... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Diverse nicht erlaubte Umbauten am Motorrad... Strafe?
yuno
Beitrag 11.09.2009, 08:13
Beitrag #1


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 11
Beigetreten: 09.09.2009
Mitglieds-Nr.: 50459



    
 
Hallo,

fahre schon seit ein paar Jahren mit ein paar Umbauten an meinem Motorrad rum. Bis jetzt gabs noch keinen Ärger aber nachdem ich dieses tolle Forum gefunden habe, frage ich mich was passieren würde wenn ich an einen ganz korrekten Beamten gerate wink.gif

- Blinker vorne Abstand zu klein zum Scheinwerfer (6 statt 10cm)
- Spiegel zu klein
- Kein roter Reflektor hinten
- Offener (gelochter) Kupplungsdeckel (gibts bei Ducatis relativ oft - ist aber wohl nicht erlaubt wegen zusätzlicher Lautstärke (Rasseln) und evtl. berührbarer beweglicher Teile).

Das wars auch schon. Ist zwar alles nur Kleinzeug aber mich würde es trotzdem interessieren, ob es dafür schon Punkte bzw. höhere Strafen gibt police.gif

Grüße
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 11:50
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Aus dem Blinker und dem fehlenden Rückstrahler könnte man einen Verstoß gegen die Vorschriften über lichttechnische Einrichtungen machen, was 15 Euro kosten würde. Wenn sich durch den offenen Kupplungsdeckel das Geräuschverhalten verschlechtert, dann wäre die Betriebserlaubnis erloschen und es würde 50 Euro kosten und 3 Punkte geben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 12:16
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Nur das es ein Erlöschen der BE als Tatbestand nicht mehr gibt.

Rechne mal mit einem Verstoß nach § 23 StVO (Standartsatz 25 Euro + Vorsatz) oder mit einem erhöhten Bußgeld für die Einzelverstöße (3 x 15 Euro + 25 Euro). Abhängig vom Beamten und der Bußgeldstelle. Zudem eine Mängelkarte, ggf. eine Untersagung der Weiterfahrt (oder mit Einschränkungen).


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 12:29
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (El Bestrafo @ 11.09.2009, 13:16) *
Nur das es ein Erlöschen der BE als Tatbestand nicht mehr gibt.

Einen Tatbestand, der explizit das Erlöschen zum Inhalt hat, gibt es zwar nicht, wohl aber einen, der die Inbetriebnahme ohne Betriebserlaubnis regelt (BKatV Nr. 175). Da nach § 19 Abs. 2 StVZO die BE immer noch erlöschen kann, hat das Fahrzeug dann nach dem Erlöschen eben keine mehr, wird also ohne die erforderliche BE in Betrieb genommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 12:42
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



OLG Jena, Beschl. V. 21. 1.2009 - 1 Ss 46/08 - Die Inbetriebnahme eines Kfz, obwohl die BE erloschen ist, stellt kein Verstoß gegen § 3 FZV dar.


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 12:46
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Aber es stellt nach wie vor einen Verstoß gegen § 19 StVZO dar, der ebenfalls von der Nr. 175 BKatV erfasst ist.

Edit: Irrtum von mir. Nr. 175 BKatV verweist u.a. auf § 19 FZV, nicht auf § 19 StVZO.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 13:02
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Kann passieren wink.gif


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 13:11
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Ich habe mir das Urteil mal durchgelesen. Das OLG Jena bestätigt zwar, dass durch den Anbau eines unzulässigen "Racingschalldämpfers" die Betriebserlaubnis erlischt, stellt aber auch gleichzeitig fest, dass dies keine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Und tatsächlich fehlt ein Verweis auf die erloschene BE nach § 19 StVZO nicht nur im BKat, sondern auch im § 69a StVZO ("Ordnungswidrigkeiten"). Irgendwie ist diese Änderung an mir vorbeigegangen - seit wann ist denn das so?

Ordnungswidrig ist übrigens nach wie vor das Nicht-Mitführen einer ABE oder, soweit erforderlich, eines Gutachtens. Wer also für den an sich zugelassenen Auspuff die erforderliche ABE nicht mitführt, der handelt ordnungswidrig. Wer aber gleich einen unzulässigen Auspuff montiert, der begeht keine Ordnungswidrigkeit. Absurd ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 13:16
Beitrag #9


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Falsch, er begeht schon eine Owi, nur halt nach § 19 StVZO (das konnte er damals auch nur i.V.m. § 18 StVZO) nicht. Mit der Einführung der FZV fiel der § 18 StVZO einfach mal weg und nach § 3 FZV ist die Ahndung nicht möglich.

Eine Ahndung kann aber nach § 23 StVO und/oder §§ 30, 31 StVZO erfolgen. Was halt "nur" 25 Euro kostet, wenn keine Gefährdung erkennbar ist. Und das dürfte bei einem "Racing-ESD" schwer sein.


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 13:24
Beitrag #10


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (El Bestrafo @ 11.09.2009, 14:16) *
Falsch, er begeht schon eine Owi, nur halt nach § 19 StVZO

Fehlt da jetzt ein "nicht"?

Natürlich gibt es (fast) immer noch andere Ahndungsmöglichkeiten, aber die sind ja hier doch deutlich preiswerter und vor allem punktefrei. Noch mal die Frage: Seit wann ist das so?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 13:31
Beitrag #11


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Zitat (El Bestrafo @ 11.09.2009, 14:16) *
Falsch, er begeht schon eine Owi, nur halt nach § 19 StVZO (das konnte er damals auch nur i.V.m. § 18 StVZO) nicht.


Nein wavey.gif


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 13:38
Beitrag #12


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Versteck doch die entscheidenden Wörter nicht so weit hinter der Klammer. wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 11.09.2009, 13:42
Beitrag #13


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



Zitat (Georg_g @ 11.09.2009, 14:24) *
...Noch mal die Frage: Seit wann ist das so?


Seit der Einführung der FZV zum 01.03.07 wavey.gif


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 11.09.2009, 13:45
Beitrag #14


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Danke. Das wäre eigentlich genügend Zeit gewesen, um die Änderungen mal verinnerlicht zu haben. (Von Seiten der Polizei wird man das wohl auch gar nicht so sehr an die große Glocke hängen wollen ...) whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
yuno
Beitrag 11.09.2009, 18:53
Beitrag #15


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 11
Beigetreten: 09.09.2009
Mitglieds-Nr.: 50459



Danke für die ausführlichen Antworten wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ohnec
Beitrag 11.09.2009, 19:42
Beitrag #16


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 830
Beigetreten: 20.01.2004
Wohnort: Brandenburg
Mitglieds-Nr.: 1413



Was würde bei Manipulation des ESD passieren? Zum Beispiel Lauter machen durch "Eater" entfernen ?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
El Bestrafo
Beitrag 12.09.2009, 08:59
Beitrag #17


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4365
Beigetreten: 11.03.2005
Wohnort: bei Berlin
Mitglieds-Nr.: 8774



25 Euro (plus Vorsatz) + Mängelkarte + Untersagung der Weiterfahrt


--------------------
Wir sind die Guten
Einen Verkehrsverstoß kann man auch ohne Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer begehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raziel
Beitrag 21.06.2010, 10:10
Beitrag #18


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 26
Beigetreten: 10.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23002



Zitat (El Bestrafo @ 12.09.2009, 09:59) *
25 Euro (plus Vorsatz) + Mängelkarte + Untersagung der Weiterfahrt


Hallo zusammen,
ich kram den Threat mal raus, weil ich ne Frage dazu habe.
Verstehe ich das richtig, wenn ich einen Racing ESD fahre, bekomme ich 25 € strafe und fahre weiter.
Wenn ich den DB-Eater aus einem EG-ABE ESD ausbaue, wird mir die weiterfahrt verboten?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JTH
Beitrag 21.06.2010, 10:33
Beitrag #19


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14829
Beigetreten: 17.02.2007
Wohnort: Ost-, Ober- und Westallgäu
Mitglieds-Nr.: 28645



Das ist so nicht richtig...
Auch bei einem Racingtopf wird die Weiterfahrt untersagt.

In Bayern wird hier aus den 25€ der doppelte Satz (hat auch vor Gericht Bestand), der Topf wird abmontiert und sichergestellt, die Weiterfahrt wird untersagt, bis ein zulässiger Topf dran ist.


--------------------
Grüße aus dem Allgäu - JTH



Das Leben geht zu schnell zum Rasen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Raziel
Beitrag 28.06.2010, 10:02
Beitrag #20


Neuling
**

Gruppe: Members
Beiträge: 26
Beigetreten: 10.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23002



Zitat (JTH @ 21.06.2010, 11:33) *
Das ist so nicht richtig...
Auch bei einem Racingtopf wird die Weiterfahrt untersagt.

In Bayern wird hier aus den 25€ der doppelte Satz (hat auch vor Gericht Bestand), der Topf wird abmontiert und sichergestellt, die Weiterfahrt wird untersagt, bis ein zulässiger Topf dran ist.


Ok, wenn also der EG-ABE Topf ohne DB-Eater betrieben wird und man dann den Eater hervorzaubert, darf man zwar weiterfahren, bekommt dann aber unter Umständen Vorsatz vorgeworfen und zahlt dann mehr....?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
JTH
Beitrag 28.06.2010, 10:23
Beitrag #21


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14829
Beigetreten: 17.02.2007
Wohnort: Ost-, Ober- und Westallgäu
Mitglieds-Nr.: 28645



Ohne Flöte gefahren + Flöte dabei + erwischt in Bayern = Vorsatz = 100€/1Punkt + 23,50 Gebühren


--------------------
Grüße aus dem Allgäu - JTH



Das Leben geht zu schnell zum Rasen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLACKFORCE-RR
Beitrag 07.08.2010, 20:34
Beitrag #22


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 11
Beigetreten: 07.08.2010
Mitglieds-Nr.: 55178



hi
was ist den wenn mein strassen esd mit eatern zulaut ist ?
zb durch ausgebrannte wolle .
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25.03.2019 - 04:41