... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Bußgeld für Ausländer
Skoddy
Beitrag 14.08.2019, 09:16
Beitrag #1


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5620
Beigetreten: 22.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73950



    
 
Hier ist eine Diskussion entstanden. Dazu habe ich überraschenderweise widersprüchliche Angaben im Netz gefunden.

Es geht um die Höhe der Bußgelder für Ausländer, natürlich für Verstöße in Deutschland. Angelpunkt sind EU-Ausländer.

Meiner Meinung nach sind die Bußgelder für alle gleich. Was ist nicht weiss ist ob der Gebührensatz für den Schriftverkehr in Ausland höher ist.

Daher 2 Fragen: Zahlen die EU-Bürger mehr für einen hiesigen Knollen und sind die Gebühren eventuell höher?

Welche Maßnahmen können ergriffen werden wenn ein ertappter Sünder angehalten wird und nicht gleich zahlen kann?


--------------------
Beam me up

VCDS, mobile Leistungsmessung
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 14.08.2019, 09:31
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14065
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Das eigentliche Bußgeld ist exakt das gleiche, müßten die Gebühren eigentlich auch sein, das sind ja Pauschalen und keine exakten Kosten. Verlangte Vorab-Sicherungsleistungen könnten höher sein, das Zuviel muß aber wenn ein Bußgeld feststeht rückerstattet werden.
Ich habe mal eine Knolle im Verwarnungsbereich die auf polnisch (!) nach Polen ging von hier aus bezahlt (von einem Zloty-Konto ist es unmöglich einen exakten €-Betrag zu überweisen und umgekehrt), die war genau gleich, nur der Verwarnungsbetrag.


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten." - Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Das haben nicht wir verlindnert!" - Cem Özdemir
"Heute fahren wir dank der EU mit dem Auto bis nach Portugal ohne Schlagbäume. Wenn es nach der AfD ginge könnten wir das nicht mehr, die würden die Schlagbäume wieder einführen. Wenn es aber nach den Grünen ginge könnten wir es auch nicht mehr, weil wir dann kein Auto mehr hätten." - Christian Lindner
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardNL
Beitrag 14.08.2019, 09:50
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4100
Beigetreten: 04.12.2006
Wohnort: Uppsala, Schweden
Mitglieds-Nr.: 26107



Zitat (Skoddy @ 14.08.2019, 10:16) *
Daher 2 Fragen: Zahlen die EU-Bürger mehr für einen hiesigen Knollen und sind die Gebühren eventuell höher?

Erstens nein und zweitens auch nein. Üblicherweise muss ein "auf frischer Tat ertappter" Ausländer allerdings eine Sicherheitsleistung hinterlegen, zumindest bei heftigeren Verstößen. Die wird dann nach Rechtskraft des Bußgeldbescheids mit dem Bußgeld und den Gebühren verrechnet.

Zitat (Skoddy @ 14.08.2019, 10:16) *
Welche Maßnahmen können ergriffen werden wenn ein ertappter Sünder angehalten wird und nicht gleich zahlen kann?

Es könnte beispielsweise eine polizeibegleitete Fahrt zum nächsten Geldautomaten sein. Wenn es ein teurerer Verstoß ist und der Sünder sich wirklich völlig blank gibt, kann meines Wissens nach auch das Auto als Sicherheitsleistung an die Kette gelegt werden.

MfG
Gerhard


--------------------
Ich bremse nicht für Radarfallen.

Toyota Prius:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
treysis
Beitrag 14.08.2019, 11:41
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3711
Beigetreten: 04.09.2016
Mitglieds-Nr.: 79636



Auch Gegenstände können mW beschlagnahmt werden, bspw. eine Armbanduhr oder sowas.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.08.2019 - 14:25