... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:





> Aktuelle Diskussionen
SteveUrkle @ 29.03.2020 21:03
gelesen: 123   Kommentare: 4
sNaj @ 29.03.2020 18:37
gelesen: 195   Kommentare: 8
HansHans123 @ 29.03.2020 18:07
gelesen: 181   Kommentare: 7
Sans66 @ 29.03.2020 16:40
gelesen: 256   Kommentare: 14
lawrence @ 29.03.2020 15:51
gelesen: 248   Kommentare: 7
Wheeely @ 29.03.2020 12:53
gelesen: 74   Kommentare: 1
herdwick @ 29.03.2020 09:59
gelesen: 493   Kommentare: 28
das_ubersoldat @ 28.03.2020 23:15
gelesen: 329   Kommentare: 11
Dieselraser @ 28.03.2020 09:21
gelesen: 422   Kommentare: 20
Kühltaxi @ 27.03.2020 13:46
gelesen: 1120   Kommentare: 56
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Drogentest Blutabnahme, was nun?
Geschrieben von SteveUrkle - 29.03.2020 21:03 - 4 Kommentar(e)
Hallo zusammen an alle Mietglieder dieses Forums. Ich habe hier schon ein wenig gestöbert und bin echt überrascht wie konstruktiv die Antworten sind. Da ich eine Thematik habe, durch die ich seit Wochen nicht schlafen kann, wollte ich einmal eure Meinung hören.

Kurz zu mir und dem was passiert ist: 26 Jahre alt aus dem Ruhrgebiet (NRW). Durch die Nähe zu unserem orangen Nachbarland bin ich Anfang November letzten Jahres das erste Mal in Berührung mit THC gekommen. In den Folgemonaten, bis zum 21.Februar, habe ich wöchentlich 2-3 pure marihuana zigarettchen mit ca 0.3g geraucht. Aber öfter mal auch zwischen durch für 1-2 Wochen pausiert.

Am 21.Februar (Weiberfastnacht) haben wir mit Freunden gegen 22h geraucht. Am nächsten morgen auf dem Weg zur Arbeit hat mich die Polizei einfach so rausgezogen. Als Grund nannten sie ein leicht geöffnetes Fenster hinten und „sie wollten mir helfen falls ich es vergesse zu schließen“, direkt danach sollte ich pusten und pinkeln. Gepustet habe ich 0%, das Pinkeln habe ich abgelehnt. Also ging es gleich zur Wache, wo man mir gegen 09.30h Blut abgenommen hat.

Bis heute habe ich noch kein Schreiben bekommen. Da ich beruflich absolut auf mein Führerschein angewiesen bin, kann ich seitdem nicht mehr nachts schlafen. Ich habe den Konsum sofort problemlos komplett eingestellt.

Meine Fragen:

1. wie lange dauert es bis ich Bescheid bekomme?
2. ein Freund von mir war mal mit dem aktivwert unter 1 und hatte schon nach 3 Wochen Post, dass das Verfahren eingestellt wurde, ist es also ein schlechtes Zeichen, dass es bei mir so lange dauert?
3. habe ich eine Chance unter dem aktivwert von 1 zu kommen, sodass das Verfahren eingestellt wird?
4. bekomme ich einen aktivwert über 1, womit kann ich rechnen?

Vielen Dank euch allen und einen schönen Abend euer Steve Urkle.
123 mal gelesen - letzter Kommentar von Hornblower   

> Amsterdam besuch
Geschrieben von sNaj - 29.03.2020 18:37 - 8 Kommentar(e)
Hallo zusammen.
Folgende frage bitte ich zu beantworten.

Wie manchen bekannt, hatte ich ja letztes Jahr meine mpu absolviert, seitdem kein Konsum mehr.

Wenn ich jetzt in eine Kontrolle geraten würde und man würde abbauwerte finden. Was würde passieren ?

Nein ich will nicht konsumieren aber mich interessiert das, weil man kann ja auch passiv was aufnehmen.

Mir geht es lediglich um den COOH wert, was wäre wenn der nicht bei 0 ist aber auch nicht besonders hoch.

Mit freundlichen Grüßen
195 mal gelesen - letzter Kommentar von lottizwerg   

> Haaranalyse positiv trotz Abstinenz
Geschrieben von HansHans123 - 29.03.2020 18:07 - 7 Kommentar(e)
Hallo, folgende Problematik: Ich muss eine Mpu wegen Drogen und Straftaten machen. Letzter Konsum: 16/17.09.2018 (Kokain, letzer Amphetimkonsum liegt noch viel weiter zurück) Abstinenznachweis mit Haaren erste Analyse am 15.08.2019 Negativ zweite Analyse am 20.02.2020 Positiv auf Amphetamine 0.18
Habe aber weder Amphetamine konsumiert noch Kontakt zu diesen gehabt. Kann mir beim besten Willen nicht erklären woher dieser postitive Befunde kommt.


Habe ein oder zwei mal einen Trainingsbooster (Bodybuilding) konsumiert. Früher war ja bekannt das in diesen Amphetamin ähnliche Substanzen waren, aber das ist schon Jahre her und alle Substanzen wurden verboten und sowas wird ja auch Kontrolliert. Besteht trotzdem die Möglichkeit einen Postivien Befund aufgrund solchen Boostern zu bekommen? Kann man sowas im Labor nicht "ausseinander" halten. Echte Amphetamine und ähnliche Substanzen? Laut Zutatenliste würde mir aber nichts auffalen was auf Amphetamin ähnliche Substanzen deuten könnte. Und ich habe von beiden Boostern nichtmal die empfohlene Menge genommen sondern deutlich weniger da ich Koffein absolut nicht vertrage und wie gesagt ein zwei mal genommen das aber auch etwa 2 3 Monate vor letzer Analyse.

Kann man Amphetamine über die Haut aufnehmen von Geldscheinen oder so etwas? Wie gesagt ich kann mir absolut nicht erklären woher es kommen soll.
Ist 0.18 viel so das man rückschlüsse ziehen könnte und sagen könnte ok dafür müsstest du defintiv innerhalb der letzen 6 Monate beispielsweiße ein halbes Gramm Konsumieren müssen? Dann würde sowas wie Geldscheine ja auch definitiv rausfallen. Man hört/liest öfter von Rückständen in den Haaren. Allerdings war die erste Analyse ja negativ und die zweite dann positiv. Kann das sein?
Habe vorher immer relativ normale Frisuren getragen und immer nur runterschneiden lassen. Dann wachsen lassen auf 7-8cm und immer mal nur die Spitzen wieder schneiden lassen und halt die Seiten. Vor der ersten Analyse und auch zwischen der ersten und der zweiten war das so. Aber da der Konsum von Amphetaminen noch länger zurück liegt wie der von Kokain halte ich es doch für noch unwahrscheinlicher das da etwas erneut rausgewachsen ist oder?


Welche Möglichkeiten bleiben mir? Aufgrund von massivem Haarausfall habe ich mir mittlerweile die Haare abrasiert und kann somit nicht noch eine Analyse abgeben. Rückstellprobe?
Gibt es die Möglichkeit die Rückstellprobe zurück zubekommen bzw an ein anderes Labor wie das von der besagten Stelle senden zu lassen
Proben wurden in der Forensik München durchgeführt mein Anwalt sagt ich soll sagen das die Rückstellprobe an die Forensik in Frankfurt gesendet werden soll.

Danke schonmal
181 mal gelesen - letzter Kommentar von Hornblower   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30.03.2020 - 09:08