... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Begleitetes fahren, wo muss der Begleiter sitzen?
Detlef*
Beitrag 08.07.2007, 09:20
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 8
Beigetreten: 01.05.2007
Wohnort: Gifhorn
Mitglieds-Nr.: 31222



    
 
Hallo,
mal ne kurze frage. Mein Sohn darf in 2 Wochen mit 17 fahren, Prüfung bereits bestanden.
Wo muss der Begleiter sitzen? Logisch wäre vorne rechts, aber die Fahrschule kann mir keine genaue Auskunft geben, sagt das ist nicht vorgeschrieben. Irgendwie unlogisch für mich.
Meine Frau wird als Begleiter eingetragen, ich kann nicht da wegen einer TF Fürerschein z.Zt. in Flensburg crybaby.gif
Darf ich vorne rechts sitzen wenn meine Frau, als eingetragene Begleiterin, hinten sitzend dabei ist?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_K1200S_*
Beitrag 08.07.2007, 09:32
Beitrag #2





Guests






Zitat (Detlef* @ 08.07.2007, 10:20) *
aber die Fahrschule kann mir keine genaue Auskunft geben, sagt das ist nicht vorgeschrieben. Irgendwie unlogisch für mich.

Die Fahrschule hat dir die korrekte Auskunft gegeben. Es heißt ja "Begleitetes Fahren", dabei ist egal, wo der Begleiter sitzt, denn auch auf dem Rücksitz begleitet er. Das ist also keineswegs unlogisch, schließlich soll der Begleiter ja auch nicht eingreifen, sondern nur beratend zur Seite stehen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
haschee
Beitrag 08.07.2007, 09:38
Beitrag #3


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 8398
Beigetreten: 14.01.2006
Wohnort: Mitte der Südschiene
Mitglieds-Nr.: 15997



Nur mal aus Neugier und eigene Erfahrung:

Warum möchtest du eigentlich unbedingt vorne sitzen?
Ich hab Vati auf die Rückbank verbannt als ich 18 war, der hat immer so gelitten und mitgebremst. Mutti war da viel ruhiger. whistling.gif


--------------------
God who dost still the restless foam
Protect the ones we love at home
Provide that they should always be
By thine own grace both safe and free
O Father, hear us when we pray
For those we love so far away

Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil, das Atmen zu
schwer wurde, legte er seinen Arm um Dich und sprach: „Komm heim.“
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Detlef*
Beitrag 08.07.2007, 10:06
Beitrag #4


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 8
Beigetreten: 01.05.2007
Wohnort: Gifhorn
Mitglieds-Nr.: 31222



Bei uns ist es umgekehrt, meine Frau möchte lieber hinten sitzen wenn sie darf und dem Sohn wäre es auch lieber. Ich habe das Begleiten schon mit der Tochter hinter mir und die war sehr zufrieden mit mir. Ferner möchte ich natürlich, durch evtl. falsche Sitzordnung, nicht irgendwelche Strafen riskieren.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_K1200S_*
Beitrag 08.07.2007, 10:48
Beitrag #5





Guests






Zitat (Detlef* @ 08.07.2007, 11:06) *
Ferner möchte ich natürlich, durch evtl. falsche Sitzordnung, nicht irgendwelche Strafen riskieren.

Wie schon angemerkt: Es gibt keine Sitzordnung, die für das begleitete Fahren eingehalten werden muß. wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Wastl82
Beitrag 08.07.2007, 16:36
Beitrag #6


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 546
Beigetreten: 24.09.2006
Mitglieds-Nr.: 23482



Heißt das, wenn man mal von den Vorschriften über die Mitnahme von Personen absieht, gegen die natürlich verstoßen würde, darf der Begleiter auch im verschlossenen Kofferraum sitzen? scared.gif


--------------------
Zur Zeit ohne Punkte in Flensburg
Unterwegs mit Nissan Micra K11 EZ 95 (RIP), W212 als E350 BlueEfficiency (verkauft), Tourenrad Falter U8.0, einem Faltrad, ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_K1200S_*
Beitrag 08.07.2007, 16:43
Beitrag #7





Guests






Jep. whistling.gif rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sapperlott
Beitrag 08.07.2007, 18:29
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1312
Beigetreten: 04.04.2006
Wohnort: 48°- 49° N; 8°- 10° E
Mitglieds-Nr.: 18177



Zitat (Wastl82 @ 08.07.2007, 18:36) *
Heißt das, wenn man mal von den Vorschriften über die Mitnahme von Personen absieht, gegen die natürlich verstoßen würde, darf der Begleiter auch im verschlossenen Kofferraum sitzen? scared.gif

§ 48 a, Abs. 5 der FeV Zitat: " Die begleitende Person soll dem Fahrerlaubnisinhaber.... ausschließlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um ihm Sicherheit bei der Führung des Kraftfahrzeugs zu vermitteln. Zur Erfüllung ihrer Aufgabe soll die begleitende Person Rat erteilen oder kurze Hinweise geben." wavey.gif

Daß man dieser Verpflichtung aus einem verschlossenen Kofferraum nachkommen kann, übersteigt meine Phantasievorstellung. whistling.gif


--------------------
Es grüßt, wie immer sehr freundlich,
Sapperlott

Gottes schönste Gabe: "Der Schwabe".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_K1200S_*
Beitrag 08.07.2007, 18:33
Beitrag #9





Guests






Na ja, der Begleiter muß im Kofferraum ja auch Luft bekommen. Im Kombi könnte er also über die Lehne schauen und im anderen Fall könnte man ja auch den Schisack entfernen, so daß der Begleiter Luft bekommt und Erläuterungen abgeben kann. thread.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 08.07.2007, 18:46
Beitrag #10


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 31404
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Ohne Skisack (den man entfernen kann) wird es aber problematisch. whistling.gif


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Uwe K._*
Beitrag 08.07.2007, 18:57
Beitrag #11





Guests






Zitat (Wastl82 @ 08.07.2007, 17:36) *
Heißt das, wenn man mal von den Vorschriften über die Mitnahme von Personen absieht,

Da man davon nicht absehen kann: nein laugh.gif

Zitat (Sapperlott @ 08.07.2007, 19:29) *
Daß man dieser Verpflichtung aus einem verschlossenen Kofferraum nachkommen kann, übersteigt meine Phantasievorstellung. whistling.gif

Ist möglich, siehe hier yes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Sapperlott
Beitrag 08.07.2007, 19:09
Beitrag #12


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1312
Beigetreten: 04.04.2006
Wohnort: 48°- 49° N; 8°- 10° E
Mitglieds-Nr.: 18177



Zitat (Uwe K. @ 08.07.2007, 20:57) *
Zitat (Sapperlott @ 08.07.2007, 19:29) *

Daß man dieser Verpflichtung aus einem verschlossenen Kofferraum nachkommen kann, übersteigt meine Phantasievorstellung. whistling.gif

Ist möglich, siehe hier yes.gif

Achso natürlich, gute Idee. Hab da nicht drangedacht. think.gif


--------------------
Es grüßt, wie immer sehr freundlich,
Sapperlott

Gottes schönste Gabe: "Der Schwabe".
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Edsoldier
Beitrag 08.07.2007, 20:52
Beitrag #13


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 19
Beigetreten: 29.04.2007
Mitglieds-Nr.: 31173



Alternativ kann man auch die Rückbank umklappen ... rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 08.07.2007, 20:56
Beitrag #14


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 14980
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Auch wenn die Frage nach dem Kofferraum eher scherzhaft gemeint war, so ist die Antwort, dass die Begleitperson auch dort Platz nehmen könnte, nicht ganz richtig. Auf Ladeflächen und in Laderäumen darf nämlich niemand mitgenommen werden (§ 21 Abs. 2 StVO).

Und was die immer wiederkehrende Frage betrifft, ob die Begleitperson auch hinten sitzen darf: Hier hat sich mangels entsprechender Vorschrift unter den Teilnehmern zwar mittlerweile die Meinung herausgebildet, dass dies zulässig sein soll. Ich halte die Aufgabe der Begleitperson als Ansprechpartner ("Rat erteilen oder kurze Hinweise geben") aber nur dann für optimal erfüllbar, wenn die Begleitperson auch einen Überblick über das Verkehrsgeschehen hat, was vom Vordersitz aus zweifelsfrei besser möglich ist.

Ich halte es auch für ein unrealistisches Szenario, dass die Mutter (hinten sitzend, durch B-Säule, Kopfstütze, Kopf und Schultern des Vordermanns in der Sicht eingeschränkt) Hinweise gibt, während der vorne sitzende Vater mucksmäuschenstill da sitzt.

Ob es bußgeldbewehrt ist und einen Auflagenverstoß darstellen könnte, lasse ich mal dahingestellt. Das wird die Rechtsprechung sicher irgendwann noch klären.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
FliegenderHollaender
Beitrag 08.07.2007, 21:09
Beitrag #15


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 155
Beigetreten: 24.03.2007
Wohnort: Vinnum
Mitglieds-Nr.: 29896



Zitat (Sapperlott @ 08.07.2007, 21:09) *
Zitat (Uwe K. @ 08.07.2007, 20:57) *

Zitat (Sapperlott @ 08.07.2007, 19:29) *

Daß man dieser Verpflichtung aus einem verschlossenen Kofferraum nachkommen kann, übersteigt meine Phantasievorstellung. whistling.gif

Ist möglich, siehe hier yes.gif

Achso natürlich, gute Idee. Hab da nicht drangedacht. think.gif




lch würde dazu sagen, daß auch funkgeräte während der fahrt nicht in der hand gehalten werden dürfen..
also schließe ich diese möglichkeit aus
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 08.07.2007, 21:22
Beitrag #16


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 31404
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Zitat (FliegenderHollaender @ 08.07.2007, 22:09) *
lch würde dazu sagen, daß auch funkgeräte während der fahrt nicht in der hand gehalten werden dürfen..

Diese Dinger dürfen während der Fahrt in der Hand gehalten und benutzt werden.


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Uwe K._*
Beitrag 08.07.2007, 21:23
Beitrag #17





Guests






Zitat (FliegenderHollaender @ 08.07.2007, 22:09) *
lch würde dazu sagen, daß auch funkgeräte während der fahrt nicht in der hand gehalten werden dürfen..
also schließe ich diese möglichkeit aus

..und wie wäre da die Rechtsgrundlage think.gif whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
schokobaellchen
Beitrag 08.07.2007, 23:26
Beitrag #18


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 51
Beigetreten: 04.07.2007
Wohnort: Oberhausen,momentan England
Mitglieds-Nr.: 33728



Zitat (Georg_g @ 08.07.2007, 22:56) *
Und was die immer wiederkehrende Frage betrifft, ob die Begleitperson auch hinten sitzen darf: Hier hat sich mangels entsprechender Vorschrift unter den Teilnehmern zwar mittlerweile die Meinung herausgebildet, dass dies zulässig sein soll. Ich halte die Aufgabe der Begleitperson als Ansprechpartner ("Rat erteilen oder kurze Hinweise geben") aber nur dann für optimal erfüllbar, wenn die Begleitperson auch einen Überblick über das Verkehrsgeschehen hat, was vom Vordersitz aus zweifelsfrei besser möglich ist.

aber der Prüfer sitzt doch in der prüfung auch hinten hinter dem Beifahrer und der muss ja wohl auch nen Überblick haben oder? wink.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Detlef*
Beitrag 11.07.2007, 01:29
Beitrag #19


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 8
Beigetreten: 01.05.2007
Wohnort: Gifhorn
Mitglieds-Nr.: 31222



Haben sich ja eine einige lustige Ansichten ergeben smile.gif danke für Eure Antworten. Ein Glück das wir keinen Zweisitzer haben laugh2.gif

Ich halte es auch für ein unrealistisches Szenario, dass die Mutter (hinten sitzend, durch B-Säule, Kopfstütze, Kopf und Schultern des Vordermanns in der Sicht eingeschränkt) Hinweise gibt, während der vorne sitzende Vater mucksmäuschenstill da sitzt.

Vater ist ja nicht still, ich kann doch genauso beraten wie meine Frau. Das mein Lappen weg ist heißt ja nicht das meine langjährige Erfahrung auch weg ist. whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_WolfPlo2_*
Beitrag 11.07.2007, 07:36
Beitrag #20





Guests






Zitat (Uwe K. @ 08.07.2007, 20:57) *
Zitat (Wastl82 @ 08.07.2007, 17:36) *

Heißt das, wenn man mal von den Vorschriften über die Mitnahme von Personen absieht,

Da man davon nicht absehen kann: nein laugh.gif

Zitat (Sapperlott @ 08.07.2007, 19:29) *
Daß man dieser Verpflichtung aus einem verschlossenen Kofferraum nachkommen kann, übersteigt meine Phantasievorstellung. whistling.gif

Ist möglich, siehe hier yes.gif

Fehlt aber noch das Periskop whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
a.ergen
Beitrag 22.07.2007, 11:35
Beitrag #21


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 17.02.2006
Mitglieds-Nr.: 16845



Es ist zwar nirgendswo geschrieben, wo Begleitperson sitzen soll, aber zur Erfüllung ihrer Aufgabe soll die begleitende Person Rat erteilen oder kurze Hinweise geben.

Soll er das machen, ohne dass er selber verkehr evtl. nicht richtig beobachten kann zB. beim einparken, Rückwärts fahrt (Spiegel Beobachtung).

Ich meine es ist selbstverständlich dass BBegleitperson vorne sitzt.

PS: Es ist sogar sehr hilfreich, wenn ein Innenspiegel für Begleitperson angebracht wird. whistling.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HeLi
Beitrag 18.08.2014, 16:26
Beitrag #22


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3365
Beigetreten: 15.09.2003
Mitglieds-Nr.: 38



Zitat (a.ergen @ 22.07.2007, 12:35) *
Ich meine es ist selbstverständlich dass BBegleitperson vorne sitzt.
Nö. Begleitperson muss nicht zwingend vorne sitzen.


--------------------
Wo rohe Säfte sinnlos walten,
da kann sich auch kein Schwips entfalten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mr.T
Beitrag 18.08.2014, 16:31
Beitrag #23


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 31404
Beigetreten: 06.02.2004
Mitglieds-Nr.: 1686



Ich glaube nicht, dass sich der TE nach über 7 Jahren noch für die Antwort interessiert. whistling.gif


--------------------
Gruß Mr.T

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
HeLi
Beitrag 18.08.2014, 22:52
Beitrag #24


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 3365
Beigetreten: 15.09.2003
Mitglieds-Nr.: 38



oh ja, sry.
Hab ich nicht drauf geachtet.


--------------------
Wo rohe Säfte sinnlos walten,
da kann sich auch kein Schwips entfalten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26.03.2019 - 15:05