... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Absicherung Standrohr Hydrant
tacker531
Beitrag 13.08.2019, 09:07
Beitrag #1


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 95
Beigetreten: 01.02.2008
Mitglieds-Nr.: 39872



    
 
Hallo Forum,

ich habe eine Frage an die Vertreter der Straßenverkehrsbehörden unter euch. Wie geht ihr in der Praxis damit um, wenn ein privater Veranstalter Wasser aus dem Netz entnehmen möchte und
dazu ein Standrohr verwendet, das in den Hydranten eingebaut wird. Je nach Lage des Hydranten schafft man dann ein Hindernis in der Fahrbahn oder Gehweg, dass ja abgesichert sein muss. Erteilt ihr
eine Ausnahmegenehmigung nach § 46 StVO???? Oder wie wird dies Problem bei euch gelöst?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ks-film
Beitrag 13.08.2019, 20:19
Beitrag #2


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 58
Beigetreten: 25.10.2018
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 84343



Moin,
kein Mitarbeiter einer Straßenverkehrsbehörde, aber ich würde sichergehen, dass das Standrohr mindestens entweder so



oder so



abgesichert ist...


LG


Quelle Bilder
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ukr
Beitrag 13.08.2019, 21:40
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 12521
Beigetreten: 01.10.2007
Mitglieds-Nr.: 37208



Zunächst ist das eine genehmigungspflichtige Sondernutzung mit entsprechenden Auflagen. Denn vom Standrohr führt ja vermutlich ein Schlauch weg, der z.B. mittels Schlauchbrücken usw. gesichert werden muss. Kabel- bzw. Schlauchbrücken sind wiederum Hindernisse, die ebenfalls adäquat zu sichern und in der Regel auch behindertengerecht auszuführen sind.
Über die notwendige Absicherung kommt man wiederum zur verkehrsrechtlichen Anordnung, denn ohne den Einsatz von Absperrgeräten bzw. Verkehrseinrichtungen nach §43 Abs. 3 StVO, werden die Auflagen aus der Sondernutzungserlaubnis nicht zu erfüllen sein.

Hierzu mal eine Vorschau auf eine neue Rubrik, die gerade in Bearbeitung ist: http://rsa-online.com/19/Kabelbruecken/Kabelbruecken.htm


--------------------


Im Zweifelsfall ergänzen sich beide Seiten gut, weil sie gleichermaßen inkompetent sind, und weil "Otto" die behördlichen Anordnungen mit der gleichen fehlgeleiteten Intuition befolgt, mit der sie die Aufsteller auch "gemeint" haben. (VP-Mitglied Questionaire zur Außenwirkung von Anordnungen / Verkehrszeichen)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.08.2019 - 15:03