... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Schlaganfall und Führerschein CE
güntherH
Beitrag 12.05.2010, 11:20
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



    
 
Hallo an alle,
Ich bin 59 Jahre und LKw-Fahrer. Im Januar dieses Jahres hatte ich einen Schlaganfall. Nach Krankenhausaufenthalt von 12 Tagen und
Reha-Maßnahme sagte mir der behandelnde Arzt, daß ich zwar Pkw (Fahrzeuge der sogen. Gruppe 1) weiterhin fahren dürfe, jedoch Fahrzeuge der
Gruppe 2 (Lkw über 7,5 to) nicht mehr.Wörtlich heißt es im Entlassungsbericht Zitat: Auf Grund der Ausführung in Anlage A der FeV besteht
mit der Diagnose des Thalamusinfarkts re. ein aufgehobenes berufl. Leistungsvermögen für die letzte berufl. Tätigkeit als Kraftfahrer für die
Fahrzeuge der Gruppe 2. Ende Zitat.
Die Fahrerlaubnisbehörde wurde meines wissens nicht informiert.

Da ich keine körperlichen und gem. Entlassungsbericht (Zitat:Im neurologischen Abschlussbefund zeigten sich keine funktionellen Einschränkungen)
auch keine sonstigen für die Tätigkeit relevanten Schäden habe, bin ich zu einem Verkehrsmediziner der DEKRA und habe eine freiwillige
psychologische Begutachtung durchführen lassen. Ergebnis: Keine Beeinträchtigungen der psychologischen Leistungsfähigkeit.

Das Gutachten habe ich der Fahrerlaubnisbehörde noch nicht vorgelegt.

Kann ich ohne witeres meinen Beruf jetzt wieder ausüben oder sollte/muss ich noch witeres beachten?

Mfg Günther
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_buerger_*
Beitrag 12.05.2010, 12:34
Beitrag #2





Guests






Hallo güntherH

Schau mal Hier rein.

wavey.gif

p.s.
Zitat
Kann ich ohne witeres meinen Beruf jetzt wieder ausüben oder sollte/muss ich noch witeres beachten


Da hast du ja schon eine Antwort vom Arzt bekommen whistling.gif

Zitat
sagte mir der behandelnde Arzt,......................
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Berndi962
Beitrag 12.05.2010, 13:00
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 3690
Beigetreten: 26.06.2009
Wohnort: Bayrisch-Sibirien
Mitglieds-Nr.: 49164



Zitat (güntherH @ 12.05.2010, 12:20) *
Kann ich ohne witeres meinen Beruf jetzt wieder ausüben oder sollte/muss ich noch witeres beachten?


Du setzt dich der Gefahr von Strafverfolgung aus, wenn aufgrund der Erkrankung - was aber natürlich von den Behörden zu beweisen wäre - Unfälle bei deiner Fahrtätigkeit von dir verursacht würden.

Egal, was im Abschlussbericht steht, oder bei Dekra festgestellt wurde, vor Aufnahme der Tätigkeit als Lkw-Fahrer wäre eine Erlaubnis der FEB einzuholen.

Angesichts deines Alters und der zu erwartenden Umstände - neurologische Untersuchungen, Gutachten, MPU, etc. - würde ich an deiner Stelle wohl eher einen Rentenantrag stellen. Du bist, so denke ich, zumindest berufsunfähig, da das Risiko dass wieder ein Schlaganfall auftritt, bei dir erhöht ist.

Die Anlage 4 Punkt 6.4 zur FeV schließt eine Eignung nach Schlaganfall für Fahrzeuge der Gruppe 2 ausdrücklich aus. Wie stark die Nachwirkungen des S. sind, ist erst einmal egal.


--------------------
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
Go to the top of the page
 
+Quote Post
güntherH
Beitrag 12.05.2010, 20:23
Beitrag #4


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



Hallo,
vielen Dank erstmal für die Hilfen.

Ich möchte aber noch dazu bemerken, daß ich dem Arzt der DEKRA (auch Verkehrsmediziner) den Abschlussbericht der Reha-Klinik gezeigt habe und
außerdem dessen Gutachten sowie den Abschlussbericht mit einem ehemaligen Leiter einer Fahrerlaubnisbehörde besprochen habe.
Das Ergebnis war,dass ich ohne weiteres wieder Lkw fahren dürfte. Ich hätte alles mögliche getan, um meine Fahreignung nachzuweisen.

Wo sollte noch ein Problem sein?

Nur wegen der Möglichkeit eines nochmaligen Schlaganfalls und ohne erkennbare Beeinträchtigungen (nachweislich) möchte ich die
ohnehin niedriege Rentenberechnung nicht auch noch durch einen vorzeitigen Rentenantrag schmälern.
Die Aussichten auf einen anderen Arbeitsplatz kann ich ich in meinem Alter wohl vergessen.

mfg Günther
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Berndi962
Beitrag 12.05.2010, 20:39
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 3690
Beigetreten: 26.06.2009
Wohnort: Bayrisch-Sibirien
Mitglieds-Nr.: 49164



Zitat (güntherH @ 12.05.2010, 21:23) *
Wo sollte noch ein Problem sein?


Darin, dass du dir etwas vormachst.

Es gibt nach einem Schlaganfall KEINE Möglichkeit mehr, die Fahreignung für Kfz der Gruppe 2 zu erlangen. auch dann nicht, wenn keine
Zitat
erkennbare Beeinträchtigungen (nachweislich)
vorliegen. Für Fahrer der Gruppe 2 wird das Risiko einfach zu hoch erachtet!

Zitat
ohnehin niedriege Rentenberechnung nicht auch noch durch einen vorzeitigen Rentenantrag schmälern.
Die Aussichten auf einen anderen Arbeitsplatz kann ich ich in meinem Alter wohl vergessen.


Das spielt leider keine Rolle.

Vielleicht hast du die Möglichkeit trotzdem eine Beschäftigung im Rahmen der FE für Gruppe 1 zu finden, beispielsweise als Kurierfahrer. Gerade (Früh-)Rentner sind für solche Jobs heiß begehrt.


--------------------
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Polo79
Beitrag 12.05.2010, 20:58
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 6673
Beigetreten: 24.10.2006
Mitglieds-Nr.: 24455



Zitat (Berndi962 @ 12.05.2010, 14:00) *
Die Anlage 4 Punkt 6.4 zur FeV schließt eine Eignung nach Schlaganfall für Fahrzeuge der Gruppe 2 ausdrücklich aus. Wie stark die Nachwirkungen des S. sind, ist erst einmal egal.
M.W. fällt ein Schlaganfall unter 6.6. der Anlage 4 FeV. think.gif
Allerdings macht das kaum einen Unterschied, da 5 anfallsfreie Jahre erforderlich wären, um die Eignung wieder herzustellen.


--------------------
[A] [BE] [C1E] [CE] [D1E] [DE] [MSLT]

Da ich zu faul zum Acronymisieren bin, hier ein kleiner Service für Foren-Neulinge.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
güntherH
Beitrag 12.05.2010, 22:25
Beitrag #7


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



Hallo,
ich danke für die Unterstützung.
Da ich demnach ohnehin keine Lkw mehr fahren dürfte, werde ich zur 100%igen Abklärung zum hiesigen Strassenverkehrsamt gehen und die
entscheiden lassen, auch auf die Gefahr hin, dass die mir die FE für die Gruppe 2 entzogen werden sollte.
Werde das Ergebnis mitteilen.

Wünsche noch einen schönen "Vatertag" wavey.gif

mfg. Günther
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Berndi962
Beitrag 13.05.2010, 08:49
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 3690
Beigetreten: 26.06.2009
Wohnort: Bayrisch-Sibirien
Mitglieds-Nr.: 49164



Zitat (Polo79 @ 12.05.2010, 21:58) *
M.W. fällt ein Schlaganfall unter 6.6. der Anlage 4 FeV. think.gif


M.W. soll doch bestimmt "meines Wissens" bedeuten? Leider ist dein Wissen in diesem Fall nicht richtig.
Aber das ist jetzt egal, ein Schlaganfall fällt definitiv unter Punkt 6.4 der Anlage 4 FeV, so dass für Fahrzeuge der Gruppe 2 keine Fahreignung mehr gegeben ist.


Unter dem von dir genannten Punkt 6.6 sind die "Anfallsleiden" aufgeführt. Hierunter fallen epileptische Anfallsleiden, als auch nicht epileptische Anfälle, wie z. B. Narkolepsie, kardiovaskuläre Synkopen, usw.



Zitat
Zitat (Polo79 @ 12.05.2010, 21:58) * Allerdings macht das kaum einen Unterschied, da 5 anfallsfreie Jahre erforderlich wären, um die Eignung wieder herzustellen.


Das macht schon einen Unterschied. Es heißt in der Anl. 4 auch nicht, dass fünf anfallsfreie Jahre notwendig seien, so wie du schreibst, Polo79, sondern dort steht: "z.B. 5 Jahre anfallsfrei ohne Therapie".
Es gibt für Punkt 6.6 der FeV auch noch einen kürzeren Zeitraum betreffend die Gruppe 2, nämlich zwei Jahre nach einem Anfall , wenn keine Hinweise auf eine Epilepsie oder andere hirnorganische Erkrankungen vorliegen. In der Praxis existieren diese Konstellationen aber kaum.


@günterH
Dein Entschluss ist richtig, so bist du dann auf der sicheren Seite. Ich bin davon überzeugt, dass man die Mitteilung deines Arztes bestätigen wird.

Zitat
Wünsche noch einen schönen "Vatertag" wavey.gif


Danke, das wünsche ich dir und allen anderen Lesern auch, wavey.gif


--------------------
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
Go to the top of the page
 
+Quote Post
güntherH
Beitrag 14.05.2010, 09:43
Beitrag #9


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



Hallo liebe Forumsmitglieder
Ich bin heute morgen zur FeB gefahren und habe mein freiwilliges Gutachten der Dekra vorgelegt. Zuerst wollte der Sachbearbeiter, dass
ich die Verlängerung meiner Fahrerlaubnis vorziehe, damit auch andere Gebiete der medizinischen Untersuchungen (z.B. Sehtest) abgedeckt sind.
Nach meinem Hinweis, dass der Gutachter sich auch auf den Entlassungsbericht der Reha-Klinik bezieht, ließ er diese Forderung wieder fallen.
Dann wäre ja alles i. O. und wir würden uns in ein paar Monaten zur Verlängerung der Fahrerlaubnis wiedersehen.
Auf meine Frage bezüglich einer schriflichen Bestätigung sagte er nur, ich hätte ja meine Fahrerlaubnis und die Fahrerkarte. Das Gutachten hat er zur Führerscheinakte genommen.

Somit werde ich am Montag wieder in "meinen Brummi" steigen.

Mfg Günther
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Q-Treiberin
Beitrag 14.05.2010, 09:44
Beitrag #10


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 12362
Beigetreten: 07.12.2006
Wohnort: Gaaanz hoch im Norden..
Mitglieds-Nr.: 26234



Danke für die Rückmeldung! wavey.gif


--------------------
Personalführung ist die Kunst einen Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet...
oder
Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 14.05.2010, 21:36
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3894
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



klingt sehr gut,

achte auf deine Gesundheit

viel Spass mit deinem Brummi ( lass keinen Stress aufkommen und ich denke, dein Chef weiss Bescheid wg. dem Stress oder ?)


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 14.05.2010, 21:46
Beitrag #12





Guests






Zitat (blackdodge @ 14.05.2010, 22:36) *
....und ich denke, dein Chef weiss Bescheid wg. dem Stress oder ?)




der Chef macht doch den Stress laugh2.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
blackdodge
Beitrag 14.05.2010, 22:04
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3894
Beigetreten: 18.10.2007
Wohnort: irgendwo in Sachsen zw. A14/A4/A17/A13
Mitglieds-Nr.: 37650



nicht in jedem Fall



man kann auch selbst "STRESS" aufbauen, wenn man an sich selbst zweifelt. Und wenn es nur die eigene Gesundheit ist oder der Gedanke an den Knatsch zu Hause bevor es losging.


Denkt immer drann

Stress ist meist mehr als nur das was gesagt oder getan wurde (ERGEBNIS).

Stressabbau ist die geistige Entsorgung oder Verarbeitung dessen.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 14.05.2010, 22:10
Beitrag #14





Guests






Zitat (blackdodge @ 14.05.2010, 23:04) *
man kann auch selbst "STRESS" aufbauen, wenn man an sich selbst zweifelt. Und wenn es nur die eigene Gesundheit ist oder der Gedanke an den Knatsch zu Hause bevor es losging.


Okay, so weit dachte ich jetzt nicht wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
güntherH
Beitrag 16.05.2010, 08:31
Beitrag #15


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



Hallo und guten morgen,
natürlich weiss der Chef bescheid. Habe ihm eine Ausfertigung des Gutachtens gegeben. Das hat er mit einem Aktenvermerk zu meiner
Personalakte genommen. War sehr erfreut.

Stress?

Gut, wer sich heutzutage in den Strassenverkehr begibt, muß mit einem gewissen Stress rechnen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, das mir das
Fahren mit einem Pkw mehr Stress bereitet als mit einem 40-tonner. Allein schon die Geschwindigkeit, dann das drängeln und zu dichtes
Auffahren. Da bin ich in meinem "Brummi" doch viel entspannter, da ich mit dem Ding fast 30 Jahre unterwegs bin (Unfallfrei) smile.gif

Der Stress, der vom Chef oder dem Disponenten erzeugt wird, lässt mich kalt. Nach über 13 Jahren Firmenzugehörigkeit und damit einer der Ältesten,
erlaube ich mir eine Gewisse Ruhe und Gelassenheit. Das Thema habe ich mit dem Chef schon vor einigen Jahren diskutiert und geklärt.

Gruss Günther wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Berndi962
Beitrag 16.05.2010, 08:59
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Banned
Beiträge: 3690
Beigetreten: 26.06.2009
Wohnort: Bayrisch-Sibirien
Mitglieds-Nr.: 49164



Zitat (güntherH @ 14.05.2010, 10:43) *
Auf meine Frage bezüglich einer schriflichen Bestätigung sagte er nur, ich hätte ja meine Fahrerlaubnis und die Fahrerkarte. Das Gutachten hat er zur Führerscheinakte genommen.
Nachtigall, ick hör dir trapsen... rolleyes.gif Wollen wir in deinem Sinne hoffen, dass alles gut geht.


--------------------
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Arie B.
Beitrag 07.01.2011, 18:22
Beitrag #17


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 1
Beigetreten: 06.01.2011
Wohnort: Kleve
Mitglieds-Nr.: 56973



Hallo Günther, mein Mann hat auch einen Thalamusinfakt bekommen und seit dem starke Schmerzen auf der gesamten rechten Seite. Da ich gelesen habe, dass Du auch diesen Infakt hattest, wie geht es Dir denn jetzt?
Ich bin neu auf dieser Seite und weiß noch nicht, wie man seinen Bericht reinstellt. Gruß Carola

Habe jetzt noch festgestellt, dass ich das in den PC bekomme.

Also kurz gefragt - Mein Mann hatte vor 2 Jahren 2 Schlaganfälle innerhalb von 2 Wochen. Seitdem ist er krank und wir haben im September einen Rentenantrag gestellt. Er ist Kraftfahrer und sein Beruf war sein Hobby. Er möchte gerne irgendwie ein paar Stunden arbeiten, aber ganze Tage schafft er nicht. Am 18. Januar haben wir eine Einladung zu einer Untersuchung bei der Rentenversicherung. Weiß Jemand, was da so auf uns zu kommt? Sein LKW-Führerschein läuft im August ab und er möchte ihn gerne verlängert bekommen. Ich habe nachgelesen, wie Günther das gemacht hat, aber der fährt ja auch wieder ohne gesundheitliche Probleme, oder? Kann man denn "einen Rentenantrag stellen und trotzdem die Verlängerung für seinen LKW bekommen? Das widerspricht sich doch, oder? Muss man diese Eignung, die man bei einem Verkehrsneurologen durchführen läßt, selbst bezahlen? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar. Carola
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 07.01.2011, 18:25
Beitrag #18





Guests






Zitat (Arie B. @ 07.01.2011, 18:22) *
wie Günther das gemacht hat, aber der fährt ja auch wieder ohne gesundheitliche Probleme, oder?


keine Ahnung, er schreibt ja seit Mai letztes Jahres nicht mehr
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 07.01.2011, 20:11
Beitrag #19


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 18574
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, Arie B.,

herzlich willkommen im Verkehrsportal.

Wenn Du mindestens fünf Beiträge geschrieben hast, kannst Du einem Mitglied eine persönliche Mitteilung senden.

Zumindest bei mir ist es so, dass ich über meinen Mailserver eine Nachricht erhalte, wenn eine PM eingegangen ist.

Möglicherweise meldet sich GüntherH ja dann bei Dir oder antwortet in seinem Thread.

Viele Grüße,

Nachteule


--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_klaus62_*
Beitrag 07.01.2011, 20:13
Beitrag #20





Guests






@güntherH ist gerade online wavey.gif

evtl wird die Frage ja gleich beantwortet smile.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
güntherH
Beitrag 07.01.2011, 20:40
Beitrag #21


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Beigetreten: 15.04.2010
Wohnort: vechta
Mitglieds-Nr.: 53622



Hallo an alle und ein gutes neus Jahr.
thumbup.gif
Ende November des vergangenen Jahres habe ich meinen Führerschein verlängern müssen. Dafür habe ich die üblichen Untersuchungen beim
Hausarzt und einen Sehtest gemacht. Die Bescheinigung vom Hausarzt habe erhalten, weil ich ihm ebenfalls den Test der Dekra vorgelegt habe
und von meinem Besuch beim Strassenverkehrsamt berichtet habe. Mit den Unterlagen bin ich dann zur Führerscheinstelle und habe meinen
Antrag auf Verlängerung abgegeben. Nach etwa 3 Wochen habe ich den Führerschein dann abgeholt.

Die Kosten musste ich natürlich alle selbst tragen aber das ist ja auch normal. Der Reaktionstest hat etwa 200 EURO gekostet.
Mein Neurologe, der auch Verkehrsmediziner ist, wollte mir so kurzfristig keinen Termin geben und deshalb bin ich dann zu meinem Hausarzt,
war vielleicht aus besser so.

Ich sollte noch dazusagen, dass ich zwar einen Schlaganfall hatte, der aber glücklicherweise ohne schlimme Folgen abgelaufen ist. Einzig in der
lin
ken Hand habe eine leichte Gefühlsstörung, behindert mich aber kaum.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 07.01.2011, 22:11
Beitrag #22


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 18574
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, GüntherH,

danke für die Rückmeldung und weiter eine gute Gesundheit und gute Fahrt.

Viele Grüße,

Nachteule


--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
pascal100
Beitrag 08.01.2011, 00:35
Beitrag #23


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 55
Beigetreten: 08.01.2011
Wohnort: Köln
Mitglieds-Nr.: 57003



Hallo güntherH,

hast Du Dich schon mal auf Schlafapnoe abchecken lassen?
Schlafapnoe kann auf treten unter anderen als Folgekrankheit nach einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.
Schlafapnoe kann auch Schlaganfall und Herzinfarkt begünstigen.

In Deutschland gibt es 5 % behandelte Schlafapnoe-Patienten.
Weitere 5 % in Deutschland wissen nicht, dass die an Schlafapnoe leiden, also unbehandelt sind, und den Symptomen keine Achtung schenken.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SabKru
Beitrag 20.11.2011, 11:31
Beitrag #24


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 20.11.2011
Mitglieds-Nr.: 62259



Hallo günther H,

fährst Du heute noch Deinen Brummi? - Meinem Bruder ist jetzt mit 50 das gleiche passiert wie Dir. - Wir würden gerne mal mit Dir in Kontakt treten - vielleicht kannst Du uns helfen - Ausserdem wohnst Du ganz in der Nähe von uns.

Würde mich freuen -***

Gruß
SabKru

Der Beitrag wurde von Mr.T bearbeitet: 20.11.2011, 12:40
Bearbeitungsgrund: EMail-Adresse gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jfk
Beitrag 20.11.2011, 11:55
Beitrag #25


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5808
Beigetreten: 13.09.2007
Wohnort: im größten Kreis Deutschlands
Mitglieds-Nr.: 36526



Hallo sabKru,

das einstellen von direkten Mailadressen ist hier im Forum unerwünscht wegen der Gefahr von Spam-Mailings.
Ich bitte mal einen Mod um Entfernung der Adresse.
Wenn du 5 Beiträge hier geschrieben hast, dann kannst du günterH eine PN schreiben, über die er dann per mail eine Benachrichtigung bekommt.


--------------------
Verstehen kannst Du dein Leben nur rückwärts. Leben musst Du es vorwärts.

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist - gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
SabKru
Beitrag 20.11.2011, 19:29
Beitrag #26


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 20.11.2011
Mitglieds-Nr.: 62259



Hallo liebes "Team" oder Mod oder wem auch immer ich diese nette Belehrung zu verdanken habe!

Viiiiiiielen Dank für Eure Unterstützung und Euer Einfühlungsvermögen.

Kleiner Tipp - vielleicht lest Ihr erst mal die Zusammenhänge, überlegt dann, ob auch IHR evtl. heflen könntet und entscheidet dann über entsprechende "Massnahmen" und Regelungen.

Beste Grüße
Sabkru

P.S. gerne dürft Ihr mich auch hier entfernen - Strafe muss ja sein - Gell?...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jens
Beitrag 20.11.2011, 19:34
Beitrag #27


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 27241
Beigetreten: 16.01.2006
Wohnort: Kiel
Mitglieds-Nr.: 16036



Kleiner Tipp von der Moderation:
Mit der Anmeldung hier hast du die Nutzungsbedingungen akzeptiert. Lies die dann bitte auch.
Zitat
Die Angabe von E-Mail-Adressen in Beiträgen ist nicht zuletzt aus Gründen des Spamschutzes zu unterlassen. Die Administratoren und Moderatoren sind befugt, E-Mail-Adressen zu löschen. Ist die Angabe einer E-Mail-Adresse zwingend notwendig, sollte sie in der Form "name[at]provider.de" erfolgen.

In deinem Fall ist keine Notwendigkeit für die Nennung einer Email-Adresse gegeben.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BerlinFD
Beitrag 29.03.2012, 14:13
Beitrag #28


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 1
Beigetreten: 29.03.2012
Mitglieds-Nr.: 63847



Hallo liebe Forengemeinde,

mich hat ebenfalls im Dez. 11 ein Schlaganfall ereilt (Operationsbedingt). Hatte bereits mit der Neuropsychologin gesprochen was meine Fahreignung angeht. Ich möchte in näherer Zukunft einen C- bzw. CE-Schein machen. Die Chance eines 2. Schlaganfalls geht stark gegen Null und ist somit praktisch ausgeschlossen. Meine Neuropsychologin hat mich berets auf die weiter oben genannte Anlage der FEV aufmerksam gemacht. Aber nachdem was Günther so erzählt würde ich den Wunsch nach dem Schein noch nicht ganz begraben wollen. Zumal sämtliche Ärzte auf Grund meines Alters (22) beste Chancen zur vollständigen Wiederherstellung ( in Worten: Einhundert Prozent) sehen. Momentan ist die Feinmotorik in den Fingern noch ausbaufähig, kognitiv ist gar nichts hängen geblieben, die entsprechenden Tests ergaben T-Werte (für diejenigen die mit Statistik vertraut sind) um die 60 wenn nicht gar darüber.
Selbstverständlich werde ich mich erst wieder hinters Steuer setzen wenn auch die Motorik das sichere Führen eines Pkw zulässt.

Viele Grüße aus der Hauptstadt
Go to the top of the page
 
+Quote Post
jfk
Beitrag 29.03.2012, 19:13
Beitrag #29


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5808
Beigetreten: 13.09.2007
Wohnort: im größten Kreis Deutschlands
Mitglieds-Nr.: 36526



Da freue ich mich für Dich, dass es dir wieder so gut geht!

Und ich wünsche Dir weitere Verbesserungen, so dass du bald wieder vollständig hergestellt bist!


--------------------
Verstehen kannst Du dein Leben nur rückwärts. Leben musst Du es vorwärts.

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist - gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Heinz B.
Beitrag 03.09.2014, 22:57
Beitrag #30


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 03.09.2014
Mitglieds-Nr.: 73757



Hallo an alle Trucker,
will eine Selbsthilfegruppe gründen und damit alle Fahrer mit Führerscheinproblemen ansprechen,wie z.B Herzinfarkt oder körperliche Beeinträchtigungen,die sich aber in der Lage fühlen einen Brummi zu führen

Bin zu finden auf Facebook unter:

https://www.facebook.com/groups/279750982234236/

Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20.10.2014 - 22:08