... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Gehwegparken und (Sperr-) Pfosten
thorstenhirsch
Beitrag 11.05.2022, 21:51
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 5
Beigetreten: 11.03.2009
Mitglieds-Nr.: 47342



    
 
Hallo, ich habe heute ein Knöllchen erhalten und wüsste gerne eure Meinung dazu. Die Situation ist, dass ich in "Straße vertikal" auf der rechten Seite geparkt habe mit Auto X, das halb auf der Straße und halb auf dem Gehweg steht. Übrigens weit genug weg von der Kreuzung zur "Straße horizontal", aber darum soll es nicht gehen. Hinter mir hat Auto Y ebenfalls auf der rechten Seite geparkt - ebenfalls halb auf der Straße und halb auf dem Gehweg.

- Auto Y darf das auf jeden Fall, weil an der Ausfahrt Garage das Verkehrszeichen 315 (Gehwegparken erlaubt/verpflichtet) mit Pfeil nach rechts bzw. unten angebracht ist (wo Y steht)
- Auto X steht dort, wo das Schild es nicht erlaubt

Soweit spricht alles gegen mich.
Aber da sind noch Poller auf dem Gehweg. Die teilen den Gehweg in einen ganz breiten Teil (> 1m) zum Haus hin und einen ganz schmalen Teil zur Straße hin (ca. 30cm). Da auf dem schmalen Teil ohnehin keiner laufen kann, habe ich den Poller als Abgrenzung des Gehwegs angesehen und genau auf diesen 30cm geparkt. Es sind sogar zwei Poller, allerdings nicht rot/weiß, sondern einfach grau. Zählen die als Sperrpfosten? Habe ich eine Chance mit meinem Einwand?

CODE

- Straße horizontal -

. ,_______________________
| | | Gehweg
| Straße | +----------------
| vertikal X|X |
| | X|X: |
| | |
| ========
| Ausfahrt Garage
| ========
| |v315 |
| | |
| Y|Y |
| Y|Y |
| | |

Der Doppelpunkt sind die beiden Poller.
Das X neben den Pollern ist mein rechtes Hinterrad.
Am rechten Vorderrad sind keine weiteren Poller.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stufentandemcaptain
Beitrag 11.05.2022, 22:12
Beitrag #2


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 102
Beigetreten: 19.05.2015
Wohnort: Stadt der Moderne
Mitglieds-Nr.: 76248



Wenn das Gehwegparken, wie Du selbst sagst, beendet war, hat Dein Auto auf dem Gehweg nichts mehr verloren. Hättest Du am rechten Bordstein mit allen vier Rädern auf der Fahrbahn gestanden, wäre wohl nichts passiert. Einzig eine Parkmarkierung (in Form von weißen Strichen) hätte ohne dem Schild noch das Parken auf dem Gehweg anordnen oder erlauben können. Alles andere ist belanglos. Ob die Poller den Fußgängern im Weg sind, ist egal. Deine Fahrbahn endet am Bordstein.
Die Knolle ergeht daher meiner Meinung nach zu Recht. Vor allem, wenn Dir darin das Parken auf dem Gehweg vorgeworfen wird und nicht das Parken an sich.


--------------------
Tadeln ist leicht, deshalb versuchen sich so viele darin.
Mit Verstand loben ist schwer, darum tun es so wenige.
(Anselm Feuerbach)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 11.05.2022, 23:11
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 29399
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



dito


--------------------
Es gibt zwei Arten an Menschen.
Die einen haben Stil, die anderen keinen T4


Aus Protest die Afd zu wählen weil einem die aktuelle Politik nicht gefällt ist wie
im Wirtshaus aus dem Klo zu saufen weil einem das dortige Bier nicht schmeckt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
thorstenhirsch
Beitrag 15.05.2022, 19:16
Beitrag #4


Neuling


Gruppe: Members
Beiträge: 5
Beigetreten: 11.03.2009
Mitglieds-Nr.: 47342



Schade. Aber danke für eure Antworten.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22.05.2022 - 19:05