... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web


Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> erste Führerscheinabgabe, Wiederholungstäter?
xtommmik
Beitrag 14.08.2019, 16:26
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 14.08.2019
Mitglieds-Nr.: 85656



    
 
Hi,
versuche schon seit Stunden mich zu informieren, komme aber in meinem konkreten Fall nicht weiter:
Vorweg, hatte noch nie Punkte oder Fahrverbot.


Februar außerorts (AB) 100 erlaubt, mit 128 geblitzt
1 Punkt 80€

August innerorts (Ortsausgang) 50 erlaubt, mit 94 geblitzt
Heute kam der Anhörungsbogen, laut Recherche vermutlich 2 Punkte 200€ 1 Monat Fahrverbot



Nun die Frage(n):

Beim ersten Fahrverbot darf man den Zeitraum zur Abgabe ja bekanntlich wählen, da ich direkt mit dem ersten Fahrverbot aber gleichzeitig in die Sparte Wiederholungstäter falle gilt das dann trotzdem?
Wird der Wiederholungstäter Monat direkt mit verrechnet also 2 Monate?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
shortie
Beitrag 15.08.2019, 06:10
Beitrag #2


Mitglied
****

Gruppe: Members
Beiträge: 209
Beigetreten: 13.07.2014
Mitglieds-Nr.: 73184



Die 4-Monats-Frist gewährt man grundsätzlich nur "Ersttätern" von Fahrverboten.
Bei deiner ersten Fahrt warst du zwar über 25 km/h zu schnell (das ist die Grenze bei zwei solcher Verstöße innerhalb eines Jahres), aber eben ohne Fahrverbot.
Jetzt bist du über 31 km/h igo zu schnell gewesen und allein dafür gibts ein Regelfahrverbot.
Wenn das dein erstes Fahrverbot ist, wird man dir diese 4-Monats-Frist einräumen.
steht alles hier:
§ 25 StVG

Go to the top of the page
 
+Quote Post
xtommmik
Beitrag 15.08.2019, 06:28
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 14.08.2019
Mitglieds-Nr.: 85656



Danke, das ich den Zeitraum wählen kann beruhigt mich.

Den Gesetzestext hab ich schon gelesen werde aber nicht wirklich schlau daraus.

Wird es nun 1 Monat oder 2 Monate?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Kai R.
Beitrag 15.08.2019, 08:45
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 23586
Beigetreten: 21.09.2007
Wohnort: NRW
Mitglieds-Nr.: 36827



ein Monat


--------------------
Grüße

Kai
Go to the top of the page
 
+Quote Post
auchdasnoch
Beitrag 15.08.2019, 10:46
Beitrag #5


Mitglied
******

Gruppe: Members
Beiträge: 964
Beigetreten: 01.02.2014
Mitglieds-Nr.: 71411



Dass es “nur“ ein Monat sein mag wohl richtig sein. Aber wie begründet sich das (Rechtsgrundlage)? Von der Logik her müssten es doch 2 Monate sein. think.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tomcraft
Beitrag 15.08.2019, 19:14
Beitrag #6


Mitglied
*******

Gruppe: Foren-Insider
Beiträge: 4730
Beigetreten: 16.05.2006
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 19410



Dann begründe DU das doch mal bitte
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24.08.2019 - 14:17