... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Streifenwagen brennt aus 2 Todesopfer
Adabei
Beitrag 03.07.2015, 09:31
Beitrag #1


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 355
Beigetreten: 19.11.2013
Mitglieds-Nr.: 70697



    
 
Bei diesem Bild

http://www.spiegel.de/panorama/a44-lkw-ram...-a-1041669.html

frage ich mich, wie es beim heutigen Stand der Technik immer noch möglich ist, dass ein Fahrzeug nach einem Aufprall sofort in Flammen aufgeht aufgeht, so dass
die Insassen, die vermutlich bewußtlos waren, nicht mehr gerettet werden können.

Zusatzfrage: Ist die Hitze auch anfangs so groß, dass man sich dem Fahrzeug ohne Schutzanzug nicht mehr nähern kann?


--------------------
Was weiß eigentlich der Weißwein?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schlepper
Beitrag 03.07.2015, 09:34
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1439
Beigetreten: 20.05.2014
Wohnort: Hamburg
Mitglieds-Nr.: 72608



Wenn der LKW blöd getroffen hat, dabei der Tank geborsten ist und Benzin sich an heißen Teilen entzündet hat. Es muss ja nicht schnell gegangen sein. Aber wenn die Personen eingeklemmt sind, führt auch ein langsames Feuer zu dem traurigen Resultat. Und Ersthelfer haben seltenst feuerfeste Anzüge dabei. Selbstschutz geht immer vor Rettung.



--------------------
Etwaige Werbelinks in diesem Beitrag wurden durch die Forensoftware automatisch hinzugefügt. Ich distanziere mich davon ausdrücklich.

Internet ≠ Realität
Go to the top of the page
 
+Quote Post
megatmaker
Beitrag 03.07.2015, 10:14
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2410
Beigetreten: 09.01.2015
Mitglieds-Nr.: 75051



Benzin brennt sehr stark, die meisten Helfer werden sich da nicht hintrauen. Wenn du auf einen Grill Benzin schüttest gibt es auch eine Art Exlosion.

Ja, sehr heiß und zwar schnell. Auch das Plastik stinkt und lässt dich nicht besonders gut Luft bekommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LaRue
Beitrag 03.07.2015, 10:16
Beitrag #4


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 606
Beigetreten: 29.05.2014
Mitglieds-Nr.: 72692



Zitat (Adabei @ 03.07.2015, 10:31) *
Zusatzfrage: Ist die Hitze auch anfangs so groß, dass man sich dem Fahrzeug ohne Schutzanzug nicht mehr nähern kann?

Das kommt auf den Brandverlauf an.

Bei einem "normalen" Fahrzeugbrand, der sich vom Motorraum aus langsam ausbreitet, ist das eigentlich kein Problem. Bei einem solchen Unfall würde ich allerdings vermuten, dass der Kraftstofftank beschädigt wurde und das Feuer sehr schnell auf den gesamten Innenraum übergegriffen hat. Dann brennt nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern auch Dutzende Liter "Brandbeschleuniger".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMurphy
Beitrag 03.07.2015, 10:21
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5160
Beigetreten: 27.11.2004
Mitglieds-Nr.: 6966



Hallo

Zitat
wie es beim heutigen Stand der Technik immer noch möglich ist, dass ein Fahrzeug nach einem Aufprall sofort in Flammen aufgeht aufgeht,


Die heutigen Lösungen sind da schlicht ein Kompromiss. Im Gegensatz von vor dreißg / vierzieg Jahren sind Feuerunfälle durch zerstörte Tanks bereits sehr stark zurückgegangen.

Zudem handelt es sich um eine Preis- und Komfortfrage, technisch ist das lösbar.

Die Tanks sind heutzutage ja schon möglichst geschützt plaziert. Ein LKW hat aber so viel Energie, das er bei einem Unfall alle Teile eines Fahrzeugs zerstören kann.

Gruss

MrMurphy
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hoheneicherstation
Beitrag 03.07.2015, 16:00
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7058
Beigetreten: 13.04.2007
Mitglieds-Nr.: 30602




Ich bin um ca. 01.45 Uhr an der Unfallstelle vorbeigekommen. (Die Feuerwehr war noch mit Löscharbeiten beschäftigt)
Der Volvo (LKW) hat den Streifenwagen voll getroffen und ihn im Heckbereich einen Meter kürzer gemacht. Dass der Tank dabei nicht heil bleibt ist verständlich.


Go to the top of the page
 
+Quote Post
Dlarah
Beitrag 03.07.2015, 17:04
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2034
Beigetreten: 28.01.2007
Wohnort: Neu-Ulm
Mitglieds-Nr.: 27928



Zitat (Adabei @ 03.07.2015, 10:31) *
wie es beim heutigen Stand der Technik immer noch möglich ist, dass ein Fahrzeug nach einem Aufprall sofort in Flammen aufgeht aufgeht,


Tja, abgesehen vom groben Einwirken auf den Benzintank wird das beim heutigen Stand der Technik bzw. der "politischen Landschaft" wieder möglich. Suche mal mit den Begriffen "Kühlmittel R1234yf Brandgefahr".


--------------------
Quid pro quo ... ernst gemeinte Beiträge zur Teilnahme am Straßenverkehr mit muskelkraftbetriebenen Fahrzeugen (you know what I mean) setzen voraus, dass erkennbar ernst gemeinte und aktiv durchgesetzte Anordnungen vorgefunden werden. Soll heißen: Wer Spaß sät, braucht sich über flapsige Äußerungen nicht zu wundern.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Ernschtl
Beitrag 03.07.2015, 19:06
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9954
Beigetreten: 29.03.2004
Wohnort: Rheinebene
Mitglieds-Nr.: 2545



QUOTE (megatmaker @ 03.07.2015, 11:14) *
Benzin brennt sehr stark,
Benzin brennt überhaupt nicht. Erst ein Benzin Sauerstoffgemisch ist entflammbar
QUOTE
Wenn du auf einen Grill Benzin schüttest gibt es auch eine Art Exlosion.
Habe ich gerade gemacht, nix passiert. Nur der Grill stinkt nun nach Benzin.


--------------------
Wer bremst hat Angst
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LaRue
Beitrag 03.07.2015, 21:05
Beitrag #9


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 606
Beigetreten: 29.05.2014
Mitglieds-Nr.: 72692



Zitat (Ernschtl @ 03.07.2015, 20:06) *
Zitat (megatmaker @ 03.07.2015, 11:14) *
Benzin brennt sehr stark,
Benzin brennt überhaupt nicht. Erst ein Benzin Sauerstoffgemisch ist entflammbar

So gesehen brennt kein Stoff. Heisa!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
meisterLars
Beitrag 03.07.2015, 22:18
Beitrag #10


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 565
Beigetreten: 02.03.2006
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 17229



Seit wann fährt die hiesige Polizei Benziner? Das dürfte ein Passat Variant (B6 oder B7) gewesen sein, und die hab ich bisher nur als TDI (=Diesel) gesehen. Dieses Modell hatte übrigens auch keine R1234YF- Befüllung...
Warum es wirklich gebrannt hat, würd mich trotzdem interessieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mitleser
Beitrag 03.07.2015, 22:23
Beitrag #11


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 20363
Beigetreten: 16.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50997



B6
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LaRue
Beitrag 03.07.2015, 22:32
Beitrag #12


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 606
Beigetreten: 29.05.2014
Mitglieds-Nr.: 72692



Zitat (meisterLars @ 03.07.2015, 23:18) *
Seit wann fährt die hiesige Polizei Benziner? Das dürfte ein Passat Variant (B6 oder B7) gewesen sein, und die hab ich bisher nur als TDI (=Diesel) gesehen. Dieses Modell hatte übrigens auch keine R1234YF- Befüllung...
Warum es wirklich gebrannt hat, würd mich trotzdem interessieren.

Auch auslaufender Dieselkraftstoff kann sich trotz des höheren Brennpunkts lokal an heißen Teilen (Motor, Abgasstrang) entzünden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 04.07.2015, 06:57
Beitrag #13


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15807
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Zitat (Dlarah @ 03.07.2015, 18:04) *
Tja, abgesehen vom groben Einwirken auf den Benzintank wird das beim heutigen Stand der Technik bzw. der "politischen Landschaft" wieder möglich. Suche mal mit den Begriffen "Kühlmittel R1234yf Brandgefahr".

Resultat von Ökofaschismus gepaart mit Konzerninteressen. Hätten sie auch gleich Propan oder Butan nehmen können, das taugt auch als "Öko-Kältemittel", ist nur viel zu billig. whistling.gif


--------------------
"Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten."
Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrttheoretiker
"Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat."
Werner Heisenberg, deutscher Physiker und Nobelpreisträger
Reverse Engineering Modification: Imitation of "Imitation Of Life"....
Für alle die Holländisch können: .... de negen oplichters .... dronken mensen en kinderen spreken altijd de waarheid.
Sightseeing Brüssel: Kongreßplatz, Botanischer Garten, Kunstberg.
Sightseeing Casablanca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Airport
Beitrag 04.07.2015, 08:42
Beitrag #14


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 66
Beigetreten: 25.01.2015
Wohnort: Kempten/Allgäu
Mitglieds-Nr.: 75211



Zitat
So gesehen brennt kein Stoff. Heisa!


Hallo,

das stimmt nicht ganz. Es gibt ja Stoffe, welche im luftleeren Raum brennen sollen, ohne dass Umgebungssauerstoff vorliegt.
Ich denke an Raketentreibstoffe wie Hydrazine oder Nitromethan ( letzteres kommt ja auch deshalb im Dragstersport zur Anwendung ),
die eben genau das tun sollen und dazu den Sauerstoff gleich mitbringen. Sorry für OT
Go to the top of the page
 
+Quote Post
dopero
Beitrag 04.07.2015, 08:51
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2950
Beigetreten: 16.07.2006
Mitglieds-Nr.: 21252



Ich kann mich an eine Fernsehsendung erinnern in der ausprobiert wurde wie leicht ein PKW bei austretendem Kraftstoff im Motorraum Feuer fängt.
Bei Benzin hat es gar nicht funktioniert, bei Diesel nur ein kleines Flämmchen und es war aus. Erst ein simuliertes Motorölleck gab ein richtig großes Feuer.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Original Bernie_*
Beitrag 04.07.2015, 09:01
Beitrag #16





Guests






Ich habe dies auch gesehen, die haben aber eins nicht gemacht:
Die hätten ein leckende Kraftstoffleitung gen heisse Abgaskrümmer richten sollen...
DANN wäre eine perfekte Zünd-Stoff gegeben!!
Egal ob Benzin oder Diesel!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LaRue
Beitrag 04.07.2015, 09:19
Beitrag #17


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 606
Beigetreten: 29.05.2014
Mitglieds-Nr.: 72692



Zitat (Airport @ 04.07.2015, 09:42) *
Zitat
So gesehen brennt kein Stoff. Heisa!


Hallo,

das stimmt nicht ganz. Es gibt ja Stoffe, welche im luftleeren Raum brennen sollen, ohne dass Umgebungssauerstoff vorliegt.
Ich denke an Raketentreibstoffe wie Hydrazine oder Nitromethan ( letzteres kommt ja auch deshalb im Dragstersport zur Anwendung ),
die eben genau das tun sollen und dazu den Sauerstoff gleich mitbringen. Sorry für OT

Eine Verbrennung wird gemeinhin definiert als schnell ablaufende Oxidation eines (dann als "brennbar" bezeichneten) Stoffes, in der Regel mit Sauerstoff, im Alltag häufig mit dem in der Umgebungsluft vorhandenen Sauerstoff, bei der durch Feuererscheinung (Flamme und/oder Glut) Energie in Form von Licht und Wärme abgegeben wird. Für das Entstehen einer Verbrennung müssen verschiedene Voraussetzungen vorliegen. Dies sind neben dem brennbaren Stoff und Sauerstoff auch noch der Kontakt beider im passenden Mengenverhältnis, eine ausreichende Zündenergie, ggf. Katalysatoren usw.

Vor diesem Hintergrund fand ich den Satz, auf den ich mich bezog, unsachlich und besserwisserisch, weil zu kurz gegriffen. Ein Oxidationsmittel muss immer irgendwo dabei sein. Wenn man aber sagt "Benzin brennt", kann man i.A. davon ausgehen, dass die stofflichen und energetischen Voraussetzungen für eine Verbrennung vorliegen. Ob das Oxidationsmittel jetzt in der Luft vorhandener, extern zugeführter, im Gemisch vorhandener, chemisch gebundener Sauerstoff oder gar ein ganz anderer Stoff ist, ist doch im Alltag nebensächlich.

Aber wenn hier jemand "die erste Kerze auf dem Adventskranz brennt" schreiben würde, käme bestimmt ein anderer um die Ecke und verbesserte, dass das aufgrund extern zugeführter Energie in die Flüssigphase übergangene Paraffinwachs durch die Kapillarwirkung im Docht aufsteigt, wo es verdampft und an der Grenzschicht zur Luft den in dieser enthaltenen Sauerstoff nach Zuführung der erforderlichen Zündenergie und bei Vorhandensein eines geeigneten Katalysators durch Elektronenabgabe im Rahmen einer exothermen Reaktion reduziert, wobei es wiederum selbst oxidiert wird.

Eine Kerze brennt nämlich nicht einfach, da muss man es schon genau nehmen ... Genau so wenig rostet Eisen. Erst Eisen im Kontakt mit Sauerstoff rostet.

In diesem Sinne, schönen Sonntag, die Sonne brenn... äh, mach Kernfusion. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hoheneicherstation
Beitrag 04.07.2015, 10:39
Beitrag #18


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7058
Beigetreten: 13.04.2007
Mitglieds-Nr.: 30602



Zitat (LaRue @ 03.07.2015, 23:32) *
Auch auslaufender Dieselkraftstoff kann sich trotz des höheren Brennpunkts lokal an heißen Teilen (Motor, Abgasstrang) entzünden.


Wie schon geschrieben, brennen kann eigentlich nur die gasförmige Phase eines brennbaren Stoffes.
Diese Form (Gas) entsteht bei einer bestimmten Temperatur, die Flammpunkt - oder Brennpunkt - genannt wird.
Brennbare Benzingase entstehen schon bei Temperaturen unter -21°C, während Dieselkraftstoff erst ab +55°C brennbare Gase entwickelt.
Der wichtige Unterschied ist aber: Dieselgase entzünden sich bereits ab einer Temperatur von 200 °C. Dagegen braucht Benzingas eine Temperatur von ca. 500 bis 700 °C ...
Eine glüghende Zigarette entzündet gasförmigen Dieselkraftstoff - in einen Behälter mit Superbenzin geworfen, verlöscht die Zigarette blink.gif

Go to the top of the page
 
+Quote Post
jekoro
Beitrag 04.07.2015, 12:22
Beitrag #19


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 408
Beigetreten: 03.08.2014
Mitglieds-Nr.: 73424



Zitat (Hoheneicherstation @ 04.07.2015, 11:39) *
Der wichtige Unterschied ist aber: Dieselgase entzünden sich bereits ab einer Temperatur von 200 °C. Dagegen braucht Benzingas eine Temperatur von ca. 500 bis 700 °C ...

Wenn ich in der GESTIS-Stoffdatenbank nachsehe, haben sowohl Diesel als auch Benzin eine Zündtemperatur von (ca.) 220 °C. Andere Quellen geben für Benzin einen Bereich von ca. 220-500 °C an. Was soll ich nun glauben? think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 04.07.2015, 12:30
Beitrag #20


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6370
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



Eine Zündquelle kann auch das mitführen von Magnesiumfackeln ( welche zur Warnung an Einsatzstellen genutzt werden ) gewesen sein.

Falls diese im Kofferraum waren..................

und ich kenne einige Fahrzeuge wo diese lose im Kofferraum bzw. maximalst in einem dünn mit Aluminium beschichteten Baumarktkoffer mitgeführt werden whistling.gif



Ich hoffe nur, die Kollegen haben nichts gesprürt


R.I.P.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Original Bernie_*
Beitrag 04.07.2015, 12:31
Beitrag #21





Guests






Benzin ist nicht gleich Benzin! wink.gif
Normalbenzin zündet früher als hochwertige Benzin...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 04.07.2015, 12:51
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7278
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Zitat (blackdodge @ 04.07.2015, 13:30) *
Eine Zündquelle kann auch das mitführen von Magnesiumfackeln ( welche zur Warnung an Einsatzstellen genutzt werden ) gewesen sein.


Was für Zünder haben denn die polizeilichen Fackeln?

Ich kenne es (von der KatS-Version) so, dass man nach dem Abschrauben einer Schutzkappe den darunter befindlichen Docht anzünden muss. Diese Version ist deshalb absolut handhabungssicher und kann nicht als Zündquelle bei einem Unfall wirken.

Auch die offensichtlich heute im Handel befindlichen Varianten mit Reibzünder würde ich eher nicht als Zündquelle erwarten.


Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 04.07.2015, 14:20
Beitrag #23


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6370
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



Bei uns hier in SN

Klebeband vom Pappdeckel abziehen, Deckel abnehmen, Ausßenseite als Reibekappe nehmen und wie ein Streichholz anzünden


mhh mir ist da noch eine mögliche Zündquelle eingefallen.

Mittlerweile haben immer mehr Streifenwagen kein Reserverad mehr, dafür aber in der Reserveradmulde z.B. Zusatzbatterien ggf, Funkanlage ...............................


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
LaRue
Beitrag 04.07.2015, 15:26
Beitrag #24


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 606
Beigetreten: 29.05.2014
Mitglieds-Nr.: 72692



Zitat (jekoro @ 04.07.2015, 13:22) *
Zitat (Hoheneicherstation @ 04.07.2015, 11:39) *
Der wichtige Unterschied ist aber: Dieselgase entzünden sich bereits ab einer Temperatur von 200 °C. Dagegen braucht Benzingas eine Temperatur von ca. 500 bis 700 °C ...

Wenn ich in der GESTIS-Stoffdatenbank nachsehe, haben sowohl Diesel als auch Benzin eine Zündtemperatur von (ca.) 220 °C. Andere Quellen geben für Benzin einen Bereich von ca. 220-500 °C an. Was soll ich nun glauben? think.gif

Diese sicherheitstechnischen Kennwerte sind ja keine Naturkonstanten, sondern menschliche Konventionen. Sie hängen also davon ab, unter welchen Bedingungen, mit welchen Prüfverfahren und -mitteln sie gewonnen wurden. Außerdem sind Benzin und Diesel wie bereits erwähnt keine reinen Stoffe, sondern Gemische von verschiedenen Kohlenwasserstoffen mit ggf. weiteren Zusätzen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tanker
Beitrag 04.07.2015, 23:25
Beitrag #25


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3207
Beigetreten: 28.05.2013
Mitglieds-Nr.: 68698



Warum verbrennt Heizöl in einem Ölbrenner? think.gif Warum gibt es Mehl- und Staubexplosionen?
Richtig, weil der angeblich unbrennbare Stoff nun plötzlich eine große Oberfläche hat. D.h. ich brauche keine große Energie und ein kleines Tröpfchen zu entzünden. Aber das kleine Tröpfchen hat dann genug Energie für das nächste usw.
Vermutlich kann man es nicht mal rausfinden was es genau war. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es eine Mischung aus verschiedenen Sachen war. Tank reißt auf und der Treibstoff wird fein verteilt, die von Blackdoge erwähnte Batterie bekommt einen Kurzschluß oder ein Kabel vom Funkgerät ..... Möglichkeiten gibt es viele.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SeriousSam
Beitrag 06.07.2015, 07:47
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1161
Beigetreten: 20.06.2013
Wohnort: Green Hell
Mitglieds-Nr.: 68944



Genau, oder einfach die entstehende Reibungshitze von Metall beim Aufprall
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.06.2024 - 08:25