... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Im Ausland mit über 1,6 angehalten worden, Im Ausland mit über 1,6 angehalten worden
rberthold
Beitrag 11.09.2019, 13:59
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85777



    
 
Hallo Liebes Forum,


ich bin hier durch Recheren über Google gestolpert, weil ich grade mit meine Situation nicht klar kommen, bzw. nicht verstehe.

Also ich wurde im Ausland mit über 1,6 Promille angehalten und dem entsprechend auch im Ausland verurteil, die Kosten lagen bei fast 2500 €.

Nun wurde von der Ausländischen Behörde mein Führerschein zu meinem Verkehrsamt-Austellungsort zugeschickt.

Dort wurde mir gesagt, dass ein Bericht von der Ausländischen Behörde vorlag und mir die mir jetzt hier im Inland ein MPU Anwordnung droht.

Auto Fahren darf ich weiterhin und die würden mir eine Zeit für ein positiven Bescheid 2 Monate geben.

Ich bin allerdings noch nie im Straßenverkehr aufgefallen.

Dabei stellte sich dann im telefonat raus, das das Verkehrsamt für mich nicht mehr zuständig ist und hat die Unterlagen samt Führerschein an mein jetzigen Wohnort zu geschickt.

Da war ich nun mein Führerschein abholen und mir wurde gesagt, dass mein Führerschein weider gefunden wurde, es wurde jedoch nichts von MPU oder weiteres erwähnt. Jetzt sind über mehrere Wochen vergangen und ich habe noch kein Schreiben zu einer Anordnung bekommen.

Wie sollte ich hier vorgehen ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 11.09.2019, 14:04
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5371
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



1. Füße stillhalten und hoffen

2. Alkoholgenuß auf 0 zurückfahren

3. mit der angekündigten MPU rechnen und deshalb mit der Aufarbeitung der Sache anfangen ( das hilft Dir, selbst wenn die MPU vergessen wird )


denke mal, das weitere erzählen Dir dann andere hier


@ kai R da wr ich einen bruchteil schneller laugh2.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 11.09.2019, 14:04
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 23649
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



gar nicht.

Die Anordung der MPU ist möglich, aber wenn die Behörde Deines neuen Wohnortes darauf verzichtet, umso besser für Dich. Also fein die Füße still halten, die Hoffnung wächst mit jedem Tag.

Willkommen im VP!


--------------------
Grüße

Kai
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rberthold
Beitrag 11.09.2019, 14:18
Beitrag #4


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85777



Danke zunächst für die Beiträge und das herzliche Willkommen.

Was ich mich allerdings frage wäre es denn überhaupt möglich ein positives MPU Bescheid innerhalb von 2 Monaten zu erlangen ?

Ich hab mir danach gesagt ich werde nichtmal mehr nach einem Bier Auto fahren und denke immer noch an die ausländische Zelle wo man nichtmal Wasser bekommt und auf Steinen pennen soll.

Zu der Behörde an meinem Wohnort kam mir das so vor das die da grade total unorganisiert sind da sie sich im Umbau befinden.

Für mich wäre es natürlich doof aus beruflichen Gründen auf das pkw zu verzichten.

Könnte mir ein Anwalt weiterhelfen ? Bin auf alles normaler weise per Rechtsschutz versichert.

Was natürlich auch wichtig ist ich kann in Deutschland nicht mehr belangt werden, da Doppel Bestrafung ja in der eu nicht erlaubt ist.

Danke für eure Infos, sind sehr hilfreich
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 11.09.2019, 14:24
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 9445
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Ohne Dir Angst machen zu wollen:
Eine MPU ist keine Bestrafung!
Bei der MPU wird lediglich überprüft, ob Du zukünftig in der Lage bist, saufen und fahren wirksam zu trennen. Damit werden die anderen Verkehrsteilnehmer vor alkoholisierten Autofahrern geschützt.

Und selbst, wenn Du keine MPU machen musst: Setze Dich in Deinem eigenen Interesse mit Deinem Alkoholkonsum auseinander!
Es war ja deutlich mehr als das Feierabendbierchen, dass Du eingeworfen hattest, bevor Du Dich hinter das Lenkrad gesetzt hast.
Wie willst Du, ganz für Dich selber, sichergehen, dass Dir sowas in Deutschland nicht wieder passiert?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rberthold
Beitrag 11.09.2019, 14:30
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85777



Ich sehe es nicht als Bestrafung.

Ich glaube auch das es ziemlich sinnvoll ist. Man lernt nie im Leben aus. Ich selbst habe selbst viel Psychologie im Studium gehabt und weiß wie man sich gedanklich weiter bilden kann.

Wenn ich ehrlich bin ich hier im Lande bestimmt auch schon über die Promille Grenze gefahren und bin eigentlich froh das ich auch mal erwischt wurde, weil ich mein Der Typ bin der von Fehlern lernt.

Mir gehts nur darum wie ich das Problem am besten lösen kann so dass Job (hier bzw. nicht mehr möglich) und Familie nicht zu kurz kommt, falls der Führerschein entzogen wird.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 11.09.2019, 14:41
Beitrag #7


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 23649
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



kauf Dir ein Buch, z.B. der Testknacker und lies Dich ein bißchen ein. Verändere Deinen Alkoholkonsum und reflektiere Deine Motive. So bist Du auch wenn eine Aufforderung mit kurzer Frist kommt, einigermaßen gerüstet und kannst ein positives Gutachten bekommen. Der Rest ist Hoffnung. ein Anwalt kann da nicht helfen.


--------------------
Grüße

Kai
Go to the top of the page
 
+Quote Post
rberthold
Beitrag 11.09.2019, 18:53
Beitrag #8


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 4
Beigetreten: 11.09.2019
Mitglieds-Nr.: 85777



Perfekt danke euch, hab mir das Buch mal gekauft und werde es mal durchlesen.

Liebe Grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16.09.2019 - 11:25