... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Bei wem schon mal Anzeige Unfallflucht eingestellt?
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 14:53
Beitrag #1


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



    
 
Hallo!


Vorab.. ich habe keinerlei Punkte, einmal in meinem Leben einen Auffahrunfall (vor vielen vielen Jahren ) wegen Nebel gehabt.. und ein einziges Mal ( auch vor vielen vielen Jahren ) einen Strafzettel (statt 30 bin ich 37 gefahren) .
Ich bin mit Blinker und Abstand halten sozusagen verheiratet und bin ein Fan von korrekter Fahrweise.

Nun wird mir ein Touchieren während der Fahrt mit Unfallflucht vorgeworfen.
Glücklicherweise war zum Zeitpunkt besagter Situation ein Beifahrer bei mir ;-).. Erst als die Polizei uns telefonisch kontaktiert hat (der andere ist sofort zur Polizei gefahren, der Anruf kam dann gleich darauf) , ist mir der Schaden an meinem Auto aufgefallen.
Sowohl dem volljährigen Zeugen .. als auch mir ist während der Fahrt keine Berührung aufgefallen..
An meinem Auto sind geringe Kratzspuren (besteht hauptsächlich aus Plastik).
Ich bin selbstverständlich SOFORT nach diesem Telefonat zur besagten Polizeidienststelle.
Nun liegt alles bei meinem Anwalt. unsure.gif

Wenn ich den „laufenden“ Schaden bemerkt hätte, hätte ich selbstverständlich angehalten.. dazu gibt es ja die Versicherung.
Ich für mich weiß, das ich mich nicht fahrerflüchtig verhalten habe.
Auch der Zeuge hat dies im Protokoll in vollem Umfang bestätigt.

Ich mach mir nun so den Kopf.. denn Recht haben und Recht bekommen .. ist in unserem System nicht unbedingt selbstverständlich.

Mein Schaden am Auto beläuft sich auf 500 Euro; sprich Ersatzteile und Einbau. .. beim anderen scheint es etwas grösser zu sein.

Ich kann nachts kaum noch schlafen, weil ich (empfindsamer Mensch, bei dem Strafzettel fühlte ich mich schon wie eine Schwerkriminelle) schon allein wenn jemand etwas Schlechtes vor mir denkt.. das Gedankenkarusell nicht anhalten kann.

Ich weiss, dass ich nichts bemerkt habe.. doch wenn der Staatsanwalt es anders sieht??
In meinem ganzen Leben war ich noch nie bei Gericht..
Wir sind zwar in der Rechtschutz, die hat auch erstmal eine Kostenzusage für die juristische Vertretung gegeben.. doch wenn die blinde Justizia meint, dass ich hätte es merken müssen.. dann kommen ja alle finanziell auf uns zu.
Die Rechtschutz.. die dann ja die Anwaltskosten nicht mehr trägt.. der Schaden des anderen (ich weiss noch nicht einmal wie der Schaden entstand, da diese Situation hinter mir war) ..


Und dann das Warten auf die Entscheidung, wie kamt Ihr damit klar?

Vielleicht stand bei jemanden schon mal solch eine Vermutung (Anzeige) im Raum.. und die Staatsanwaltschaft hat es eingestellt??
Oder wurdet Ihr vielleicht erst zu einem persönlichen Gespräch vorgeladen.. und so konnte der Verdacht aus der Welt geschafft werden?

Wie sieht die Realität aus? Wird wirklich die Person und ihre Daten näher angschaut.. spricht mögliche Eintragungen, Punkteregister?

Gruß Parkverbot
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 11.09.2019, 15:39
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13914
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Unfallflucht ist eine Vorsatztat.

Wenn man Dir (ggf. gutachterlich) nachweisen kann, dass Du den Unfall bemerkt haben musst, wirst Du auch dementsprechend verurteilt.

Das würde dann bedeuten, dass Deine Versicherung Dich bis 2500 Euro in Regress nimmt, die RSV ggf. nicht zahlt und eine Vollkasko auch nicht.

Solltest Du bei der Polizei Deine Fahrereigenschaft „brav“ zugegeben haben war es sehr unklug, denn damit hast Du dem Anwalt die beste „Verteidigungslinie“ genommen...


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 15:43
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Was ist denn überhaupt passiert?

Warum in aller Welt fährst Du zur Polizei und gibst alles zu? wallbash.gif


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 15:53
Beitrag #4


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Leider habe ich genau diesen Fehler gemacht.. nach meinem Ehrlichkeitsprinzip.. Daraus habe ich natürlich gelernt.. Aber dafür ist es nun zu spät.
Als ich bei der Polizei war, war ich fix und fertig. Ich habe mich schon in Handschellen gesehen... aber das auch nur, weil ich von mir eine gewisse Perfektion erwarte.. und allein schon bei dieser Vermutung unsure.gif
Ein Wunder, dass ich auf deren Stühlchen sitzen geblieben bin.


So wie ich das sehe, sind nun meine Chancen wahrscheinlich verschwindend gering..

Die Beamtin meinte, es hält es für durchaus möglich.. dass dieses Verfahren eingestellt wird. Aber heutzutage ist alles möglich.
Darauf kann ich mich natürlich nicht verlassen.

Aber bringt ein Zeuge gar nichts?



Ja.... warum? crybaby.gif
Weil ich keine Ahnung davon habe.

Ich habe mir noch niemals einen Kopf gemacht, wenn das und das passiert.. dann muss ich bei der Polizei mich so und so verhalten..


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 16:09
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Nochmal: Was ist passiert? Warum sind Eure Autos kaputt und warum hast Du das nicht bemerkt?


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
KJK
Beitrag 11.09.2019, 16:37
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2405
Beigetreten: 25.01.2005
Mitglieds-Nr.: 8011



Normalerweise nimmt man, wenn man in einem Auto sitzt, alle Geräusche, die aus einer Berührung dieses Fahrzeugs mit einem anderen Gegenstand resultieren, sehr laut wahr. Auch wenn man nur leicht gegen ein Hindernis fährt, hört sich das an, als würde der Wagen auseinanderfallen. Wenn ihr von der Kollision nichts mitbekommen habt, müssen dafür schon besondere Umstände vorgelegen haben, die ihr plausibel darlegen können müsst.

Es hilft jetzt aber nichts, sich verrückt zu machen, also versuche am Besten, diese Gedanken aktiv zu verdrängen (wenn Du kannst).

Zu Deiner eigentlichen Frage (auch wenn Dir das nicht wirklich weiterhilft):
Ja, bei einer Bekannten von mir ist z. B. ein solches Verfahren schon eingestellt worden. Die Umstände waren damals eine verharschte Schneedecke auf einem Parkplatz (die Du sicher nicht für Dich reklamieren kannst), ein sehr flacher Anprallwinkel (der bei Dir "in voller Fahrt" auch vorgelegen haben dürfte) und eine sehr geringe Geschwindigkeit (Parkplatz halt). Der Fall müsste auch irgendwo hier "im Archiv" noch zu finden sein.


--------------------
Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 17:12
Beitrag #7


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Laut Aussage des anderen hätte ich ihn touchiert (Fahrbahnwechsel) .... und dabei wäre es zu einem „Kuss“ gekommen.
Meine Schleifspuren sind hinten (Beifahrerseite, hinter dem Hinterrad) und seine sind vorne Stoßstange Ecke Fahrerseite. Bei mir sind KEINE RISSE ODER DELLEN, sondern wirklich nur leichte Kratzer. Da es sich bei mir um Plastik handelt, kann man es auch nicht so ohne weiteres auspolieren und neu lackieren ;-).

Ich habe zu keinem Zeitpunkt ein auffälliges Lenken gespürt, und zum besagten Zeitpunkt (also nach Äusserung des Hinter“manns“) war ich zu 100% korrekt auf einer Fahrbahn.
Wenn man mich fragt, warum ich es nicht bemerkt habe, kann ich darauf keine Anwort geben.. weil ich keine habe.
Auch meine Beifahrer hat keine Berührung bemerkt und es auch so zu Protokoll gegeben.
Ebenso hat er bestätigt, dass ich zum besagten Zeitpunkt mittig auf meiner Fahrbahn war.

Ich für mich kann nicht sagen, wann es zu diesem „Kuss“ kam.. Aber ich kann nicht abstreiten, dass es offensichtlich zu einem Kontakt kam. Wer jedoch wirklich Schuld hat, auch hierfür kann ich keine Antwort geben (also zumindestens nicht aus meinem blickwinkel).. da ich ihn nicht bemerkt habe.





Ich bin schon mal froh zu lesen, wenn gleich es mir jetzt nicht hilft rolleyes.gif .. dass es auch gute Ausgänge von solchen Anzeigen gibt.

Vom Wesen her, mache ich mir immer einen Kopf und suche den Fehler generell erstmal bei mir. Ich kann nicht 100 % ausschliessen, dass ich irgendwann im 25 jährigen Daseins-Straßenverkehr einen Fehler gemacht habe, aber was ich zu 100% weiss, dass ich nicht auf der FLucht war. Da gibt es auch keinen Grund hierfür, schliesslich bin ich versichert, trinke keinen Alkohol, nehme keine Drogen und bin im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 11.09.2019, 17:40
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 9763
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Wer von Euch beiden hat denn angeblich die Spur gewechselt? think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 18:15
Beitrag #9


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Laut seiner Aussage ich..
Fakt ist aber, zu diesem Zeitpunkt war ich auf einer Spur.. und habe erst später gewechselt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 11.09.2019, 18:19
Beitrag #10


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13914
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Zitat (Parkverbot @ 11.09.2019, 18:12) *
Ich habe zu keinem Zeitpunkt ein auffälliges Lenken gespürt, und zum besagten Zeitpunkt (also nach Äusserung des Hinter“manns“) war ich zu 100% korrekt auf einer Fahrbahn.
Was für ein „Hintermann“?
Du bist nach Deiner Aussage doch weitergefahren weil Du nichts gemerkt hast... unsure.gif Wo kommt denn auf einmal eine Zeugenaussage eines „Hintermanns“ her? think.gif
Und das wo Du doch mehr oder weniger sofort bei der Polizei erschienen bist...


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 18:48
Beitrag #11


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Also.. ich habe mich vielleicht nicht verständlich genug ausgedrückt , Verzeihung

Der Ort des Geschehens: eine Kreuzung.. 2 spurig für den Linksabbiegeverkehr
Ich ganz links.. er die rechte Abbiegespur
Ich hatte den kleineren Winkel.. somit war er für gewisse Zeit mein Hintermann (das andere Auto mit dem Schaden)

Jenen Zeitpunkt, den der andere Fahrer beschrieben hatte.. soll ich die Fahrbahn gewechselt und ihn dabei touchiert haben.
Aber ich weiss genau, dass zu diesem Zeitpunkt ich korrekt auf einer Fahrbahn war.. Gewechselt habe ich erst deutlich später.

Was mein Erscheinen bei der besagten Wache betrifft.. So hat eben der besagte Fahrer sich mein Nummernschild gemerkt .. sofort zur Polizei.. und die haben daraufhin sofort uns angerufen.. (ich war ja noch unterwegs).. Beim Erreichen dieser Nachricht bin ich sofort zur der Dienststelle.

Die Polizei sagte mir dann noch, Sie müssen jetzt eine Anzeige wegen Fahrerflucht machen.. weil sie davon Kenntnis (da hatte ich noch keine Aussage gemacht) „Sie werden beschuldigt... „ bekommen haben. Sprich, die Anzeige ging nicht vom anderen Fahrer aus, sondern von den Beamten selbst.
Sie hätten keine andere Wahl !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 11.09.2019, 19:13
Beitrag #12


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13914
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Also hier stimmt was nicht... unsure.gif

Dein „Hintermann“, der auch Dein Unfallgegner war, hat zu Protokoll gegeben, dass Du zum Zeitpunkt des Unfalls zu 100% korrekt auf Deiner Fahrbahn geblieben bist?

So hast Du es zumindest oben geschrieben.


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Prince Kassad
Beitrag 11.09.2019, 19:37
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2009
Beigetreten: 07.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73791



Zitat (Parkverbot @ 11.09.2019, 15:53) *
Vielleicht stand bei jemanden schon mal solch eine Vermutung (Anzeige) im Raum.. und die Staatsanwaltschaft hat es eingestellt??

Ja, war bei mir der Fall, wegen rechtfertigendem Notstand. Hintergrund: der Geschädigte (eine Gruppe von fünf Männern) wollte mich an Ort und Stelle verprügeln... da hab ich natürlich ganz schnell das Weite gesucht. Das dürfte aber ein absoluter Ausnahmefall sein.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 19:38
Beitrag #14


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Hmmmm.. ich verstehe meine Zeilen einwenig anders, verflixt.
Es bezog sich auf den Moment, wo mein Hintermann angab, dass ich die Fahrspur gewechselt habe.

Selber Abschnitt , Zeile 4 : „Auch mein Beifahrer hat keine Berührung bemerkt und es auch so zu Protokoll gegeben. Ebenso hat er bestätigt, dass ich zu diesem Zeitpunkt mittig auf meiner Fahrbahn war. „


Sprich, der andere Fahrer hat angegeben, dass ich in der Kurve die Fahrbahn gewechselt hätte.

Mein Beifahrer und ich haben (wir wurden getrennt vernommen) ausgesagt, dass wir zu diesem Zeitpunkt auf unserer Fahrspur gefahren sind. Der Wechsel der Fahrbahn kam erst deutlich später.

Kann man mich jetzt besser verstehen? huh.gif
Ich war noch nie gut in sachlichem Berichte schreiben. Entschuldigung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 20:01
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Bei der Fahrerflucht spielt es keine Rolle wer am Unfall Schuld hatte. Es müssen alle Beteiligten vor Ort bleiben.

Du wirst dann bestraft wenn man Dir nachweise kann dass Du den Unfall bemerkt haben musst. Das ist bei Situationen im laufenden Verkehr eigentlich üblich. Bei der leichten Berührung rechts hinten halte ich es aber für sehr gut möglich dass das Unfallereignis für Dich unbemerkt geblieben ist. Um dies herauszuarbeiten bist Du ja bereits anwaltlich vertreten. Ich halte tatsächlich eine Einstellung des Verfahrens für sehr gut möglich.



--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 20:23
Beitrag #16


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Danke schön. :-)

Zitat (Prince Kassad @ 11.09.2019, 20:37) *
Zitat (Parkverbot @ 11.09.2019, 15:53) *
Vielleicht stand bei jemanden schon mal solch eine Vermutung (Anzeige) im Raum.. und die Staatsanwaltschaft hat es eingestellt??

Ja, war bei mir der Fall, wegen rechtfertigendem Notstand. Hintergrund: der Geschädigte (eine Gruppe von fünf Männern) wollte mich an Ort und Stelle verprügeln... da hab ich natürlich ganz schnell das Weite gesucht. Das dürfte aber ein absoluter Ausnahmefall sein.



Also ehrlich gesagt, ich hoffe sehr.. dass das eine absolute Ausnahme war und nicht an der Tagesordnung auf unseren Straßen ist. Da kriegt man es ja mit der Angst zu tun.
blink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 11.09.2019, 20:56
Beitrag #17


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 25924
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Mach dir mal keine so großen Sorgen, unser @Prince K. hat an anderer Stelle mal gepostet, er sei schuldunfähig.

Nimm sein Geschreibsel also besser nicht für bare Münze...

Wie schon geschrieben ist Unfallflucht eine Vorsatztat.

Von daher ist eine Verfahrenseinstellung durchaus denkbar.

Aber nicht erstrebenswert, außer nach § 170 StPO.

Denn bei allen anderen Alternativen (gegen die man sich aber quasi nicht wehren kann) steht am Ende der zweite Streit wegen des drohenden Regresses der Versicherung im Raum mad.gif
Was die meisten Staatsanwälte nicht auf dem Schirm haben ranting.gif


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 21:10
Beitrag #18


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Ja.. die Sache mit den Finanzen .. das ist eigentlich das Schlimmste für mich.


Punkte? Ich habe keine.. daher würde ich das ertragen
Fahrverbot? O.k da würde ich schon ziemlich schlucken, aber ich kann soweit dann alles mit dem Rad erledigen. Und zur Arbeit ( geringfügige Beschäftigung) an einer festen Stelle, könnte ich mich fahren lassen.

Aber wenn ich die Gesamtkosten betrachte ... das ist das Furchtbarste daran. Anwalt+ Schaden von mir + Schaden vom anderen + Bußgeld.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 21:24
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Dass Du den Schaden verursacht hast ist noch lange nicht raus. Selbst wenn Du wegen der Fahrerflucht verknackt wirst ist die Schuldfrage immer noch offen.

Wenn alles gut läuft zahlszt Du gar nichts und bekommst sogar noch Deinen Schaden ersetzt.

Gaaanz wichtig: Unternimm in dieser Angelegenheit nichts ohne es mit Deinem Anwalt besprochen zu haben, keine Einlassung gegenüber der Polizei oder irgendeiner Versicherung. Einzige Ausnahme: Du bist verpflichtet den Unfall deiner Versicherung zu melden. Förderlich wäre es das Verfahren gegen Dich erst gar nicht zu erwähnen.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ernschtl
Beitrag 11.09.2019, 21:34
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8999
Beigetreten: 29.03.2004
Wohnort: Rheinebene
Mitglieds-Nr.: 2545



QUOTE (Skoddy @ 11.09.2019, 22:24) *
Einzige Ausnahme: Du bist verpflichtet den Unfall deiner Versicherung zu melden.
Welcher Unfall?


--------------------
Wer bremst hat Angst
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 21:48
Beitrag #21


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Dieser:
Zitat (Parkverbot @ 11.09.2019, 18:12) *
Meine Schleifspuren sind hinten (Beifahrerseite, hinter dem Hinterrad) und seine sind vorne Stoßstange Ecke Fahrerseite.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 11.09.2019, 21:53
Beitrag #22


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13914
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Zitat (Skoddy @ 11.09.2019, 22:24) *
Wenn alles gut läuft zahlszt Du gar nichts und bekommst sogar noch Deinen Schaden ersetzt.
Das was Du gerade genommen hast, hätte ich auch gerne... dann wäre auch meine Welt auf einmal rosarot... thread.gif


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 11.09.2019, 21:56
Beitrag #23


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Ja, alles liegt nun beim Anwalt . Er schreibt nun alles an die Versicherungen, auch eben an die des anderen Fahrers. Und mit ihm habe ich auch besprochen, dass ich ab jetzt keine weiteren Äusserungen zu Behörden usw tätige.


Von meinem Gefühl ist es so, dadurch dass ich nicht weiß, wann und wie es auf dieser Strecke passiert ist, kann ich nicht klar für mich behaupten: „Der andere ist Schuld.“ Vielleicht kann das jemand verstehen?

Aber am schlimmsten ist für mich deren Vermutung, dass ich eine Unfallflüchtige bin.
Das fühlt sich so an, wie wenn ein Diebstahl beim Arbeitgeber im Raume steht und man wird als mögliche Täterin ausgefragt. Obwohl man weiß, dass man keine langen Finger hatte, fühlt sich allein schon der Verdacht furchtbar an.

Ich gehöre zu denen, die allein schon im Anblick von Polizisten nervös werden.
„Hab ich alle Papiere? Fahre ich korrekt? Bin ich angeschnallt??“

Was meine Papiere betrifft > 100 % Perfektionist
Verkehrsschilder > wenn ich nicht gerade mal eines übersehe, dann auch dort 100% Perfektionist
Gurt > NIEMALS ohne, das gab es noch nie und wird es auch nie geben.

Was meinen Respekt zu den Beamten betrifft, so ist das aus Kindheitstagen prägend gewesen. Mein Vater kam bei einem Verkehrsunfall (ohne Schuld eines anderes) ums Leben.. da hatte meine Mutter einfach Angst um mich und hat das auch noch ordentlich geschürt.

Also die Dame bei der Vernehmung hätte einfach nur „Puh“ machen müssen, und ich wäre vom Stühlchen gefallen.
Wenn manche so erzählen, dass sie im Revier einen auf dicke Hose machen, das würde ich mich gegenüber diesen Amtspersonen NIEMALS trauen.
Natürlich weiss ich, dass das auch nur Menschen in Berufskleidung sind. Doch meinem Respekt können sie sich sicher sein.
In dieser Situation hätte ich ihnen alles geglaubt: Dass der Mond grün ist, das Kinder vom Storch gebracht wird .. und ich eben eine Flüchtige nach einem Unfall.
Als ich dann wieder klar denken konnte, wußte ich natürlich dass der Mond nicht grün ist.. die Babies weder vom Storch noch von den Bienen kommen.. und ich nicht flüchtig war.




Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 22:09
Beitrag #24


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Ich vermute dass es eher passt wenn man das Wort "Respekt" durch das Wort "Angst" ersetzt.

Ich an Deiner Stelle würde einfach nicht hingehen. Damit umgehst Du weitgehend diese Konfrontationen.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ernschtl
Beitrag 11.09.2019, 22:31
Beitrag #25


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8999
Beigetreten: 29.03.2004
Wohnort: Rheinebene
Mitglieds-Nr.: 2545



QUOTE (Skoddy @ 11.09.2019, 22:48) *
Dieser:
QUOTE (Parkverbot @ 11.09.2019, 18:12) *
Meine Schleifspuren sind hinten (Beifahrerseite, hinter dem Hinterrad) und seine sind vorne Stoßstange Ecke Fahrerseite.

Den hat der TE doch gar nicht mit bekommen. Wenns denn überhaupt so passiert ist. Daher keine Unfallflucht und auch kein Wissen das der Versicherung mitgeteilt werden müsste.
Ist das so schwer zu verstehen?


--------------------
Wer bremst hat Angst
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 11.09.2019, 22:36
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Offensichtlich gab es eine Berührung und es werden Ansprüche gestellt. In diesem Fall ist nach den gängigen Versicherungsbedingungen umgehend eine Unfallmeldung zu erstellen. Das spielt aber keine Rolle da der Anwalt wohl auch dieses erledigt.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ernschtl
Beitrag 11.09.2019, 22:43
Beitrag #27


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8999
Beigetreten: 29.03.2004
Wohnort: Rheinebene
Mitglieds-Nr.: 2545



Hier gehts um eine mögliche Unfallflucht, nicht um Ansprüche.

Wie schreibt man denn eine Unfallmeldung, wenn man von dem möglichen Unfall überhaupt keine Ahnung hat? Da kann man seiner Versicherung nur mitteilen "da ist einer der will was". Ok, das muss man dann wohl so machen. Ist ja auch hilfreich.


--------------------
Wer bremst hat Angst
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Spidersangel
Beitrag 12.09.2019, 11:38
Beitrag #28


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 23
Beigetreten: 01.03.2019
Mitglieds-Nr.: 84911



Hallo Parkverbot.

Dir ist also einer reingefahren von hinten, seitlich in Dein Fahrzeug..............Schon mal von der Sichtweise aus betrachtet?



Zuerst einmal muss festgestellt werden, wer hier den Unfall verursacht hat.

So klar ist das nämlich nicht.
Könnte ja auch der andere Unfallgegner die Spur gewechselt haben.
Und stellt Dich jetzt als Beschuldigten hin.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 12.09.2019, 11:49
Beitrag #29


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 25630
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Abseits von Schuld/Unschuld bleibt dennochd die Frage nach dem unerlaubte Entfernen eines Verkehrsteilnehmers vom Unfallort und ob diese Straftat verwirklicht wurde.

Selbst wenn sich der TE von seiner Fahrweise (im Fahrstreifen geblieben) nichts vor zu werfen hat und der Unfallgegner oder dessen Versicherung den Schaden bezahlt, weil doch der Unfallgegner den Unfall verursacht hat bleibt die "Unfallflucht".


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 12.09.2019, 12:01
Beitrag #30


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 25924
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Zitat (Spidersangel @ 12.09.2019, 12:38) *
Zuerst einmal muss festgestellt werden, wer hier den Unfall verursacht hat.

Nö.

Unfallbeteiligt und wartepflichtig ist auch ein Unfallopfer.


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jeho
Beitrag 13.09.2019, 15:57
Beitrag #31


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1431
Beigetreten: 29.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23659



Zitat (rapit @ 12.09.2019, 13:01) *
Unfallbeteiligt und wartepflichtig ist auch ein Unfallopfer.


Das ist mir auch mal passiert. Nachdem ein LKW an meinem geparkten Auto den Seitenspiegel abrasiert hat und weiterfuhr bin ich (aus Unwissenheit) zur zuständigen PI gefahren um eine Anzeige aufzugeben.
Der aufnehmende Beamte erklärte mir als erstes genau dies. Bevor er die Anzeige aufnahm beruhigte er mich aber gleich "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wandert die Anzeige gegen Sie, wegen Fahrerflucht, bei der Staatsanwaltschaft gleich in die Ablage "rund", da kommt nichts."
Genau so war es dann auch.

Gruß JeHo


--------------------
Wenn Jeder bereit wäre für sein (Fehl)Verhalten und Missgeschicke auch vorbehaltlos die Verantwortung zu übernehmen,
dann wäre unsere "Miteinander" viel entspannter.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ernschtl
Beitrag 13.09.2019, 18:54
Beitrag #32


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8999
Beigetreten: 29.03.2004
Wohnort: Rheinebene
Mitglieds-Nr.: 2545



Genau deswegen nennt es sich ja unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Darin ist keine Wertung enthalten, es betrifft jeden der gerade da war und irgendwie mit dem Geschehnis in Zusammenhang stehen könnte. Auch Oma Lieschen die gerade vom Bäcker kommt und einfach über sie Strasse laufen wollte.


--------------------
Wer bremst hat Angst
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 19:43
Beitrag #33


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Zitat (jeho @ 13.09.2019, 16:57) *
Zitat (rapit @ 12.09.2019, 13:01) *
Unfallbeteiligt und wartepflichtig ist auch ein Unfallopfer.


Das ist mir auch mal passiert. Nachdem ein LKW an meinem geparkten Auto den Seitenspiegel abrasiert hat und weiterfuhr bin ich (aus Unwissenheit) zur zuständigen PI gefahren um eine Anzeige aufzugeben.
Der aufnehmende Beamte erklärte mir als erstes genau dies. Bevor er die Anzeige aufnahm beruhigte er mich aber gleich "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wandert die Anzeige gegen Sie, wegen Fahrerflucht, bei der Staatsanwaltschaft gleich in die Ablage "rund", da kommt nichts."
Genau so war es dann auch.

Gruß JeHo




Vielen lieben Dank :-)

Ich bin noch neu hier in diesem „Gewerbe“, was ist ein PI?

Wieso gegen Dich eine Anzeige?



Zitat (Ernschtl @ 13.09.2019, 19:54) *
Genau deswegen nennt es sich ja unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Darin ist keine Wertung enthalten, es betrifft jeden der gerade da war und irgendwie mit dem Geschehnis in Zusammenhang stehen könnte. Auch Oma Lieschen die gerade vom Bäcker kommt und einfach über sie Strasse laufen wollte.


Hallo, jetzt muss ich doch nochmals fragen:

Ist unerlaubtes Entfernen vom Unfallort = Unfallfahrerflucht?

Ich dachte, dass eine Fahrerflucht einen bewusste Tätigkeit ist?

Was macht man denn im Detail, wenn der andere nicht mehr da ist.. und ich (nehmen wir mal an als Geschädigter) ???
Muß ich an Ort und Stelle bleiben? Oder darf ich im nächsten Atemzug gleich zur Polizei?

Wenn mich das mal betrifft, wie mache ich das richtig?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Prince Kassad
Beitrag 13.09.2019, 19:58
Beitrag #34


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2009
Beigetreten: 07.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73791



Zitat (Ernschtl @ 13.09.2019, 19:54) *
Darin ist keine Wertung enthalten, es betrifft jeden der gerade da war und irgendwie mit dem Geschehnis in Zusammenhang stehen könnte. Auch Oma Lieschen die gerade vom Bäcker kommt und einfach über sie Strasse laufen wollte.

Ganz sicher nicht.

Wegen Unfallflucht kann sich nur ein Unfallbeteiligter strafbar machen. Zwar muss das nicht zwingend ein Fahrzeugführer sein (wenn z. B. ein Fahrzeug einem Fußgänger ausweichen muss und dann in die Leitplanke kracht, ist der Fußgänger Unfallbeteiligter), aber Personen, die nur zufällig am Unfallort sind, sind eindeutig keine Unfallbeteiligten und dürfen sich folgenlos vom Unfallort entfernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.09.2019, 20:07
Beitrag #35


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Zitat (Parkverbot @ 13.09.2019, 20:43) *
Ist unerlaubtes Entfernen vom Unfallort = Unfallfahrerflucht?

yes.gif

Zitat (Parkverbot @ 13.09.2019, 20:43) *
Wenn mich das mal betrifft, wie mache ich das richtig?

Am Unfallort eine angemessene Zeit warten. Wenn niemand kommt die Polizei informieren.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 20:16
Beitrag #36


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Das heisst.. nun jetzt zu diesem Thread.. Der andere hätte dort warten müssen?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.09.2019, 20:43
Beitrag #37


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



yes.gif


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jeho
Beitrag 13.09.2019, 20:44
Beitrag #38


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1431
Beigetreten: 29.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23659



Zitat (Parkverbot @ 13.09.2019, 20:43) *
Ich bin noch neu hier in diesem „Gewerbe“, was ist ein PI?


Landespolizeidirektion. So heißt es jetzt richtig. Umgangssprachlich das zuständige Polizeirevier.

Gruß JeHo


--------------------
Wenn Jeder bereit wäre für sein (Fehl)Verhalten und Missgeschicke auch vorbehaltlos die Verantwortung zu übernehmen,
dann wäre unsere "Miteinander" viel entspannter.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rapit
Beitrag 13.09.2019, 20:51
Beitrag #39


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 25924
Beigetreten: 26.12.2009
Wohnort: Wiesbaden
Mitglieds-Nr.: 52031



Zitat (Parkverbot @ 13.09.2019, 20:43) *
was ist ein PI?

Eine PI ist eine Polizeiinspektion.

In den meisten Gegenden nennt man sowas auf deutsch "Polizeirevier", aber es gibt ja einige Gegenden mit regionalen Besonderheiten... whistling.gif laugh2.gif

Edit meint: wieder mal zu lahm... sadwalk.gif


--------------------
Regelflecken, feindliches Grün, Idealfahrer, "faktische Fußgängerzonen", Kletterweichen, Bettelampeln, Lückenampeln, ... - es gibt Sachen, die gibt es nur im Straßenverkehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 21:05
Beitrag #40


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Zitat (Skoddy @ 13.09.2019, 21:43) *
yes.gif



Hmmmm.. ok.. er ist auf dem direkten Wege zum Polizeirevier gefahren. Ich gehe nun mal stark davon aus, dass das erlaubt ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jeho
Beitrag 13.09.2019, 21:09
Beitrag #41


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1431
Beigetreten: 29.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23659



Ja er (ich) ist auf direktem Weg zum Revier. Nein es war nicht richtig. Ich wurde aber auch nicht sanktioniert. Kulanz so zu sagen.

Gruß JeHo


--------------------
Wenn Jeder bereit wäre für sein (Fehl)Verhalten und Missgeschicke auch vorbehaltlos die Verantwortung zu übernehmen,
dann wäre unsere "Miteinander" viel entspannter.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 21:15
Beitrag #42


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Das heisst jetzt streng genommen, die Polizei hätte bei dem anderen auch eine Anzeige zwecks Fahrerflucht „aussprechen“ müssen?

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.09.2019, 21:48
Beitrag #43


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Wir wissen nicht ob er z. B. bei der Polizei angerufen hat. Da wir die näheren Umstände nicht kennen kann die Frage nicht eindeutig beantwortet werden.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 21:59
Beitrag #44


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Zitat (Skoddy @ 13.09.2019, 22:48) *
Wir wissen nicht ob er z. B. bei der Polizei angerufen hat. Da wir die näheren Umstände nicht kennen kann die Frage nicht eindeutig beantwortet werden.


O.k. Angenommen er hat nicht angerufen, wird das an meiner Situation nichts ändern, oder?

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Skoddy
Beitrag 13.09.2019, 22:14
Beitrag #45


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6086
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



Nein. Das sind zwei voneinander völlig unabhängige Verfahren.


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 13.09.2019, 22:18
Beitrag #46


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Na dann

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Parkverbot
Beitrag 09.10.2019, 17:19
Beitrag #47


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 16
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85780



Hallo!


Es gibt ein Ergebnis:
Das Verfahren wurde eingestellt.

Gruß Parkverbot
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 09.10.2019, 18:00
Beitrag #48


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 13914
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Danke für die Rückmeldung...


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jeho
Beitrag 10.10.2019, 18:11
Beitrag #49


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1431
Beigetreten: 29.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23659



thumbup.gif


--------------------
Wenn Jeder bereit wäre für sein (Fehl)Verhalten und Missgeschicke auch vorbehaltlos die Verantwortung zu übernehmen,
dann wäre unsere "Miteinander" viel entspannter.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.11.2019 - 03:33