... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> In einem Monat Drogentest und Makatussin auf Rezept genommen
zakkigam
Beitrag 11.09.2021, 22:32
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 11.09.2021
Mitglieds-Nr.: 88737



    
 
Hey leute, ich hab eine MPU bekommen und muss eine Haaranalyse machen. Früher habe ich in Deutschland gewohnt und bin in die Schweiz gezogen ziehe aber trotzdem die MPU durch in Deutschland
Ich war vor ner Woche krank geworden und Makatussin auf Rezept bekommen und 20 Tropfen eingenommen.
Dannach habe ich erst gecheckt was überhaupt Makatussin ist und habe jetzt Panik....
Da ich das auf Rezept bekommen habe, kann ich den dann vorweisen und da da kein Missbrauch war von einer Droge und es nur zur Behandlung benutzt worden ist krieg ich da Probleme? Oder ist es mit einer ärztlichen Vorweisung, dass ich das bekommen habe von dem kein Problem?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend...

Außerdem will ich hinzufügen, dass es eine Haaranalyse sein wird.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 12.09.2021, 13:30
Beitrag #2


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12597
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Makatussin ist ein Codein-Präparat. Codein ist häufig Bestandteil von Husten-Mitteln. Da es aber auch häufig von Drogenkonsumenten missbräuchlich verwendet wird, gehört es mit zum Standard-Programm bei AN.

Warum musst Du zur MPU?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
zakkigam
Beitrag 12.09.2021, 14:03
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 11.09.2021
Mitglieds-Nr.: 88737



Wurde im Park erwischt mit einem Mischkonsum von Amphetamine 0,9ng und 2,2 Promille Alkohol..

Der Beitrag wurde von ulm bearbeitet: 12.09.2021, 21:25
Bearbeitungsgrund: Unnötiges Vollzitat des Vorpostings gelöscht
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 12.09.2021, 14:51
Beitrag #4


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2928
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



1. Wann hast du die HA?
2. Es ist möglich, aber nicht zwingend, dass bei einer einmaligen (?) Einnahme von 20 Tropfen die Codeinaufnahme "untergeht". Das hängt u.a. von der Güte der Analyse durch das Labor ab. Ein positiver Nachweis würde die HA als für dich negativ werten.
3. Unbedingt vom verordnenden Arzt ein Attest ausstellen lassen, dass die Einnahme medizinisch notwendig und geboten war.
4. Warum hast du deinen Arzt nicht von der HA unterrichtet? Neben Codein gibt es noch andere auch ohne Btm-Rezept verschreibbare Stoffe, die die HA "versauen" können. Was dein Arzt nich weiß, kann er auch nicht berücksichtigen.


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hornblower
Beitrag 12.09.2021, 18:11
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 12597
Beigetreten: 23.12.2004
Wohnort: HMS Lydia, Süd-Pazifik
Mitglieds-Nr.: 7401



Zitat (MsTaxi @ 12.09.2021, 15:51) *
Ein positiver Nachweis würde die HA als für dich negativ werten.



Dass der TE ausgerechnet wegen harter Drogen auffällig geworden ist, ist natürlich unangenehm. Dennoch halte ich die negative Wertung der HA nicht für zwingend.

BuK, Kriterium CTU 1, Indikator 14:

Eine Medikamenteneinnahme im Zeitraum der Kontrolle wird bei jeder Einbestellung direkt bei der Probennahme erfragt und ggf. dokumentiert. Ist der bestimmungsgemäße Gebrauch nachvollziehbar, ist dieses zu dokumentieren und das Programm kann fortgesetzt werden.


In einer Fußnote wird u.a. Codein in diesem Zusammenhang als relevant angeführt.

Kontraindikatoren für die Validität des AN sind dagegen:
-Keine Belege für den bestimmungsgemäßen Gebrauch
-Erklärung erst nach der Befundung, insbesondere ohne Attest.


Also: Ich würde ein Attest des Arztes besorgen und die Applikation offensiv melden.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MsTaxi
Beitrag 12.09.2021, 20:11
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 2928
Beigetreten: 08.06.2011
Wohnort: Mittelhessen
Mitglieds-Nr.: 59720



Hast recht. Ich merke erst jetzt, dass ich in dem von dir zitierten Satz das Wörtchen "eigentlich" vergessen habe. Der Gedankengang sollte dann mit 3. fortgeführt werden.


--------------------
"Das Problem beim Klartext reden in Sachen Alkohol und Drogen besteht darin, dass der, der zuhört, gern weghört, wenn er noch nicht bereit für den Klartext ist."
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 28.09.2021 - 02:57