:48
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4808
Beigetreten: 25.08.2008
Wohnort: Wien/Österreich
Mitglieds-Nr.: 43905



Zitat (thetdk @ 18.02.2020, 09:17) *
Also hält der Bus tatsächlich nur an einer der beiden Haltepunkte. Das habe ich so noch nie irgendwo gesehen, und stelle mir das für einsteigende Fahrgäste eigentlich irgendwie unmöglich vor. Woher sollen die wissen wo der Bus hält?

Ganz einfach: Die Haltestelle vor dem Bahnschranken ist eine Bedarfshaltetelle nur zum Aussteigen.
Die Haltestelle nach dem Bahnschranken ist eine immer eingehaltene. RickyHouse wird wohl den Bus nach dem Öffnen der Schranken nicht beobachtet haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RickeyHouse
Beitrag 19.02.2020, 19:53
Beitrag #27


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



@haidi: Hast recht, davor ist der Halt nur zum Ausstieg, danach ist die richtige Haltestelle. Die ,,richtige" Haltestelle danach kenne ich auch, da ich in dem Fall die Schranken überqueren muss. Es ist eben in wenigen Fällen sehr knapp, in der Regel sind es etwa um die 2Minuten und wenige Meter. Vereinzelt ist die Zeit eben kürzer, so dass einige Fussgänger auf ,,dumme" Ideen kommen. An dem besagten Tag stand ein Polizeiauto sichtbar direkt hinter der Schranke, kurz nach dem Ausstieg, ohne Fahrer, die beiden Polizisten versteckten sich etwas hinter einer Verkleidung im Bahnhofsbereich. --smile.gif
Es sind aber nur Stichprobenkontrollen,nicht regelmässig, ob es nun 10€ für ein Autobahnüberqueren oder hier 350€ sind, dafür können sie ja im Prinzip nichts. Aber ganz ehrlich waren sie wohl nicht, der DHL-Bote sagte etwas von 200 €, nachdem ich ihn im Bahnhofsbereich ansprach.
Ich hätte mir das gar nicht zugetraut, war selbst im Bahnbereich sporadisch anwesend, bei Inbetriebnahmen von Überwachungssystemen bei der SDS, das musste vorher angekündigt werden mit Sipo und Langsamfahren der Züge im angekündigten Bereich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
RickeyHouse
Beitrag 21.02.2020, 20:22
Beitrag #28


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 83
Beigetreten: 12.09.2018
Mitglieds-Nr.: 84136



Zitat (Skoddy @ 16.02.2020, 14:23) *
Da ist es nicht verwunderlich dass die Leute mit dem Auto statt mit dem ÖPNV fahren.

Ich bin auch Autofahrer und habe den Führerschein, aber es gab aber in der Vergangenheit viele Baustellen, die Busse haben hier eine eigene Fahrspur, der Bus konnte bevorzugt fahren und Autos überholen, ich hatte keine Lust als Autofahrer im Stau zu stehen, preislich ist es ähnlich, ich bin dann auf den ÖPNV ausgewichen und habe an ÖPNV den Gefallen gefunden.Klar, es ist nicht immer perfekt, aber trotzdem finde ich den ÖPNV gut.
Besser wären natürlich mehr eigene Fahrradspuren, habe nur eine kurze Strecke täglich von etwa 11km, so wie es die Holländer gemacht haben.
Mir geht es nur darum, möglichst schnell und sicher von A nach B zu kommen, wie, ist im Prinzip mir egal.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
1 Mitglieder: Kühltaxi

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.02.2020 - 07:29