... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:





> Aktuelle Diskussionen
Klingone @ 26.07.2016 06:41
gelesen: 110   Kommentare: 7
OWI2014 @ 26.07.2016 05:04
gelesen: 141   Kommentare: 6
Frechdachs75 @ 25.07.2016 17:33
gelesen: 470   Kommentare: 18
dani3680 @ 25.07.2016 15:11
gelesen: 310   Kommentare: 16
WurstCase @ 25.07.2016 10:53
gelesen: 330   Kommentare: 27
Enakaji @ 25.07.2016 10:28
gelesen: 194   Kommentare: 15
Der_Veranstalter @ 25.07.2016 08:43
gelesen: 556   Kommentare: 22
hamster452 @ 25.07.2016 08:09
gelesen: 528   Kommentare: 20
Toastergun @ 25.07.2016 00:39
gelesen: 223   Kommentare: 4
sunnyd @ 24.07.2016 23:15
gelesen: 642   Kommentare: 38
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
  • Archiv - Das Foren-Archiv zum Fahrerlaubnis- und Verkehrsrecht mit den Foren: Führerschein, Ausländischer Führerschein, Verhalten im Straßenverkehr, Verwarnungs- und Bußgeld, Dies und Das ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen | Foren-Archiv durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

   Besucht uns auch auf Google+...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Straßensperren wegen Staatsbesuchen
Geschrieben von Klingone - 26.07.2016 06:41 - 7 Kommentar(e)
Hallo zusammen,

ich lasse mir ja kurze Sperren eingehen, innerorts auch mal länger. Aber das hier schein mir gerade zum
Ferienbeginn doch etwas übertrieben:

Zitat
Service Österreich:
Der Karawankentunnel auf der A11 zwischen Kärnten und Slowenien wird voraussichtlich am kommenden Samsatg, den 30. Juli gesperrt. Grund ist der Staatsbesuch des russischen Präsidenten Putin. Wer nach Slowenien oder Kroatien will, wird über Italien oder über die Steiermark umgeleitet. Mögliche Umfahrungen in Österreich sind die A9, die Pyhrnautobahn zum Grenzübergang Spielbfeld und die A2 über Graz nach Spielfeld. Wer über Italien ausweicht, wird über Arnoldstein, Udine und Triest umgeleitet. Da der 30. Juli als der stärkste Reisetag des Jahres gilt, müssen Sie mit langen Staus und Wartezeiten rechnen !(06:52)


Quelle: http://www.br.de/nachrichten/verkehr/index.html

Was ist bitte am Karawankentunnel so strategisch wichtig daß man den gleich komplett sperren muß?
110 mal gelesen - letzter Kommentar von Mitleser   

> OWI - Einspruch dritter
Geschrieben von OWI2014 - 26.07.2016 05:04 - 6 Kommentar(e)
Hallo an die Profis, mal eine Frage außerhalb der Strasse.

Hier ein fiktiver Fall:

Peter parkt sein Fahrzeug falsch, hier erhält Peter der auch Halter ist eine Verwarnung.
Peter käuft morgens seine Bild-Zeitung und Wurstbrot beim Metzger Heinz. Hier erzählt Peter dem Heinz hinter den Schweinesteaks, wie ungerecht die Welt doch ist.
Heinz findet prallt rum, dass er das mit der Verwarnung erledigen würde. Peter bringt am nächsten Tag die schriftliche Verwarnung dem Heinz, damit Heinz Einspruch/Widerspruch für die Verwarnung von Peter einlegen kann.

Ich gehe von aus, dass Heinz hier als nicht Betroffener kein Einspruch/Widerspruch einlegen kann. (es sei den, irgendein mir nicht bekannter § lässt sich drehen und wenden)

Aber ist es möglich, dass sich Heinz von Peter eine Vollmacht oder dgl. geben lassen kann, ähnlich einem Rechtsanwalt?
Ist eine Vollmacht notwendig?

Das finanzielle Risiko würde natürlich Peter weiter tragen.

141 mal gelesen - letzter Kommentar von Explosiv   

> Merkwürdige Polizei
Geschrieben von Frechdachs75 - 25.07.2016 17:33 - 18 Kommentar(e)
Folgender Sachverhalt:

Parkte heute in Melsungen auf einem Parkplatz.

Als ich zum Fahrzeug zurückkam bemerkte ich zufällig (als ich meine Tochter rein setzen wollte) das eine ca 2 cm lange Schramme
in der Tür befindet. Konnte meine Tochter auch sowieso nicht reinsetzen da der andere PKW so eng stand das die Tür noch nicht mal eine
"Raste" aufging.
Da sich an dem anderen FZ niemand befand wusste ich mir nicht anders zu helfen als die Polizei zu rufen um an die "gegnerischen" Daten zu kommen.

Die Polizei kam dann und liess den Halter feststellen. Als dieser kam duzte sich ein Polizeibeamter mit diesem sofort.
Ok hab ich so hingenommen.
Dann sollte der junge Mann seine Fahrzeugtüre mal öffnen um festzustellen ob die Höhe übereinstimmt-
Laut Polizeibeamten könne das nicht von dem Fahrzeug kommen da die Höhe nicht stimme.
Ich fragte dann ob die Höhe nicht auch eine andere sei wenn der Herr im Fahrzeug sitzt. thread.gif
Also er sich reingesetzt und siehe da dann stimmte die Höhe. Wer hätte das gedacht.

So nun ging es weiter. Der Herr wollte mir seine Daten nicht geben weil er nach seiner Meinung keinen Anstoß bemerkt habe beim Tür öffnen als er ankam.
Daraufhin nahm ein Polizeibeamter ein Stofftaschentuch, spuckte darauf und "polierte" damit an der Schramme herum.. Die Farbe war dann natürlich abgewischt und nur der
pure Kratzer leicht zu sehen.
Der Beamte meinte ich solle mal mit Politur drüber gehen dann würde man nichts mehr sehen.

Ich meinte aber ich wolle zum Autohaus, daraufhin er: "Was wollen Sie denn da?? Das ist doch Erbsenzählerei. Einmal Politur drüber und gut ist. "

Endlich bekam ich dann die Daten und der Polizist sagte dann zum Gegner: " Markus mach dir nix draus es gibt überall so Erbsenzähler".
Bin jetzt immer noch nach 2 Stunden sehr perplex und verwirrt.

Durfte der Beamte überhaupt mit seinem Taschentuch an meinem Fahrzeug rumfummeln??
Ist es wirklich Erbsenzählerei wenn man sowas reparieren lassen möchte??

Der Polizist sagte noch beim Abschied ich solle bitte drüber nachdenken. Und das Wort Politur fiel schon wieder... crybaby.gif

Bin ich ein Erbsenzähler? shutup.gif

Achja AKtenzeichen oder Vorgangsnummer hab ich auch keine bekommen. blink.gif

470 mal gelesen - letzter Kommentar von Frechdachs75   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26.07.2016 - 09:25