... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Fahren unter Alkohol aber keine Beweise!?
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 16:08
Beitrag #1


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



    
 
Hallo es gab am Wochenende einen Zwischenfall.
Zwei ehemalige Kumpels waren gemeinsam etwas trinken. Zu später Stunde kam es zwischen beiden zu einer handfesten Auseinandersetzung mit Verletzungen und viel Blut. Der Täter verschwand zu Fuß nach Hause ca. 1km Fußweg. Das Opfer folgte ihn kurze Zeit später um ihn zur Rede zu stellen.
Als der Täter die Polizei rief, wurde vor seiner Haustüre die Körperverletzung beidseitig angezeigt.
Dies die kleine Vorgeschichte.
Als soweit alles geklärt war behauptet der Täter, dass das Opfer mit dem Auto zu ihm gefahren sei!
Die Polizei geht dem nach. Die Polizei befragt den Herren ob er gefahren ist? Er verneint dies. Die Polizei fragt warum sein Auto hier steht? Weil es vor der Bar keine Parkplätze gibt und der Wagen hier sicherer steht.
Die Polizei prüft sein Auto und findet Blut am Lenkrad. Wie kommt das da hin fragt die Polizei? Bevor das Opfer den Täter zur Rede stellen wollte, stieg er ins Auto ein um seinen Geldbeutel rauszunehmen und sich versucht zu beruhigen dabei muss das Blut an das Lenkrad gekommen sein. Ende von Lied 1,4 Promille Atemalkohol dann mit zur Wache blutalkohol 1,27 .
Führerschein wurde beschlagnahmt.

Wie seht ihr denn Fall? Gibt es Gründe für eine Verurteilung?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 13.02.2020, 16:22
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24608
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



wenn die Story stimmt gibt es keinen Grund. Aber die Zeugenaussage muss erst einmal entkräftet werden. Wurde überprüft, ob der Motor warm ist?


--------------------
Grüße

Kai

--- sorry, keine Privatkonsultationen per PN ---
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 16:27
Beitrag #3


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Der sogenannte „Zeuge“ ist der Täter der vorherigen Körperverletzung und ein fahren des Opfers kann er nicht gesehen haben da er bereits in seiner Wohnung war.
Der Motor und Abgasanlage waren kalt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 13.02.2020, 17:04
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24608
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



dann würde ich mir einen guten Anwalt suchen, der das genau so darstellt und gegen die Beschlagnahme des FS als erstes Einspruch einlegt. Bist Du das "Opfer"?


--------------------
Grüße

Kai

--- sorry, keine Privatkonsultationen per PN ---
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 17:07
Beitrag #5


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Ja bin ich. Ein Anwalt ist schon eingeschaltet er hat bereit Widerspruch eingelegt und Akteneinsicht gefordert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 13.02.2020, 17:11
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24608
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



mehr kannst Du (und können wir) nicht tun.


--------------------
Grüße

Kai

--- sorry, keine Privatkonsultationen per PN ---
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 17:14
Beitrag #7


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Wollte einfach mal hören, wie andere das sehen.
Klingt alles ziemlich verrückt bin aber der Meinung, dass die Polizei keine Beweise für eine Trunkenheitsfahrt hat.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
durban
Beitrag 13.02.2020, 17:24
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 18835
Beigetreten: 17.04.2005
Mitglieds-Nr.: 9339



So aus der Ferne wäre es nicht seriös, zu versuchen vorauszusehen, wie ein Richter die Beweismittel würdigen würde.


--------------------
Proxima Estación: Esperanza.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 17:25
Beitrag #9


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Natürlich nicht nur macht mich die Sache ziemlich wahnsinnig und wollte mal ein paar Meinungen hören
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.02.2020, 17:40
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7059
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Wenn Motor und Auspuff kalt waren dürfte die Alkoholfahrt vom Tisch sein. Aber wie oben schon geschrieben sind das Vermutungen. Wir können nur Deiner Schilderung folgen.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 17:47
Beitrag #11


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Danke für eure Antworten. Hoffe das beste
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 13.02.2020, 17:48
Beitrag #12


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24608
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



Die Zeugenaussage ist ein Beweis. Allerdings ist nicht klar, wie diese gewürdigt würde. Habt Ihr Anzeige wegen falscher Verdächtigung (§164 StGB) gegen den "Täter" gestellt?

Halte uns bitte auf dem Laufenden. Jetzt sind wir angeteasert.


--------------------
Grüße

Kai

--- sorry, keine Privatkonsultationen per PN ---
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 17:52
Beitrag #13


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Mein Anwalt braucht erstmal die Akteneinsicht um weiter vorzugehen die sollte die nächsten Tage erfolgen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sandmann_ac
Beitrag 13.02.2020, 17:59
Beitrag #14


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 24
Beigetreten: 18.10.2019
Mitglieds-Nr.: 85938



Tut mir leid aber ich sehe das ein bisschen skeptischer

Vor der Bar sind keine Parkplätze also parkst du einen Kilometer weit weg?

Du gehst in eine Bar um dir einen zu trinken aber nimmst dein Portmonnaie nicht mit?
Gab es Freibier in der Bar?

Ich find die Story etwas unglaubwürdig
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 13.02.2020, 18:03
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1728
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



Wieso? Das "Opfer" stieg ins Auto, um seinen Geldbeutel dort zu lassen, damit der "Täter" ihm den nicht entwendet whistling.gif , vielleicht ging es bei dem Streit ja um Geld, das der eine dem anderen schuldete. Und Geld für die Taxifahrt nach Hause brauchte das "Opfer" doch, weil er wollte ja nie und nimmer gar nie nicht betrunken mit dem Auto heimfahren. whistling.gif

Jupp, ich bin da auch etwas skeptisch, aber naja, wie sagte schon Ben Akiba? rolleyes.gif


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.02.2020, 18:04
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7059
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Mag sein. Der kalte Motor ist ein recht gutes Argument. Der Anwalt wird sicherlich den Zeugen zerlegen und eventuelle Widersprüche aufdecken.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
sandmann_ac
Beitrag 13.02.2020, 18:08
Beitrag #17


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 24
Beigetreten: 18.10.2019
Mitglieds-Nr.: 85938



Wenn er nur knappe 1000 Meter gefahren ist sind Motor und Auspuff nach der Fahrt auch noch kalt. Besonders bei den Außentemperaturen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 18:33
Beitrag #18


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Zitat (sandmann_ac @ 13.02.2020, 17:59) *
Tut mir leid aber ich sehe das ein bisschen skeptischer

Vor der Bar sind keine Parkplätze also parkst du einen Kilometer weit weg?

Du gehst in eine Bar um dir einen zu trinken aber nimmst dein Portmonnaie nicht mit?
Gab es Freibier in der Bar?

Ich find die Story etwas unglaubwürdig


Der wagen stand da, weil er dort Wohnt. Und es dort keine Halteverbote usw. gibt.
Geldbeutel war der falsche Ausdruck es handelt sich um ein Karten Etui mit Ec Karte usw.
Bargeld habe ich immer so in der Tasche.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 13.02.2020, 18:39
Beitrag #19


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 809
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Zitat (sandmann_ac @ 13.02.2020, 18:08) *
Wenn er nur knappe 1000 Meter gefahren ist sind Motor und Auspuff nach der Fahrt auch noch kalt. Besonders bei den Außentemperaturen


Richtig, bei 1km Fahrt wird die Motorhaube nicht fühlbar warm...und das dünnblech am Endrohr ist in nullkommanix auf Umgebungstemperaturen, ich bezweifle da die Rennleitung zur Beweissicherung unters Auto kriecht....um da zu fühlen wo viel Material ist...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 19:00
Beitrag #20


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



DerWagen war komplett kalt Karosserie und Scheiben war beschlagen auf Grund der hohen Luftfeuchtigkeit
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Obelix1968
Beitrag 13.02.2020, 19:05
Beitrag #21


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 145
Beigetreten: 11.01.2019
Mitglieds-Nr.: 84652



Hätte die Rennleitung eben unter den Wagen oder in den Motorraum hinein langen müssen.

Seit wann muss der Beschuldigte seine Unschuld beweisen. Ist es nicht eher umgekehrt, dass man ihm die Schuld nachweisen muss? Dann hätte die Rennleitung sich eben etwas mehr Mühe geben müssen, und anstatt am Dünnblech noch an anderen Stellen des Fahrzeugs nachfühlen müssen ob da Wärme vorhanden ist. Wenn das versäumt wurde, dann kann man das nach meinem Verständnis nicht belastend gegen den Beschuldigten auslegen.

Und die "Zeugenaussage" des Kontrahenten alleine dürfte recht schwach sein. Einmal steht Aussage gegen Aussage, und man könnte aufgrund des voran gegangenen herftigen Streits eine Falschaussage vermuten - weil der "Zeuge" seinem Kontrahenten auf diese Weise noch einen rein würgen möchte.

Beim genannten Alkoholpegel gehts für den Beschuldigten ja nicht um ne kleine Verwarnung, wo man wegen der paar Kröten im Zweifel auch bei schlampiger Beweiserhebung zahlt, um die Sache vom Tisch zu bekommen. Hier gehts minimum um einen längeren Entzug der Fahrerlsaubnis.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Falo999
Beitrag 13.02.2020, 19:27
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1303
Beigetreten: 22.09.2010
Mitglieds-Nr.: 55769



Das Problem ist das nicht zweifelsfrei die Schuld bewiesen werden muß sondern nur das der Richter von der Schuld überzeugt ist und dementsprechent urteilt.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 13.02.2020, 19:32
Beitrag #23


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Ich persönlich bin der Meinung, dass es keine richtigen Beweise für eine Fahrt gibt. Keine Augenzeugen kein warmer Motor oder sonst etwas. Es gab das Blut am Lenkrad mehr nicht.

Der Beitrag wurde von ulm bearbeitet: 13.02.2020, 19:35
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorposting gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 13.02.2020, 19:54
Beitrag #24


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 27181
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Zitat (MsTaxi @ 13.02.2020, 19:03) *
...
Jupp, ich bin da auch etwas skeptisch, aber naja, wie sagte schon Ben Akiba? rolleyes.gif
Und was sagte er?

Meinst du: „Ein Zaun zur Weisheit ist Stille.“ ?


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 13.02.2020, 20:12
Beitrag #25


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 809
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Eher

„Es hofft ein Beter Trunkenheitsfahrer, das Herz der Welt des Richters zu erreichen.“

Der Beitrag wurde von ulm bearbeitet: 13.02.2020, 20:49
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorposting gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 13.02.2020, 20:13
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1728
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



Nö.

"Wie sagte schon Ben Akiba?
"War alles schon mal da.""


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Obelix1968
Beitrag 13.02.2020, 22:10
Beitrag #27


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 145
Beigetreten: 11.01.2019
Mitglieds-Nr.: 84652



Zitat (Falo999 @ 13.02.2020, 20:27) *
Das Problem ist das nicht zweifelsfrei die Schuld bewiesen werden muß sondern nur das der Richter von der Schuld überzeugt ist und dementsprechent urteilt.


Auch ein Richter ist kein Gott. Er hat sich an den Grundsatz "in dubio pro reo" (im Zweifel für den Angeklagten) zu halten. Tut er es nicht, kann er (wenn es richtig läuft) davon auisgehen, dass die nächste Instanz sein Urteil auseinander nimmt.

Wo kommen wir denn da sonst hin: "Och nöööö... Ich hab als exekutive Behörde gerade keinen Bock vernünftig zu ermitteln und Beweise zu sichern, und als Judikative schert mich das dann auch einen Dreck und mach mir die Welt wie sie mir gefällt!"

Dann können wir unseren Rechtsstaat auch gleich in die Tonne kloppen und unsere Verfassung entweder ignorieren oder an irgendeinen Despotenstaat anpassen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 13.02.2020, 23:13
Beitrag #28


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 23285
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, Atze1106,

herzlich willkommen im Verkehrsportal.

Die Blutentnahme war notwendig, weil durch die Aussage des ehemaligen Kumpels der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt im Raum stand und somit umgehend gehandelt werden musste, um den Beweis (die BAK) zu sichern.

Hier ist demnach m. E. von Seiten der Polizei alles richtig gemacht worden.

Du schreibst, dass Du Dich nach Deiner Ankunft zunächst in das Auto gesetzt hast, um Dich zu beruhigen, dass Du dann Deinen Kontrahenten zur Rede gestellt hast und dass dann von diesem die Polizei gerufen wurde.

Nehmen wir dann noch ein paar Minuten für die anschließende Diskussion mit den Beamten, um alles zu schildern, dürfte schon einige Zeit zw. der angeblichen Ankunftszeit und dem Vorhalt der Trunkenheitsfahrt vergangen sein und je nach Außentemperatur kann ich mir gut vorstellen, dass man selbst bei gründlicher Überprüfung nicht mehr feststellen konnte, ob das Fahrzeug zuvor bewegt wurde oder nicht.

Viele Grüße,

Nachteule


--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 15.02.2020, 09:23
Beitrag #29


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Meint ihr, dass wenn es nicht nachzuweisen ist, dass eine Fahrt stattgefunden hat. Das Verfahren eingestellt wird und ich meine FE wieder bekomme?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
durban
Beitrag 15.02.2020, 09:47
Beitrag #30


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 18835
Beigetreten: 17.04.2005
Mitglieds-Nr.: 9339



Klar. Wenn die Fahrt nicht nachzuweisen ist, liegt keine Straftat vor.


--------------------
Proxima Estación: Esperanza.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 15.02.2020, 09:52
Beitrag #31


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Ich bin der Meinung, dass diese nicht nachweisbar ist da nicht auf frischer Tat erwischt der Motor kalt und keine Zeichen einer Fahrt vorhanden sind
Go to the top of the page
 
+Quote Post
durban
Beitrag 15.02.2020, 09:57
Beitrag #32


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 18835
Beigetreten: 17.04.2005
Mitglieds-Nr.: 9339



Ja, es wird auf die Zeugenaussage ankommen.


--------------------
Proxima Estación: Esperanza.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 15.02.2020, 10:27
Beitrag #33


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Der Zeuge wird vermutlich sagen, der Wagen stand vorher woanders, eine Fahrt kann er allerdings nicht gesehen haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMurphy
Beitrag 15.02.2020, 10:54
Beitrag #34


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4802
Beigetreten: 27.11.2004
Mitglieds-Nr.: 6966



Das kann doch ausreichen.

Du bist mit deinem Auto an Ort A. Kurze Zeit später sind du und dein Auto an Ort B. Wie soll denn dein Auto dorthin gekommen sein, wenn du es nicht gefahren hast? Den großen Unbekannten, der dir erst jetzt wieder erinnerlich wird, kannst du gleich wieder vergessen.

Und so eine Zeugenaussage ist ein Beweis, wenn die Tatsachen die Angaben stützen und zu dem üblichen Verhalten passen. Zumal, wenn auch der zeitliche Rahmen passt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Atze1106
Beitrag 15.02.2020, 10:56
Beitrag #35


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 14
Beigetreten: 13.02.2020
Mitglieds-Nr.: 86482



Zitat (MrMurphy @ 15.02.2020, 10:54) *
Das kann doch ausreichen.

Du bist mit deinem Auto an Ort A. Kurze Zeit später sind du und dein Auto an Ort B. Wie soll denn dein Auto dorthin gekommen sein, wenn du es nicht gefahren hast? Den großen Unbekannten, der dir erst jetzt wieder erinnerlich wird, kannst du gleich wieder vergessen.

Und so eine Zeugenaussage ist ein Beweis, zumal wenn die Tatsachen die Angaben stützen und zu dem üblichen Verhalten passen. Zumal, wenn auch der zeitliche Rahmen passt.


Hallo zuerst solltest du den ersten Beitrag durchlesen das klärt den Sachverhalt wo mein Wagen die ganze Nacht stand.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 15.02.2020, 10:59
Beitrag #36


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7059
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (Atze1106 @ 15.02.2020, 10:27) *
eine Fahrt kann er allerdings nicht gesehen haben.

Genau das meinte ich mit dem Auseinandernehmen der Zeugenaussage. Verstrickt er sich und kann es dem Gericht nicht wirklich glaubhaft darlegen gibt es nach Deinen Schilderungen keine Anhaltspunkte mehr für eine Verurteilung.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 15.02.2020, 11:50
Beitrag #37


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 809
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Auseinandernehmen der Zeugenaussage? Zuviel Matlock gesehen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lottizwerg
Beitrag 15.02.2020, 12:26
Beitrag #38


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 359
Beigetreten: 09.08.2019
Wohnort: Hessen
Mitglieds-Nr.: 85635



Zitat
Der Täter verschwand zu Fuß nach Hause ca. 1km Fußweg. Das Opfer folgte ihn kurze Zeit später um ihn zur Rede zu stellen.


Also ich tue mich ja immer etwas schwer damit, wenn in der 3. Person gesprochen wird....

Dein Auto stand vorher schon bei deinem Kumpel und ihr seid gemeinsam in die Kneipe. Dort habt ihr euch die Lampen ausgeschoßen und es kam zum handgreiflichen Streit. Dein Kumpel ging dann nahchause und du bis ihm gefolgt um ihn zur Rede zu stellen. Aber bevor du dies tatest hast du dich erstmal seelenruhig in dein Auto gesetzt um dann erst zu agieren, als dein Kumpel die Polizei verständigt hat. Richtig?

Du bist das Opfer und machst dich danach alleine auf den Weg zu deinem Kumpel, der handgreiflich geworden ist?

Warum hat dein Kumpel (der ja laut deiner Aussage der Täter ist) die Polizei gerufen, wenn du doch einfach nur im Auto gesessen hast?

Du schreibst, das dein Kumpel nicht gesehen haben könnte ob du gefahren bist oder nicht. Warum hätte er es nicht sehen können?

Gibt es vielleicht andere Zeugen, die gesehen haben, dass du zu Fuß von der Kneipe zu deinem Kumpel gelaufen bist?

Ganz ehrlich, ich finde dies alles etwas seltsam und ich habe das Gefühl, dass du den Experten hier etwas verschweigst und nicht alles erzählt hast. Das passt alles irgendwie nicht zusammen.


--------------------
Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was du aus dem machst, was dir zustößt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wanderer
Beitrag 15.02.2020, 16:05
Beitrag #39


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1953
Beigetreten: 29.11.2006
Wohnort: Niedersachsen
Mitglieds-Nr.: 25926



Ich finde die Geschichte auch einwenig konstruiert oder nicht vollständig dargestellt.
Gehen wir mal davon aus, dass es sich so zugetragen hat.

Zitat (Atze1106 @ 13.02.2020, 19:33) *
Der wagen stand da, weil er dort Wohnt. Und es dort keine Halteverbote usw. gibt.


Hast du da, aus oben genannten Grund, öfter geparkt ?
Kann das eventuell ein anderer Bekannter bestätigen, dass dies ein normeles Vorgehen ist ?

Kann man vielleicht andere Zeugen finden die das bestätigen ?
Wenn dein Auto da ggf. öfter stand, kann sich vielleicht daran jemand erinnern.


--------------------
Gruss
Wanderer
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Doc aus Bückeburg
Beitrag 15.02.2020, 17:17
Beitrag #40


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 20585
Beigetreten: 07.01.2004
Wohnort: ...ein kleines Dorf bei Bückeburg
Mitglieds-Nr.: 1228



Zitat (Wanderer @ 15.02.2020, 16:05) *
Ich finde die Geschichte auch einwenig konstruiert oder nicht vollständig dargestellt.
Gehen wir mal davon aus, dass es sich so zugetragen hat.

Also, ICH gehe eher davon aus, dass sich die Geschichte NICHT so zugetragen hat, und dass der TE sich nachträglich irgendeine Aussage zusammengebastelt hat, die ihn schützen soll.
In diesem Thread macht er mit seiner Story einen Testlauf um zu sehen, ob WIR sie glauben oder in der Luft zerpflücken...

Aber das soll nicht die "einzig denkbare Schlussfolgerung" sein, sondern ich schreibe lediglich von meinem persönlichen Eindruck... whistling.gif

Doc


--------------------
Es gibt Dinge, die muss man glauben, um sie sehen zu können,
und es gibt Dinge, die muss man sehen, um sie glauben zu können.
Und dann gibt es noch ein paar Dinge, die kann man einfach nicht glauben, obwohl man sie sieht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 15.02.2020, 20:52
Beitrag #41


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7059
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Mir ist es egal wie sich die Situation tatsächlich zugetragen hat. Relevant ist das was vor Gericht landet. Da mag die Geschichte etwas holprig klingen. Wenn es aber für die Alkoholfahrt keinen wirklich stichhaltigen Beweis gibt den der Richter anerkennt gibts keine Strafe. Genau diese Beweise sehe ich im Moment nicht. Es gibt nur jemanden der mit dem TE handfesten Zoff hatte und sicher in der Laune ist ihm eins reinzuwürgen.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.09.2020 - 15:07