... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 82 Besucher online:
7 Mitglied(er) und 75 Besucher
SeriousSam, Frau Holle, loriot35, Reinheit, riki71, Makaveli71, Uwe W

> Aktuelle Diskussionen
R32 @ 24.01.2021 00:11
gelesen: 90   Kommentare: 4
Roman K. @ 23.01.2021 16:45
gelesen: 126   Kommentare: 9
Söne spitze Steine @ 23.01.2021 11:05
gelesen: 123   Kommentare: 0
Eventos @ 23.01.2021 10:54
gelesen: 110   Kommentare: 1
mpu
heiko57 @ 22.01.2021 23:57
gelesen: 350   Kommentare: 11
treysis @ 22.01.2021 17:20
gelesen: 448   Kommentare: 18
ks-film @ 22.01.2021 12:34
gelesen: 286   Kommentare: 8
GM_ @ 21.01.2021 22:55
gelesen: 547   Kommentare: 19
Itsmerobb @ 21.01.2021 20:13
gelesen: 457   Kommentare: 15
niels_jakob @ 21.01.2021 15:46
gelesen: 750   Kommentare: 23
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Merkwürdiger Vorfall
Geschrieben von R32 - 24.01.2021 00:11 - 4 Kommentar(e)
Hallo zusammen,

mir ist heute etwas bizarres widerfahren, infolgedessen ich nun eine Beule im Auto hab. Aber der Reihe nach.

Ich stehe an einer Ampel und warte dass ich links abbiegen kann.

Wie ich da so stehe, läuft eine Person über die grüne Fußgängerampel. Die Person torkelte etwas, ich schenkte der Sache zunächst keine Beachtung. Als die Person fast die Mittelinsel erreicht hatte, fiel sie nach links und schlug auf meiner Motorhaube auf. Ich stieg aus und fragte nach ob alles ok ist. Der Kerl war völlig neben der Spur und orientiertungslos. Ich fragte wo er hin will und ob er Hilfe braucht, er meinte, er will rüber auf die andere Seite der Strasse. Ich sagte ok ich helfe dir, drehte mich aber kurz zu meinem Wagen um, der mit Warnblinkkicht vor der grünen Ampel stand. In dem Moment höre ich nur hupen, drehe mich um und seh, dass der Kerl schon halb auf der Strasse steht, während Autos kommen. Ich pack ihn also an seinem Rucksack und reisse ihn nach hinten, zurück zu mir auf die Mittelinsel. Nachdem die Autos vorbei sind begleite ich ihn rüber auf die andere Strassen Seite und frage, ob er einen Arzt benötigt, da er orientierungslos wirkte. Er sagt nein. Er will nur nach Hause. Ich frag ihn wo das ist, er nennt mir die Adresse. Da das nur wenige Strassen weiter ist sage ich ihm, ich fahr ihn nach Haus. Ich zurück zum Wagen, wende und fahr zu ihm und setze ihn ins Auto und fahre los. Bei der Adresse angekommen, ziehe ich ihn aus dem Wagen, gebe ihm seinen Rucksack und stütze ihn auf dem Weg zu seinem Haus, was sich als eine Art Wohnheim rausstellte. Während wir zu seinem Haus laufen kommt eine weitere Person hinzu, die meinen Beifahrer kennt. Ich erkläre, was passiert ist, der andere sagt kein Problem, er kümmert sich und bringt die Person ins Bett. Damit war die Sache für mich eigentlich erledigt.

Als ich 2 Minuten später zu Haus ankomme und mein Auto anschaue, sehe ich eine tiefe ca. 50 Cent Stück aber recht tiefe Delle in meiner Motorhaube, genau über dem Scheinwerfer.

Mein Problem ist, dass das ein Firmenauto ist und ich eigentlich die Polizei hätte rufen müssen, ich hab aber in dem Moment nicht dran gedacht. Nachdem der Kerl fast vor meinen Augen überfahren worden war, war ich selbst ziemlich durch den Wind und habe da nicht dran gedacht.

Ich weiss nicht wie er heisst, ich weiss nur in welchem Haus er wohnt und wie er aussieht, kenne jedoch nicht seinen Namen.

Was soll ich nun machen? Morgen zu dem Wohnheim fahren und überall klingeln? Oder zur Polizei, den Fall schildern und Anzeige gegen unbekannt machen?

Oder die Kröte schlucken und die Delle einfach beim Lackdoktor entfernen lassen?

PS: ich war seit vielen Jahren hier nicht mehr aktiv. Die Website sieht immer noch aus wie in den frühen 2000ern... 🤣
90 mal gelesen - letzter Kommentar von Georg_g   

> Durchgangsverkehre in Tempo-30-Zonen erfolgreich unterbinden
Geschrieben von Roman K. - 23.01.2021 16:45 - 9 Kommentar(e)
Das Thema Verkehrsberuhigung in Wohnkiezen ist ja gerade in allen größeren Städten auf der politischen Tagesordnung. In Barcelona z.B. werden viele autoarme Blocks, sog. Superblocks, eingerichtet, in denen Durchgangsverkehre erfolgreich unterbunden werden (https://www.barcelona.de/de/barcelona-superblocks.html).

Nun zu meiner Frage:
Nehmen wir mal an, in einer Tempo-30-Zone möchte eine Gemeinde den Durchgangsverkehr unterbinden und eine sog. Diagonalsperre einbauen inkl. den dazugehörigen Zeichen (z.B. Z 209 "Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts" in Kombination mit "Radverkehr frei" (gibt aber auch andere Varianten). Alle Grundstücke sind weiterhin mit dem Auto erreichbar. Eine (Teil-)Einziehung ist nicht erforderlich.

Müssen für die Anordnung dieser Diagonalsperre irgendwelche Gründe vorliegen oder kann die Gemeinde selbst entscheiden, wie sie die Verkehre innerhalb der T30-Zonen ordnet/leitet?


Hier mal ein Bsp. aus Potsdam:


Vielen Dank!
126 mal gelesen - letzter Kommentar von Roman K.   

> Ausweichflächen in engen Straßen
Geschrieben von Söne spitze Steine - 23.01.2021 11:05 - 0 Kommentar(e)

Wie oben in Berlin gibt es zahlreiche Fahrbahnen, die zwar im Zweirichtungsverkehr befahren werden dürfen, aber häufig nicht werden können. Dies betrifft auch die Freigabe von Einbahnstraßen in Gegenrichtung mit der eher abstrakten Erwähnung, „ausreichend“ (sinngemäß) Ausweichflächen anzubieten/auszuweisen, zum Beispiel durch Anordnen von Z283.

Gibt es hierzu Vorgaben oder Erfahrungswerte, wo eine Ausweichfläche sinnvoll ist und wie lang diese sein soll?

Ich denke mal, das Parken mit einer verbleibenden Fahrspur ist eh nur in Anwohnerstraßen (Tempo 30) denkbar, weil sonst eher dem fließenden Verkehr Vorrang bei der Planung gegeben wird.
123 mal gelesen - Kommentar schreiben   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.01.2021 - 01:41