... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Überschreitung: km/h
(Beisp.: 75 bei 50 = 25 km/h)
Tatort: geschlossener Ortschaften
Fahrzeugart:
Probezeit:



Geschwindigkeit: km/h
Wertebereich: 1..300 km/h
Abstand: Meter
Wertebereich: 1..150 Meter
Probezeit:




Es ist/sind 202 Besucher online:
6 Mitglied(er) und 196 Besucher
sputn!k, Tinu, uwe112, Malenka, cybershadow, Alex79

> Aktuelle Diskussionen
Malenka @ 22.05.2022 14:58
gelesen: 80   Kommentare: 2
THorin @ 22.05.2022 08:52
gelesen: 195   Kommentare: 4
Schulle123 @ 21.05.2022 15:01
gelesen: 326   Kommentare: 8
kleines-Chaos @ 21.05.2022 06:20
gelesen: 712   Kommentare: 27
Matthias36 @ 21.05.2022 01:33
gelesen: 465   Kommentare: 12
Protium @ 20.05.2022 22:10
gelesen: 243   Kommentare: 1
B.Paulmeier @ 20.05.2022 21:13
gelesen: 313   Kommentare: 7
Of-1901 @ 20.05.2022 19:37
gelesen: 646   Kommentare: 17
cambiumdioxide @ 20.05.2022 16:34
gelesen: 250   Kommentare: 4
Gamma_M1609 @ 20.05.2022 14:53
gelesen: 419   Kommentare: 9
  
> Willkommen im Verkehrsportal :-)
Geschrieben von Rolf Tjardes, Betreiber Verkehrsportal.de
  • Verkehrsrecht - Auf über hundert Seiten juristische Fachbeiträge von RA Goetz Grunert (Fachanwalt für Verkehrsrecht) u.a. zu Themen wie "Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr", "Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten", "Abschleppen von Kfz erlaubt...??", u.v.m. ...
  • Gesetze - Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen des deutschen Verkehrsrechts auf einen Blick; StVG, StVO, StVZO, FZV, FeV, Bußgeldkatalog u.v.m. jeweils mit bequemer Suchfunktion ...
  • Bußgeldrechner - zu schnell gefahren und geblitzt worden? Online berechnen was "ES" kostet, schnell und aktuell. Mögliche Sanktionen: Verwarnungsgeld, Bußgeld, Punkte und Fahrverbot. Texte zu Probezeitmaßnahmen, Meßtoleranz ...
  • Führerschein - Alles zum neuen EU-Führerschein: Was ist neu?, Führerscheinklassen, Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar, MPU, Ausländischer Führerschein, Umschreibung u.v.m. ...
  • Forum - Aktuelles Diskutieren in unseren Foren: Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Themenbereich Straßenverkehr? Sie suchen sach- und fachkundige Gesprächspartner? Dann sind Sie hier goldrichtig! Inzwischen mehr als 1 Million Beiträge ...
  • FAQ - Antworten zu häufig gestellten Fragen in den Bereichen "Führerschein", "MPU und Rauschmittel", "Verwarnungs- und Bußgeld", "Verhalten im Straßenverkehr", "Personen- und Güterkraftverkehr, Gefahrgut" sowie "Technik / StVZO / Fzg.-Änderungen" ...
Straßenverkehrsrecht: Suchen in deutschen Gesetzen und Verordnungen
Groß-/Kleinschreibung...
beachten
ignorieren
Exakte Wortphrase?
Ja
Nein
Nichts gefunden?   » Foren durchsuchen «
 


   Besucht uns auch auf Facebook...

Vorschau der neusten Foren-Themen:

> Wird MPU Positiv ?- Sehr verunsichert
Geschrieben von Malenka - 22.05.2022 14:58 - 2 Kommentar(e)
Hallo zusammen!

Ich hatte am Donnerstag meine MPU. Fragestellung von der Behörde ist , ob zu erwarten ist dass ich in Zukunft ein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel ein Fahrzeug führen werde, und/oder Folgeschäden durch den Konsum vorhanden sind.

Mein Delikt: -2018, Verkehrskontrolle , Nachweis von Kokain und THC , kein Alkohol

So , beim Arzt war alles in Ordnung , mein Blutdruck, die Neuro-Tests ( Auf einem Bein stehen, Nase berühren) waren auch unauffällig. Der Arzt meinte zu mir , ich hätte den Fragebogen ehrlich ausgefüllt. So denke ich wird es dort nichts zu beanstanden geben, vorallem weil er sowas sagte wie : alles in Ordnung.

Dann kam das Psychologische Gespräch, es ging ca 30-40 Minuten.

Das Gespräch lief locker , bis an einer Stelle wo es um die Zeiten von Beginn des Konsums von Drogen ging, also wann ich mit Cannabis , wann mit Kokain und wann ich mit Amphetaminen angefangen hatte und aufgehört.
Doch das war alles kein Problem, er hatte mich lediglich falsch verstanden, hatte dann nochmal nachgefragt und dann war gut.

Ich hatte aber durchgehend das Gefühl , dass der Psychologe mir die Dinge vorgibt, bzw. Ich musste überhaupt nicht viel erzählen, er hatte mir lediglich Fragen gestellt wann ich halt angefangen habe , warum . Und was ich an meinem Verhalten bezüglich Lösung von Problemen geändert habe , was negative Folgen vom Konsum waren und was für Risiken es gibt. Und eben meine Ziele für die Zukunft, da meinte er zu mir : sie wollen dann wahrscheinlich ihre Ausbildung schaffen , ich dann noch ergänzt dass ich ein geregeltes Leben anstrebe , auch einen Antrag von meinem Freund bekommen habe im letzten Jahr und als Botschafterin der Ausbildung arbeite , wo er dann auch meinte dass sei ja auch ein Zeichen dafür dass ich offener geworden bin, da ich dort ja vor Schulklassen reden muss .
Alles schön und gut .
Am Ende meinte er dann, von seiner Seite aus gäbe es nichts zu beanstanden und auch keine Fragen mehr , und dass ich dann in 3 wochen ein positives Gutachten bekomme , vorausgesetzt die Probe des Urins ist unauffällig. Das Gutachten gäbe ich dann bei der Führerscheinstelle ab und dann meinte er wird auch alles gut , hah gelächelt und gezwinkert.
Also ich habe mich dann draußen sehr gefreut , aber irgendwie bin ich auch total durcheinander.
Denn ich habe wirklich meine Messwerte , den Tatherhang und so weiter aufgearbeitet, aber diese Fragen kam gar nicht. Er hatte mir meine Werte schon gesagt am Anfang , das Datum vom Delikt und der Uhrzeit!
Kann denn sowas möglich sein? Oder hat er mich jetzt vielleicht angeflunkert und in zwei - drei Wochen hab ich dann doch was negatives ?

Liebe Grüße
Malenka
80 mal gelesen - letzter Kommentar von Malenka   

> Alkohol auf dem Fahrrad
Geschrieben von THorin - 22.05.2022 08:52 - 4 Kommentar(e)
Hallo allesamt,

In der Nacht von Freitag auf Samstag bin ich auf die Idee gekommen nach einer Hausparty das Fahrrad für den Heimweg zu nehmen.
Leider war der Abend doch etwas feucht fröhlicher als ich eigentlich vorhatte und ich hatte dementsprechend schon etwas Intus.
Als ich nach wenigen Metern (so 200m) mit dem Fahrrad touchiert haben soll (habe daran keine Erinnerung), hat mich eine Zivilstreife rausgezogen.
Nach ein paar Minuten kam der Polizeiwagen und ich durfte pusten. Das Ergebnis hat man mir nicht mitgeteilt und zum Bluttest musste ich auch nicht.
Die Schranke wurde von der Polizei kontrolliert und kein Schaden festgestellt.
Ich sollte danach natürlich nicht mehr Fahrradfahren und habe das Leihrad zur nächsten Station geschoben und den Rest des Weges gelaufen.

Hat da einer Erfahrung, wenn kein Bluttest gemacht wird?
Bin ich sozusagen nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen?

Zu meiner Person:
1,70m groß
95 kg schwer
Getrunken gestartet: etwa 20:30
Aufgehört: 3:30
Getrunken habe ich nach meiner Erinnerung etwa: 6 * 0,5 Bier, 2 Shots von Kirchlikör (18%) und 3 Shots Kaffeelikör (30%)

Das ist auf jeden Fall nen Weckruf für mich in Sachen Alkoholkonsum.
195 mal gelesen - letzter Kommentar von nachteule   

> Bußgeld mit bereits abgemeldeten Kennzeichen
Geschrieben von Schulle123 - 21.05.2022 15:01 - 8 Kommentar(e)
Hallo zusammen,
ich kann einfach nicht bis Montag warten, um eine Auskunft zu bekommen und hoffe, jemand hat einen Rat für mich.

Ich habe gestern, 20.05.2022, eine schriftliche Verwarnung der Stadt in meinem Briefkasten gehabt. Ich soll vor ca. 5 Wochen zu schnell gefahren sein.
Es ist ein Kfz Kennzeichen angegeben, was mir schon bekannt vor kam. Die Person auf dem Foto ist mir allerdings nicht bekannt.
Ich hatte mit dem dort angegebenen Kennzeichen mal ein Fahrzeug angemeldet. Dieses wurde Ende Oktober 2018 durch einen Bekannten für mich abgemeldet. Eine Bestätigung meiner Versicherung liegt mir vor. Was mit den Kennzeichen damals passiert ist, weiß ich natürlich nicht.

Meine Frage: Wie kann es sein, dass nach über 3 1/2 Jahren immer noch mein Name und meine Anschrift mit diesem Kennzeichen in Verbindung gebracht wird?
Ein Versehen der Stadt? Wurden die Kennzeichen weiter benutzt? Mit gefälschten Plaketten? Ist so etwas überhaupt möglich? Aber dann dürfte doch ich als Halter nichts mehr damit zu tun haben oder?

think.gif think.gif think.gif

Ich habe der Stadt auch schon eine E-Mail geschrieben und den Sachverhalt erklärt. Wie gesagt, ich bin einfach nur ungeduldig und hoffe, dass hier jemand etwas über so einen Fall weiß.
Ansonsten muss ich wohl bis Montag warten ....

LG
326 mal gelesen - letzter Kommentar von Uwe Mettmann   

RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.05.2022 - 17:12