... Forum Straßenverkehr - der Verkehrstalk im Web

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
> Drogen im Auto - Wer haftet
heinrich4
Beitrag 19.08.2013, 11:56
Beitrag #1


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 19.08.2013
Mitglieds-Nr.: 69649



    
 
Guten Tag,

ich habe eine Frage zur Straßenverkehrsordnung und dem Mitführen von Drogen. Inbesondere mit möglichen Folgen für den Führer des Fahrzeugs.

Nehmen wir folgendes an:

Ein Gruppe fährt in einem PKW über das Wochenende zu einem Festival. Im Auto wird neben Zelten, Schlafsäcken und Klappstühlen auch MDMA transportiert, was im Laufe des Wochenendes gänzlich konsumiert werden soll. Der Führer des Fahrzeugs (ich) verzichtet hingegen. Er hat noch nicht und wird auch nicht kosumieren.

Mache ich mich als Führer des Fahrzeugs strafbar? Wenn ja in wie weit und auf welcher Grundlage?

Eine Suche nach Hinweisen, war bis jetzt erfolglos.

PS.: Keiner der Insassen ist Eigentümer des Fahrzeugs.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Bleistiftspitzer
Beitrag 19.08.2013, 12:02
Beitrag #2


Mitglied
******

Gruppe: Banned
Beiträge: 853
Beigetreten: 05.11.2012
Mitglieds-Nr.: 66166



Zitat (heinrich4 @ 19.08.2013, 12:56) *
Mache ich mich als Führer des Fahrzeugs strafbar?

allenfalls, dann, wenn dir bekannt ist, dass das Auto verwendet wird um Rauschgift zu transportieren. Bedeutet:
Hat einer der Fahrgäste das Zeug in seinen Rucksack gepackt und du weißt davon nichts, dann kann man dich nicht dafür bestrafen
Go to the top of the page
 
+Quote Post
heinrich4
Beitrag 19.08.2013, 12:08
Beitrag #3


Neuling


Gruppe: Neuling
Beiträge: 2
Beigetreten: 19.08.2013
Mitglieds-Nr.: 69649



Es würde mir sehr schwer fallen, dies zu beweisen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Andreas
Beitrag 19.08.2013, 12:21
Beitrag #4


Mitglied
********

Gruppe: Globaler Moderator
Beiträge: 25681
Beigetreten: 13.09.2003
Wohnort: Franken
Mitglieds-Nr.: 12



Du mußt nichts beweisen, es muss dir das Gegenteil bewiesen werden.

Ich würde das Risiko trotzdem nicht eingehen.


--------------------
Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft (Emil Zatopek)
Wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon (Emil Zatopek)
>>UNICEF - Running for Children<<
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 19.08.2013, 21:50
Beitrag #5


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1857
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Zitat (heinrich4 @ 19.08.2013, 12:56) *
ich habe eine Frage zur Straßenverkehrsordnung und dem Mitführen von Drogen.


Dieser Zusammenhang wird in §22 Absatz 1 abschließend geregelt.


(Edit meint: Zusammenhang schreibt man mit nur einem 's')
Go to the top of the page
 
+Quote Post
nachteule
Beitrag 20.08.2013, 18:24
Beitrag #6


Mitglied
********

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 18574
Beigetreten: 05.07.2007
Mitglieds-Nr.: 33782



Hallo, Heinrich4,

herzlich willkommen im Verkehrsportal.

Wenn eindeutig nachweisbar ist, wem die Drogen gehören und dass Du damit nichts zu tun hast, dass Deine Freunde diese dabei haben, kann Dir m. E. nichts passieren.

Sind die Drogen niemandem zuzuordnen, wird gegen alle Insassen des Fahrzeugs ein Verfahren wegen Verstoß gg. §§ 29, 30 BtMG (Verdacht des gemeinschaftlichen Besitzes) eingeleitet.

Wie das Ganze dann ausgeht, ist eine andere Frage.

Hallo, Hk_do?

§ 22 ???? think.gif

Viele Grüße,

Nachteule



--------------------
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

Go to the top of the page
 
+Quote Post
hk_do
Beitrag 20.08.2013, 19:07
Beitrag #7


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 1857
Beigetreten: 28.09.2012
Wohnort: Dortmund
Mitglieds-Nr.: 65729



Zitat (nachteule @ 20.08.2013, 19:24) *
Hallo, Hk_do?

§ 22 ???? think.gif


Ja.

Der TE bezog sich ja ausdrücklich auf die StVO.

So direkt fällt mir da kein anderer § ein, der einschlägig sein könnte.

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Arthur Dent
Beitrag 20.08.2013, 20:19
Beitrag #8


Mitglied
*******

Gruppe: Members 1000+
Beiträge: 4657
Beigetreten: 20.04.2004
Mitglieds-Nr.: 2885



Zitat (hk_do @ 20.08.2013, 19:07) *
So direkt fällt mir da kein anderer § ein, der einschlägig sein könnte.

Also, solange die Drogen ordentlich festgezurrt sind, kann nix passieren...


--------------------
10 Gebote des sicheren Radfahrens

"Die oft flächendeckende Überziehung von ganzen Stadtvierteln mit markierten [Rad-] Wegen erscheint unter stadtgestalterischen Aspekten als bedenklich" - Bundesanstalt für den Straßenverkehr in "Verkehrssichere Anlage und Gestaltung von Radwegen"; ISBN 3-89429-384-5
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 01.11.2014 - 13:52