... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Personenanzahl im Wohnmobil
Gast_Lassie_*
Beitrag 17.10.2003, 17:04
Beitrag #1





Guests






    
 
Wieviele Personen dürfen in einem Wohnmobil "transportiert" werden?
Darf nur das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten werden, oder gibt es da spezielle Richtlinien?

Als Beispiel:

Das Wohnmobil wird von einem Vater einmal dazu benutzt seine Töchter und deren Freunde von der Diskothek abzuholen, in diesem Fall säßen 7 Personen einschließlich Fahrer im Wohnmobil. Nun wird der Fahrer von der Polizei angehalten. Mit was hat er zu rechnen?

Vielen Dank!

Ute
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Werner
Beitrag 17.10.2003, 17:29
Beitrag #2


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 223
Beigetreten: 15.09.2003
Wohnort: im Südwesten von Hamburg
Mitglieds-Nr.: 49



Mit sehr viel Problemen!!!!! In einem "normalen" Wohnmobil dürfen nur Personen im sogenannten Fahrgastraum befördert werden. Eine Beförderung im "Wohnteil" ist meines Wissens untersagt ( fehlende Möglichkeit der Absicherung der jeweilgen Personen usw.) Ich würde Dir empfehlen, euch irgendeinen Kleinbus zu leihen.
Gruß WERNER
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Peter Lustig
Beitrag 17.10.2003, 18:10
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 26188
Beigetreten: 13.09.2003
Mitglieds-Nr.: 11



Nicht vorschriftsmäßig ist die Besetzung eines Fahrzeugs im Sinne von § 23 StVO, wenn sie die Verkehrssicherheit beeinträchtigt, z.B. u.a. durch die Art der Unterbringung der Mitfahrenden. Werner hat vollkommen Recht. Die Beförderung auf den Sitz- und Liegegelegenheiten im Wohnmobil außerhalb des eigentlichen Fahrgastraums ist keine geeignete Unterbringung für die Mitfahrer.

Als Anhalt können hier die im Fahrzeugschein eingetragenen Fahrgastsitzplätze dienen, die mit Sicherheit nicht die weiteren Sitzgelegenheiten im Wohnteil des WoMo beinhalten. Sofern auf den Fahrgastsitzplätzen jedoch mehr als die vorgegebene Anzahl von Personen befördert werden können, z.B. besonders schlanke Personen oder auch Kinder, ist das wie bei anderen Fahrzeugen auch nicht zu beanstanden, solange das zGG dabei nicht überschritten wird. Empfehlenswert ist eine solche Beförderung freilich nicht, da einige Personen dabei ungesichert mitfahren müssen.

Kommt es bei der von Lassie beschriebenen Beförderungsweise zu einem Körperschaden bei einem der Beförderten, muss der Fahrer dafür haften. Ist dabei grobe Fahrlässigkeit nachweisbar, kann die Haftpflchtversicherung den Fahrer sogar in Regreß nehmen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Guest_*
Beitrag 17.10.2003, 18:13
Beitrag #4





Guests






Das heisst theoretisch dürften nur zwei Leute in dem Wohnmobil mitfahren, weil es nur zwei Plätze zum sitzen ganz vorne bei den Türen gibt??

Aber dann wäre es quasi ja immer illegal gewesen wenn wir mit unseren Eltern unterwegs waren (mit zwei Kindern), denn wir saßen/lagen immer im Wohnmobil.

Ich dachte bislang immer dass die Regelung die Werner angesprochen hatte nur für Wohnwagen gilt, sprich die Beförderung dort, aber ich dachte in einem Wohnmobil darf man auch so drin sitzen, nicht nur auf den zwei "richtigen" Sitzen vor der Frontscheibe.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Peter Lustig
Beitrag 17.10.2003, 18:19
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 26188
Beigetreten: 13.09.2003
Mitglieds-Nr.: 11



Zitat
Aber dann wäre es quasi ja immer illegal gewesen wenn wir mit unseren Eltern unterwegs waren (mit zwei Kindern), denn wir saßen/lagen immer im Wohnmobil.

Was Ihr im Wohnmobil gemacht habt, interessiert niemanden, solange nicht kontrolliert wird oder ein Unfall Anlass zum Nachfragen gibt.

Große Wohnmobile haben in der Regel mehr als nur die 2 Fahrgastplätze unmittelbar hinter der Windschutzscheibe im Fahrgastraum. Auch bei einem VW-Bus sind mehr Fahrgastplätze als nur 2 in den Papieren eingetragen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wilfried Böhmann
Beitrag 18.10.2003, 11:05
Beitrag #6


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 341
Beigetreten: 22.09.2003
Mitglieds-Nr.: 143



Zitat (Peter Lustig @ 17.10.2003, 19:10)
Als Anhalt können hier die im Fahrzeugschein eingetragenen Fahrgastsitzplätze dienen, die mit Sicherheit nicht die weiteren Sitzgelegenheiten im Wohnteil des WoMo beinhalten.

Moin !
Hier irrt Peter Lustig !
Die häufig eingetragene Sitzplatzzahl -z.B. 4 oder 6 - beinhaltet selbstverständlich auch diejenigen im Wohnteil, insbesondere wenn diese mit Sicherheitsgurten ausgestattet sind. Auch in den EG-Betriebserlaubnissen für Wohnmobile sind die Sitzplätze separat aufgeführt nach "1.Reihe hinter der Windschutzscheibe" und "Wohnteil". Warum wohl, wenn deren Benutzung nicht zulässig wäre ??

Unter "Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit" ist nicht ein abstraktes Verletzungsrisiko der Mitfahrer zu verstehen, sondern die konkrete Gefährdung des Fahrers und somit der anderen Verkehrsteilnehmer.
m.f.G.
W.Böhmann


--------------------
"In Eurem Kopf liegt Wissenschaft und Irrtum, geknetet, innig, wie ein Teig zusammen !"
Heinrich von Kleist (1777 - 1811)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Peter Lustig
Beitrag 18.10.2003, 17:01
Beitrag #7


Mitglied
********

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 26188
Beigetreten: 13.09.2003
Mitglieds-Nr.: 11



Danke, ich lasse mich gerne korrigieren. War ein Schnellschuss, ohne nachzuschauen wink.gif .

Okay, jetzt machen wir es ganz genau.
Auszug aus Was ist wie - StVZO, Moravia-Verlag, Abschnitt 8.5 Wohnmobile § 35a StVZO:

"Im Fahrzeugbrief ist in Ziffer 12 nur die Anzahl der Sitzplätze anzugeben, die während der Fahrt besetzt werden dürfen. Sitzplätze, die während der Fahrt nicht besetzt werden dürfen, sind entsprechend zu kennzeichnen. Alle Sitzplätze, die während der Fahrt besetzt werden dürfen, müssen den Vorschriften des § 35a StVZO entsprechen, wobei für den Fahrersitz auch die Anforderungen der Führerhausrichtlinie (s. Blatt S 38) anzuwenden sind.

Bei der Beurteilung der Sitzfestigkeit ist die EG-Rili 74/408/EWG (s. Blatt M 1.15) heranzuziehen. Maße von Sitzen s. Anm.
Sitzkissen- und Rückenlehnenpolster sind gegen Verrutschen zu sichern.
Für vor 1992 zugelassenen Wohnmobile (Erstzulassung des Basisfz) gelten folgende Anforderungen:
Für alle Sitzplätze, die während der Fahrt besetzt werden dürfen, sind geeignete Haltemöglichkeiten vorzusehen, z.B.
– bauartgenehmigte Sicherheitsgurte an Verankerungspunkten mit ausreichender Festigkeit für Sitze, vor denen sich keine gepolsterten Abstützmöglichkeiten befinden;
– geeignete Abstützungen für quer zur Fahrtrichtung angeordnete Sitzplätze
– Kopfstützen für Sitzplätze, die entgegen der Fahrtrichtung angeordnet sind.

Für ab dem 1.1.1992 erstm. i. Verk. kommende Wohnmobile (Erstzulassung des Basisfz) gelten die Vorschriften des § 35 a StVZO in der entsprechenden Fassung:
– geprüfte Verankerungspunkte und bauartgenehmigte Sicherheitsgurte für alle in Fahrtrichtung angeordneten Sitzplätze
– bei allen weiteren Sitzplatzanordnungen gelten weiterhin die vorgenannten Anforderungen.

Bei Wohnmobilen mit zGG > 2,5 t genügt für die hinteren Sitze die Ausrüstung mit Verankerungen zur Anbringung von Beckengurten und mit Beckengurten.
Bei der Prüfung der Gurtverankerungen sind ggf. die zusätzlichen Belastungen durch Zusatzfunktionen des Sitzes (z.B. Staukästen o.ä.) zu berücksichtigen, wenn sich Gurtverankerungen am Sitz befinden. Zusätzliche Belastungen durch Befestigung von sonstigen Ausrüstungsteilen im Bereich der Gurtverankerungen sind in gleicher Weise zu berücksichtigen."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
WoMoUschi
Beitrag 29.04.2008, 11:53
Beitrag #8


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 29.04.2008
Mitglieds-Nr.: 41722



Hallo,
euer talk ist zwar schon eine zeitlang her, aber ich komme gerade von TÜV und schiebe einen großen Frust! Bauen gerade unser 6.Wohnmobil aus und da sagen die mir, dass ich keine selbstgebaute Sitzbank quer zur Fahrtrichtung mehr einbauen kann, da durch die EU Normen das nicht mehr möglich ist. Man könnte nur noch die original Halterungen zur Befestigung nehmen.

Weiß jemand etwas dazu?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardNL
Beitrag 29.04.2008, 14:25
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4000
Beigetreten: 04.12.2006
Wohnort: Uppsala, Schweden
Mitglieds-Nr.: 26107



Hallo Uschi,

Du darfst sehr wohl noch eine Querbank einbauen. Nur während der Fahrt darf darauf niemand mehr sitzen.

MfG
Gerhard


--------------------
Ich bremse nicht für Radarfallen.

Toyota Prius:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
WoMoUschi
Beitrag 29.04.2008, 16:11
Beitrag #10


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 29.04.2008
Mitglieds-Nr.: 41722



Na super, und wo packe ich die 3 Kinder hin?!?

Gibt es keine Möglichkeit mehr im Wohnraum Fahrplätze eingetragen zu bekommen?

Frust Uschi!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
GerhardNL
Beitrag 29.04.2008, 16:23
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4000
Beigetreten: 04.12.2006
Wohnort: Uppsala, Schweden
Mitglieds-Nr.: 26107



Hallo,

oh je, da habe ich einen Denkfehler gebaut und "quer" mit "längs" verwechselt. blushing.gif

Also nochmal richtig:

Auf Längs-Bänken, auf denen man quer zur Fahrtrichtung sitzt, darf während der Fahrt niemand mehr sitzen.

Aber auf Quer-Bänken, auf denen man in oder gegen die Fahrtrichtung sitzt, darf man während der Fahrt durchaus noch sitzen. Allerdings müssen Dreipunktgurte vorhanden sein, und sowohl die Gurte als auch die Bänke selbst an entsprechenden Befestigungspunkten festgemacht sein.

MfG
Gerhard


--------------------
Ich bremse nicht für Radarfallen.

Toyota Prius:
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hoheneicherstation
Beitrag 29.04.2008, 18:46
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5603
Beigetreten: 13.04.2007
Mitglieds-Nr.: 30602



Zitat (WoMoUschi @ 29.04.2008, 18:11) *
Gibt es keine Möglichkeit mehr im Wohnraum Fahrplätze eingetragen zu bekommen?



Hallo

Wenn die finanziellen Möglichkeiten gegeben sind, geht eigentlich fast alles. whistling.gif

Schau doch mal auf dieser Seite nach: http://reimo.ms-visucom.de/reimo/bilder/info_sitzsysteme.pdf wavey.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kühltaxi
Beitrag 29.04.2008, 19:12
Beitrag #13


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 12888
Beigetreten: 05.02.2008
Wohnort: Vussem bei Mechernich bei Euskirchen zwischen Köln, Bonn und Aachen
Mitglieds-Nr.: 39938



Darf man eigentlich während der Fahrt im Womo rumlaufen (z. B. auf's Klo) oder in den Betten schlafen? Im Bus ist ersteres und im Lkw letzteres ja auch erlaubt, allerdings sind an der Lkw-Koje ja Fangnetze.


--------------------
Inhaltsstoffe: Pragmatismus 100% Ideologie 0%
pozor vlak!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
emi b5
Beitrag 30.04.2008, 08:23
Beitrag #14


Mitglied
*****

Gruppe: Members
Beiträge: 318
Beigetreten: 21.03.2007
Mitglieds-Nr.: 29793



Hallo WoMoUschi,

Es kommt zunächst mal drauf an, was Ihr ausbaut. Kastenwagen oder einen sonstigen Aufbau. Und dann kommt es auf das Alter des Basisfahrzeugs drauf an.
Danach richten sich dann die Vorschriften bzw. Möglichkeiten.
Sitze Rückwärts zur Fahrtrichtung sind noch recht einfach zu realisieren.
Sitzeplätze quer zur Fahrtrichtung werden seit Oktober nicht mehr zugelassen.

@ Kühltaxi,

beides nein.
Zumindest habe ich noch kein Wohnmobil mit eingetragenen Liegeplätzen gesehen.


--------------------
MfG,

emi
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thetdk
Beitrag 30.04.2008, 10:25
Beitrag #15


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1349
Beigetreten: 06.03.2007
Wohnort: Aachen
Mitglieds-Nr.: 29273



Hi,

Sitze längs zur Fahrtrichtung (auf denen man quer sitzt) werden wohl nicht mehr zugelassen.
Sitze gegen die Fahrtrichtung gehen wohl eher wenn keien Gurtpunkte da sind, hängt aber vom Alter des Basisfahrzeugs ab.
In meinem 95er Ducato hat mir der TÜV 3 Sitzplätze gegen die Fahrtrichtung eingetragen, ohne Gurte.

Bekannte mussten in Ihren LP813 eine originale Sprintersitzbank einbauen incl. Gurte, um da Sitzplätze reinzubekommen.

Am besten in Abstimmung mit dem TÜV-Prüfer, der es eintragen soll, entsprechend ausbauen.
Ohne geprüftes Equipment wirds wohl nicht gehen, oder eben rückwärts.

es grüßt

thetdk


--------------------
----------------------------------------------------------
Schon weil wir alle in einem Boot sitzen, ist es gut,
das wir nicht alle auf der gleichen Seite stehen
----------------------------------------------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15.08.2018 - 23:22