... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 195 Besucher online:
14 Mitglied(er) und 181 Besucher
walex, Julkus, Tinu, Pensionär, gruenerTeich, Energieberater_85, Andreas24, ulm, Fietser, Belli, MsTaxi, DMHH, mkossmann, dopero

> Aktuelle Diskussionen
dima_lg @ 19.06.2024 20:13
gelesen: 209   Kommentare: 5
Lenny81 @ 19.06.2024 14:58
gelesen: 539   Kommentare: 14
C.Schmidt @ 19.06.2024 13:25
gelesen: 408   Kommentare: 7
SBKC-1003 @ 19.06.2024 12:45
gelesen: 185   Kommentare: 1
Domi_089 @ 19.06.2024 10:22
gelesen: 127   Kommentare: 0
Affu @ 19.06.2024 09:53
gelesen: 331   Kommentare: 4
Gismo0815 @ 18.06.2024 21:15
gelesen: 924   Kommentare: 22
Spider16 @ 18.06.2024 21:03
gelesen: 489   Kommentare: 9
Frostynpz @ 18.06.2024 17:32
gelesen: 198   Kommentare: 1
ad-mh @ 18.06.2024 14:32
gelesen: 283   Kommentare: 2
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Probezeitrechtliche Maßnahmen - Was könnte passieren?
Geschrieben von dima_lg - 19.06.2024 20:13 - 5 Kommentar(e)
Moin an alle hier im Forum,


ich bin sicher, ich mache mir hier keine Freunde mit dem Thema und darf mir sicher auch was anhören, aber ich brauche mal euer Schwarmwissen.

Folgendes Szenario:

Ich bin viel im Außendienst in Norddeutschland unterwegs und leider noch in der (verlängerten) Probezeit.

Im März 2023 war ich in der "regulären Probezeit" und wurde auf dem Weg nach Hause das erste Mal geblitzt, außerorts mit 26 km/h zu viel.

Im Mai darauf folgte die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar/Nachschulung.

Diese habe ich innerhalb der Frist am 11.08 absolviert.

Nach Beendigung des Aufbauseminars habe ich ein Schreiben bekommen, mit den weiteren Maßnahmen, wenn ich einen weiteren A- bzw. zwei B-Verstöße begehe. Sprich, ein Verwarnungsschreiben mit Empfehlung einer MPU.

Achtung, am 09.08, also vor Beendigung des Aufbauseminars, wurde ich unbemerkt innerorts mit 22 km/h zu viel geblitzt.

Es folgte kein Schreiben mit Verwarnung und Empfehlung einer MPU, nur ein Bußgeldbescheid, nachdem die Firma mich als Fahrer angab.

Nun habe ich die Vermutung, ich wurde wieder geblitzt, zwischen 23 und 28 km/h zu viel.

Jetzt die konkrete Frage: Habe ich das Verwarnungsschreiben zu fürchten oder habe ich einen Führerscheinentzug zu fürchten? Denn rein in der Theorie wäre es mein dritter A-Verstoß. Einige andere Quellen haben berichtet, dass es auf den Zeitpunkt der Beendigung des Seminars sowie den Tatzeitpunkt des zweiten A-Verstoßes ankommt. Was ist eure Meinung und was denkt ihr darüber?

Zeitliche Folge:
- März 2023: Erster Blitzer, außerorts mit 26 km/h zu viel
- Mai 2023: Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar
- 09.08.2023: Innerorts mit 22 km/h zu viel geblitzt (vor Beendigung des Seminars)
- 11.08.2023: Absolvierung des Aufbauseminars
- Nach Aufbauseminar: Verwarnungsschreiben mit Empfehlung einer MPU
- Vermutung, kürzlich erneut geblitzt (zwischen 23 und 28 km/h zu viel)

Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe!
209 mal gelesen - letzter Kommentar von dima_lg   

> Ärztliches Gutachen Alkohol
Geschrieben von Lenny81 - 19.06.2024 14:58 - 14 Kommentar(e)
Hallo liebes Verkehrsportal Team,

Ich habe ein Problem mit der Führerscheinstelle.
Aufgrund 2 Alkoholmessungen über 2 Promille wird von mir ein Gutachten verlangt. Mir wird auch vorgeworfen so gut wie keine Ausfallerscheinung zu haben.

Im Januar letzten Jahres wurden 2.1 festgestellt und im März diesen Jahres 2.4

Es handelte sich beide mal um einen Polizeieinsatz wegen Streit in meiner Wohnung.
Das erste mal wurde mein kompletter Zehennagel rausgerissen und ich stand unter Schock und Schmerzen. Auch die Atemkonzentration wurde unmittelbar nach dem Konsum gemessen.

Das zweite mal wurde ich mit einer Flasche geschlagen und mir wurde auch wieder der Gehalt gemessen nach unmittelbarem Konsum.

Dazu muss gesagt werden das ich strikt nur Alkohol trinke nach 17 Uhr. Beide male gemessen um ca 23 Uhr.
Das waren mind 6 Bier und auch Uzo aber da kann ich mich leider nicht ganz erinnern wie viel ich getrunken habe.

Es wurde auch ausgesagt das ich an dem Abend 2 Flaschen davon getrunken habe was ich stark bezweifle.

In der Regel trinke ich am Abend meist 3-4 Bier nach Feierabend. Wenn ich nicht Homeoffice habe auch nichts. Am Wochenende kam auch Uzo dazu, was ich aber seit März nicht mehr mache.
Auch Alkoholfreies Bier habe ich probiert und bin positiv überrascht. Habe daher auch meinen Bier Konsum reduziert mit Alkohol.

Ich besitze seit 1999 meinen Führerschein und bin nie auffällig geworden und trenne das strikt mit dem Verkehr.

Nun muss ich das erklären warum ich so hohe Werte schaffe bei einem Gutachten. Vertragen habe ich immer schon einiges aber das ist rein gefühlt.

Soll ich da das Gutachten überhaupt machen oder ist das von vorne herein schon zum scheitern verurteilt?

Kann ich mich da irgendwie vorbereiten auf das Gutachten? Könnt ihr mir da etwas Hilfestellung geben?

Danke im Voraus
Lenny





539 mal gelesen - letzter Kommentar von 2024   

> Reservieren von öffentlichen Parklpätzen
Geschrieben von C.Schmidt - 19.06.2024 13:25 - 7 Kommentar(e)
Hallo zusammen,

ich habe aktuell folgendes Problem: Wir haben in unserer Straße relativ wenig Parkplätze. Es gibt an der Seite eine Parkbucht, wo 2 Autos hintereinander parken können. Vor und hinter dem Parkplatz sind Garagen, d.h., dass wenn ein Auto in der Mitte des Parkplatzes parkt, kann kein anderer davor oder dahinter parken, da die Garagen sonst zugeparkt sind.

Wir haben hier Gastarbeiter, die immer im Sommer hier sind, heißt noch weniger Parkplätze. Jetzt machen die Arbeiter folgendes: Beide Herrschaften fahren morgens (07 Uhr) mit einem Sprinter zur Arbeit. Der eine Herr parkt sein privates PKW in die Mitte, sodass keiner mehr dort parken kann. Wenn die um 18.19 Uhr wieder zurückkommen von der Arbeit, parkt der Herr sein Auto dort wieder weg (vor seine Garage - heisst er hat eig. immer ein Parkplatz) und der Sprinter macht sich dort breit, sodass dort niemand mehr parken kann, da der Sprinter alleine den Platz braucht. Also jeden Tag dasselbe Spielchen. Geht der Nachbarschaft auch auf die Nerven.

Wie sieht hier die Rechtslage aus? Ich hoffe, ich bekomme die Antworten die ich mir wünsche.

Besten Dank vorab!


P.S.: Mit reden kommt man hier nicht weiter.
408 mal gelesen - letzter Kommentar von random   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20.06.2024 - 11:10