... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 125 Besucher online:
9 Mitglied(er) und 116 Besucher
NightLover, sandokano2001, Tinu, Crownsilver, LaRue, multivan, Pogge, ukr, Küstengold

> Aktuelle Diskussionen
uwe112 @ 04.12.2021 22:00
gelesen: 82   Kommentare: 1
NightLover @ 04.12.2021 21:19
gelesen: 147   Kommentare: 5
SebastianSGE @ 03.12.2021 20:05
gelesen: 348   Kommentare: 4
suiker82 @ 03.12.2021 08:55
gelesen: 287   Kommentare: 1
Shania @ 02.12.2021 11:06
gelesen: 1387   Kommentare: 38
emirealllly @ 02.12.2021 00:41
gelesen: 490   Kommentare: 3
Georg_g @ 30.11.2021 17:55
gelesen: 695   Kommentare: 12
Karlibert @ 30.11.2021 14:41
gelesen: 376   Kommentare: 3
uzul77 @ 30.11.2021 13:28
gelesen: 946   Kommentare: 11
Turf @ 30.11.2021 11:01
gelesen: 998   Kommentare: 10
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Feuerwehr Zufahrt versperrt
Geschrieben von uwe112 - 04.12.2021 22:00 - 1 Kommentar(e)
Hallo zusammen,

heute fand ich zum x ten mal diesen Zustand vor :



ich habe dann mal die für mich zuständige Wache angerufen,und die Situation geschildert,das 2 Fahrzeuge den Rettungsweg versperren.

Die Antwort war : Da haben wir nichts mit zu tun,macht das OA.Wenn der Rettungsdienst da durch muss,rammen die sich den Weg frei.

Ich fragte noch nach einer Telefonnummer vom OA,aber diese war nicht bekannt.

Ich bedankte mich für das nette Gespräch und legte auf.

Nach ca 10 Minuten sah ich die nicht zuständige Polizei an der besagten Stelle.

Es wurden Fotos gemacht und Zettel an der Windschutzscheibe hinterlegt.

Der rote Wagen ist schon weg gefahren worden.

Gruß

Uwe









82 mal gelesen - letzter Kommentar von janr   

> Cannabis in der Probezeit
Geschrieben von NightLover - 04.12.2021 21:19 - 5 Kommentar(e)
Hallo liebes Forum,
Ich bin neu in dem Forum und habe mich wegen meinen Extremen Grübeleien in den letzten Tagen hier angemeldet.
Zu meiner Person:
18 Jahre alt
188cm groß
86kg schwer
Führerschein seid 28.07.2021 also noch in der Probezeit
Rauche seid knapp zwei Jahren täglich Cannabis dazwischen waren auch des Öfteren Pausen mit drinnen auch ab und zu mal einen Tag ausgesetzt habe täglich zwischen 1-2 Joints unter der Woche geraucht am Wochenende auch mal zwischen 3-4 dort meistens in der kleinen Runde.
Mein letzter Konsum war einen Tag vor der Polizeikontrolle zwischen 19:30-21 Uhr Abends mit einem Kollegen zusammenstellen.
Bis vor diesem Vorfall bin ich noch nicht richtig im Verkehr mit Drogen aufgefallen außer das ich 2019 ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einem Roller hatte dort musste ich Sozialstunden ableisten und die Sache war gegessen desweiteren hatte ich 2019 noch ein Verfahren gegen das BTMg durch einen kleinen Chatverlauf dieses Verfahren wurden aber eingestellt.

Nun zu meinem Vorfall:

Ich wurde letzte Woche Dienstag gegen 11:15 von einem Zivilfahrzeug aus dem Verkehr gezogen für eine allgemeine Verkehrskontrolle, im Verlauf der Verkehrskontrolle wurde dann das Thema Drogen explizit Cannabis angesprochen dieses verneinte ich eine recht lange Zeit. Der nette Herr meinte nach einer Zeit das ich sehr unruhig auf ihn wirke ich sagte zu ihm das dies meine zweite Polizeikontrolle sei und das ich etwas aufgeregt bin und mir etwas kalt ist zu dieser Zeit hatte ich einen Pullover an, der Polizist fragte mich darauf hin ob ich eine Jacke dabei diese hatte ich mir dann übergezogen.( Hatte erst gedacht das es nicht so lange dauern würde) Der Polizist hatte mir danach einen freiwilligen Urintest angeboten den ich aber verweigert habe daraufhin hat er mir ein paar körperliche Tests angeboten wo ich zugestimmt hatte da ich bei meiner ersten Polizeikontrolle damit durchgekommen bin.
Es wurden drei Tests durchgeführt bei allen drei meinte der Polizist das es in Ordnung sei aber ihn würde es trotzdem interessieren wieso ich den am ganzen Körper zittere darauf hatte ich gesagt das es mir immernoch kalt sei es hatte eine Außentemperatur von 2 Grad und das ich immernoch etwas aufgeregt sei, dies wollten sie aber nicht war haben und haben mir nochmal einen Urinschnelltest angeboten diesen hatte ich erst wieder abgelehnt und hatte zu den Herren gemeint das die Test ja gut gewesen waren und das man ja meine Aufregung mit berücksichtigen kann dies wollten die Herren aber nicht und hatten gemeint das wenn ich den Schnelltest verweigere das sich mit zu einer Blutentnahme mitnehmen nach weiteren Minuten unterhalten habe ich zugestimmt und habe den Schnelltest gemacht dieser hatte anschließend auf THC angeschlagen.
Nach dem Schnelltest hatten die Herren mich noch gefragt wann ich das letzte mal konsumiert hätte ich hatte dann letzten Freitag angegeben im Nachhinein hätte ich am besten garnichts gesagt, danach musste ich mit den Herren zur Gerichtsmedizin fahren und dort Blut abgeben.
Nach der Blutabnahme wurde mir von den Herren noch ein 24 Std Fahrverbot erteilt das ich auch eingehalten habe.
Ich hatte die nächsten Tage sehr viel im Internet über alles mögliche über das Thema nachgelesen was droht und wie es mit den Werten ist was ja auch eine Rolle spielt.
Einen Woche nach dem Vorfall hatte ich einen Urinschnelltest mit einem Cut-Off von 20ng/ml gemacht und dort waren beide Linien zu erkennen eine etwas leichter und die andere Linie sehr stark.
Mich würde es jetzt interessieren wie es um meinen Führerschein steht?
Was aufjedenfall sicher ist ist ja 500€ Bußgeld. 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot aber das ist ja nur wegen der Ordnungswidrigkeit. Dann kommt ja noch die Probezeitverlängerung und eventuell das aufbauseminar.
Aber wie sieht es mit dem Führerscheinentzug, Mpu, Abszinenznachweis und den THC werten aus bei diesen Sachen bin ich mir noch recht unklar und hoffe das ich hier mehr erfahren kann:)

Würde mich über Antworten und Ratschläge freuen;-)
Und bitte die Rechtschreibung und Punkt und Komma Setzung nicht beachten:)
147 mal gelesen - letzter Kommentar von NightLover   

> Meine Vorbereitung zur MPU
Geschrieben von SebastianSGE - 03.12.2021 20:05 - 4 Kommentar(e)
Hallo liebes Forum☺️

Ich bin auf dieses Forum hier gestossen und lese seit einiger Zeit hier mit und muss sagen finde das hier echt klasse.

Ich hab zwar noch einiges an Zeit bis zur MPU und bis meine Vorbereitung beginnt. Die Zeit möchte ich aber schonmal nutzen um zu reflektieren.

Daher habe ich den Fragebogen soweit mir möglich ausgefüllt hab aber ein paar Schwierigkeiten was ich bei nr.5 antworten könnte .

Vielleicht gibt es ja einige nette User die mir da Anregungen geben können und auch zu dem was ich bisher im Fragebogen geantwortet habe,


1.Was ist passiert?
Was wurde konsumiert und welche Mengen? Wann wurde konsumiert und wann kam es zur Auffälligkeit (ungefähres Datum, möglichst genauer Zeitraum zwischen Konsum und Auffälligkeit)? Beschreiben Sie den Hergang der Auffälligkeit. Welche Aussagen wurden gemacht? Gibt es Messwerte (Schnelltests, Atemalkohol, Blutwerte, etc.)

Ich habe eine Trunkenheitsfahrt mit einem Unfall mit blechschaden und anschließender fahrerflucht begangen.
Ich bin Freitags nach meinem nach Feierabend zum Kollegen gefahren um das Fußballspiel von meinem lieblingsverein zu schauen, geplant war das Auto stehen zu lassen bei mir zu Hause und rüber zu laufen, war allerdings spät dran also bin ich hingefahren. Wollte das Auto dann da stehen lassen .
Es war eine schöne gesellige Runde und so wurde dann auch einiges getrunken. Am Ende müssten es über einen Zeitraum von 8 bis zum nächsten Morgen um 8 ca.( hatten dann nach dem Spiel noch bisschen gefeiert ) so 8 - 10 Apfelwein mit Cola gewesen sein und 10 kurze mit Likör .
Gemessen wurde ein BAK von 2,17 Promille eine Stunde nach Ende des Konsums . Der Vorfall war am 26.2.21

2. Warum kam es zur Auffälligkeit?

Warum es zur Auffälligkeit bzw ich noch gefahren bin kann ich nicht sagen weil ich einen totalen Blackout hatte und gar nichts mehr weiss, wurde daheim wach als die Polizei vor der Türe stand . Bei mir auf der Arbeit ging es während der Schichtarbeit die wegen corona angeordnet wurde sehr viel zusammen und viel Stress wodurch ich mehr getrunken hatte . Wollte damit bisschen runter kommen und entspannen und wenn ich dann mal unter Leuten ware am Wochenende um lockerer zu werden in der Geselligkeit. Habe generell Probleme das ich mit einem teilweise sehr geringen Selbstvertrauen und fühle mich dann teilweise schon sehr einsam . Das hängt auch mit meinen Depressionen zusammen . Auch wenn das keine Entschuldigung ist für mein Verhalten und jeder mit der Situation rund um corona zu kämpfen hat , deswegen fahren andere auch nicht betrunken

3. Wie war der Rauschmittelkonsum vor der Auffälligkeit?

Vor der Auffälligkeit hatte sich das bei 2-3 Bieren a 0,5 l bewegt manchmal aber auch nichts . Am Wochenende mehr , da dann meistens Apfelwein mit Cola und zwischendrin den ein oder anderen Likör.
Getrunken habe ich das erste mal colabier mit 15 dann bis ich 18 war vielleicht ein Radler im monat . Ab 18 jahren fing es dann an das es mehr wurde. Warum sich das da dann so entwickelt hat weiß ich nicht.



4. Wie ist der Konsum heute?

Mittlerweile bin ich abstinent seit dem Vorfall. Geändert hab ich früher nichts weil mir das nicht bewusst war wie problematisch in Häufigkeit und Menge sich das alles bewegt hat . Seitdem ich aber nichts mehr trinke bewege ich mich mehr und fühle mich fitter und hab auch abgenommen ausserdem kann ich mich viel besser konzentrieren .

348 mal gelesen - letzter Kommentar von SebastianSGE   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 05.12.2021 - 09:20