... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Australischen LKW Führerschein umschreiben lassen nach D
curlyroo
Beitrag 07.02.2011, 07:43
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



    
 
Hallo Zusammen,

ich habe einen australischen Truck Führerschein (HR licence), mit Zwischengas-Praxis.

Gerne würde ich den Führerschein umschreiben lassen wollen, habe aber themenmäßig in diesem Forum darüber noch nichts gefunden. Es war einfach meinen deutschen Führerschein "Klasse B" in einen australischen Führerschein umschreiben zu lassen, aber wie ich schon gelesen habe, ist es anders herum nicht der Fall! Zudem ist es auch erlaubt in Australien den deutschen sowie den australischen Führerschein zu halten.

Weiß jemand ob es geht, wie ich vor zu gehen habe und was mich der Spaß kosten würde?

Ich freue mich auf hilfreiche Antwort.

Danke.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 07.02.2011, 08:13
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25624
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 07:43) *
Weiß jemand ob es geht, wie ich vor zu gehen habe und was mich der Spaß kosten würde?


Eine Umschreibung des australischen LKW-Führerscheines ist nur nach Ablegung der theoretischen und praktischen Prüfung möglich. Es werden in D nur die australischen PKW- und Motorradführerscheine prüfungsfrei umgeschrieben.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
curlyroo
Beitrag 07.02.2011, 08:33
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



Super. Danke.

Wende ich mich diesbezüglich direkt an die Fahrschule oder muss ich andere Schritte vorneweg erledigen?

Basiert der Theorie-Test speziell auf Fragen zum LKW, z.B. den zugelassenen Lasten, der Geschwindigkeit etc.? Oder muss ich noch mal durch die ganzen Straßenregeln?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 07.02.2011, 09:50
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25630
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 08:33) *
Wende ich mich diesbezüglich direkt an die Fahrschule oder muss ich andere Schritte vorneweg erledigen?
Ich würde meinen Antrag direkt bei der FSST stellen.

Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 08:33) *
Basiert der Theorie-Test speziell auf Fragen zum LKW, z.B. den zugelassenen Lasten, der Geschwindigkeit etc.?
Nein.

Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 08:33) *
Oder muss ich noch mal durch die ganzen Straßenregeln?
Ja.


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jupiter
Beitrag 07.02.2011, 09:56
Beitrag #5


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 802
Beigetreten: 30.10.2008
Mitglieds-Nr.: 45094



Wenn der Führerschein gewerblich genutzt werden soll, muss außerdem noch die Berufskraftfahrerqualifikation erworben werden.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
curlyroo
Beitrag 07.02.2011, 11:44
Beitrag #6


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



Zitat (Jupiter @ 07.02.2011, 16:56) *
Wenn der Führerschein gewerblich genutzt werden soll, muss außerdem noch die Berufskraftfahrerqualifikation erworben werden.
Das ist gut zu wissen. Brauche ich sie auch wenn ich als Linienbus-/Reisebusfahrerin arbeite? Wenn ja, wo erhalte ich sie?


Ich sehe einen Sinn darin den Theorie-Test machen zu müssen, wenn ich nicht schon mal einen deutschen Theorietest gemacht habe und aus einem anderen Land komme mit anderen Straßenverkehrsregelungen. Aber muss ich den wirklich noch mal machen, obleich ich den Theorietest schon abgeleistet habe?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 07.02.2011, 11:47
Beitrag #7


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25624
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 11:44) *
Brauche ich sie auch wenn ich als Linienbus-/Reisebusfahrerin arbeite?


Du hast doch nur einen australischen LKW-Führerschein? Damit bekommst du aber prüfungsfrei in Deutschland auch nur den LKW-Führerschein und nicht einen Busführerschein.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
calectra
Beitrag 07.02.2011, 11:51
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1255
Beigetreten: 06.07.2009
Mitglieds-Nr.: 49316



Zitat (Andreas @ 07.02.2011, 08:13) *
Eine Umschreibung des australischen LKW-Führerscheines ist nur nach Ablegung der theoretischen und praktischen Prüfung möglich. Es werden in D nur die australischen PKW- und Motorradführerscheine prüfungsfrei umgeschrieben.



Zitat (Andreas @ 07.02.2011, 11:47) *
Du hast doch nur einen australischen LKW-Führerschein? Damit bekommst du aber prüfungsfrei in Deutschland auch nur den LKW-Führerschein und nicht einen Busführerschein.

think.gif blink.gif
vermutlich nur ein Versehen. Ist aber verwirrend.

MfG


--------------------
"Die Autobahn ist schließlich nicht für eine Geschwindigkeit von nur 80 oder 100 km/h gemacht", Landesverkehrsminister Otto Ebnet.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 07.02.2011, 11:54
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25624
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Oh ja, da hat sich ein Fehler eingeschlichen. whistling.gif

Den LKW-FS gibt es nur mit Prüfungen.... aber mit dem LKW-FS darf man in D keine KOM fahren.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
curlyroo
Beitrag 07.02.2011, 14:26
Beitrag #10


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



Also, hier nach australischen Regelungen darf ich alles fahren was unter einen HR Licence fällt und das sind Trucks und Busse mit einem Leergewicht von 16 Tonnen.

Ich wusste jetzt nicht, dass es in Deutschland für jedes individuelle Gefährt einen extra Führerschein gibt, drum war's mir nicht so wichtig noch den Bus zum LKW in meiner ersten Beschreibung dran zu hängen. Aber ich hatte mir gedacht, wenn ich die richtige Bezeichnung des auslands Führerscheines angebe, das dann eigentlich klar ist worüber ich rede. - Und wenn ich so durch die Foren schlendere ist LKW Klasse D und Bus auch Klasse D. Wieso sollte ich dann nicht einen Bus fahren dürfen? unsure.gif

Jetzt muss ich aber fragen was mit KOM gemeint ist? Kombination/Anhänger?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der Bär
Beitrag 07.02.2011, 14:34
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1297
Beigetreten: 05.04.2008
Wohnort: Gaaanz im Süden
Mitglieds-Nr.: 41222



LKW ist Klasse C



Edit: KOM = Kraftomnibus


--------------------
Allzeit gute Fahrt!
Der Bär
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 07.02.2011, 18:08
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 9898
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (Mr.T @ 07.02.2011, 09:50) *
Zitat (curlyroo @ 07.02.2011, 08:33) *
Wende ich mich diesbezüglich direkt an die Fahrschule oder muss ich andere Schritte vorneweg erledigen?
Ich würde meinen Antrag direkt bei der FSST stellen.

Bei uns fragt dann die Führerscheinstelle gleich nach dem Namen der Fahrschule, die ja für die prakt. Prüfung doch notwendig ist. Kann der Antragsteller keinen Namen nennen, wird der Antrag erst mal Eis gelegt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Franticek
Beitrag 07.02.2011, 18:12
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 3776
Beigetreten: 15.09.2003
Wohnort: Mörfelden-Walldorf (Rhein-Main)
Mitglieds-Nr.: 40



Da der australische Fuehreerschein LKW und Bus einschliesst, dann hat man doch - dort - beides, auch wenn es sich dort nur LKW-Fuehrerschein nennt. Dann sollte es doch auch moeglich sein, durch Ablegen der Pruefungen fuer C und(!) D hier beides zu bekommen. Oder sehe ich das falsch.


--------------------
Der Individualverkehr ist deshalb so gefährlich, weil viele Autofahrer nach ihren eigenen Regeln daran teilnehmen.
(Werner Mitsch, dt. Aphoristiker)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 07.02.2011, 20:29
Beitrag #14


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25624
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Zitat (Franticek @ 07.02.2011, 18:12) *
Dann sollte es doch auch moeglich sein, durch Ablegen der Pruefungen fuer C und(!) D hier beides zu bekommen. Oder sehe ich das falsch.


Möglich wäre es schon, der TE war aber offensichtlich der Meinung er könnte mit einer Prüfung beide Klassen gleichzeitig bekommen.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_buerger_*
Beitrag 07.02.2011, 20:43
Beitrag #15





Guests






Zitat (Jupiter @ 07.02.2011, 09:56) *
Wenn der Führerschein gewerblich genutzt werden soll, muss außerdem noch die Berufskraftfahrerqualifikation erworben werden.


Reicht dann eigentlich eine WB?

Das BKrFQG § 3 eine gleichwertige Klasse verlangt oder muss eine GQ gemacht werden
Zitat
1.eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE oder eine gleichwertige Klasse besitzen, die vor dem 10. September 2008 erteilt worden ist;

think.gif

wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
curlyroo
Beitrag 08.02.2011, 06:51
Beitrag #16


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



Zitat (Franticek @ 08.02.2011, 01:12) *
Da der australische Fuehreerschein LKW und Bus einschliesst, dann hat man doch - dort - beides, auch wenn es sich dort nur LKW-Fuehrerschein nennt. Dann sollte es doch auch moeglich sein, durch Ablegen der Pruefungen fuer C und(!) D hier beides zu bekommen. Oder sehe ich das falsch.

Ich nannte es LKW-Führerschein zumal ich hier mit einem dicken Truck Fahrpraxis habe. Mir nichts dabei gedacht, dass es in Deutschland so viele unterschiedliche Klassen gibt. In Deutschland darf man ja auch Moped und Trecker fahren mit nur einem Autoführerschein Klasse B... So dachte ich, wenn ich den höheren Klassen-Führerschein mache, dass ich dann auch alles was in diese Klasse passt wie Bus und LKW fahren dürfte. Ist es denn nicht erlaubt mit Klasse D LKWs zu fahren?
Aber ich weiß jetzt immer noch nicht welche Klasse in Deutschland ist gleich mit HR (Australischer-Führerscheinklasse, Leergewicht 16 Tonnen, 3 Achsen und Zwischengas)! dry.gif

Was ist mit "WB" gemeint? Maybe "White Balance"? laugh2.gif Ausgeschriebene Wörter wären für mich hilfreich, zumal ich in dieser Branche in Deutschland noch nicht gearbeitet habe und Jahre im Ausland gelebt und mit Deutsch nichts zu tun hatte. Vielen Dank für das Verständnis und der Hilfe.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens
Beitrag 08.02.2011, 06:56
Beitrag #17


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 27130
Beigetreten: 16.01.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 16036



Zitat (curlyroo @ 08.02.2011, 06:51) *
Ist es denn nicht erlaubt mit Klasse D LKWs zu fahren?
Nein

Hier werden die einzelnen Klassen erklärt

Zitat (curlyroo @ 08.02.2011, 06:51) *
Was ist mit "WB" gemeint?
Weiterbildung


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 08.02.2011, 07:40
Beitrag #18


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3814
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



Zitat (curlyroo @ 08.02.2011, 06:51) *
[ Leergewicht 16 Tonnen, 3 Achsen und Zwischengas)!

Was ist mit "WB" gemeint?



Leergewicht ist für Führerscheinklassen nicht relevant

Achszahl nur im Zusammenhang mit einer Umschreibung des alten Papierführerscheines in den Kartenführerschein (EU-Klassen)


Zwischengas (entschuldige den Smiley) laugh2.gif ist hier auch nicht relevant da moderne Fahrzeuge ein Synchronisiertes Getriebe haben und Zwischengas in der Regel nicht mehr notwendig ist.
Es gibt auch schon Trucks mit Automatikgetriebe


WB ist Weiterbildungsbescheinigung nach BKrQG BerufskraftfahrerQualifikationsGesetz


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jupiter
Beitrag 08.02.2011, 12:37
Beitrag #19


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 802
Beigetreten: 30.10.2008
Mitglieds-Nr.: 45094



Mit einer australischen Klasse HR müsste ohne Ausbildung (nur theoretische und praktische Prüfung) die deutsche Klasse C, D und eventuell C1E erteilt werden, aber keine Klasse CE, da Anhänger bei HR auf 9t zGG begrenzt sind. Für CE wäre m.E. eine komplette Fahrschulausbildung nötig.
Hier die Regelungen von South Australia:
http://www.sa.gov.au/subject/Transport,+tr...licence+classes
Go to the top of the page
 
+Quote Post
curlyroo
Beitrag 19.02.2011, 13:51
Beitrag #20


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 07.02.2011
Mitglieds-Nr.: 57664



Danke für die Infos. Manche brachten mich weiter smile.gif


Zitat (blackdodge @ 08.02.2011, 14:40) *
Zwischengas (entschuldige den Smiley) laugh2.gif ist hier auch nicht relevant da moderne Fahrzeuge ein Synchronisiertes Getriebe haben und Zwischengas in der Regel nicht mehr notwendig ist.
Es gibt auch schon Trucks mit Automatikgetriebe


Danke für diesen Kommentar, aber soviel weiß ich auch, sogar wenn man am anderen Ende der Welt lebt! Für hier und andere Länder ist es aber relevant und ich kann nun mit dem Schein easy-going auch langweilige Automatikgetriebene LKWs oder Busse fahren. whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 19.02.2011, 14:26
Beitrag #21


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3814
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



Der Komentar war nicht böse gemeint. laugh2.gif
aber
mit Zwischengas fahren können die wenigsten Kraftfahrer und dann auch nur um die Synchronisierung des Getriebes zu schonen.
Ich weiß, dass diverse US-Hersteller Ihr Fahrzeuge noch mit unsync. Getriebe bauen. (sind robuster im schweren Einsatz).Die wenigsten können solche Getriebe leise schalten. (gelernt ist gelernt)
Aber in im guten alten Europa haben echt nur noch Oldtimer unsynchr. Getriebe.

Das letzte was ich unterm Hintern hatte war ein Oldi Merzedes-Benz L4500P Baujahr 1944 und ich kann leise schalten :-) wavey.gif
und ansonsten gelten natürlich die anderen Hinweise


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der Bär
Beitrag 19.02.2011, 16:07
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1297
Beigetreten: 05.04.2008
Wohnort: Gaaanz im Süden
Mitglieds-Nr.: 41222



Zitat (blackdodge @ 19.02.2011, 14:26) *
gelernt ist gelernt

Und während der ersten Fahrten gab es so manche "Grüße ans Getriebe"... whistling.gif

Ob ich es heute aber noch (perfekt) könnte, nachdem ich Jahrzehnte nicht mehr mit Zwischengas fahren musste... unsure.gif


--------------------
Allzeit gute Fahrt!
Der Bär
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 19.02.2011, 20:21
Beitrag #23


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3814
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



wir hattten bis vor etwa 1/2 Jahr einen MB 609 Diesel als Kontrollfahrzeug. Der lief im "Sprint" mit Zwischengas sogar besser laugh2.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
erbsenzähler
Beitrag 21.02.2011, 09:30
Beitrag #24


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 466
Beigetreten: 04.08.2010
Wohnort: Bayern
Mitglieds-Nr.: 55128



@curlyroo

zusammenfassend:

willst du einen lkw steuern ohne größen- oder gewichtsbeschränkung, brauchst du einen führerschein der klasse CE.
für einen omnibus ohne beschränkung ist führerschein klasse DE notwendig.

fährst du gewerblich, also für ein unternehmen, brauchst du zusätzlich eine ausbildung nach dem berufskraftfahrer-qualifikations-gesetz.
diese prüfung wird bei der industrie- und handelskammer abgenommen.

infos gibt es bei der führerscheinstelle deines wohnortes und bei der fahrschule deiner wahl.

zu den genauen kosten kann ich dir leider nichts sagen, es kommen jedoch mehrere tausend euros an ausgaben auf dich zu.

damit kannst du fast alle kraftfahrzeuge fahren, motorräder ausgenommen.


gruß,
erbsenzähler
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30.08.2014 - 01:09