... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 97 Besucher online:
2 Mitglied(er) und 95 Besucher
Ernschtl, umeier

> Aktuelle Diskussionen
arp2600 @ 18.06.2018 19:45
gelesen: 183   Kommentare: 21
KleinerSeat @ 18.06.2018 17:08
gelesen: 116   Kommentare: 4
lisa_lightkid @ 18.06.2018 13:21
gelesen: 214   Kommentare: 2
bonn_beuel @ 18.06.2018 13:07
gelesen: 403   Kommentare: 27
JungUndNaiv @ 18.06.2018 12:47
gelesen: 271   Kommentare: 18
Söne spitze Steine @ 18.06.2018 01:22
gelesen: 279   Kommentare: 13
kABUSE @ 17.06.2018 21:19
gelesen: 473   Kommentare: 22
dermeinige @ 17.06.2018 20:06
gelesen: 332   Kommentare: 3
kABUSE @ 17.06.2018 18:40
gelesen: 382   Kommentare: 11
1A-Abgezockt @ 17.06.2018 11:15
gelesen: 934   Kommentare: 45
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
  • Archiv - Das Foren-Archiv zum Fahrerlaubnis- und Verkehrsrecht mit den Foren: Führerschein, Ausländischer Führerschein, Verhalten im Straßenverkehr, Verwarnungs- und Bußgeld, Dies und Das ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen | Foren-Archiv durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

   Besucht uns auch auf Google+...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Unfall mit eindeutiger Schuldfrage
Geschrieben von arp2600 - 18.06.2018 19:45 - 21 Kommentar(e)
Hallo,

eine Freundin hatte auf dem Weg vom Kindergarten (ihr Kind dort abgegeben) zu ihrer Arbeitsstelle einen Unfall. Während sie geradeaus durch eine Straße fuhr, parkte jemand rückwärts aus einer Parklücke aus, übersah sie und fuhr ihr in die Seite. Für die hinzugezogene Polizei war die Schuldfrage eindeutig.

Auch für die gegnerische Versicherung, die sich schon nach ca. einer Stunde nach dem Unfall meldete und sagte, die Schuldfrage sei eindeutig, sie wolle den Schaden regulieren und zusätzlich meiner Bekannten einen Leihwagen zur Verfügung stellen. Kurz darauf meldete sich die Mietwagenfirma, meine Bekannte sagte dass sie es sich erst mal überlegen wolle. Ihr Auto ist heute und voraussichtlich noch mehrere Tage in der Werkstatt.

Ihre Rechtsschutzversicherung sagte, dass ein Anwalt zurzeit nicht notwendig sei.

Ein Durchgangsarzt - aufgesucht wegen Wegeunfall - schrieb sie für eine Woche krank, der Schock sitzt tief und sie war völlig aus der Fassung...

Irgendwie finden wir die Lage schwierig: zum einen stellt sich die Frage, ob sie das Angebot mit dem Leihwagen annehmen kann, ohne nachher mit irgendwelchen Rückforderungen (wurde ja gar nicht benötigt, da krankgeschrieben) konfrontiert zu werden. Aber die Kinder müssen ja auch zu ihrer Betreuung kommen.

Zum anderen stellt sich die Frage, ob ein Anwalt zurzeit wirklich nicht notwendig ist.

Was meint ihr?

Danke und LG
arp
183 mal gelesen - letzter Kommentar von janr   

> Gefährdung Radfahrer
Geschrieben von KleinerSeat - 18.06.2018 17:08 - 4 Kommentar(e)
Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Bin gerade in der Probezeit. Heute morgen ist mir leider was ganz doofes passiert: Ich biege rechts ab (Ampel war natürlich grün, hat jedoch rechts Orange geblinkt als Warnzeichen für eine grüne Fußgängerampel. Ich biege nach links ab, halte an und warte vor dem Fußgängerüberweg bis der Fußgänger drüber gelaufen ist, fahre langsam an und seh plötzlich eine Fahrradfahrin rechts von mir. Die Fahrradfahrerin wollte mit dem Fahrrad über den Fußgänger fahren und musste wegen mir anhalten und stieg ab (noch auf dem Gehweg). Hinter mir waren auch Autos, die das sicher mitbekommen haben. Ich bin normalerweise eine sehr vorsichtige Fahrerin, die noch kein einziges Mal die Geschwindigkeit überschritten hat etc, zerbreche mir auch schrecklich den Kopf gerade darüber). Was droht mir? Ist eine Anzeige sehr warscheinlich?

LG, KleinerSeat
116 mal gelesen - letzter Kommentar von Schlepper   

> TV-Beitrag über positiven Befund nach Verzehr von Mohn-Produkten
Geschrieben von lisa_lightkid - 18.06.2018 13:21 - 2 Kommentar(e)
Liebe Foren-Mitglieder,

mein Name ist Lisa Kraft, ich bin Producerin bei der TV-Produktionsfirma Lightkid GmbH aus München.
Aktuell planen wir einen TV-Beitrag für das TV-Magazin Galileo auf Pro7. Im TV-Beitrag geht es darum diese Aussage zu be- oder widerlegen:
"Wer Gebäck mit den Samen einer Opiumpflanze (z.B. Mohn-Kuchen oder Mohn-Brötchen) isst, riskiert positive Befunde beim Betäubungsmittel-Test."
Natürlich reicht in diesem falle meiste der Verzehr von einem Mohn-Brötchen nicht aus, bei einem großen Stück Mohn-Kuchen sieht es hingegen schon anders aus.

Nichts desto trotz, bin ich nun auf der Suche nach einer Person, die durch den Verzehr von Mohn-Produkten einen positiven Befund hatte und bereit ist vor der Kamera darüber zu sprechen.
Das Interview wird natürlich vergütet.

Falls es weitere Fragen dazu gibt, stehe ich gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße aus München,
Lisa Kraft

Lightkid GmbH


TV- und Filmproduktion


Landwehrstraße 37
D-80336 München

Tel.: +49-89 / 54 72 69 77 -103
Mobil: +49-151 / 14 30 19 13

Fax: +49-89 / 54 72 69 77 -200
lisa.kraft@lightkid.tv
www.lightkid.tv
214 mal gelesen - letzter Kommentar von haschee   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19.06.2018 - 01:24