... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Alkohol am Steuer 1,4 promille
alkaline
Beitrag 22.05.2010, 23:25
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 22.05.2010
Mitglieds-Nr.: 54206



    
 
Hallo Forengemeinde

Ich machs kurz.
Polizei hat mich neulich unter Alkoholeinfluss angehalten.
Die Blutentnahme ergab ein Ergebnis von 1,4 promille.
Fahrauffälligkeiten/Ausfallerscheinungen sind nicht festgestellt worden.
Ich habe die Aussage verweigert. Es ist mein erstes Alkohol am Steuer vergehen.
Probezeit habe ich keine mehr.
Allerdings habe ich in der Vergangenheit eine Nachschulung (inklusive einer Probezeitverlängerung) absolviert wegen überhöhter Geschwindigkeit.

Nun meine Fragen:
Hat meine aus der Vergangenheit absolvierte Nachschulung/Probezeitverlängerung auswirkungen auf die Strafe?
Mit wieviel Bußgeld / Führerscheinentzug muss ich rechnen? (bin student und habe kein einkommen)
Wird eine MPU fällig?
Sollte ich mir einen Anwalt nehmen?

Ich hoffe ihr könnt mir mit meinen Fragen weiterhelfen...
Vielen Dank im Voraus!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
astaubach
Beitrag 23.05.2010, 06:29
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1441
Beigetreten: 27.07.2004
Mitglieds-Nr.: 4564



Das Aufbauseminar hat keine Folgen, wenn Du nicht mehr in der 4-jährigen Probezeit bist.
Eine MPU ist nicht zu erwarten.
Ein Anwalt kann nicht wirklich viel erreichen.

Der Führerschein dürfte für rund 10 bis 12 Monate weg sein.
Die Geldstrafe dürfte bei 1 bis 1,5 Netto-Monatseinkommen (=30 bis 45 Tagessätzen) liegen.
Die Höhe ist schwer zu schätzen, kann stark schwanken. 45 Tagessätze mit 15 Euro wären z.B. 675 Euro.
Ratenzahlung kann beantragt werden.


--------------------
Gruß, Andreas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
andreas7z
Beitrag 23.05.2010, 08:00
Beitrag #3


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 667
Beigetreten: 26.05.2008
Wohnort: Kreis Offenbach
Mitglieds-Nr.: 42260



Hallo Alkaline,

noch eine Anmerkung von mir.
Deine Fahrerlaubnis dürfte nach Ablauf der Sperrfrist ohne Probleme neu erteilt werden.
Aber danach in einem Zeitraum von 10 Jahren führt jeder Alkoholverstoß über 0,5 Promille, oder sogar 0,3 Promille mit Ausfallerscheinungen zwangsweise zur MPU.

Gruß Andreas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
andreas7z
Beitrag 23.05.2010, 09:40
Beitrag #4


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 667
Beigetreten: 26.05.2008
Wohnort: Kreis Offenbach
Mitglieds-Nr.: 42260



Zitat (andreas7z @ 23.05.2010, 09:00) *
Aber danach in einem Zeitraum von 10 Jahren führt jeder Alkoholverstoß über 0,5 Promille, oder sogar 0,3 Promille mit Ausfallerscheinungen zwangsweise zur MPU.

Muss meinen Beitrag korregieren. Nach lesen eines Beitrages von Mr.T ist diese Aussage nicht 100% richtig. Mr.T ist da wesentlich sachkompetenter als ich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 23.05.2010, 10:16
Beitrag #5





Guests






Hallo @alkaline

willkommen im Verkehrsportal wavey.gif

ich sehe es nicht so drastisch wie @astaubach

in meinen Augen werden 9 Monate und bis zu 30TS fällig

kleine Info für dich:

Wissenswertes über die Geldstrafe

wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 10:28
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (klaus62 @ 23.05.2010, 11:16) *
ich sehe es nicht so drastisch wie @astaubach

in meinen Augen werden 9 Monate und bis zu 30TS fällig
Optimismus gefrühstückt? unsure.gif


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 23.05.2010, 10:32
Beitrag #7





Guests






yes.gif

pessimistisch zu sein ist mein Part biggrin.gif



ich dachte nur an meinen Fall
ich hatte 1,58‰ und erhielt 30 TS und 9 Monate FE (selbstverständlich liegt es in erster Linie am Richter wie er entscheidet)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
alkaline
Beitrag 23.05.2010, 13:00
Beitrag #8


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 22.05.2010
Mitglieds-Nr.: 54206



Erstmal Danke für die schnellen und kompetenten Antworten smile.gif
Was mich in meinem Fall noch etwas stutzig macht ist, dass der vor Ort gemachte Alkoholtest deutlich geringer war als das Bluttestergebnis. (vor ort 1,0‰)
Kann man das Testergbnis anzweifeln lassen? (bitte nicht falsch verstehen! Reue ist mehr als vorhanden unsure.gif)
Desweiteren ist der Führerscheinentzug in meinem Fall von 9 Monaten das minimum, richtig?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
astaubach
Beitrag 23.05.2010, 13:53
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1441
Beigetreten: 27.07.2004
Mitglieds-Nr.: 4564



Das Anzweifeln ist sehr aussichtslos.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann werden 4 Teilproben mit
2 verschiedenen Untersuchungsmethoden untersucht.

Ich würde eher von insgesamt 10 bis 12 Monaten ausgehen.
Vielleicht sind die 9 Monate von Klaus auch ab Urteil bzw. Strafbefehl gemeint.


--------------------
Gruß, Andreas
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Malermeister
Beitrag 23.05.2010, 17:40
Beitrag #10


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7332
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: In der Mitte Schleswig-Holsteins
Mitglieds-Nr.: 29231



Rechtlich gesehen ist das Minimum des FE-Entzug 6 Monate.
Jedoch wird i.d.R. von der Sta. bzw Richter bei Fällen des § 316 StGB häufig auf ca. ein Jahr Sperre erkannt.
Die Zeit des vorläufigen Entzug vor dem Strafbefehl/ Urteil wird bei der Strafbemessung berücksichtigt, aber im Strafbefehl/Urteil nicht extra genannt, sodass die verhängte Sperre tatsächlich sich auf 9 Monate belaufen könnte.
Das ist aber von der Entscheidung des Staatsanwalt/ Richter abhängig.

Der Wert der Blutentnahme ist Gerichtsfest verwertbar und wäre nur noch durch besondere Umstände wie z.B. Nachtrunk etc anzweifelbar.
Das kommt bei dir aber nicht in Frage - an dem Wert ist hier nicht mehr zu rütteln.
Der Wert des Alkomaten - Handgerät hat keine rechtliche Wirkung, sondern ist nur dazu geeignet, den Beamten einen Richtwert als Entscheidungshilfe für weitere Maßnahmen zu geben.


--------------------
Mitglied der Interessengemeinschaft 'Rettet den Genitiv'
Unser Zeitalter ist stolz auf Maschinen die denken und mißtrauisch gegen Menschen, die es versuchen.
MPS-Kinder
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 17:46
Beitrag #11


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Zitat (alkaline @ 23.05.2010, 00:25) *
Die Blutentnahme ergab ein Ergebnis von 1,4 promille.
Fahrauffälligkeiten/Ausfallerscheinungen sind nicht festgestellt worden.

Mit wieviel Bußgeld / Führerscheinentzug muss ich rechnen? (bin student und habe kein einkommen)
Wird eine MPU fällig?


Ausfallerscheinungen braucht es hier auch nicht. Ein Bußgeld wird gar nicht fällig, da das 'ne Straftat war, die du hingelegt hast. Wird wohl auf einen Strafbefehl hinauslaufen. Eine MPU wird beim Ersttäter in der Regel ab 1,6 Promille (dort dann zwingend) fällig.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 17:48
Beitrag #12


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:46) *
Eine MPU wird beim Ersttäter in der Regel ab 1,6 Promille (dort dann zwingend) fällig.
Hä? unsure.gif


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 17:49
Beitrag #13


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Wie hä?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 17:51
Beitrag #14


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



In der Regel und zwingend widerspricht sich!


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 17:52
Beitrag #15


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Nein, tut es nicht. "In der Regel" bedeutet, dass sie im Einzelfall auch bei niedrigeren Werten angeordnet werden kann, ab 1,6 Promille ist sie jedoch zwingend vorgeschrieben.

Alle Klarheiten beseitigt?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Malermeister
Beitrag 23.05.2010, 17:56
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7332
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: In der Mitte Schleswig-Holsteins
Mitglieds-Nr.: 29231



Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:52) *
Alle Klarheiten beseitigt?
Jo - du solltest eindeutig formulieren. whistling.gif


--------------------
Mitglied der Interessengemeinschaft 'Rettet den Genitiv'
Unser Zeitalter ist stolz auf Maschinen die denken und mißtrauisch gegen Menschen, die es versuchen.
MPS-Kinder
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 17:57
Beitrag #17


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Hab ich doch.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 17:57
Beitrag #18


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:52) *
Alle Klarheiten beseitigt?
Du bist wohl Experte!


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Malermeister
Beitrag 23.05.2010, 17:58
Beitrag #19


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7332
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: In der Mitte Schleswig-Holsteins
Mitglieds-Nr.: 29231



Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:57) *
Hab ich doch.


--------------------
Mitglied der Interessengemeinschaft 'Rettet den Genitiv'
Unser Zeitalter ist stolz auf Maschinen die denken und mißtrauisch gegen Menschen, die es versuchen.
MPS-Kinder
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 17:58
Beitrag #20


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



@ Mr.T

Allerdings.

Du nicht? Macht nix! Frag mich doch einfach.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 18:08
Beitrag #21


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:58) *
@ Mr.T

Allerdings.
Dann bin ich ja froh, dass du hierhin gefunden hast.

Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:58) *
Du nicht?
Nö, ich lerne noch.

Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:58) *
Macht nix!
Danke, das macht mir Mut.

Zitat (MrMijagi @ 23.05.2010, 18:58) *
Frag mich doch einfach.
Danke für das Angebot.


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 18:10
Beitrag #22


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Ich sehe, wir verstehen uns. smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.05.2010, 18:13
Beitrag #23


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Das wird sich noch herausstellen.


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MrMijagi
Beitrag 23.05.2010, 18:14
Beitrag #24


Neuling
**

Gruppe: Banned
Beiträge: 37
Beigetreten: 23.05.2010
Wohnort: Okinawa
Mitglieds-Nr.: 54208



Wie gesagt, frag einfach. Nur keine Hemmungen, ich beisse nicht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
alkaline
Beitrag 23.05.2010, 18:58
Beitrag #25


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 3
Beigetreten: 22.05.2010
Mitglieds-Nr.: 54206



Zitat (andreas7z @ 23.05.2010, 10:40) *
Zitat (andreas7z @ 23.05.2010, 09:00) *
Aber danach in einem Zeitraum von 10 Jahren führt jeder Alkoholverstoß über 0,5 Promille, oder sogar 0,3 Promille mit Ausfallerscheinungen zwangsweise zur MPU.

Muss meinen Beitrag korregieren. Nach lesen eines Beitrages von Mr.T ist diese Aussage nicht 100% richtig. Mr.T ist da wesentlich sachkompetenter als ich.


Stimmt das nun? Habe von dieser Handhabung noch nie gehört...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Malermeister
Beitrag 23.05.2010, 21:04
Beitrag #26


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 7332
Beigetreten: 05.03.2007
Wohnort: In der Mitte Schleswig-Holsteins
Mitglieds-Nr.: 29231



Grundsätzlich stimmt das.
Wiederholungstäter mit Alkohol( oder auch Drogen oder Drogen und Alkohol) gehen zur MPU, bevor sie wieder in den Besitz der Fleppe kommen.
Das gilt, solange verwertbar einschlägige Voreintragungen vorhanden sind.
Alkohol-Straftaten werden nach 10 Jahren, Alkohol-Verkehrsowis werden frühestens nach 2 Jahre getilgt.
Bei Alkoholstraftaten gibt es noch eine Anlaufhemmung der Tilgung, die mit Neuerteilung oder spätestens 5 Jahre nach der beschwerenden Entscheidung* endet
(* Strafbefehl,Urteil,Entzug durch Verwaltung)


--------------------
Mitglied der Interessengemeinschaft 'Rettet den Genitiv'
Unser Zeitalter ist stolz auf Maschinen die denken und mißtrauisch gegen Menschen, die es versuchen.
MPS-Kinder
Go to the top of the page
 
+Quote Post
S29
Beitrag 23.11.2011, 22:08
Beitrag #27


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 1
Beigetreten: 23.11.2011
Mitglieds-Nr.: 62326



Hi,

also ich kann Dir sagen welche Strafe ich "zurecht" erhalten habe. Heute hat mich der Brief erreicht.

1,35 Promille Blutalkohol! Kein Unfall, keine Punkte, nicht vorbestraft oder jemals aufgefallen!

2000€ und 10 Monate Fahrverbot!Dies errechnet sich nach Deinem Nettoeinkommen. Es wird ein gewisser Tagessatzt festgelegt! Bei mir 40 Tagessätze zu je 50€! Da braucht man sich auch keinen Anwalt nehmen. Denn die Strafe ist absolut gerechtfertigt.
Jedoch solltest Du die Aussage bei der Polizei machen, denn so wird Dir ein Termin vor Gericht erspart bleiben. Somit weitere Kosten und viel Stress!
Steh zu dem was Du getan hast...Dummheit schützt vor Strafe nicht!

Bei Fragen einfach fragen!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 23.11.2011, 22:12
Beitrag #28


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25816
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Find ich nett, dass du das einem User mitteilst, der letztmalig vor 1½ Jahren hier gepostet hat. wavey.gif


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Tanna_*
Beitrag 23.11.2011, 22:24
Beitrag #29





Guests






Hallo S29,

warum postest du hier? Hast du ein eigenes Anliegen oder eine Frage? Dann eröffne doch einen eigenen Thread. wavey.gif

Sei herzlich gegfrüßt,
Tanna
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23.10.2014 - 01:34