... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 70 Besucher online:
0 Mitglied(er) und 70 Besucher

> Aktuelle Diskussionen
Ben81 @ 23.01.2018 21:50
gelesen: 159   Kommentare: 24
blnkiwi @ 23.01.2018 19:06
gelesen: 142   Kommentare: 6
eucata1 @ 23.01.2018 16:34
gelesen: 130   Kommentare: 5
Dieter88 @ 23.01.2018 13:23
gelesen: 263   Kommentare: 14
Kai R. @ 23.01.2018 12:48
gelesen: 190   Kommentare: 4
Wawan1988 @ 23.01.2018 08:05
gelesen: 141   Kommentare: 1
BlackPaiin @ 22.01.2018 19:36
gelesen: 283   Kommentare: 11
Lubulu @ 22.01.2018 18:46
gelesen: 467   Kommentare: 16
Apfelmuzli @ 22.01.2018 18:06
gelesen: 256   Kommentare: 5
Oliver @ 22.01.2018 15:51
gelesen: 206   Kommentare: 2
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
  • Archiv - Das Foren-Archiv zum Fahrerlaubnis- und Verkehrsrecht mit den Foren: Führerschein, Ausländischer Führerschein, Verhalten im Straßenverkehr, Verwarnungs- und Bußgeld, Dies und Das ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen | Foren-Archiv durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

   Besucht uns auch auf Google+...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Defekter roller mit abgelaufenen versicherungsschild in der Hofeinfahrt-Anzeige?
Geschrieben von Ben81 - 23.01.2018 21:50 - 24 Kommentar(e)
Hallo ihr lieben,
ich bin kürzlich am Wochenende nachts mit dem rad in meine Straße eingebogen und sah von weiten schon einen Streifenwagen neben unserem Grundstück und zwei Polizisten durch die Hecke steigen.
Als ich mich näherte und mich als Besitzer des Rollers zu erkennen gab für den sich die streife interessierte, wurde ich wegen dem abgelaufenen alten Versicherungschild das zu 3|4 schwarz gemalt wurde (ein Freund saß beim reparieren dahinter und hatte zufällig einen edding in der hand und Langeweile) und der Tatsache das ich das hochgeklappt hatte in die Mangel genommen.
Nun flatterte mir eine geldsafe von 750euro zu... Mir wird vorgeworfen zur Täuschung im Rechtsverkehr eine verfälschte Urkunde gebraucht zu haben.
Nun meine frage
Sollte ich Einspruch erheben, wie stehen meine Chancen da straffrei raus zu kommen? Immerhin war das Privatgelände
159 mal gelesen - letzter Kommentar von Kockie   

> Nach Polizeikontrolle ärztliches Gutachten angeordnet THc
Geschrieben von blnkiwi - 23.01.2018 19:06 - 6 Kommentar(e)
Hallo,

Ich weiß es gibt hier schon sehr viele dieser Eintragungen, jedoch ist ja doch jeder speziell.
Ich schreibe für meinen Freund, dieser ist englische sprachig hat jedoch einen deutschen Führerschein.
Er kam Anfang November in eine Polizeikontrolle, die Beamten konnten leider kaum englisch sprechen, als Ass viele Missverständnisse aufkamen, er erklärte sich aber immer bereit zu den Tests und schlussendlich führte dies zur Urinprobe und Blutabnahme.
Werte sind wie folgt:
1,4 ng/ml aktives THC und 22,0 ng/ ml THC- Carbonsäure.
Diese kamen im Brief letzte Woche, in der Stand er habe wohl den Beamten auf Frage nach dem konsumverhalten gesagt, er konsumiert weniger Drogen seitdem er in Deutschland ist.
Diese Aussage habe er aber so nie gesagt, diese Aussage stimmt auch nicht da er nur Gras geraucht hat die 2 Wochen vor der Kontrolle vermehrt, davor 6-7 Monate gar nicht.
Es war sehr unglücklich.. naja nun die Frage wie kommt er durch das ärztliche Gutachten?
Kann die Erklärung mit der Sprache helfen?
Akte haben wir eingesehen, da steht jedoch nichts von der Sprachbarriere und dort hat er angeblich erst gesagt er habe vor ein paar Tagen das letzte mal geraucht, sich dann verbessert und meinte am Tag davor.
Kontrolle war Montags 16:00, Anwalt ist auch gewählt worden zur Beratung dieser meint ist wine 25% Chance,
dass er durchs Gutachten kommt. Mit Probierkonsum Aussage... ist dies irgendwie plausibel zu erklären ? Bzw gibt es jemanden mit ähnlichen Werten der das ärztliche Gutachten bestanden hat ?

Wir freuen uns über jegliche Hilfe!
Ach ja und das Rauchen ist seit dem Tag der Kontrolle komplett eingestellt
142 mal gelesen - letzter Kommentar von blnkiwi   

> ÄG Cannabis Hessen
Geschrieben von eucata1 - 23.01.2018 16:34 - 5 Kommentar(e)
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

--------------------------------------------------------------------------------------
Zu mir:

Ich bin mittlerweile 21 Jahre alt und komme aus Süd-Hessen und habe einen geregelten Alltag sowie ein solides Grundeinkommen und bin polizeilich noch nie in meinem Leben irgendwie aufgefallen geschweige denn erfasst worden.

--------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe zwar schon sehr viel hier im Forum, wie auch in anderen Foren bzw auf anderen Seite gelesen und mich erkundigt.

--------------------------------------------------------------------------------------
Mir wurde eine Anorndnung zur Vorlage eines Gutachten eines Arztes in einer Begutachtungsstelle für Fahreignung auferlegt.

Zu der Geschichte:

Ich bin am 15.12.2016 um 23:40 in eine Polizeikontrolle, im wunderschönen Süd-Hessen, geraten und mir wurde Blut abgenommen. Aussagen zum Konsumverhalten habe ich nicht gemacht.
Der Joint sollte eh mein Abschluss sein, da ich die Zusage für mein Duales Studium bekommen habe, welches derzeit auch super läuft und ich alle meine Prüfungen gemeistert habe.

Bei mir wurden 4,8ng/ml THC, 2,0ng/ml Hydroxy-THC sowie 59ng/ml THC-Carbonsäure nachgewiesen.

Im Brief Steht ob bei mir
- die gelegentliche Einnahme con Cannabis vorliegt
und
- ob eine regelmäßige Einnahme i.S.d. Rechtssprechung von Cannabis vor liegt.

Ich habe alles bezahlt was mir auferlegt wurde und konnte aber die erste Frist zur Vorlage nicht Einhalten, worauf ich mit der Verzichtserklärung meine FE abgeben habe.

Nun in 2018 wo ich die Möglichkeit habe, habe ich einen Antrag auf Neu-Erteilung gestellt und habe darauf hin auch Post von der FSSt bekommen um Ihnen mitzuteilen zu welcher Begutachtungsstelle ich denn gehen möchte. Meine Wahl fiel auf den TÜV Darmstadt.

Nun habe ich Bedenken das eventuell durch mein früheres Konsumverhalten 2-3 Joints beinahe täglich noch etwas aus meinem Körperfett zurück ins Blut/Urin diffundiert, da ich nicht der schlankste bin, jedoch meinen Konsum seit der Kontrolle, bis auf 2-3 kleine patzer wo ich 2-3 mal gezogen habe, komplett eingestellt habe.

Ich habe zudem am nächsten Tag nach der Kontrolle eine freiwillige UK bei einem Arzt meines vertrauens abgegeben, das interne Labor konnte mir da einen Carbonsäure-Wert jenseits der 100ng nachweisen, da über hundert nicht mehr angezeigt wurde. Nächsten Montag mache ich noch eine freiwillige UK um mir erneut Werte geben zu lassen.

--------------------------------------------------------------------------------------
Nun meine Fragen:

1. Was beduetet im Sinne der Rechtssprechung regelmäßiger Cannabis Konsum?

2. Wie wahrscheinlich ist das zurück diffundieren des THC ins Blut/Urin bzw könnte dies meine UK so massiv beeinflussen das ich nicht bestehen könnte?

3. Gibt es bei den UK's in Süd-Hessen cut-off werte mit denen ich trotz der eventuellen diffundierung positiv für mich (also UK Negativ) ausfallen kann?

4. Ist es ratsam der Ärztin in der Begutachtungsstelle eine gute und glaubhafte Geschichte zu erzählen die mir nur einen seltenen Konsum unterstreicht so das ich meine FE widererlangen kann oder doch die Wahrheit erzählen das ich beinahe täglich Konsumiert habe?

5. Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit der Stelle vom TÜV Darmstadt in der selben Situation gehabt und kann mir mehr zum Ablauf vor Ort erzählen?

6. Ist es möglich für mich selbst beide Ausfertigungen des Gutachtens zu erhalten, welche ich dann selber bei der FSSt vorlege oder werden diese automatisch an die FSSt gesendet?

7. Habe ich die Möglichkeit das Gutachten oder aber die UK selber anzufechten?

8. Ist es Ratsam dann jetzt von Anfang an einen Rechtsanwalt mir zu holen der mich dabei berät oder haltet ihr das für zusätzlich rausgeschmissenes Geld?

9. Bei besagtem Arzt, welcher auch Psychologe ist, könnte ich mir auch ein zusätzliches Unbedenklichkeitsgutachten erstellen könnte was ich ja eventuell bei der TÜV Stelle vorlegen kann oder ist dies auch unratsam?

--------------------------------------------------------------------------------------
In diesem Sinne möchte ich mich herzlichst für alle Antworten und Informationen bei euch bedanken!! smile.gif smile.gif smile.gif smile.gif
130 mal gelesen - letzter Kommentar von Uwe W   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.01.2018 - 04:43