... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:





> Aktuelle Diskussionen
Frechdachs75 @ 25.07.2016 17:33
gelesen: 66   Kommentare: 0
dani3680 @ 25.07.2016 15:11
gelesen: 132   Kommentare: 9
WurstCase @ 25.07.2016 10:53
gelesen: 214   Kommentare: 21
Enakaji @ 25.07.2016 10:28
gelesen: 80   Kommentare: 1
Der_Veranstalter @ 25.07.2016 08:43
gelesen: 385   Kommentare: 16
hamster452 @ 25.07.2016 08:09
gelesen: 393   Kommentare: 17
Toastergun @ 25.07.2016 00:39
gelesen: 182   Kommentare: 4
sunnyd @ 24.07.2016 23:15
gelesen: 533   Kommentare: 35
Rotschopf @ 24.07.2016 21:25
gelesen: 295   Kommentare: 7
Sven59 @ 24.07.2016 21:19
gelesen: 140   Kommentare: 3
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
  • Archiv - Das Foren-Archiv zum Fahrerlaubnis- und Verkehrsrecht mit den Foren: Führerschein, Ausländischer Führerschein, Verhalten im Straßenverkehr, Verwarnungs- und Bußgeld, Dies und Das ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen | Foren-Archiv durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

   Besucht uns auch auf Google+...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Merkwürdige Polizei
Geschrieben von Frechdachs75 - 25.07.2016 17:33 - 0 Kommentar(e)
Folgender Sachverhalt:

Parkte heute in Melsungen auf einem Parkplatz.

Als ich zum Fahrzeug zurückkam bemerkte ich zufällig (als ich meine Tochter rein setzen wollte) das eine ca 2 cm lange Schramme
in der Tür befindet. Konnte meine Tochter auch sowieso nicht reinsetzen da der andere PKW so eng stand das die Tür noch nicht mal eine
"Raste" aufging.
Da sich an dem anderen FZ niemand befand wusste ich mir nicht anders zu helfen als die Polizei zu rufen um an die "gegnerischen" Daten zu kommen.

Die Polizei kam dann und liess den Halter feststellen. Als dieser kam duzte sich ein Polizeibeamter mit diesem sofort.
Ok hab ich so hingenommen.
Dann sollte der junge Mann seine Fahrzeugtüre mal öffnen um festzustellen ob die Höhe übereinstimmt-
Laut Polizeibeamten könne das nicht von dem Fahrzeug kommen da die Höhe nicht stimme.
Ich fragte dann ob die Höhe nicht auch eine andere sei wenn der Herr im Fahrzeug sitzt. thread.gif
Also er sich reingesetzt und siehe da dann stimmte die Höhe. Wer hätte das gedacht.

So nun ging es weiter. Der Herr wollte mir seine Daten nicht geben weil er nach seiner Meinung keinen Anstoß bemerkt habe beim Tür öffnen als er ankam.
Daraufhin nahm ein Polizeibeamter ein Stofftaschentuch, spuckte darauf und "polierte" damit an der Schramme herum.. Die Farbe war dann natürlich abgewischt und nur der
pure Kratzer leicht zu sehen.
Der Beamte meinte ich solle mal mit Politur drüber gehen dann würde man nichts mehr sehen.

Ich meinte aber ich wolle zum Autohaus, daraufhin er: "Was wollen Sie denn da?? Das ist doch Erbsenzählerei. Einmal Politur drüber und gut ist. "

Endlich bekam ich dann die Daten und der Polizist sagte dann zum Gegner: " Markus mach dir nix draus es gibt überall so Erbsenzähler".
Bin jetzt immer noch nach 2 Stunden sehr perplex und verwirrt.

Durfte der Beamte überhaupt mit seinem Taschentuch an meinem Fahrzeug rumfummeln??
Ist es wirklich Erbsenzählerei wenn man sowas reparieren lassen möchte??

Der Polizist sagte noch beim Abschied ich solle bitte drüber nachdenken. Und das Wort Politur fiel schon wieder... crybaby.gif

Bin ich ein Erbsenzähler? shutup.gif

Achja AKtenzeichen oder Vorgangsnummer hab ich auch keine bekommen. blink.gif

66 mal gelesen - Kommentar schreiben   

> Falschparken
Geschrieben von dani3680 - 25.07.2016 15:11 - 9 Kommentar(e)
Hallo zusammen,
Ich bin neu hier,habe eine Frage....Es geht um dicht parken.
Ich bin seit ca.2 Monat aus Land nach Stadt umgezogen,wo ich wohne das Parken nur Seitenstrassen erlaubt und gibts überhaupt kein Parkplatz/Tiefgarage obwohl dort sind 3 Wohnblock,1 Hochhaus,privat Häuser etc.
Was ich tierisch geärgert habe dass die Autofahrern die sehr dicht vorne und hinter an meinem Auto geparkt haben(weniger als 20cm Abstand).Innerhalb seit 2 Monat,heute ist 3.te mal ich mit dem Bus zur Arbeit fahren muss weil ich könnt einfach nicht mehr raus fahren.Mein Auto hat Parkpilot aber traue mich nicht raus zu fahren.Was solle ich in diesem Situation machen?Was habe recht beim parken?Darf ich Abschleppdienst anrufen und abschleppen lassen?
Danke für eure Antwort
132 mal gelesen - letzter Kommentar von honda750   

> Rechts vor links bei spitz zusammentreffenden Radwegen
Geschrieben von WurstCase - 25.07.2016 10:53 - 21 Kommentar(e)
Hallo,

die örtliche Gegebenheit: Kurt-Schumacher-Str. in Bielefeld

Hier frage ich mich: Was spricht hier gegen oder für das Gelten der Regel "Rechts vor Links"? Macht es einen Unterschied, dass ein Radweg von einem Hochbord hinunter auf die Straße geführt wird, während der andere schon vorher auf der Straße verläuft?

Egal aus welcher Richtung ich käme, ich würde hier immer abbremsen und ggf. nach § 1 fahren, wenn ich mich hier mit einem Radfahrer auf dem jeweils anderen Weg "treffen" würde. Dennoch interessiert mich, ob diese Situation eindeutig durch eine Regelung abgedeckt ist.
214 mal gelesen - letzter Kommentar von Mitleser   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25.07.2016 - 18:42