... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:





> Aktuelle Diskussionen
HerrBert @ 21.02.2018 01:35
gelesen: 128   Kommentare: 4
Michael_ @ 20.02.2018 23:15
gelesen: 105   Kommentare: 2
Lemon70 @ 20.02.2018 21:24
gelesen: 107   Kommentare: 0
Alex79 @ 20.02.2018 21:13
gelesen: 84   Kommentare: 3
Meister123nrw @ 20.02.2018 20:59
gelesen: 81   Kommentare: 0
Lemon70 @ 20.02.2018 20:36
gelesen: 342   Kommentare: 27
Meister123nrw @ 20.02.2018 20:30
gelesen: 99   Kommentare: 1
Blackhusky @ 20.02.2018 17:09
gelesen: 243   Kommentare: 10
Tom47 @ 20.02.2018 11:19
gelesen: 199   Kommentare: 7
Mpu
egali egalo @ 19.02.2018 23:12
gelesen: 295   Kommentare: 10
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
  • Archiv - Das Foren-Archiv zum Fahrerlaubnis- und Verkehrsrecht mit den Foren: Führerschein, Ausländischer Führerschein, Verhalten im Straßenverkehr, Verwarnungs- und Bußgeld, Dies und Das ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen | Foren-Archiv durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

   Besucht uns auch auf Google+...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Sensormessung
Geschrieben von HerrBert - 21.02.2018 01:35 - 4 Kommentar(e)
Sensormessung nach Toleranzabzug 22 kmh zu schnell INNERHALB 50 kmh / 72 kmh

Zeuge 1 OPB

was mich vor allem Interessiert: Müssen das nicht immer 2 Personen sein?

Ansonsten: Muss ein Protokoll über das Aufstellen des Gerätes erstellt werden? Speziell Prüfung mit Wasserwaage?

Falls sonst noch Jemand etwas weiß weswegen sich ein Einspruch lohnt (Bisher nur Anhörungsbogen) wäre ich dankbar.
128 mal gelesen - letzter Kommentar von Ernschtl   

> Abrechungsbetrug bei Schadenregulierung?
Geschrieben von Michael_ - 20.02.2018 23:15 - 2 Kommentar(e)
Hallo,

nach langer Abwesenheit im Forum bräuchte ich jetzt mal eure Einschätzung zu einer für forumszwecke fiktiven Schadensabrechnung:

Fahrer A hat beim Rangieren durch Anstoßen einer Mülltonne, die dadurch auf die Fahrertür des Fahrzeug von Anwohner B (Hochdachkombi) gefallen ist, eine kleine Delle verursacht. Ein unbeteiligter Karosseriebauer sagt nach Foto, dass könnte man normalerweise für rund 100€ ohne Lackschaden herausdrücken.
Zum Zeitpunkt der Reparatur hatte die Tür und der Kotflügel außerdem eine kräftige Schramme (also Delle und Lackschaden), der Zeitpunkt diesen Schadens ist unbekannt, beim Mülltonnenereignis allerdings nicht aufgefallen und auch klar inkompatibel (Foto vorhanden).

Dann bekommt A vom Geschädigten B eine Rechnung vorgelegt: Tür ausgebeult und lackiert, Anbauteile etc aus- und eingebaut rund 450€
Das Auto ist bezüglich Delle und fremder Schramme repariert worden.

A verlangt vor Zahlung einen Nachweis, dass die fremde Schramme nicht auf seine Rechnung mitrepariert wurde, er will dazu die Rechnung für die Schramme sehen, diese wird ihm verweigert, da klar ersichtlich sei, dass sich die Rechnung nur auf den von ihm verursachten Schaden bezöge. Dazu Fristsetzung und Portokosten für 2 Einschreiben.

Was meint ihr: Kann A die andere Rechnung tatsächlich verlangen? Wie muss der zweite Schaden berücksichtigt werden? Könnte man das als Betrug werten oder fühlt sich A zu unrecht über den Tisch gezogen? Was könnte A tun, außer einfach zu zahlen?
Was kann B tun, wenn A nicht zahlt?

Gruß, Michael
105 mal gelesen - letzter Kommentar von hk_do   

> DHL-Zentrum Obertshausen
Geschrieben von Lemon70 - 20.02.2018 21:24 - 0 Kommentar(e)
Hallo, LKW-Fahrer (besonders die, welche das neue Industriegebiet Obertshausen anfahren),

da ich in einem anderen Thema hier im Forum war, möchte ich auch bei euch was aufgreifen:

Ja, die Stadt Obertshausen hat direkt an der A3 am ehemaligen Bundeswehrgelände ein neues Industriegebiet eröffnet, wo unter anderem die DHL ihr wohl größtes Logistikzentrum betreibt.

Ihr müsst eure Ware anliefern und dann mit euren Lenk-und Ruhezeiten auskommen, komme was wolle. Ich sehe ganz viele LKW, die dann nun an Naturschutzgebieten parken, weil viele Trucker ihre LKW einfach abstelen, weil sie gesetzlich dazu verpflichtet sind. Das ist auch gut so!

In der Nachbargemeinde Heusenstamm befindet sich ein wenig erschlossenes Industriegebiet, was viele Trucker als Geheimtipp ausnutzen, um ihre wohlverdiente Pause zu machen.

Leider wurde es versäumt, dass man auf dem grosszügigen Gelände der ehemaligen Bundeswehr ein Platz für die viel zu erwartenden LKW schafft, denn die Fläche zu vermarkten ist lukrativer. Nun schafft es Hessen Mobil nicht, Raum für die vielen LKW zu schaffen, damit sie nicht unweit der BAB parken können.

Die Wartezeiten an den Ampeln kurz vor der Autobahn sind für alle Verkehrsteilehmer ein zusätzliches Hindernis ...

Vielleicht gibt es hier Vorschläge, der Sache Herr zu werden, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, einen Trucker hier anzutreffen, der schon einmal mit dem Problem konfrontiert war. Bis dann
107 mal gelesen - Kommentar schreiben   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.02.2018 - 09:43