... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Spurwechsel mit keinem Sicherheitsabstand
Merle76
Beitrag 15.01.2020, 10:56
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 15.01.2020
Mitglieds-Nr.: 86339



    
 
Hallo an alle! wavey.gif

Ich möchte gerne wissen, ob sich hier eine Anzeige "lohnt":

Ich habe eine unschöne Begegnung mit einem Fahrer machen müssen.

Der besagte Fahrer hat mich von rechts geschnitten.
Hier gab es 3 Spuren, der Fahrer war auf der rechten Spur und ich auf der mittleren Spur.
Der Fahrer zog, während ich fuhr, wie aus dem Nichts, von rechts rüber, ohne das ich ihn vorher groß gesehen habe. Hier wurde keinerlei Sicherheitsabstand eingehalten.
Es war alles sehr eng, da die Ampel auf rot geschaltet hat. Ich habe auf mich aufmerksam gemacht, indem ich die Lichthupe betätigt habe, die Reaktion des Fahrers war ein kurzes Aufblinken der Warnblinker.

Auf der Weiterfahrt gab es 2 Spuren. Hier mussten wir von der rechten Spur alle auf die linke Spur wechseln, da sich auf der rechten Spur parkende Fahrzeuge befunden haben.
Nach den parkenden Fahrzeugen bin ich wieder auf die rechte Spur gewechselt, da ich rechts abbiegen musste, der Fahrer blieb auf der linken Spur und hielt auch auf Grund einer roten Ampel an.
Ich konnte weiterfahren, da die rechte Spur einen grünen Pfeil hatte.
Als ich mich fast auf Höhe des Fahrers befunden habe, setzte dieser den Blinker und zog aus dem Stand auf die rechte Spur.
Ich habe mit aller Kraft auf die Bremse getreten und kam nur wenige cm von dem PKW des Fahrers zum stehen. Während des Bremsens habe ich die Hupe betätigt.
Die Reaktion des Fahrers war auch hier nur ein kurzes Aufblinken des Warnblinkers.

Nach dieser Fahrt habe ich total gezittert, da die zweite "Aktion" echt knapp war. sad.gif

Kennzeichen, Fahrzeugmodell und auch Firmenname (es war ein Firmenfahrzeug) liegen vor.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 15.01.2020, 11:22
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24076
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



Erfahrungsgemäß werden solche Anzeigen eingestellt. Ich würde mich schriftlich an die Geschäftsleitung der Firma wenden, das wirkt eher.


--------------------
Grüße

Kai
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ilam
Beitrag 15.01.2020, 11:26
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8769
Beigetreten: 26.11.2008
Mitglieds-Nr.: 45539



Bei 1x Warnblinken hätte ich gesagt "der vermutlich gepennt/nur nach Rückspiegel die Spur gewechselt, seinen Fehler eingesehen und versucht, sich auf diese Art zu entschuldigen". Das zweite Mal zeigt aber, dass er offensichtlich immer durch die Gegend kurvt wie in einem Computerspiel.

Bezüglich der Folgen würde ich mich Kai R. anschließen. Die Firma wird vermutlich nur ein nichtssagendes "Danke für den Hinweis" antworten, intern wird der Fahrer darauf garantiert angesprochen und wenn es öfters passiert garantiert Ärger geben - sofern nicht der Chef persönlich am Steuer saß...


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 15.01.2020, 12:20
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Bei einem Firmenwagen kann es sein dass er ortsunkundig war und nach dem Weg gesucht hat. Die Warnblinker würde ich als Entschuldigung interpretieren, auch bem zweiten Mal.

Solche Manöver können immer mal passieren und ein eventueller Crash innerorts ergäbe nur verbogenes Blech. Das ist kein Grund für eine solche Gemütsreaktion.

Er hat zwei Fehler gemacht Das passiert. Ich an Deiner Stelle hätte das schon lange abgehakt. Schmeiss den Zettel mit den Daten weg. Damit entsorgst Du auch Deinen Ärger.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Küstengold
Beitrag 15.01.2020, 12:38
Beitrag #5


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 612
Beigetreten: 23.03.2015
Mitglieds-Nr.: 75776



Bei solchen Aktionen würde ich mindestens an die Firma schreiben. Die mögen sowas in der Regel nicht besonders.
Und vielleicht auch eine Bewertung bei Google abgeben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Merle76
Beitrag 16.01.2020, 08:07
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 15.01.2020
Mitglieds-Nr.: 86339



Vielen Dank für die Antworten.

Ja, die Firma habe ich informiert und das Vorgehen genau geschildert.
Es kam auch eine Antwort von der Assistenz der Geschäftsleitung, dass sie sich diesem Vorgang annehmen und der Mitarbeiter hierzu angesprochen wird.

Über die Google Bewertung werde ich nochmal nachdenken.

Auch als ortsunkundiger muss man auf den Verkehr achten! Da gibt es definitiv keine Entschuldigung für.
Auch wenn es "nur" ein Blechschaden gewesen wäre, muss man nicht haben, gerade wenn ein Auto nicht mal ein Jahr alt ist und man dann wegen so einem Idioten (sorry für den Ausdruck) einen Unfallwagen und Ärger hat.
Wenn ich schon beim ersten Mal einen "Fehler" gemacht habe und ich per aufblinken der Scheinwerfer darauf aufmerksam gemacht werde, kann ich nicht auch noch aus dem Stand vor Autos fahren, welche sich eigentlich aufs abbiegen konzentrieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thoraya
Beitrag 16.01.2020, 14:35
Beitrag #7


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 151
Beigetreten: 06.08.2012
Mitglieds-Nr.: 65135



ich würde das abhaken. ja, der andre hat fehler gemacht. ja, es war knapp. aber du hast gut reagiert und schaden vermeiden können. wozu noch aufregen?

menschen machen fehler. du auch irgendwann. ich wäre vorsichtig damit, an andere zu hohe ansprüche zu stellen. man sollte die nämlich auch selbst erfüllen.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 16.01.2020, 14:54
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (Merle76 @ 16.01.2020, 08:07) *
die Firma habe ich informiert und das Vorgehen genau geschildert.

Worin liegt jetzt Dein Nutzen?


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 16.01.2020, 15:21
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24076
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



der Nutzen für die Allgemeinheit besteht darin, dass sich der betreffende Fahrer solch aggressives Fahrverhalten hoffentlich künftig verkneifen wird. Würde ich auch so machen.


--------------------
Grüße

Kai
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 17.01.2020, 07:44
Beitrag #10


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 211
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Mit ner Mail an die Firma und dem freundlichen Hinweis das positive Aussenwirkung deutlich effektiver ist als bezahlte Werbung habe ich auch einmal sehr ausführlichen Schriftverkehr bekommen. Bei ner kleinen Klitsche würde ich auf keinen großen Effekt hoffen, bei ner großen Firma auf alle Fälle....ich hatte da bereits 2 Positive Erlebnisse....einmal mit der größten Spedition/Baustoffhändler hier am Ort....abends ne Mail über das Verhalten eines ihrer Fahrer auf der Autobahn abgesetzt....am nächsten Tag Mail von Gefü bekommen wo er sich ausgiebig für den Hinweis bedankt hat und dann gesagt hat das man mit dem Fahrer spricht. Am nächsten Tag ne lange Mail vom Fuhrparkleiter in deR er sich Für den Hinweis bedankt hat, die Situation bzw. Die Beweggründe des Fahrers geschildert hat die zu dem Verhalten führten und das dies nicht akzeptabel war.

Und einmal hab ich an nem Bundeswehrstandort die Situation gehabt das vor nem Kreisverkehr häufig Fahrzeuge der Bundeswehr standen weil die Herren beim Bäcker/Sparkasse waren während ihrer Dienstfahrten und Parkplatz suchen war ihnen wohl zu weit, also direkt davor auf der Straße geparkt so das man nur vorbeikam wenn man die sperrfläche aus der fahrbahntrennung überfuhr....ein nettes Foto von so einem Fahrzeug per Mail an den Standortkommandeur....ebenfalls umfangreiche Entschuldigung des Presseoffiziers des Standorts mit dank für den Hinweis und das man das noch mal thematisiert...seit dem wurde nie wieder ein Fahrzeug von denen dort auf der Straße parkend gesehen sondern die stehen alle regulär auf oarkplätzen....

Wenn man seine schreiben sachlich verfasst hab ich bisher immer positives Feedback bekommen und konnte aucj schon Verhaltensänderung sehen....gerade größere Firmen sind da auf ihre Außenwirkung bedacht....und auch sensibilisiert das sich aus sowas ein shitstorm entwickeln kann der sie schnell in der Bild auf Seite 1 bringt....nicht umsonst fahren die größten rüpel auf dem chefsessel auch wagen ohne Werbung...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Merle76
Beitrag 17.01.2020, 08:43
Beitrag #11


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 15.01.2020
Mitglieds-Nr.: 86339



Genauso sehe ich das auch.

Einfach mit diesem Hinweis den Fahrer auf sein Fahrverhalten hinweisen, mit der Hoffnung, dass er sich vllt. einmal Gedanken darüber macht und zukünftig sein Fahrverhalten an die Vorschriften anpassen wird.

Wenn man immer nur den Mund hält, wird sich nie etwas verbessern.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 17.01.2020, 09:55
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Ist diese Prävention nicht Aufgabe der Polizei? Wer bezahlt die verlorene Zeit? think.gif


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 17.01.2020, 10:03
Beitrag #13


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14628
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Wenn dem so ist könnte ich ja mal den Fuhrpark der FAZ durcheinandergewirbelt haben, wer weiß. rolleyes.gif


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten." - Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Das haben nicht wir verlindnert!" - Cem Özdemir
"Heute fahren wir dank der EU mit dem Auto bis nach Portugal ohne Schlagbäume. Wenn es nach der AfD ginge könnten wir das nicht mehr, die würden die Schlagbäume wieder einführen. Wenn es aber nach den Grünen ginge könnten wir es auch nicht mehr, weil wir dann kein Auto mehr hätten." - Christian Lindner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 17.01.2020, 11:37
Beitrag #14


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 211
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Zitat (Skoddy @ 17.01.2020, 09:55) *
Ist diese Prävention nicht Aufgabe der Polizei? Wer bezahlt die verlorene Zeit? think.gif


Ehrenämter werden nun mal nicht bezahlt...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skeltis
Beitrag 17.01.2020, 12:29
Beitrag #15


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 11
Beigetreten: 05.08.2013
Mitglieds-Nr.: 69486



Hallo Merle,

ich empfinde auch das Sie da ein wenig übertreiben.

Die meisten Verkehrsrowdys entschuldigen sich nicht und keiner ist fehlerfrei im Straßenverkehr. Sie ganz sicher auch nicht!
Jetzt haben Sie sich schon bei der Geschäftsleitung beschwert und denken noch über eine Goggle Bewertung nach?
Mit einer Bewertung in den dementsprechenden Portalen schaden sie nicht dem Fahrer sondern einer ganzen Firma.

Ihre Aufgabe darf es nicht sein hier Verkehrserzieherisch tätig zu werden, das ist die Aufgabe der Polizei!
Mir kommt es eher so vor als ob Sie sich da irgendwie persöhnlich angegriffen fühlen und sich irgendwie "rächen" möchten.

Sowas wie Ihnen passiert mir auch öfters, da hupe ich einmal und ärgere mich ein wenig und dann hat sich das auch direkt erledigt.
Ist ja zum Glück nichts schlimmeres passiert und warum er nun in dieser Situation die Fehler begangen hat weiß keiner.
Eventuell hat er gerade ein privaten Notfall in der Familie wo er schnell hin musste.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 17.01.2020, 13:06
Beitrag #16


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 211
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Ein privater Notfall setzt keine Sonderrechte im Straßenverkehr frei....für den Notfall ist dann im Übrigen der Rettungsdienst zuständig, der hat Sonderrechte und die notwendige Qualifikation.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skeltis
Beitrag 17.01.2020, 14:10
Beitrag #17


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 11
Beigetreten: 05.08.2013
Mitglieds-Nr.: 69486



Hat ja auch keiner behauptet das er hier auf Sonderrechte besteht think.gif
War ja nur ein Gedankenanstoss der zeigen sollte, das nicht jeder Fahrer, der sich mal daneben benimmt bzw. zwei Fahrfehler begeht, gleich ein hochaggressiver Verkehrsrowdy ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Explosiv
Beitrag 18.01.2020, 08:03
Beitrag #18


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7543
Beigetreten: 23.10.2013
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 70368



Wenn jemand kein Feedback auf sein fehlerhaftes Verhalten bekommt, hat er auch keine Chance, sein Verhalten zu ändern. Nächstens passiert dann ein Unfall, der vermeidbar gewesen wäre, hätte der Fahrer Anlass gehabt, über seinen Fahrstil nachzudenken.
Prävention funktioniert, wenn man Maßnahmen ergreift, bevor es zu spät ist.

Der Verweis auf die Polizei greift zu kurz, da diese nicht omnipräsent ist und auch nicht sein soll. Auch im Verkehr will man keinen Polizeistaat. Da hilft dann nur das Engagement der Verkehrsteilnehmer. Ne Mail an die Firma ist da ein guter Mittelweg zwischen gar nix tun und Anzeige.

Ich bedanke mich ausdrücklich dafür, diese Vorfälle nicht einfach unter Lebenserfahrung abzuhaken, sondern aktiv geeignete Maßnahmen ergriffen zu haben.
Auf eine negative Bewertung bei Google würd ich allerdings verzichten. Dieser MA ist hoffentlich nicht representativ für die Firma.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 18.01.2020, 08:09
Beitrag #19


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 10007
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



So einem Statement kann ich mich dann anschließen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 18.01.2020, 08:27
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (Explosiv @ 18.01.2020, 08:03) *
Wenn jemand kein Feedback auf sein fehlerhaftes Verhalten bekommt, hat er auch keine Chance, sein Verhalten zu ändern.

Es ist nicht Deine Aufgabe andere Leute zu irgendwas zu erziehen.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Explosiv
Beitrag 18.01.2020, 08:30
Beitrag #21


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7543
Beigetreten: 23.10.2013
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 70368



Du hast mal was von sozialer Kontrolle gehört?
Das ist eine Umschreibung für Feedback auf eigenes Verhalten. Nur so funktioniert auf Dauer ein soziales Zusammenleben.
Diese Aufgabe wird nicht förmlich zugeteilt.
Soziale Wesen nehmen sie von sich aus war.
Andere eben nicht, profitieren aber von der Einstellung der sozial Eingestellten mit.
Das Eingreifen der Polizei ist die letzte Instanz im sozialen Gefüge, nicht die erste.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Buchholzer
Beitrag 18.01.2020, 08:53
Beitrag #22


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 211
Beigetreten: 06.12.2019
Mitglieds-Nr.: 86159



Zitat (Skoddy @ 18.01.2020, 08:27) *
Zitat (Explosiv @ 18.01.2020, 08:03) *
Wenn jemand kein Feedback auf sein fehlerhaftes Verhalten bekommt, hat er auch keine Chance, sein Verhalten zu ändern.

Es ist nicht Deine Aufgabe andere Leute zu irgendwas zu erziehen.


Doch....es ist nämlich auch nicht Aufgabe der Polizei....sondern der Gesellschaft, vertreten zuerst durch die Eltern und wenn die versagen durch die Gesellschaft....mit ihren verschiedenen Organen....
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 18.01.2020, 10:52
Beitrag #23


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (Explosiv @ 18.01.2020, 08:30) *
Du hast mal was von sozialer Kontrolle gehört?

Sozial?

Die Schulbusfahrer sind am unteren Ende der beruflichen Qualifikation. Deren Jobs sind in der Regel nicht unbedingt gefestigt und einen Schulbusfahrer kannst Du von heute auf morgen ersetzten.

Solche Meldungen an den Arbeitgeber können im schlimmsten Fall dazu führen dass der Fahrer seinen Job verliert. Und das nur weil Herrn Explosiv & Co der Abstand zwischen den Fahrzeugen nicht passt. Noch schlimmer ist dass solche Menschen oft schwer einen anderen Job finden. Sorry, aber sozial ist das sicher nicht.

Dann wird hier für ein Feedback plädiert welches die eigene Sichtweise über die des Fahrers stellt. Er fährt sicher öfter so und für ihn ist es in Ordnung. Sonst würde er nicht so fahren. Seine Fahrweise hat sich sicher auch bewährt. Sonst hätte er im Laufe seines Lebens Probleme bekommen.

Die Sichtweise einiger User hier weicht offensichtlich davon ab. Wer bestimmt denn objektiv wer hier falsch liegt?

Dieses Feedback wäre übrigens dann sozial wenn der Betroffene direkt angesprochen würde. Stattdessen sucht man durch Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber Ärger für andere, völlig fremde Personen.

Sozial beinhaltet ein gewisses Miteinander. Leute irgendwo anschwärzen ist alles andere als sozial.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 18.01.2020, 11:35
Beitrag #24


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 10007
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Zitat (Skoddy @ 18.01.2020, 10:52) *
Seine Fahrweise hat sich sicher auch bewährt. Sonst hätte er im Laufe seines Lebens Probleme bekommen. [...] Sozial beinhaltet ein gewisses Miteinander.

Eben, bemerkst Du die Widerspruch?
Man muss etwas sagen, damit dem Fahrer klar wird, dass seine Fahrweise sich eben nicht bewährt.
Und da die Handynummer nicht am Fahrzeug steht, ist der Weg über den Arbeitgeber die einzige Chance zur Kontaktaufnahme. Das hat übrigens auch den Vorteil, dass er filtert und Emotionen aus der Kommunikation nimmt.




Zitat (Skoddy @ 18.01.2020, 10:52) *
Solche Meldungen an den Arbeitgeber können im schlimmsten Fall dazu führen dass der Fahrer seinen Job verliert.

Und das kann auch gut so sein, wenn sie durch ihr Verhalten "eine tickende Zeitbombe" sind und die Meldung dazu führt, dass dem Harakiri-Fahrer die Gelegenheit genommen wird, Unbeteiligte zu verletzen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Küstengold
Beitrag 18.01.2020, 16:05
Beitrag #25


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 612
Beigetreten: 23.03.2015
Mitglieds-Nr.: 75776



Sehe ich auch so, dann hat der Fahrer eben Pech gehabt. Einfach vernünftig fahren und gut ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 19.01.2020, 19:25
Beitrag #26


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14628
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Zitat (Skoddy @ 18.01.2020, 10:52) *
....und einen Schulbusfahrer kannst Du von heute auf morgen ersetzten.

Da hast du aber, zum Glück, mal voll unrecht. Einen Busfahrer mit FS und Grundquali zu "machen" kostet einen Haufen Geld, und es finden sich trotz Hartz-System kaum Leute dafür. Der ganze Öffi-Wahn der Politik, Öffis bis in den letzten Winkel statt Pkws, wird wahrscheinlich noch auf lange Sicht genau daran scheitern und nicht an irgendwelchem politischen Willen oder Unwillen. Pkws brauchen keinerlei Fahrpersonal, der Beförderte fährt einfach selber. "Macht des Faktischen" mal ganz anders.... smile.gif


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten." - Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Das haben nicht wir verlindnert!" - Cem Özdemir
"Heute fahren wir dank der EU mit dem Auto bis nach Portugal ohne Schlagbäume. Wenn es nach der AfD ginge könnten wir das nicht mehr, die würden die Schlagbäume wieder einführen. Wenn es aber nach den Grünen ginge könnten wir es auch nicht mehr, weil wir dann kein Auto mehr hätten." - Christian Lindner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 19.01.2020, 19:47
Beitrag #27


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6360
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Es gibt gerade 2 ähnliche Threads. Den Schulbus hab ich versehentlich hier eingebracht. Hier gehts also nicht um einen Schulbus.

Beim Schulbusfahrer aus dem anderen Thread denke ich an einen 9-Sitzer im Sprinterformat. Dazu braucht es meines Wissens keine so aufwändige Qualifikation. Oder liege ich hier falsch?


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung

Rettet den Verbrenner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Merle76
Beitrag 21.01.2020, 09:13
Beitrag #28


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 15.01.2020
Mitglieds-Nr.: 86339



Also ich habe es der Firma gemeldet, schlichtweg, weil ich mich darüber sehr geärgert habe.

Klar, kann jedem ein Fehler passieren, aber gleich 2 mal in so kurzer Zeit und gefühlt war es ihm auch egal, dass um ihn herum noch andere Menschen fahren.

Wenn ich mich nicht auskenne, muss ich trotzdem auf den Verkehr achten und kann nicht fahren, als wäre ich allein auf der Straße.

Als er aus dem Stand einfach rüber gezogen hat, war das echt knapp.

Wenn ich so fahre und dann auch noch der Firmenname am Auto steht, muss ich damit rechnen, dass sich andere Menschen beschweren.

Die Google Bewertung werde ich nicht abgeben, aber mal einen kleinen Hinweis von seinem AG zu bekommen, denke ich, ist nicht verkehrt.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 21.01.2020, 09:33
Beitrag #29


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14628
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Zitat (Skoddy @ 19.01.2020, 19:47) *
Beim Schulbusfahrer aus dem anderen Thread denke ich an einen 9-Sitzer im Sprinterformat. Dazu braucht es meines Wissens keine so aufwändige Qualifikation. Oder liege ich hier falsch?

Nö, da braucht's nur die Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung (oder so ähnlich) für den Fahrer, hauptsächlich eine Gesundheitssache. Taxischein ist eine Stufe höher, da braucht's auch Ortskenntnis. Aber ist stark reglementiert für den Unternehmer. In Polen ist das ungefähr so frei wie hier das gewerbliche Gütertransportieren bis 3,5 t zGG, auch was den Fahrer betrifft, Klasse B und fertig. Deshalb fahren da auch so viele Kleinbusse kreuz und quer zwischen den Döfern, nicht nur Langstrecke zwischen PL unf D.


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten." - Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Das haben nicht wir verlindnert!" - Cem Özdemir
"Heute fahren wir dank der EU mit dem Auto bis nach Portugal ohne Schlagbäume. Wenn es nach der AfD ginge könnten wir das nicht mehr, die würden die Schlagbäume wieder einführen. Wenn es aber nach den Grünen ginge könnten wir es auch nicht mehr, weil wir dann kein Auto mehr hätten." - Christian Lindner
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25.01.2020 - 15:56