... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Zulässigkeit Anhänger LM tatsächlich vs eingetragen
keinzucker
Beitrag 14.08.2019, 17:19
Beitrag #1


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 18
Beigetreten: 13.02.2015
Mitglieds-Nr.: 75427



    
 
Hallo, eigentlich müsste ich es wissen, stehe aber gerade total auf dem Schlauch. Ein Zugfahrzeug mit einer zulässigen Anhängelast von 950kg, soll einen leeren Anhänger mit einer eingetragenen Leermasse von 1.000kg aber einem tatsächlichen Gewicht von 950kg ziehen. Erlaubt oder nicht?
Klar, bei einer Kontrolle wird der Nachweis schwierig. Das kann ja zur Not mit einer Wiegekarte erklärt werden. Danke
Go to the top of the page
 
+Quote Post
ulm
Beitrag 14.08.2019, 17:29
Beitrag #2


Mitglied
*******

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 9253
Beigetreten: 13.04.2007
Wohnort: Ulm
Mitglieds-Nr.: 30591



Führerscheinrechtlich gilt immer das zulässige Gesamtgewicht,
technisch das tatsächliche Gewicht.

tatsächliche Anhängelast = tatsächliches Anhängergewicht - tatsächliche Stützlast

Zitat (keinzucker @ 14.08.2019, 18:19) *
Klar, bei einer Kontrolle wird der Nachweis schwierig. Das kann ja zur Not mit einer Wiegekarte erklärt werden.

Der Nachweis wird aber, wenn überhaupt, für die kontrollierende Polizei schwierig.
Man muss Dir eine Schuld beweisen, Du musst nicht Deine Unschuld beweisen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 17:30
Beitrag #3


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Die Anhängelast meint das tatsächliche Gewicht des Anhängers.
Wobei die Stützlast dem Zugfahrzeug zugerechnet wird.


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 14.08.2019, 17:57
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15685
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Zitat (ulm @ 14.08.2019, 18:29) *
Man muss Dir eine Schuld beweisen, Du musst nicht Deine Unschuld beweisen.

Das ist in dem Fall aber graue Theorie. Wenn bereits die Leermasse laut Fahrzeugpapieren größer ist als die zulässige Anhängelast und dies auch nicht durch den Abzug der Stützlast "ausgeglichen" werden kann, dann darf die Polizei problemlos eine OWi-Anzeige auf der Grundlage der Papierwerte anfertigen. In dem Fall wird man wohl schon von einer Umkehr der Beweislast ausgehen können.
Zitat (keinzucker @ 14.08.2019, 18:19) *
Das kann ja zur Not mit einer Wiegekarte erklärt werden.

Die Wägung nach der Kontrolle ist kein untrüglicher Beweis dafür, dass die Masse zum Zeitpunkt der Kontrolle auch schon niedriger war. Du könntest ja nachträglich Teile ausgebaut haben.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 18:10
Beitrag #5


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Leichte Rechenaufgabe die der Polizist auf der Straße rechnen können sollte:
Leermasse von 1000 kg, da ist der Anhänger alleine und leer auf der Waage.
Anhängelast, da ist der Anhänger auf der Waage und die Stützlast auf dem Zugfahrzeug welches außerhalb der Waage steht.

Ergo ist die tatsächliche Anhängelast beim leeren Anhänger die Leermasse - Stützlast und wenn diese 50 kg beträgt, was ja beim leeren Anhänger vom Werk wegen so sein muß, dann ist die (tatsächliche) Anhängelast von 950 kg nicht überschritten.


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 14.08.2019, 18:14
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15685
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Deswegen schrieb ich auch "und dies auch nicht durch den Abzug der Stützlast "ausgeglichen" werden kann".
Wenn im konkreten Fall die Stützlast beispielsweise nur 30 kg betrüge, dann läge ebenfalls kein ordnungswidriges Handeln vor. Den Nachweis zu erbringen, dürfte dann aber fast unmöglich sein.

Und auch die Stützlast müsste vor Ort messbar sein, was ja nicht unbedingt zutreffen muss.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 18:22
Beitrag #7


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Gibt es Anhänger mit 30 kg Stützlast? Ich sage nein. Mit mindestens 50 bis zu 70 kg sind die Stützlasten.


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 14.08.2019, 18:27
Beitrag #8


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15685
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Bei leerem Anhänger? Eher nicht. Abgezogen von der tatsächlichen Masse des Anhängers wird nicht die maximale, sondern die tatsächliche Stützlast, denn nur diese wirkt auf das Zugfahrzeug.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 18:31
Beitrag #9


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Die Stützlast ist eingetragen und muß so sein.
Ein leerer Anhänger mit einer Leermasse von 1000 kg hat eher eine Stützlast von 70 als von 50 kg aber auf keinen Fall eine von 30 kg.
Diese muß natürlich im beladenen Zustand auch eingehalten werden und dafür muß man beim beladen sorgen.
Ist der Anhänger aber leer ist die Stützlast von Werk aus bereits eingestellt.

Nachtrag: Wenn der Polizist die eingetragene Stützlast in Frage stellt, dann kann er ja eine Wägung veranlassen tongue.gif


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Georg_g
Beitrag 14.08.2019, 18:39
Beitrag #10


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 15685
Beigetreten: 30.01.2006
Mitglieds-Nr.: 16401



Ich weiß nicht, wie du darauf kommst, aber es stimmt einfach nicht. Es mag Anhänger geben, die schon leer eine Stützlast haben, die nicht mehr weit von der maximal zulässigen Stützlast entfernt ist, aber es gibt auch Gegenbeispiele. Mein Anhänger hat leer eine Stützlast von 16 kg. Er erfüllt damit in leerem Zustand nicht mal die eigentlich gesetzlich geforderte Mindeststützlast (4 % der tatsächlichen Masse des Anhängers bzw. 25 kg, der niedrigere Wert reicht aus). Eine Nachfrage beim Hersteller ergab, dass das so in Ordnung sei, obwohl ich einen Widerspruch zu § 44 Abs. 3 StVZO erkenne.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
multivan
Beitrag 14.08.2019, 19:09
Beitrag #11


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 76
Beigetreten: 13.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50944



Die Stützlast beim leeren Anhänger kann ja eigentlich auch nur auf eine bestimmte Höhe der AHK am ziehenden KFZ bemessen sein.

Solange diese bei verschiedenen KFZ variabel sein können, kann die niemals immer gleich sein.

Wenn ich z.B einen Doppelachsanhänger nehme so wird der bei einer bestimmten Höhe der AHK keine oder sehr wenig Stützlast haben.

Je niedriger die AHK, desto weniger, und im Extremfall sogar negativ!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 19:16
Beitrag #12


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



Beim einachsigen Anhänger ist die Stützlast unabhängig der AHK-Höhe gleich.

Eine Stützlast darf nicht unterschritten werden, Georg_g, da hast du schon recht.
Warum sie bei dir leer so niedrig ist und der Hersteller meint entgegen der Gesetze (auch die der Fahrphysik) sei dies schon in Ordnung ist keine Regel.

Regel ist bei 50 kg Stützlast ist diese immer einzuhalten.

Hier was über die Fahrphysik mit zu niedriger Stützlast. (YT-Video)


Nachtrag: Ich wiederhole mich, aber wenn der kontrollierende Polizist meint die eingetragenen 50 kg Stützlast sind nicht erreicht und der Anhänger ist trotz eingetragener Leermasse doch schwerer geht es ab zur Wägung.


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
multivan
Beitrag 14.08.2019, 20:03
Beitrag #13


Mitglied
***

Gruppe: Members
Beiträge: 76
Beigetreten: 13.10.2009
Mitglieds-Nr.: 50944



Wenn ich meinen einachsigen Anhänger (Markenprodukt aus Alu mit Plane) mit eingefahrenen Stützrad nach vorne auf die Deichsel lege bleibt er dort liegen.
Hebe ich die Deichsel so hoch das er hinten aufliegt belibt er in der Position mit Deichsel hoch in der Luft.

Mein Doppelachser steht leer und ohne Stützrad in einer bestimmeten Deichselhöhe!

Wie soll da die Stützlast bei jeder Höhe der AHK glech sein?

Ich bleibe dabei, bei Doppelachsen am leeren Anhänger wird die Stützlast geringer je niedriger die AHK am KFZ montiert ist, beim Einachser genau entgegendgesetzt!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 14.08.2019, 20:10
Beitrag #14


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5214
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Zitat (janr @ 14.08.2019, 20:16) *
Regel ist bei 50 kg Stützlast ist diese immer einzuhalten.


Nein, das ist und bleibt Blödsinn!

Der von @Georg_g schon genannte §44(3) StVZO regelt das:
Bei Starrdeichselanhängern (einschließlich Zentralachsanhängern) mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 t darf die vom ziehenden Fahrzeug aufzunehmende Mindeststützlast nicht weniger als 4 Prozent des tatsächlichen Gesamtgewichts des Anhängers betragen; sie braucht jedoch nicht mehr als 25 kg zu betragen. Die technisch zulässige Stützlast des Zugfahrzeugs ist vom Hersteller festzulegen; sie darf – ausgenommen bei Krafträdern – nicht geringer als 25 kg sein.

50 kg kommen da also schonmal überhaupt nicht vor...

Go to the top of the page
 
+Quote Post
janr
Beitrag 14.08.2019, 20:13
Beitrag #15


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 24917
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 19384



@multivan:
Doppelachser ist eigen. Daher hatte ich vom Einachser geschrieben.

Wenn der Einachser hinten bleibt dann hat das was mit dem Schwerpunkt zu tun der geometrisch hinter die Achse wandert.
Dies Extrem meinte ich natürlich nicht.

Wenn du aber einen Einachser mit 50 kg Stützlast hast, dann ist es egal ob du das Stützrad ganz einkurbelst oder ganz auskurbelst.
Die Badezimmerwage zeigt das selbe an. wavey.gif

Zitat (hk_do @ 14.08.2019, 21:10) *
... 50 kg kommen da also schonmal überhaupt nicht vor...
Ich hatte nur welche mit 50 und 70 kg Stützlast.
Deine Rechnerei nach StVZO ist das Minimum. Das rein rechnerische Minimum.


--------------------
Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Fleisch ist ja bekanntlich ein vegetarisches Produkt das im Laufe eines sogenannten Getreideveredlungsprozess entsteht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 14.08.2019, 20:16
Beitrag #16


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 5214
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Zitat (janr @ 14.08.2019, 21:13) *
Deine Rechnerei nach StVZO ist das Minimum. Das rein rechnerische Minimum.


genau, das Minimum für den jeweiligen Beladungszustand.

Das Maximum ist das was im Schein steht (bzw. das was das Zugfahrzeug kann, wenn das weniger ist!).

Alles dazwischen ist legal.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
keinzucker
Beitrag 14.08.2019, 22:41
Beitrag #17


Neuling
*

Gruppe: Members
Beiträge: 18
Beigetreten: 13.02.2015
Mitglieds-Nr.: 75427



Vielen Dank, ihr habt mir schon geholfen. Bei einer Kontrolle wird es wohl Probleme geben...Im Detail möchte ich mit einem Tesla Model 3 einen leeren Viehtransport- bzw Pferdeanhänger ziehen.Die Anhängelast beträgt wohl doch nur 910kg, es ist echt ärgerlich.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.08.2019 - 14:36